PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches TroFu fördert die Gesundheit



AlexaTheLady
24.03.2011, 22:38
Liebe Zooplusler :D
Das hier ist mein erste Beitrag und ich hoffe wirklich,dass Ihr mir helfen könnt!
Meine beiden Heiligen Birmis (1 1/2 Jahre alt) bekommen nur TroFu weil sie von jedem Nassfutter (zuletzt Porta21) Durchfall bekommen.
Jetzt füttere ich seit ca 6 Monaten Orijen und es ist alles ok-außer dass ich jetzt mal drüber gestolpert bin, dass Phosphor und Rohasche laut verschiedener Inet-Berichten viel zu hoch sind. Lange Rede,kurzer Sinn:
Welches Futter ist nun gut?Geldlich gesehen ist es mir egal ob es zu teuer ist, hauptsache meine Süssen bleiben fit und werden gaaaanz alt!!:tu:
Ich bin für jede Anregung,"Belehrung" und Tipp dankbar!!!!!

Es grüßt euch herzlich
die Lady

absinth
24.03.2011, 22:41
Kein Trofu fördert die Gesundheit. Tut mir leid, dass ich das so sagen muss.

AlexaTheLady
24.03.2011, 23:02
Das hat jetzt leider gar nicht geholfen...wenn NassFu immer Durchfall hervorruft-übrigens egal ob selber gekocht oder billiges oder teures NassFu-dann kann das auch nicht gesund sein!Wie gesagt, für Hilfe bin ich dankbar.
Hast du eine Idee?

AntonsMama
24.03.2011, 23:05
langsame umstellung, täglich nen minilöffelchen nassfutter unters trofu, menge langsam steigern, bis kaum noch trofu drin ist....
so sollte es keinen DF geben...
allerdings würde ich bei der umstellung auch bei einer marke und einer sorte bleiben, sonst überfordert es den darm...

meine wurden bei ankunft hier auch radikal von trofu auf nassfutter umgestellt und wir hatten lange mit DF zu kämpfen, das dauert, bis sich alles umstellt....
von porta bekommt theo auch DF, es kann auch an der fleischsorte liegen, oder am reis...dass sie Df haten....das müsste man testen, aber trofu ist generell eher ungesund....

AlexaTheLady
24.03.2011, 23:14
danke mama!also gibt es kein trofu was gut ist weil jeder sagt, lieber nassfu...warum sind alle so gegen trofu?find ich schade...

also du meinst ich soll jetzt jeden etwas porta21 unter das trofu mischen...ich werds ausprobieren!!!:-)

Katzenzahn
24.03.2011, 23:35
Meine Antwort auf deine Frage:
http://dubarfst.eu/produkte/kotelett.jpg

AlexaTheLady
24.03.2011, 23:47
da hast du sicherlich recht-aber wenn man so möchte,ist es nie artgerecht ein haustier zu haben...
auch wenn menschen fleischfutterer sind,ist es bewiesen, dass zu viel halt auch nicht gut ist.ich will hier keine grundsatzdiskussion über trofu vs nassfu, sondern ernstgemeinte hinweise auf trofu,welches dem tier gerecht wird oder meinetwegen auch eine mischkost...aber sicher keine belehrung was das einzig wahre ist:) so komm ich nämlich leider nicht weiter!

also weiß hier jemand vielleicht,was die richtwerte für die einzelnen bestandteile im futter sind oder wo ich die rausfinden kann?das wäre sehr lieb!!!

Conny87
25.03.2011, 00:23
.
auch wenn menschen fleischfutterer sind,ist es bewiesen, dass zu viel halt auch nicht gut ist.

So stimmt das nicht. Der Mensch ist ein Allesfresser und kein Fleischfresser. Katzen hingegen sind reine Fleischfresser im Gegensatz zum Menschen, daher ist das komplett anders. Mehr als 5-7% "Getreide" ist für die Katze schädlich. Daran gibt es nichts zu rütteln.

Hier:
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

Zitat:
Ich starte zuerst mit einem direkten Vergleich.
Es stehen sich gegenüber: eine Mausmahlzeit und eine "saftige" Portion Trockenfutter.



Mäuse (unsere natürliche Nahrung) bestehen aus:
70 % Wasser
14 % Protein (hochwertiges Eiweiß aus Fleisch)
10 % Fett
1 bis 2 % Kohlenhydrate
Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Ballaststoffe (Fell)
Unser Verdauungssystem ist auf diese Art Nahrung ausgerichtet und kann sie optimal verwerten.

