PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schallen oder nicht?



Carina1987
12.04.2011, 08:08
Hallo zusammen,

habe erfahren, dass der Bruder von unserem Joschi im März an HCM gestorben ist.
Jetzt bin ich am überlegen, ob ich Joschi vorsichtshalber auch schallen lassen soll. Er zeigt allerdings keine Auffälligkeiten in diese Hinsicht. Was meint ihr reagier ich da über? Und weiß jemand zufällig was das so kostet?

fressbienchen
12.04.2011, 08:09
ich würd es sicherheitshalber schallen lassen.
tut der Katze ja nicht weh und sicher ist sicher!

bine12
12.04.2011, 10:26
ich wüde vorsichtshalber schallen lassen

eine liste certifizierter kardiologen findest du hier http://www.collegium-cardiologicum.de/

Tuuli
12.04.2011, 10:39
Ich würde ihn auch schallen lassen.

Ich werde meine 4 Waldkatzen auch schallen lassen, obwohl ich von 3 den Stammbaum kenne und bei keinem HCM aufgetreten ist. Ist für mich einfach ein beruhigendes Gefühl.

Zuckerfee
12.04.2011, 10:58
In ein - zwei Jahren werde ich das auch bei Lily machen, da sie schon Mal hechelt
(natürlich erst nach längerem Spielen) und so klein und dünn ist... Sicher ist sicher!
Wenn es schon bei einem Bruder aufgetreten ist, könnte eine rechtzeitige Diagnose
vielleicht noch ein paar Jahre retten...
Kosten wären bei uns so um die 70 -100 Euro gewesen, ist aber auch eine recht teure
Klinik.

Carina1987
12.04.2011, 11:12
Ok, dann schein ich ja doch nicht überzureagieren. Muss mal sehen auf der Liste steht leider niemand aus unserer Nähe habe aber in Heppenheim eine Klinik die haben dort auch Kardiologen. Ich denke ich werde da dann mal anrufen und nachfragen.
Mein NG wird davon bestimmt nicht begeistert sein aber ich denke ich fühle mich dann besser. Und wenns dann umsonst war um so besser!
Danke euch

Tuuli
12.04.2011, 11:20
Ok, dann schein ich ja doch nicht überzureagieren. Muss mal sehen auf der Liste steht leider niemand aus unserer Nähe habe aber in Heppenheim eine Klinik die haben dort auch Kardiologen. Ich denke ich werde da dann mal anrufen und nachfragen.
Mein NG wird davon bestimmt nicht begeistert sein aber ich denke ich fühle mich dann besser. Und wenns dann umsonst war um so besser!
Danke euch

:?: Hofheim zu weit weg von euch? Die sind sehr gut, da werde ich auch hinfahren.

Carina1987
12.04.2011, 11:45
Hm. das wären über 50 km ich weiß nicht ob ich Joschi das antun soll :?:
Das mit dem Schallen müssten die in Heppenheim doch auch hinbekommen oder? Wenn dabei was rauskommen sollte wär ich dann natürlich schon bereit die 50 km zu fahren wenn die da so gut sind. Will ja auch nur das beste für meine Racker.

Tuuli
12.04.2011, 12:11
Hm. das wären über 50 km ich weiß nicht ob ich Joschi das antun soll :?:
Das mit dem Schallen müssten die in Heppenheim doch auch hinbekommen oder? Wenn dabei was rauskommen sollte wär ich dann natürlich schon bereit die 50 km zu fahren wenn die da so gut sind. Will ja auch nur das beste für meine Racker.

Hm, ich weiß nicht, ich lass es halt direkt da machen, für mich sinds so an die 100 km. Ich kenne Heppenheim nicht, kann ich leidr nix zu sagen.

absinth
12.04.2011, 21:43
Ich würde auf jeden Fall schallen, aber nicht nur das eine Mal, sondern wiederholt. HCM kann unterschiedlich stark auftreten und sich auch erst später zeigen.
Würde auch empfehlen zu einem, zertifizierten Kardiologen zu fahren. Der nächste wäre dann Dr. Deinert in Wiesloch, so weit ist das nicht von Heppenheim. Aber auch Hofheim wäre nicht weit. (Wir fahren 270km nach Duisburg obwohl die anderen beiden näher wären, aber wir züchten halt auch)

