PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Krank ????



Bounty23
05.02.2003, 00:54
Hallo ,

ich hab da ein Problem . Ich habe 2 Katzen (Spike+Maja). Die beiden sind jetzt 4 Monate alt und kamen von einem Hof ,wo sie immer draußen waren , dementsprechend hatte ich alle Hände voll mit Katzenschnupfen und Ohrmilben zu tun . Mein TA sagt , das der Schnupfen sowie die Milben inzw. weg sind . Aber trotzdem kratzen sich die beiden immer wieder am Kopf (beide haben keine Flöhe) und außerdem niessen sie immer wieder . Hat jemand von Euch auch schon mal dieses Problem gehabt ????

Bin auf Hilfe angewiesen !!!

:confused: :D

UschiW
05.02.2003, 01:10
Hallo Steffy,

zuerst einmal herzlich willkommen im Club der Katzenverrückten.

Also das Kratzen am Kopf deutet nach wie vor auf Ohrmilben hin und das Niesen auf Schnupfen.

Ich würd den TA nochmal aufsuchen oder evtl. einen anderen.
Ohrmilben kann man ja noch recht leicht erkennen. Sieht aus, wie dunkles Ohrenschmalz.

Vielleicht weiss hier jemand noch mehr.

Liebe Grüsse erstmal
Uschi
und Frau Hendlmaier
und Sn. Wuschel

Spatz
08.02.2003, 00:53
Hallo Steffy,
Gegen Katzenschnupfen-Viren gibt's leider noch nichts, was sie nachhaltig bekämpft. Auch wenn Deine Katzen den Schnupfen überstanden haben, bleiben sie chronische Virusträger. In dieser Zeit kommen solche Niesanfälle häufig vor.
Was Die Ohrmilben betrifft: durch die Antiparasitika werden Eier und Jugendstadien der Milben nicht abgetötet. Am besten ist, die Behandlung über 3 Wochen fortzusetzen (5 Tage behandeln, 5 Tage Pause, 5 Tage behandeln usw.). In den Pausen schlüpfen neue Milben, die dann abgetötet werden.

Petra
08.02.2003, 01:11
Hallo,
willkommen im Forum.

Ich würde nocheinmal zum TA gehen und ihm die Anzeichen schildern. Vielleicht gehst Du zu einem anderen?

Vielleicht kann Dir hier jemand aus dem Forum einen Tierarzt Tipp geben..............

bluetonic
08.02.2003, 10:51
Hallo!
Mit den Thema "Niesen" haben wir schon lange zu kämpfen. Ich war deswegen schon dreimal beim TA - er hat viel versucht, es gab sogar Verdacht auf Asthma, was sich zum Glück nicht bestätigt hat. Vielleicht (Vermutung TA) liegt es daran, dass ihre Vorbesitzerin stark geraucht hat und sie deshalb Probleme mit der Lunge hat.
Sonst geht es ihr gut, und wir warten jetzt mal den Sommer ab - vielleicht ändert sich da was bzgl. trockener Heizungsluft!
Wenn jemand noch nen Tipp hat, dann wäre ich auch froh! Die Kleine hat schon 2 verschiedene Antibiotika bekommen, Cortsion und die Lunge wurde geröngt. Alles ohne Erfolg. Das nächste wäre (laut TA) ne Untersuchung mit so ner mini-Kamera in den Atmenwegen, was aber mit sehr viel Stress für die Katze verbunden ist.
Liebe Grüße,
Nina

Pandorah
08.02.2003, 12:52
Hm, wenn es wirklich an der trockenen Heizungsluft liegt, kannst du ja etwas dafür tun, dass sie feuchter wird. Wasserverdunster für die Heizkörper, Zimmerbrunnen, ein paar Grünpflanzen mehr (natürlich nicht gerade giftige ;) ). Inhalieren kann man ja mit Kätzchen schlecht, obwohl das (zumindest bei meiner kleinen Schwester) mit Salzwasser Wunder wirken kann.

Wheatenmummy39
08.02.2003, 20:01
Hallo,


mein Jamie auch im Alter von 4 Monaten von draussen reingeholt, brachte Katzenschnupfen mit und wurde auch vom Tierarzt dagegen behandelt. Er niest heute noch sehr oft, mittlerweile war ich schon ein paar Mal mit ihm deswegen beim Tierarzt aber dieser sagt das man dagegen nichts tun kann. Es bleibt eine Empfindlichkeit bestehen. Allerdings ist das Niesen von Jamie nicht als krank zu bezeichnen er strotzt nämlich vor Gesundheit. Gegen die Augenentzündung die auch zurück blieb bekommt er dann Terracortil. Diese Augenentzündung tritt so ca alle 3 Monate auf.



Sei lieb gegrüsst



Anja und die 3 Fellmonster