PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dosierung Phosphatbinder ?



Puschlmietze
10.05.2011, 07:39
Hallo,

ich hatte bereits in anderen CNI Threads nachgeschaut, aber leider nicht die Antwort auf meine Frage gefunden.
Lt.Tanyas Seite müsste ich Mausi von dem Phosphatbinder ( Aluminiumhydroxid ) 200 mg am Tag geben, aufgeteilt in 2-3 Mahlzeiten. Das macht knapp 67 mg pro Mahlzeit. Was ist aber, wenn nur eine Mahlzeit aus normalen Nafu besteht und die zwei anderen bereits Nierendiäten sind und somit nicht gebunden werden müssen ? Bekommt sie dann nur die 67 mg ? Ist die Futtermenge vollkommen egal ? Denn manche Katzen fressen 200 g auf einmal, manche ( wie Mausi ) nur 50 g pro Mahlzeit :?: Ich möchte ihr nicht zu wenig geben und auf keinen Fall zuviel. Ich fände es besser, wenn die Binder nach der Menge des Futters berechnet werden würden und nicht nach Körpergewicht. Sie frisst auch nicht alles auf, die anderen schleckern da manchmal mit. Natürlich achte ich darauf, das sie nicht zuviel davon fressen und auch normales Futter zu sich nehmen.
Kann mir da jemand weiterhelfen ? :bow: :bl:

absinth
10.05.2011, 18:17
Bist Du bei Yahoo in der Group für nierenkranke Katzen? Ich denke die können die am besten helfen. Ich persönlich würde den Phosphatbinder nach der Futtermenge berechnen, denn das Phosphat da drin soll er ja schließlich binden.

Renate W.
10.05.2011, 23:27
Hallo,



Lt.Tanyas Seite müsste ich Mausi von dem Phosphatbinder ( Aluminiumhydroxid ) 200 mg am Tag geben, aufgeteilt in 2-3Mahlzeiten. Das macht knapp 67 mg pro Mahlzeit. Was ist aber, wenn nur eine Mahlzeit aus normalen Nafu besteht und die zwei anderen bereits Nierendiäten sind und somit nicht gebunden werden müssen ?

Konkret kann ich dir zur Dosierung nichts sagen, da du den Phosphatwert und auch das Gewicht der Katze nicht geschrieben hast.
Also rein als Info :-*

Es ist nicht richtig, dass zur Nierendiät kein Phosphatbinder muss. Dies gilt nur dann, wenn Phosphor innerhalb der Referenz liegt, aber höher als mittig der Referenz liegt. Es kommt also auf die Höhe des Phosphatwertes an, ob bei Nierendiät Phosphatbinder beigemengt werden muss oder nicht. Liegt der Phosphatspiegel ein wenig über der Referenz, dann kommt auch zur Nierendiät AluHyd.


Bekommt sie dann nur die 67 mg ? Ist die Futtermenge vollkommen egal ? Denn manche Katzen fressen 200 g auf einmal, manche ( wie Mausi ) nur 50 g pro Mahlzeit :?

Die 2-3 Mahlzeiten sind darauf bezogen, dass man die Katze vielleicht aufgrund der Berufstätigkeit gar nicht öfter füttern kann.
Frisst die Katze 6 mal täglich, dann wird die Menge AluHyd auf diese sechs Mahlzeiten aufgeteilt.


Sie frisst auch nicht alles auf, die anderen schleckern da manchmal mit.

Der Phosphatbinder wird in die komplette Mahlzeit gegeben. Frisst sie nicht alles auf, dann ist das ok. Es muss ja "nur" jenes Phosphat gebunden werden, dass die Katze auch aufnimmt.

Sandy, soviel ich weiß bist du Mitglied in der NKL und hast dadurch auch Zugang zu den Dateien, wo du alles über AluHyd findest.

Ich hoffe, die Info hat dir weiter geholfen.
:cu:

Puschlmietze
11.05.2011, 09:05
Nein ich bin kein Mitglied.
Mausis Wert liegt bei 2,3 ( Referenz wäre bis 2,2 ) Auf Tanyas Seite steht bei diesem Wert eine Dosierung von 100 mg/kg KG ( Mausi wiegt 2 kg ) Man sollte einen Wert von ca.1,3 anstreben, was aber natürlich nicht immer geht und auf jeden Fall reagieren wenn er über 1,9 steigt. Mausis Wert war damals schon bei 1,9, bei den anderen lag er zwischen 1,1 und 1,3. Wenn ich Renal gebe, brauche ich keinen Binder, der Gehalt ist da schon sehr gering. Bei den anderen freiverkäuflichen Nierendiäten schon, das ist klar. Aber wenn ich ihr z.B. morgens und mittags Renal füttere und abends normales Nafu mit Binder, wieviel soll ich da reingeben ? Das war meine eigentliche Frage.

Kessi01
11.05.2011, 10:11
Sandy, ich sollte bei Adoria damals einen Pumpstoß Renal übers Futter geben und vermischen. Nach einiger Zeit haben sie nochmal Blut abgenommen, um zu sehen, ob das reicht. Dann hätte man die Menge anpassen können. :bl:

Puschlmietze
11.05.2011, 10:21
Hm ja, Mausis Werte werden auch nochmal überprüft. Ich denke das ich dann pro Mahlzeit um die 65 mg nehme. Nur beim Renal lasse ich es weg, da es eh sehr wenig Phosphat hat.
Trotzdem vielen Dank an Alle :bl:

Renate W.
12.05.2011, 10:09
Hallo Sandy,

zuerst mal entschuldige, habe dich scheinbar verwechselt, als ich behauptete, du bist Mitglied in der NKL. :bl:

Gleich mal der Link zu Helens Seite für alle:

http://www.felinecrf.info/phosphat.htm#binder_dosierung

Wenn der Phosphatspiegel - lt. Helens Seite - zwischen 1,9 und und 2,6 mmol/L liegt, dann ist die Dosierung von Aluminiumhydroxid "100 mg pro kg der Katze täglich, aufgeteilt auf zwei bis drei Mahlzeiten".

Mausi wiegt 2 kg, also 200 mg täglich. Wenn du diese 200 mg auf 3 Mahlzeiten aufteilst, dann kommst du pro Mahlzeit auf deine bereits errechneten 67 mg.

Da das AluHyd zu Verstopfung führen kann, lies dir bitte alles dazu auf Helens Seite durch, damit du vorbereitet bist, sollte es bei Mausi zu einer Verstopfung kommen.
:cu:

Puschlmietze
13.05.2011, 12:29
Vielen Dank :bl:

Ich habe mich entschlossen bei Mausi auch den Proteinanteil zu senken, den ihr Harnstoffwert ist sehr hoch, was auf die Proteinreiche Nahrung zurückzuführen ist ( hochwertiges Nafu wie Macs usw. ) Ich will versuchen ihn erstmal etwas zu senken, später kann sie ja auch ab und an normales Futter fressen. Bei einem Mehrkatzenhaushalt ist das nicht so einfach.
Morgens füttere ich die anderen vier mit normalem Nafu, Mausi bekommt Diätfutter. Wenn ich gehe, mische ich unter den Rest des normalem Nafu etwas Binder und lasse das stehen. Ich bin 8-9 Stunden ausser Haus und meine sind Häppchenesser, sie schaffen keine großen Portionen auf einmal. Wenn ich dann zu Hause bin, bekommen die anderen vier wieder Futter ohne Binder und Mausi ihre Diät. Da achte ich dann drauf, das nicht getauscht wird. Meine "gesunden" Katzen fressen also einmal am Tag Futter mit Binder und Mausi Futter mit höherem Protein. Das ist aber nicht ganz so schlimm, denn die restlichen Mahlzeiten sind ja Diät. Und da sie eh nur 2 kg wiegt, ist zuwenig Protein auch nichts. Die Menge des Binders ist auch nicht so hoch, denke das es den anderen nicht schadet ( zwei davon sind auch schon über 10 )

Puschlmietze
17.05.2011, 08:58
Kann mir noch jemand Futter empfehlen, welches einen niedrigen Phosphatgehalt hat, für gesunde und nierenkranke Katzen geeignet ist und man tagsüber stehen lassen könnte. Ich möchte den zwei jüngeren ( 3+4 ) doch nicht so oft Phosphatbinder geben und bei Luna hab ich etwas Angst wegen Verstopfung. Es geht nur um eine tägliche Menge von 200 g Futter, welches ich morgens hinstelle, damit sie tagsüber noch etwas haben. Die restlichen Mahlzeiten sind dann wieder getrennt, also Mausi Diät, die anderen normales Futter.
Das Porta 21 Huhn ist ganz gut, will ich aber auch nicht jeden Tag füttern.
Vielleicht noch Miamor Milde Mahlzeit ? Habt ihr noch Ideen ?