Carina1987
13.04.2011, 09:32
Ich würde auf jeden Fall schallen, aber nicht nur das eine Mal, sondern wiederholt. HCM kann unterschiedlich stark auftreten und sich auch erst später zeigen.
Würde auch empfehlen zu einem, zertifizierten Kardiologen zu fahren. Der nächste wäre dann Dr. Deinert in Wiesloch, so weit ist das nicht von Heppenheim. Aber auch Hofheim wäre nicht weit. (Wir fahren 270km nach Duisburg obwohl die anderen beiden näher wären, aber wir züchten halt auch)

In welchem Abstand sollte man das machen lassen? Er ist ja jetzt fast 2 Jahre.
Mit Charlie muss ich das dann auch machen lassen aber ich hab gehört dass das erst ab 1 Jahr sinnvoll ist?

doris970
13.04.2011, 10:27
Ich würde nach Hofheim gehen. Ohne Heppenheim zu kennen - zumindest hat es keinen Ruf als Kardiologie - muss man leider sagen, dass immer mehr Kliniken Herzschall anbieten, leider oft ohne das Wissen dazu zu haben. Das Problem ist, dass sich zwar niemand "Kardiologe" nennen darf, ohne die entsprechende Ausbildung gemacht zu haben (derzeit nur in München an der Uni möglich, die Prüfungen werden nach wie vor in den USA abgelegt), dass aber der Begriff "Kardiologische Klinik" oder auch einfach nur das Angebot des Herzschalls ohne Qualifizierung nicht geschützt oder strafbar sind. Jeder, dessen Bank oder Pappa das nötige Kleingeld herausrücken, kann Herzschalls anbieten - jederzeit. Es gibt für solche "Hobbykardiologen" lebenslang KEINERLEI Prüfung. Der der normale Tierhalter unterscheidet das leider nicht. Nicht selten werden gesunde Tiere so als "krank" diagnostiziert oder falsche Therapien/Medikamente vorgeschlagen. Wer es nicht glaubt, einfach mal eine Weile im Kardiologieforum der Uni München mitlesen.

Du kannst vorher aber auch das BNP (aus Blut) bestimmen lassen. Das ist preiswerter als ein Schall. Ist das BNP okay, kannst du sicher sein, dass kein Herzproblem vorliegt. Ist es im Graubereich erhöht, schallt man oder man bestimmt es in in sechs Monaten noch mal. Ist es deutlich erhöht, sollte gleich ein Schall folgen.

Viel Glück
Doris

Carina1987
13.04.2011, 10:39
Was ist ein BNP?
Und kann man das beim normalen Tierarzt machen lassen oder auch nur beim Spezialisten?

Carina1987
13.04.2011, 10:45
Hab noch mal auf der Seite von Heppenheim geschaut, die haben zwei Tierärztinen die in Ihrem Interessenbereich Kardiologie stehen haben. Die eine hat ihr Studium in Budapest und Gießen gemacht und die andere nur in Gießen. Sind beide allerdings noch nicht all zulang Tierarzt die eine erst seit 2009.

Katzenzahn
13.04.2011, 15:41
Hab noch mal auf der Seite von Heppenheim geschaut, die haben zwei Tierärztinen die in Ihrem Interessenbereich Kardiologie stehen haben. Die eine hat ihr Studium in Budapest und Gießen gemacht und die andere nur in Gießen. Sind beide allerdings noch nicht all zulang Tierarzt die eine erst seit 2009.

Das mit dem Studium in Budapest ist ein Trick, wenn man nicht gleich eine Zulassung für ein Studium in Deutschland bekommt. :D
Nach dem 1. Stud.jahr wechseln ist einfacher.

Wenn da zwei Leute sind, sollte man doch meinen, dass sie auch über schwierige Diagnosen austauschen. :?:

doris970
13.04.2011, 15:50
Die Begrifflichkeit "Interessenschwerpunkt xy" ist nicht geschützt, kann also von jedem jederzeit benutzt werden.
Budapest-Absolventen haben keinen guten Ruf, denn dort fangen oft die Leute an, die hier in D wegen des schlechten Notendurchschnitts keinen Studienplatz bekommen haben oder noch jahrelang warten müssten. In Budapest kann jeder studieren, er muss nur das nötige Kleingeld vom Papa mitbringen. Was das Semester derzeit kostet weiß ich nicht. Vor ca. acht Jahren waren es 6.000 Euro pro Semster! Nach dem Physikum (4.Semester) wechseln dann die meisten als Quereinsteiger nach D, da das Studium hier billiger (oder umsonst - je Bundesland) ist und der Unterricht in Budapest dann nur noch auf Englisch gehalten wird (vorher auch Deutsch). Bei Interesse hier mitlesen: http://foren4vet.de/forum/forumdisplay.php?203-Budapest

Aber ob Budapest oder Gießen: Wer erst 2009 fertig geworden ist, kann kein Kardiologe sein. Die Ausbildung hierzu dauert auch einige Jahre und ist nach meinem Wissen erst nach der Dissertation (die auch mind. drei Jahre dauert) möglich. Ich halte solche Angebote für höchst fragwürdig. In der Humanmedizin wäre so etwas undenkbar.