Trockenfutter (im Labor kreiertes Kunstfutter) besteht aus:
30 bis 80 % Kohlenhydrate
27% Protein (minderwertiges Eiweiß aus pflanzlichen Inhaltsstoffen und tierischen Nebenerzeugnissen)
7-10 % Wasser
Fette (Herkunft und Qualität unbekannt)
Vitamine (synthetisch hergestellt und überdosiert)
Konservierungsmittel und viele andere chemische Zusätze
Wie Ihr bereits in dem Vergleich sehen könnt, entspricht Trockenfutter nicht im Geringsten unseren Nahrungsbedürfnissen. Es eignet sich höchstens als gelegentliche Leckerlis.

Zur Kompensation des Flüssigkeitsmangels wird der Harn stärker konzentriert, was zur Folge hat, dass die Blase wegen des geringen Harnvolumens weniger oft entleert wird. Da es in konzentriertem Harn leichter zur Ausfällung von Kristallen kommt, zusätzlich unterstützt durch den längeren Verbleib des Harns in der Blase, wird die Bildung von Struvit- oder Oxalatsteinen (Blasen- oder Nierensteine) begünstigt. In Studien hat herausgefunden, dass der Magnesiumgehalt im Futter in Verbindung mit einer geringen Harnmenge und einem alkalischen pH-Wert des Urins, der durch den hohen pflanzlichen Anteil im Futter entsteht, zu Struvitkristallen führt. Daher hat man den Magnesiumgehalt im Trockenfutter drastisch gesenkt, und so besteht eine dauerhafte Unterversorgung dieses wichtigen Mineralstoffes, die zu Mangelerscheinungen führen kann. Ferner versucht man nun mit entsprechenden Inhaltsstoffen im Futter den Urin anzusäuern, um den pH-Wert zu senken. Dies hat zur Folge, dass seit kurzem bei Katzen vermehrt auch Calciumoxalatsteine auftreten, die sich im sauren Milieu bilden. Struvit- wie auch Oxalatsteine kommen häufig vor; es gibt sogar immer öfter Katzen, die beide Formen hintereinander oder gleichzeitig entwickeln. Daraus resultierende Blasenentzündungen und Nierenerkrankungen treten ebenfalls gehäuft auf. Heutzutage geht man auf Grund von zahlreichen Studien davon aus, dass eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme und dementsprechend ein verringertes Harnvolumen die wichtigste Rolle bei der Entstehung von Harnwegs- und Nierenerkrankungen spielt.

Conny87
25.03.2011, 00:25
also weiß hier jemand vielleicht,was die richtwerte für die einzelnen bestandteile im futter sind oder wo ich die rausfinden kann?das wäre sehr lieb!!!

Bestandteil = Fleisch
Richtwerte = alles andere bis auf geringen Teil von Reis etc. nicht drinnen
Wo rausfinden? = Steht hinten auf der Verpackung drauf.

Orijen ist schonmal für Trockenfutter gut, immernoch zu wenig Fleisch, immernoch ungesund und kann auf Dauer zu schweren Schäden führen, aber für Trockenfutterverhältnisse mit das Beste. Wenn man von den anderen Schäden ausgehen kann, die durch TroFu-Fütterung kommen kann, sind ein erhöhter Phosphor-Gehalt und zuviel Rohasche dein geringstes Problem. Abgesehen davon hat jedes Trockenfutter einen erhöhten Rohasche gehalt, da nie so hochwertige bzw. Katzengerechte Produkte verarbeitet werden können wie bei Nassfutter.

Wenn du allerdings deine Tiere gesund ernähren willst und nichtr das Risiko eingen willst, dass sie irgendwann an schmerzenhaften Nierenerkrankungen erkranken/sterben, solltest du auf Nassfutter umstellen.

Und nochmal zum Verständnis, weil ich davon ausgehe, dass du den Link von mir nicht liest:
Trockenfutter ist Trocken. Eine Katze muss bei reine Trockenfutterfütterung über 1/2 Liter am Tag trinken, um den Wasserbedarf zu trinken, was keine Katze schafft. Dadurch ist es nicht gerade unwahrscheinlich das schwere Nierenprobleme folgen.
Trockenfutter kann durch das zusammenkleistern nicht genug Fleisch haben, folgen sind extreme Nieren-/Leberbelastung die zu Nierenproblemen führen können, dass ist selbst beim besten Trockenfutter so.
Es ist unnatürlich und die Katzen werden zum Trinken "genötigt", was von Natur aus eher nicht so vorgesehen ist.
Trockenfutter reinigt nicht die Zähne. Katzen haben im Gegensatz zum Menschen ein Scherengebiss und kauen nicht das Futter sondern reissen es, was anatomisch nicht anders funktioniert.

