PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Marderbisse



anis
07.07.2011, 15:59
Hallo!

Hat hier jemand Erfahrung mit Marderbissen? Also wie die aussehen? Meine Katze kommt immer mal wieder mit Wunden nach Hause die nicht nach Katzenbissen aussen. Sondern da fehlt einfach ein Stück Haut, wie raus getrennt, kreisrund. Kein tiefes Loch wie von einem Katzenzahn. :?:

Würde mich interessieren. Schlimm ist es nicht, trotzdem...

lg
Anis

lammi88
07.07.2011, 16:07
Bisse haben immer einen Gegenbiß. Kreisrund....wie groß im Durchmesser??? Bei uns waren mal Kiddies mit Luftgewehren unterwegs - die Katzen hatten ca. 8mm Löcher - kreisrund - im Fell :mad:

anis
07.07.2011, 18:48
Hallo!

So etwa 5 bis 10 mm im Durchmesser. Luftgewehre sind es sicher nicht, zumal die kaum den unteren Bauch treffen würden.

lg
Anis

enju
08.07.2011, 09:31
Morgen,

die Freigängerkatze meiner Eltern ist mal mit solchen Bissen am Schwanzansatz heimgekommen, wir nahmen an, dass es ein Kampf mit einem Marder gewesen ist, weil wir welche in der Nähe gesehen hatten. Die Wunden waren auch kreisrund.

Die Bisswunden haben sich extrem entzündet, es war wirklich schlimm, weil die Wunden eigentlich erst oberflächlich verheilt waren und nach ca. zwei Wochen sind die dann wieder aufgebrochen, beide waren voller Eiter und sie hatte Schmerzen. Die TÄ hat ihr natürlich ein AB gespritzt und zu Hause hat mein Vater mehrfach am Tag die Wunden mit einer Spritze ausgewaschen, ich denke es war Kochsalzlösung, jedenfalls hat sie dabei furchtbar geschrien. Zum Glück sind die Wunden dann relativ schnell verheilt.
Danach ist das nicht mehr vorgekommen, wahrscheinlich hat sie sich von den Mardern ferngehalten.

:cu:

Pampashase
08.07.2011, 12:03
Morgen,

die Freigängerkatze meiner Eltern ist mal mit solchen Bissen am Schwanzansatz heimgekommen, wir nahmen an, dass es ein Kampf mit einem Marder gewesen ist, weil wir welche in der Nähe gesehen hatten. Die Wunden waren auch kreisrund.

Die Bisswunden haben sich extrem entzündet, es war wirklich schlimm, weil die Wunden eigentlich erst oberflächlich verheilt waren und nach ca. zwei Wochen sind die dann wieder aufgebrochen, beide waren voller Eiter und sie hatte Schmerzen. Die TÄ hat ihr natürlich ein AB gespritzt und zu Hause hat mein Vater mehrfach am Tag die Wunden mit einer Spritze ausgewaschen, ich denke es war Kochsalzlösung, jedenfalls hat sie dabei furchtbar geschrien. Zum Glück sind die Wunden dann relativ schnell verheilt.
Danach ist das nicht mehr vorgekommen, wahrscheinlich hat sie sich von den Mardern ferngehalten.

:cu:

Hallo Enju,:cu:

bist Du sicher, dass das Kochsalzlösung war? Wir haben seit 20 Jahren Freigänger und haben öfter mal Bissverletzungen. Unser Regenbogenkater Mikesch, der hat schon mal heftige Bissverletzungen gehabt. Aber wir haben
die Wunden nie mit Kochsalzlösung behandelt. Wir hatten vom TA Wasserstoffperoxyd mal mitbekommen, als Mikesch Eiterfisteln am Hals hatte.

LG Pampashase

enju
08.07.2011, 13:08
Hallo Enju,:cu:

bist Du sicher, dass das Kochsalzlösung war? Wir haben seit 20 Jahren Freigänger und haben öfter mal Bissverletzungen. Unser Regenbogenkater Mikesch, der hat schon mal heftige Bissverletzungen gehabt. Aber wir haben
die Wunden nie mit Kochsalzlösung behandelt. Wir hatten vom TA Wasserstoffperoxyd mal mitbekommen, als Mikesch Eiterfisteln am Hals hatte.

LG Pampashase

Hi Pampashase,

du hast recht, jetzt wo du es sagst fällts mir auch wieder ein:man:
das war Wasserstoffperoxid:)