BNP - siehe hier: http://www.idexx.de/tiergesundheit/laboratory/probnp/
Theoretisch kann das jeder TA. Es ist nur eine ganz normale Blutabnahme nötig. Aber da die Proben speziell für den Versand zu behandeln sind, muss der betreffende TA die richtigen Versandgefäße vom Labor vorrätig haben. Und er sollte auch wissen, wie er die Proben handhaben muss. Die Blutentnahme sollte besser nicht am Sa oder vor Feiertagen erfolgen, oder die Probe muss extra eingefroren werden. Am besten du fragst, wer Erfahrungen damit hat - das also nicht zum ersten mal macht. Ob Klinik oder TA ist dabei völlig egal, denn es ist nicht schwer. Der betreffende TA sollte halt nur up to date sein, ein bisschen Interesse Interesse an zeitgemäßer Medizin zeigen.

LG Doris

Katzenmiez
13.04.2011, 15:52
muss man leider sagen, dass immer mehr Kliniken Herzschall anbieten, leider oft ohne das Wissen dazu zu haben.

Das sehe ich genauso.


Hab noch mal auf der Seite von Heppenheim geschaut, die haben zwei Tierärztinen die in Ihrem Interessenbereich Kardiologie stehen haben.

Interessieren kann man sich ja für vieles:rolleyes:. In unserer ortsansässigen Tierklinik ist das "Spezialgebiet" der Klinikleiterin auch Kardiologie. Sie ist auch in der "Fachgruppe Kardiologie" des Deutschen TÄ-Verbandes und hält Vorträge zum Thema Herzerkrankungen bei Kleintieren. Und trotzdem hat sie bei Othello (und bei einem Nachbarshund!) eine HCM und Klappenfehler diagnostiziert, obwohl das Herz völlig in Ordnung war, wie sich beim zertifizierten Kardiologen in Hannover schließlich zeigte.

absinth
13.04.2011, 20:45
Unser Kardiologe ist führend in Deutschland und sagte selbst, dass er häufiger durch Kollegen falsch positive als falsch negative geschallte Tiere auf dem Tisch hat.
Er macht den ganzen Tag nichts anderes und bei einem Seminar meinte ein anwesender TA, dass dieser Arzt in Sekunden sieht wonach andere 30 Minuten suchen müssen.
Das sind wirkliche Spezialisten und vorallem haben sie sehr sehr gute Schallköpfe, die andere einfach gar nicht haben (nur geben es die meisten nicht zu).

Würde den Kater mit dem HCM-Bruder jetzt sofort und dann im Abstand von einem Jahr wieder schallen lassen. Den anderen mit 2-3 und 5 Jahren. Dann kann man sich relativ sicher sein. Eine HCM entsteht normalerweise nicht von einen auf den anderen Tag, aber feine Veränderungen sieht eben nur jemand, der sich wirklich auskennt.

Homer + Lilli
13.04.2011, 20:58
Seh ich das richtig, das Joschi erst 1 Jahr und 9 Monate alt ist?

Dann würde ich auch sofort schallen lassen.
Wenn der Bruder in dem Alter an HCM verstorben ist, ist das arg früh.

Ist Charlie aus der gleichen Verpaarung?
Also gleicher Vater und gleiche Mutter, halt nur später?

Carina1987
14.04.2011, 08:47
BNP - siehe hier: http://www.idexx.de/tiergesundheit/laboratory/probnp/
Theoretisch kann das jeder TA. Es ist nur eine ganz normale Blutabnahme nötig. Aber da die Proben speziell für den Versand zu behandeln sind, muss der betreffende TA die richtigen Versandgefäße vom Labor vorrätig haben. Und er sollte auch wissen, wie er die Proben handhaben muss. Die Blutentnahme sollte besser nicht am Sa oder vor Feiertagen erfolgen, oder die Probe muss extra eingefroren werden. Am besten du fragst, wer Erfahrungen damit hat - das also nicht zum ersten mal macht. Ob Klinik oder TA ist dabei völlig egal, denn es ist nicht schwer. Der betreffende TA sollte halt nur up to date sein, ein bisschen Interesse Interesse an zeitgemäßer Medizin zeigen.

LG Doris

Danke für die Info werd ich mir gleich mal durchlesen.