Du hast gesagt, welches TroFu die Gesundheit fördert und die Antwort darauf ist, dass das kein TroFu tut, da es immer, grundsätzlich die Gesundheit schädigt. Das war deine Frage und wir haben dir darauf geantwortet. Es ist schön, dass du dir so viele Sorgen um das Wohl deiner Katzen machst, aber dem wirst du mit TroFu nicht gerecht.

Zuckerfee
25.03.2011, 00:32
Sorry, aber von den Leuten hier im Forum, die wirklich Ahnung von Ernährung haben,
wirst du nichts Anderes hören, als dass es kein gutes, artgerechtes Trockenfutter gibt.
Menschen sind keine Fleischfresser, sondern Allesfresser. Daher auch das Allesfresser-
Gebiss. Und der Verdauungstrakt ist auch darauf ausgelegt, Energie ebenso aus
Kohlenhydraten wie aus Proteinen zu gewinnen. Essen wir zu viel Fleisch, dann übersäuert
der Körper. Langzeitfolgen könnten zum Beispiel Gicht sein.
Katzen hingegen sind reine Fleischfresser, daher ein Fleischfressergebiss und ein
besonders kurzer Darm, der darauf spezialisiert ist, hochwertige Fleischproteine
besonders schnell und gut zu verdauen. Nur 5% sollte aus sog. Ballaststoffen bestehen,
nichts anderes sind Reis und Co. für die Katze. Und sie kriegen genau wie der Mensch bei
reiner Fleischernährung ernsthafte Probleme, wenn ihre Nahrung plötzlich zum größten Teil
aus Ballaststoffen besteht. Kurzfristig und auch langfristig.

Eines möchte ich dir noch nahe legen: Wenn die Katzen von Nassfutter Durchfall
bekommen, dann kann dahinter auch ein schwerwiegendes körperliches Problem
wie eine Nahrungsmittelallergie liegen. Oftmals liegt es am Reis oder am Getreide.
Eben weil Katze das normalerweise nicht zu sich nimmt. Warum gibt es aber vom
Getreide im Trockenfutter keinen Durchfall? Weil das Trockenfutter sich im Magen
vollsaugt wie ein Schwamm. Der Darm kann da nicht gerade viel Feuchtigkeit raus holen.
Nicht mal doppelt so viel Wasser wie Trockenfutter reicht wirklich aus - Nierenprobleme
sind somit vorprogrammiert.
Wo soll denn da noch der Durchfall herkommen, das ist fast schon unmöglich.
Es sei denn die Katze trinkt wirklich unglaublich viel.

Füttere von Porta21 nur eine Sorte und nimm eine ohne Reis. Sehr viele Katzen
hier haben von Reis Durchfall. Wirklich hochwertige Futtersorten ohne Reis
bietet Macs.
Bei Porta21 wäre zum Beispiel Hühnchen mit Aloe ohne Reis. Thunfisch führt durch
den intensiven Geschmack schnell zur Mäkelei und die Katzen wollen nichts anderes
mehr. Vorsicht aber: Es ist außer in der Kittensorte zu wenig Fett in dem Futter,
zudem ist es Filetfutter und enthält somit keine Innereien. Katzen können ihre
benötigten Vitamine und Nährstoffe allerdings viel besser aus Innereien als aus
Vitaminpulverzusatz gewinnen. Fett kannst du zunächst mit Gänseschmalz
(ohne Zwiebeln) oder Butter ersetzen. 5% sollte schon drin sein.
Mischen würde ich Trockenfutter und Nassfutter nicht, denn es wird unterschiedlich
schnell verdaut. Du könntest es zu unterschiedlichen Mahlzeiten anbieten. Aber
dazu wird vielleicht auch jemand anderes ne Aussage machen.
Wenn Porta21 Hühnchen mit Aloe zum Beispiel zu 100% Nahrung ist und dann Durchfall
auftritt, wird es Zeit für einen Tierarztbesuch und anschließend für eine Ausschlussdiät.
Denn: Normal ist es nicht, dass Katzen von Fleisch Durchfall bekommen. Sie ernähren
sich dann in der Natur auch nicht von getrockneten Mäusen.
Oder anders: Wie würde es dir gefallen, ab jetzt nur noch getrocknete Burger und
getrocknete Nudelkekse mit Bolognese und Vitaminpillen zu schlucken? Das würde dir
nicht gefallen, auch wenn jemand dir dazu noch ein Riesenglas Wasser dazu gibt. Aber
auch wenn es dir durch jede Menge Lockstoffe schmecken würde: Wäre das denn gesund?

