PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lufenuron



UschiW
06.02.2003, 15:22
Hallo Ihr Lieben,

wie Ihr alles wisst, hat Sn. Wuschel einen schlimmen Hautpilz.
Er bekam jetzt vom TA Lufenuron ins Futter. Meine TÄ ist überzeugt davon und ich habe auch eine Studie gelesen, die sehr positiv ist.

Jezt bekomme ich aber alle möglichen Nachrichten, dass Lufenuron nur gegen Flöhe hilft. Meine TÄ sagt, sie hat mit diesem Mittel bei Pilzen sehr gute Erfahrungen gemacht.

Ich kann mich dunkel erinnern, hier schon einmal was im Forum drüber gelesen zu haben.

Kann mir jemand weiterhelfen ??

Liebe Grüsse
Uschi
und Frau Hendlmaier
und Sn. Wuschel

samtpfote5
06.02.2003, 15:44
Hi Uschi, guck mal hier:

http://www.maulkorbzwang.de/archive_news/10_02/151002_.htm

LG
heike

samtpfote5
06.02.2003, 15:45
http://www.vitalitys.ch/seiten07/gesund2.htm

admin
06.02.2003, 15:51
@Uschi
es ist völlig richtig, daß Hautpilz unter Einsatz von Lufenuron/Program (Novartis) sehr gut behandelt werden kann.

Bislang ist das Präparat jedoch nur zur Behandlung von Flöhen zugelassen, daher kann und darf die antimykotische Wirkung nicht beworben werden.
Diese war übrigens vor etwa 2 Jahren primär ein Zufallsbefund bei einigen schwer flohbefallenen Katzen, die zudem an Hautpilz erkrankt waren.
Inzwischen gibt es Studien zur Wirksamkeit, so daß die Zulassung sicherlich bald folgen wird.

Alles Gute für Sn. Wuschel ;)
dr. kirsten thorstensen
vet services manager

zooplus AG

UschiW
06.02.2003, 15:53
Hallo Ihr Lieben,

danke für die Antworten.

das ist genau die Studie, von der ich spreche. Aber ich habe jetzt mails, in denen der Hersteller, der im Beipackzettel nur von einer Wirkung gegen Flöhe spricht, keinen Kommentar zur Wirkung gegen Pilz abgibt. Auch handelt es sich dabei um die angeblich einzige Studie zu diesem Mittel.

Meine TÄ sagt halt, sie hat sehr gute Erfahrungen bei Pilz mit diesem Mittel. gemacht.

Na ja, der Sn. Wuschel hats ja bereits "verratzt". Und jetzt werde ich halt meinen "eigenen Erfahrungsbericht" liefern können. Nebenwirkungen sind ja angebl. keine zu erwarten,

Also schaun mer mal.

Danke nochmal

Liebe Grüsse
Uschi
und Frau Hendlmaier
und Sn. Wuschel (der jetzt auch noch Arzneimitteltester ist)

UschiW
06.02.2003, 15:55
Danke Frau Dr. Thorstensen,

der Beitrag hat sich anscheinend überschnitten.

Liebe Grüsse
Uschi
und Frau Hendlmaier
und Sn. Wuschel

Sandra1980
06.02.2003, 19:02
Hallo Uschi!

Vielleicht weisst Du ja, dass ich statt der Floehe nun diesen Pilz habe. Meine Tieraerztin in den USA hat mir Program gegeben, das den gleichen Wirkstoff enthaelt, wie Du geschrieben hast.
Und ich habe das Gefuehl, dass es jetzt schon hilft!
uebrigens steht auch hier noch nichts davon in der Packungsbeilage, aber jeder weiss es.
Hast Du Dich denn auch schon angesteckt? (Hab ich naemlich nach knapp zwei Wochen bei mir gemerkt...)
Habe da ne super Salbe, ie wesentlich besser hilft als das, was mein Freund in Deutschland verschrieben bekommen hat. (Der natuerlich zu allem Ueberfluss sich mit dem pilz angesteckt hatte, als er hier war, und jetzt ist der Pilz bei uns daheim!)
Ich kann ja mal nachsehen, was das fuer einen wirkstoff hatte, wenn es DIch interessiert!

Ansonsten weiss Renate auch sehr gut Bescheid darueber! (Siehe auch mein Beitrag mit den Viechern statt Floehen)

Viel Glueck,
Sandra

UschiW
06.02.2003, 21:02
Danke Sandra,

nein bis jetzt habe ich weder bei mir noch bei der Frau hendlmaier etwas bemerkt. Aber kann ja noch kommen.
Ich lauf jetzt halt immer mit der Sagrotan-Flasche rum und wasch mir halt dauern die Hände, aber ob das reicht ??

Aber ich bin natürlich für jede Info dankbar. Meine mail-addy steht im Profil.+

Liebe Grüsse
Uschi
und Frau Hendlmaier
und Sn. Wuschel