Würde den Kater mit dem HCM-Bruder jetzt sofort und dann im Abstand von einem Jahr wieder schallen lassen. Den anderen mit 2-3 und 5 Jahren. Dann kann man sich relativ sicher sein. Eine HCM entsteht normalerweise nicht von einen auf den anderen Tag, aber feine Veränderungen sieht eben nur jemand, der sich wirklich auskennt.

Dir auch danke, werd ich aufjedenfall machen lassen.


Seh ich das richtig, das Joschi erst 1 Jahr und 9 Monate alt ist?

Dann würde ich auch sofort schallen lassen.
Wenn der Bruder in dem Alter an HCM verstorben ist, ist das arg früh.

Ist Charlie aus der gleichen Verpaarung?
Also gleicher Vater und gleiche Mutter, halt nur später?

Ja, du siehst das richtig. Joschi ist erst 1 Jahr und neun Monate. Ich fand das auch recht früh, daher hab ich auch überlegt, ob ich das machen lassen soll. Werd ich jetzt auf jedenfall tun.

Charlie ist Joschis Halbbruder. Also die Mama ist die selbe aber en anderer Papa. Jana, die Mama, wurde damals negativ geschallt. Weiß jetzt allerdings nicht ob das erst nach Joschis Wurf war oder schon vorher:?:. Meine Freundin hat erst nach Joschis Wurf angefangen mit Verein zu Züchten. Was soviel heißt wie, Joschi hat keine Papiere, auch sein Papa hatte wohl keine und Charlie hat welche. Charlie wird aufjedenfall mal voll der Riese :sporty: hat Joschi bereits fast eingeholt mit seinen neun Monaten. Er soll noch einmal als Deckkarter für meine Freundin fungieren bevor er kastriert wird. Allerding nur wenn er auch negativ geschallt ist das kann man ja ansonsten nicht verantworten. Ich denke deshalb werd ich ihn dann schon mit einem Jahr mal schallen lassen. Geplant ist nämlich, dass er dieses Jahr im Herbst oder Winter decken soll und nach der Info kann ich das sonst nicht verantworten.

Homer + Lilli
14.04.2011, 12:22
Charlie ist Joschis Halbbruder. Also die Mama ist die selbe aber en anderer Papa. Jana, die Mama, wurde damals negativ geschallt. Weiß jetzt allerdings nicht ob das erst nach Joschis Wurf war oder schon vorher:?:. Meine Freundin hat erst nach Joschis Wurf angefangen mit Verein zu Züchten. Was soviel heißt wie, Joschi hat keine Papiere, auch sein Papa hatte wohl keine und Charlie hat welche. Charlie wird aufjedenfall mal voll der Riese :sporty: hat Joschi bereits fast eingeholt mit seinen neun Monaten. Er soll noch einmal als Deckkarter für meine Freundin fungieren bevor er kastriert wird. Allerding nur wenn er auch negativ geschallt ist das kann man ja ansonsten nicht verantworten. Ich denke deshalb werd ich ihn dann schon mit einem Jahr mal schallen lassen. Geplant ist nämlich, dass er dieses Jahr im Herbst oder Winter decken soll und nach der Info kann ich das sonst nicht verantworten.

Also ich würde mich erkundigen, wie alt Mama und Papa sind und ob sie geschallt wurden und wenn ja wie oft, wann das letzte Mal.

Zu Deinem Charlie:
Ende des Jahres ist er dann anderthalb Jahre, richtig?
Ich weiß nicht wie das bei Züchtern gehandhabt wird, da wird sich absinth sicher noch melden.
Soweit ich mittlerweile informiert bin, entwickelt sich HCM meist erst nach dem 2. Lebensjahr. Der Bruder von Joschi ist da sicher die Ausnahme, daher würde ich Joschi wie gesagt jetzt schon schallen lassen.
Das würde aber auch bedeuten, das es keinen Sinn macht Charlie jetzt schon schallen zu lassen (es sei denn die Eltern sind nicht oder positiv geschallt).
Von daher würde ich ihn noch nicht decken lassen.

Homi ist das beste Beispiel:
Mittlerweile gute 3 Jahre alt. 3Mal geschallt. 2 mal alles Bestens. Beim letzten Schall anfangs des Jahres leider ein Befund. Er bekommt nun Tabletten und in einem Jahr müssen wir wieder hin.
Aber: Die Mutter ist nicht geschallt, der Vater unbekannt.
Tja, hätte ich mich vorher erkundigt......