Eines noch zum Schluss: Die Hauskatze wird nun schon seit fast 10.000 Jahren
domestiziert. Ich weiß nicht, ob man da von einer "nicht artgerechten "Wohnungshaltung
sprechen kann, wenn man gesicherten Freigang (und sei es nur ein Balkon) bietet.

Akashas
25.03.2011, 08:15
Hier is das in etwa so als hättest du als schwerer Raucher in einem Anti-Raucher-Forum gefragt, welche Zigarettenmarke am besten schmeckt :D

Ne, aber jetzt mal Spaß bei Seite. Mich interessiert das ganz ehrlich auch. Die Frage is vielleicht ein bisschen falsch formuliert, weil wenn ich frage, "Welches Trofu fördert die Gesundheit?" Naja, das tut wohl keines so wirklich. Mir is das schon klar und ich hab auch die Links alle schon öfters gesehen, gelesen und die Argumente sind auch durchaus logisch und einleuchtend. Bei mir gibts Trockenfutter nur in kleinen Portionen als Leckerli im Spielball.

Dennoch stellen sich mir dazu immer noch 2 Fragen:

- Welches Trockenfutter is prinzipiell am besten?
Also ich mein rein von der Zusammensetzung... Oder is das wenn man nur ganz kleine Mengen füttert eigentlich nichtmehr relevant? weil ich würd meinen trotz geringer Menge dennoch gerne schon das geben, was auch von der Zusammensetzung her am idealsten ist.

- Warum wird Trockenfutter dennoch immer von Tierärzten empfohlen?
Ich les das echt total oft hier, und ja klar, jetz wird das erste Argument natürlich sein "Die sind von der Futterindustrie gekauft und provitieren auch davon, wenn sies verkaufen und empfehlen" .. Kann ich nachvollziehen.. aber dass das dann wirklich alle sagen? Zumindest kommts mir so vor als würde das echt JEDER TA mehr oder minder erzählen.. also das is ein Punkt der mich echt noch ein bisschen stutzig macht.. Hat da irgendwer nen Link für mich wo irgendein Ernährungswissenschaftler was dazu sagt oder mal ein TA selber sagt, dass es nicht gut is?

Ich hätte diese Fragen für mich persönlich halt gerne noch geklärt anstatt ein unangenehmes Gefühl zu haben, dass ich vielleicht doch noch irgendwas falsch mach, wisst ihr wie ich mein? :)

oska
25.03.2011, 08:26
Also, hier gibt es auch minimal Trofu als Wurf- oder Suchmaterial. Ich nehm immer die getreidefreien Sorten (Orijen, Arcana, Granatapet).

Hier wird oft gesagt, wenn man TroFu eh nur in homöopathischen Dosen gibt, ist es egal welches es ist. Ob du nun ein Dreamie oder ein anderes ungesundes Leckerchen gibst, da kannst du auch 2 Brocken TroFu geben.

Meine TÄ, die ich für sehr kompetent halte, hält gar nichts von TroFu. Sie sagt immer "TroFu ist wie Sahnetorte für uns, die kann man mal essen, aber bitte nicht als Hauptnahnrung jeden Tag.". Sie dreht einem bei einer Magen- Darmgeschichte auch kein Diät-Futter an, sondern sagt, gekochtes Hühnchen ist die beste Magen-Darmdiät.

Ryhinara
25.03.2011, 09:21
Ich kann meinen Vorrednerinnen in allen Punkten nur klar und deutlich zustimmen. ;)

Puschlmietze
25.03.2011, 10:14
- Welches Trockenfutter is prinzipiell am besten?
Also ich mein rein von der Zusammensetzung... Oder is das wenn man nur ganz kleine Mengen füttert eigentlich nichtmehr relevant? weil ich würd meinen trotz geringer Menge dennoch gerne schon das geben, was auch von der Zusammensetzung her am idealsten ist.



