PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erleichterung!



Siri
05.02.2003, 18:36
Hallo Ihr Lieben,

hatte vor kurzem berichtet, dass mein Katerchen eine Blasenentzündung hat (letzten DO mit Not-TA und Spritze...) und habe heute erfahren, dass er mit großer Wahrscheinlichkeit KEINE Blasensteine hat! Da fiel mir erst mal ein Stein - nicht aus der Blase, aber vom Herzen. Jetzt muß er seine Tabletten noch bis nächste Woche nehmen, passt ihm nicht, muß aber sein. Dann wird noch mal eine Harnprobe genommen, um sicher zu sein, dass die Entzündung weg ist. Übrigens hat bei ihm die Methode "Plastikschnipsel im Kloo" funktioniert. Allerdings ist sein Urin sehr konzentriert, was aber unterschiedliche Ursachen haben kann (Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse, Herz etc.). Es wird dann noch ein Labor gemacht und wenn dabei auch alles o.k. ist, ev. noch ein Ultraschall, um "große" Blasensteine auszuschließen, da er doch recht wenig Urin produziert. Allerdings sollte er möglichst auf Nafu umgestellt werden. Tja, habt Ihr da Tips wie man das macht? Mein Kater ist 1. keine festen "Essenszeiten" gewöhnt und 2. eben nur RC Trockenfutter.

Danke für Tips und erleichterte Grüße

Siri und ein allmählich wieder genesender Kater

gerdax
05.02.2003, 19:01
ist Naßfutter wohl wirklich besser für ihn. Wird vielleicht schwierig, aber nutzt ja nix! Er muß ja wohl. Also wird er sich wohl oder übel dran gewöhnen müssen. :(

Zum Glück gibt´s ja einige Sorten zum Probieren. Feste Futterzeiten werden siche nicht das Problem Nr. 1 bleiben, wenn er erstmal morgens Appetit hat - höchstens für Dich, wenn er Dich dann immer früh weckt! :D

Aber schön, daß er doch nicht so krank ist. Blasensteine sind echt schmerzhaft und immer wieder Katheder einschieben, fände er sich nicht toll.

Jenni X
05.02.2003, 19:15
Hallo Siri,

was heisst denn 'mit grosser Wahrscheinlichkeit'? Wurde eine Sedimentuntersuchung gemacht?

Bei meinem Katerchen wurde auch erst 'nur' eine Blasenentzündung diagnostiziert und mit Antibiotika behandelt - nicht lange danach hatte er den ersten Harnröhrenverschluss und ich habe den Tierarzt gewechselt.

Lass das bitte unbedingt ganz genau testen, mit sowas ist nicht zu spassen.

Siri
05.02.2003, 21:25
Hallo Jenny,

mit Sedimentuntersuchung meinst Du Untersuchung auf Kristalle? Das wurde gemacht und es waren zwar Kongremente drin, aber die seien in keinster Weise identisch mit den "bekannten Blasensteinen". Da im Kloo auch Ablagerungen sind, ev. noch Streustaubreste, vermutet die TA, dass es sich darum handelt, aber deshalb soll ich nächste Woche noch mal Urin bringen. Außerdem eben Eiweiß im Urin, basisch sowie rote und weiße Blutkörperchen = alles Anzeichen für eine Entzündung.
Aber ich lass das auf keinen Fall "schleifen", wird alles genau abgeklärt nächste Woche.

Viele Grüße Siri

Jenni X
06.02.2003, 11:32
ja, genau, das meinte ich.

Ich hoffe, dass es bei Deinem wirklich 'nur' eine Blasenentzündung ist - drücke ganz fest die Daumen.