Carina1987
14.04.2011, 14:13
Also, die Mama von Joschi und Charlie ist mindestens einmal negativ geschallt worden sie ist jetzt 3 Jahre alt. Beim Vater von Joschi weiß ichs nicht, würd aber mal von ausgehen das ers nicht wurde da keine Papiere. Der Papa von Charlie ist ein richtiger Zuchtkarter daher nehm ich an das er geschallt wurde. Müst ich mal gucken wo ich die Infos her bekomme.

Homer + Lilli
14.04.2011, 14:37
Also, die Mama von Joschi und Charlie ist mindestens einmal negativ geschallt worden sie ist jetzt 3 Jahre alt. Beim Vater von Joschi weiß ichs nicht, würd aber mal von ausgehen das ers nicht wurde da keine Papiere. Der Papa von Charlie ist ein richtiger Zuchtkarter daher nehm ich an das er geschallt wurde. Müst ich mal gucken wo ich die Infos her bekomme.

Mach das.
Denn längst nicht alle Züchter lassen schallen.
Die Mutter von Homi und Lilli ist auch ne echte Zuchtkatze und trotzdem nicht geschallt.:(

Tuuli
14.04.2011, 14:47
Die Züchter die Schallen vermerken es meist auf Ihrer Hompage. Das war für mich ein Kriterium nach der ich die Zucht von meinen Norwegern ausgesucht habe.

Carina1987
14.04.2011, 15:00
Leider kenn ich nur den Vornamen des Papas und nicht die Catery. Wenn ich den Stammbaum schon hätte wärs einfacher aber da Charlie noch nicht kastriert ist hab ich den noch nicht.

absinth
14.04.2011, 22:28
Äh? Der Stammbaum gehört zur Katze und muss mit ausgehändigt werden. Noch dreister find ichs ja, dass Du den Kater noch schön potent hälst für die Dame und nicht mal den Stammi kriegst. Sachen gibts... Ruf doch bitte an und lass Dir die Namen der Eltern und Großeltern geben. Wenn nicht klar ist, von welcher Seite die HCM kommt würde ich auch den Teufel tun den Kater so früh zur Zucht einzusetzen.

HCM ist tückisch, eben weil sie sich erst spät zeigt. Manchmal aber auch völlig verquer. Bei einer befreundeten Züchterin wurde ein Kater mit 3,5 Jahren positiv geschallt (beim 3. Schall!), seine Tochter war schon mit 8 Monaten auffällig im Schall. Der Kater hatte also 3 Würfe bis er auffällig war! Von daher lassen wir uns viel Zeit, grade bei Katern und wenn verwandte Tiere positiv wären würde ich das erst recht machen.

Zuckerfee
14.04.2011, 23:25
Ein Jahr reicht wirklich nicht aus, da sind auch schon mal 4-5 Jahre locker drin!
Ein negatives Ergebnis würde meiner Meinung nach nicht viel aussagen in dem Alter.
Hast du auch bedacht, dass der Kater dann eventuell anfängt zu markieren, und
vielleicht nie mehr damit aufhört?
Naja wünsche dir und den Katern viel Glück!

Carina1987
15.04.2011, 08:09
Äh? Der Stammbaum gehört zur Katze und muss mit ausgehändigt werden. Noch dreister find ichs ja, dass Du den Kater noch schön potent hälst für die Dame und nicht mal den Stammi kriegst. Sachen gibts... Ruf doch bitte an und lass Dir die Namen der Eltern und Großeltern geben. Wenn nicht klar ist, von welcher Seite die HCM kommt würde ich auch den Teufel tun den Kater so früh zur Zucht einzusetzen.

Gut, sie hat den Stammi nicht mitgegeben, da sie verhindern möchte das die Leute mit den Tieren die sie als Liebhabertier gekauft haben anfangen zu züchten. Wenn sie den Nachweis von der Kastra hat bekommt man den Stammi. Werd si noch mal fragen is ja ne Freundin von mir. Also wir sehen uns wöchentlich von daher dürfte das kein Problem darstellen. Sie sagt auch wenns Probleme gibt soll ich ihn kastrien lassen und so wies aussieht wird das wohl demnächst passieren wenn sich das Verhalten von Joschi wie im Tread Verhaltung und Erziehung beschrieben nicht ändern sollte. Es besteht nämlich die Vermutung das es mit der Potenz zusammen hängen könnte und wenn das wirklich so sein sollte = schnipp schnapp. Muss das noch mal bissi beobachten.

Carina1987
18.04.2011, 09:40
So, kleine Info.

Charlie wird jetzt kastriert. Am 26. kommt er unters Messer :D