Meine bekommen Trofu nur als Leckerlie, zur Zeit in ihrem Futterturm. Da ist es fast Wurst, ob es ein gutes oder sehr Gutes ist. Nur Supermarkt-Trofu würde hier nicht landen. Es gab auch schon das RC Perser, einfach weil sie es total mochten. Jetzt gibt es das GranataPet, also Premium. Ich kaufe mir mal ne Milka ( pappsüss und nicht gerade Premium ) und dann wieder ne teure Lind Schoki. Was mir gerade schmeckt. So handhabe ich das auch mit dem Trofu. Was bringt mir das teuerste und "beste" Trofu, wenn sie noch nicht mal die paar Krümmel fressen die sie bekommen ? Dann lieber das zweitbeste, welches sie inhalieren :D Nur beim Nafu mache ich keine Kompromisse. Da geht nur Premium und hochwertig !

Zuckerfee
25.03.2011, 14:10
Sorry, aber sogar mein Tierarzt, der übrigens alle Futtermarken von Hills bis RC verkauft, sagt das nicht. Sie haben eine Ernährungsberaterin, die eben auszuweisen hat, viele Schulungen bei Royal Canin und Hills gemacht zu haben. Und das wird nicht so gemunkelt, das sagt sie sofort als Begrüßung.
Ich bin langsam am verzweifeln, keine Ahnung wie die Anderen das aushalten. Aber ständig immer wieder die selben Argumente zu bringen...
Also noch mal, bis vor wenigen Jahren war Tierernährung kein (Pflicht-)Bestandteil des tierärztlichen Studiums. Sieht aber blöd aus, wenn man als Tierarzt keine Ahnung von der Ernährung hat, und dann Patienten mit Ernährungsproblemen bekommt.
Aber gut, man kann sich weiterbilden und das sogar kostenlos! Es ist fast unmöglich, dieser sektenartigen typisch amerikanischen Überzeugung der Marken zu entgehen, wenn man ein Mal einen von diesen Workshops besucht hat. Ausgeklügelt bis ins letzte Detail und mit einer in sich schlüssigen Argumentationskette.
Es heißt immer: WENN ihre Katze genug trinkt, sehe ich kein Problem in der Trockenfutterernährung. Aber KEINER redet darüber wieviel denn genug ist.
Das folgende Zitat stammt von hier:
http://www.wer-weiss-was.de/faq192/entry2262.html

Eine neue Studie [Morris, James G. and Quinton R. Rogers. 1994. Assessment of the nutritional adequacy of pet foods through the life cycle. Journal of Nutrition 124:252OS-2534S] vergleicht ein bekanntes Dosenfutter mit dem marktführenden Trockenfutter, wobei beide mit “ausgewogener Ernährung” werben. Beim Dosenfutter wurde eine Verdaulichkeit von ca. 90% angegeben, beim Trockenfutter 80%. Der biologische Wert (also der Nutzwert für das Tier) des enthaltenen Proteins wurde für das Dosenfutter mit 70%, für das Trockenfutter mit 60% angegeben. Die effektive Verwertung (also die Menge des verbrauchten Futters in Relation zur aufgenommenen Menge) kann durch Multiplikation der Verdaulichkeit mit dem biologischen Wert errechnet werden. Das Ergebnis: 68% für Dosenfutter, 48% für Trockenfutter. Das bedeutet, dass eine Katze fast doppelt so viel Trockenfutter wie Dosenfutter aufnehmen müsste, um die gleiche effektiv verwertbare Menge an Nährstoffen zu erhalten. Die dabei entstehenden Abfallprodukte müssen aus dem Blut gefiltert werden, was den Nieren zusätzliche Arbeit bereitet. Dies könnte eine Erklärung für das häufige Auftreten von chronischer Niereninsuffizienz bei Katzen mittleren Alters sein.
Die genannte Studie ist hier: http://jn.nutrition.org/content/124/12_Suppl/2520S.full.pdf Bei Bedarf bitte ich gerne meine Übersetzungsdienste an. Habe vor einigen Monaten ja schon ein Mal ein Dokument zur Katzenernährung übersetzt.
Ich finde es übrigens sehr komisch, dass auf der Suche nach Studien zur Trockenfutterernährung bei Katzen 3 von 4 Volltexten nicht mehr verfügbar waren. Aber ich will hier keine Verschwörung vermuten.


liebe Grüße!

sj600
25.03.2011, 15:16
Muss gerade grinsen, denn ich denke auch, dass du hier keine Empfehlung für Trofu bekommen wirst.:D

Du sagst, dass man eigentlich gar kein Haustier halten sollte, wenn man mit der artgerechten Haltung argumentiert?
Stimmt schon, aber selbst bei Freigängern kann man nicht mehr von einer total artgerechten Haltung sprechen, denn auch die können sich nicht 100% von erlegten Tieren ernähren.
Aber das kann doch kein Grund sein, dass du jetzt deine Katzen mit einer Methode ernähren willst, die am weitesten entfernt ist von einer artgerechten Ernährung.

Überlege doch mal wie lange es schon Katzen gibt und wie kurz erst Trofu?
Sorry, wenn ich das so hart schreibe, aber Trofu wurde für die Faulheit der Dosis "erfunden"!;)

Achso, ich wüsste keine Erklärung dafür, dass eine Katze, bei dir sind es ja schon zwei, keine Sorte Nafu vertragen sollte.:p

Puschlmietze
25.03.2011, 18:26
Hier nochmal ein Link zum Thema "wieviel Wasser braucht die Katze". Das wissen die wenigsten http://pfotenhieb.wordpress.com/2008/07/29/wieviel-wasser-braucht-die-katze/

Drottning
25.03.2011, 19:24
Hier noch ein guter Link zum ach so gesundheitsfördernden Trofu: http://www.cuxkatzen.de/html/harnverlegung.html

AlexaTheLady
25.03.2011, 23:35
echt vielen dank dass ihr mir so nett-jedenfalls mehr oder weniger-geantwortet habt!und auch danke für das verständnis von dem einen oder anderen:-)
mh...also meine BEIDEN katzen bekommen durchfall von feuchtfutter-und wie gesagt egal,ob frisch selbst gemacht oder nicht.da die beiden regelmäßig beim ta sind,hoffe ich mal nicht,dass sie krank sind:-(
was für ein feuchtfutter füttert ihr?oder kocht ihr selber?
da bin ich jetzt mal wirklich gespannt und werde dann auch gleich los rennen und das nächste futter ausprobieren-wenn ich das noch nicht hatte.
denn entgegen manch einer "befürchtung" lese ich eure beiträge genau und freue mich wirklich über hilfe!ich will ja das es meinen beiden goldschätzen so gut wie möglich geht,wenn es in meiner kraft liegt :)

Also nochmal vielen dank an alle!!!

Katzenzahn
26.03.2011, 00:08
Falls es jemanden interssiert, wie das Bundesinstitut für Risikobewertung
Trockenfutter sieht:
http://www.bfr.bund.de/cm/343/trockenfutter_fuer_heimtiere_k ann_schimmelpilzgifte_enthalte n.pdf

Coonie2010
26.03.2011, 13:10
Welche Sorten hast Du denn schon alle ausprobiert? Und WIE hast Du sie ausprobiert?
Also hast Du über mehrere Tage/Wochen immer das Gleiche gefüttert?
Hast Du auch reisfreie Sorten ausprobiert?
Fütterst Du seit einem halben Jahr ausschließlich TroFu? Und davor?
Du schreibst die beiden sind 1,5 Jahre alt... halbes Jahr weg, waren sie dann 1 Jahr... und davor? Wann hast Du sie bekommen? Wie wurden sie bei der Züchterin gefüttert? Wann fing der Durchfall an?

Ich würde Dir empfehlen, dass Du Dir die Futterliste aus der Signatur von Drottning anschaust und Dir eine hochwertige Futtermarke aussuchst. Ich würde Macs Lamm empfehlen. Das ist sehr hochwertig, preislich im Rahmen und reisfrei.
Und dann wirklich ausschließlich das fütterst... Stell langsam um. Immer ein bißchen mehr NaFu unter das TroFu, bis Du vom TroFu ganz weg bist. Und dann konsequent nur das eine füttern, bis die Fellis sich umgewöhnen konnten. Das kann sehr lange dauern...

Unser Pepper bekam von Reis immer Durchfall... das hat sich mittlerweile aber geändert und solange er es nicht jeden Tag bekommt, verträgt er mittlerweile auch reishaltige Sorten. :)

AlexaTheLady
26.03.2011, 20:04
Welche Sorten hast Du denn schon alle ausprobiert? Und WIE hast Du sie ausprobiert?
Also hast Du über mehrere Tage/Wochen immer das Gleiche gefüttert?
Hast Du auch reisfreie Sorten ausprobiert?
Fütterst Du seit einem halben Jahr ausschließlich TroFu? Und davor?
Du schreibst die beiden sind 1,5 Jahre alt... halbes Jahr weg, waren sie dann 1 Jahr... und davor? Wann hast Du sie bekommen? Wie wurden sie bei der Züchterin gefüttert? Wann fing der Durchfall an?

viele fragen :-) also ich habe die katzen bekommen,da waren sie 14 wochen alt-bei der züchterin haben sie nur trofu bekommen (happycat u. rc).ich hab dann bis zu ihrem 1.lj nur rc kitten gefüttert.ja und dann hab ich nassfu probiert-erst porta21 geflügel alle 2 tage eine halbe dose pro cat--ging gut,dann hab ich porta 21 mit reis gleiche dosierung gefüttert.ging ca 2 monate gut und dann gings los--durchfall--nach einer neuen bestellung(dachte erst die rezeptur wurde vielleicht umgestellt!).dann hab ich für die katzen ab und an mitgekocht-also ein stück pute ohne alles-abgetupft dass auch möglichst wenig öl dran ist...bekommen die auch durchfall.wenn ich rührei mache und sie essen das oder etwas hüttenkäse/hartkäse passiert nix.also ich muss ja was falsch machen.shinycat hab ich auch nochmal ausprobiert.auch durchfall.naja und deshalb füttere ich z.Z. nur trofu(orijen)-ich behaupte mal,dass die beiden mietzen das gern essen...aber mit nassfu weiß ich wirklich nicht weiter!die fütterungsempfehlung von drottning(signatur) enthält meistens auch reis!!
ich weiß kein rat-will doch nur dass es meinen beiden gut geht und sie gaaaaanz alt werden!

Drottning
26.03.2011, 20:10
Na, da hast du aber extrem wenig ausprobiert, um sagen zu können, dass deine Katzen kein Nassfutter vertragen. Vermutlich hast du auch durcheinander gefüttert, also Trofu + Nassfutter.

Du hast mit Öl gekocht bzw. gebraten? Kein Wunder, davon bekämen meine auch Durchfall.

Ich würde an deiner Stelle mit EINER Sorte anfangen und die ein paar Tage am Stück füttern (und Trockenfutter ganz wegstellen). Der Kot wird auf jeden Fall durch das Nassfutter weicher. Es gibt auch in der Nassfutterliste gute Sorten, die ohne Reis sind. Z. B. gibt es reisfreie Sorten von Macs oder auch Granatapet.

AlexaTheLady
26.03.2011, 21:00
bei manchen klingt es wirklich immer wie ne verurteilung weil man das nicht so macht wie sie selber-find ich schade(so das wollte ich mal los werden!)

öl ist also gar nicht gut..ok,notiert.warum vertragen sie es dann beim rührei???
wo kann man denn am besten macs oder granatapet beziehen?wenn ich richtig geguckt habe,gibs das hier nicht.

übrigens fällt mir das noch was ein-hilft nassfu dann auch bei der "verdauung" von katzenhaaren?die kleine hat seitdem ich sie habe noch nie erbrochen...da mach ich mir ehrlich gesagt sorgen:-( und ja sie bekommen katzengras und thymian(wenig)

danke!!!:bl:

Coonie2010
26.03.2011, 21:45
Sandras Tieroase hat super Futtersorten... da bekommst Du auch das Macs. Ich würd erstmal nur Macs oder nur Granatapet bestellen. Empfehlen würde ich eben Macs Lamm als reisfreie Sorte.
Deine Katzis kennen also quasi gar kein NaFu. Porta ist ja ein Filetfutter (auf Dauer auch nicht uuunbedingt "die" Lösung) und ab und zu mal gekochtes Fleisch oder Ei.... :?:

Drottning empfiehlt das TroFu gleich ganz wegstellen... Und ich kann Dir nur sagen, dass sie wirklich richtig viel Ahnung hat. :tu::tu::tu: ICH an Deiner Stelle würde es so machen wie sie es sagt.... :wd:

Wenn Du das Gefühl hast, dass es Dir oder den Katzis so gar nicht gut geht... dann stell langsam um. