PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Patellaluxation,Erfahrungen?



romeoundamy
02.04.2011, 12:22
Hallo liebe Foris:cu:,
heute geht es um unser Blaubärchen Romeo.Am letzten Freitag ist er morgens um 5 Uhr zu uns in Schlafzimmer gehumpelt gekommen.Er konnte das rechte Hinterbein nicht mehr aufsetzen.Wir haben ihn dann zu uns ins Bett geholt und er hat sich dann hingelegt und ausgestreckt und ließ sich auch ohne weiteres das Bein und die Pfote abtasten.Wir konnten aber nichts finden.Nachdem er eine Weile ganz entspannt bei uns gelegen hatte,stand er auf und ging ganz normal vom Bett und alles schien wieder in Ordnung.Wir haben ihn dann am Wochenende beobachtet,aber es sah wieder alles normal aus.Am Montag morgens um 5 Uhr wieder das gleiche Szenario.Wir waren dann nachnittags mit ihm bei unserem TA.Er hat dann das Bein und die Pfote abgetastet,konnte aber nichts finden.Er hat dann eine Spritze mit Schmerzmittel/Entzündungshemmer bekommen und ab Dienstag für zu Hause Metacam 1 mal täglich für eine Woche.Bis Mittwoch abends war dann Ruhe.Dann hatten wir die gleiche Situation gleich 2 mal hintereinander wieder,humpeln,seitlich hinlegen und strecken,aufstehen und alles ist gut.Donnerstag morgens wieder.Also Kater eingepackt und zum TA.Dort wieder abgetastet und mit Sedierung geröngt.Nichts!!!Er hat uns dann noch Flexivet Cat Tabletten mitgegeben.Die soll er jetzt erst mal für 30 Tage bekommen.Ich hab dann doch mal gegoogelt und bin auf Patellaluxation gestoßen und hab heute nochmal mit unserem TA telefoniert.Er sagte dann,es könne sein,aber im Röntgen ist keine dauerhafte Luxation zu erkennen.Wir behandeln jetzt erst mal mit Flexivet und warten ab.Der letzte Weg wäre dann ne OP.
Wir sind ja froh,das wir nun ungefähr wissen,was es sein kann und wo im schlimmsten Fall die Reise hingegeht,aber für mich ist das,was ich gelesen habe Horror für meinen Liebling.:0(:0(:0(
Hat damit jemand schon Erfahrungen gemacht?
Danke schon mal im vorraus!

romeoundamy
03.04.2011, 11:16
Hallo,
ich weiss,das ne Patellaluxation bei Katzen eher selten ist.Hat keiner schon mal Erfahrung damit gemacht???

Homer + Lilli
03.04.2011, 12:41
Doch, hier. Leider.

Schau mal hier:http://forum.zooplus.de/katzen-gesundheit-medizin/t-patellaluxation-op-71214.html

Wir haben uns gegen eine OP entschieden und ihr Grünlippmuschelextrakt gegeben, Muskelaufbau gemacht und kürzen regelmäßig die Krallen, damit sie nicht hängen bleibt.

Bis jetzt ist alles top.:tu:

Katzenzahn
03.04.2011, 12:44
Ich wusste doch, dass ich vor nicht zu langer Zeit von Patellaluxation gelesen hatte.
http://forum.zooplus.de/katzen-gesundheit-medizin/t-junger-maine-coon-kater-hat-lockere-kniescheibe-77856.html/?highlight=Patella
http://forum.zooplus.de/katzen-gesundheit-medizin/t-es-will-einfach-nicht-enden-charlie-mein-sorgenkind-78239.html/?highlight=Patella

Evtl. hilft dir das ein bissel weiter.:cu:

romeoundamy
06.04.2011, 12:02
Hallo ihr Lieben:cu:,
sorry,das ich mich jetzt erst melde.Die letzten Tage waren bei mir etwas stressig.Ich möchte mich erst mal für eure Antworten bedanken.:bl:Ich hab mir die Links auch sehr ausführlich durchgelesen.Als wir am letzten Donnerstag beim TA waren,haben wir doch das Flexivet Cat bekommen und da sind auch so Fischknorpel und Schalen von Krustentieren drin.Das soll er jetzt erst mal so kurenmäßig 6 Wochen bekommen.Wir geben auch 1 mal täglich noch immer das Metacam.Und was soll ich sagen:Er hat am Sonntag das letzte Mal kurz gehumpelt und ist gestern mal wieder kurz übermütig durch die Wohnung getobt.:wd::wd::wd:Wir hoffen nun,das es weiter bergauf geht und wir doch noch nicht an OP denken müssen.:cup:

Akashas
06.04.2011, 12:12
Huhu

Mein Dicker hatte das vor ein paar Jahren auch mal, die TA hat vermutet dass er wohl wo hängen geblieben is, aber was genau da jetzt schuld dran war, wissen wir bis heute nicht so wirklich.
Und wenn er humpelt und sich dann fallen lässt und die Beinchen nach hinten streckt, dann renkt er sich das wieder rein ;) das hat unser Timo auch immer gemacht..
Behandlung war die gleiche, Metacam erstmal ne Woche und dann auch so Muschelextrakttablettenzeugs, das ich ihm in etwa ein Monat unters Futter geschummelt habe ;) Eventuell kanns sein, dass es ein bisschen länger mit dem Abheilen braucht, also nicht verunsichern lassen, wenn er in einer Woche doch mal wieder ein bisschen humpelt, das wird bestimmt wieder gut abheilen :) Mein Dicker turnt und springt wieder wie ein Irrer durch die Wohnung und man merkt davon nixmehr ;)

Baldige Besserung :bl: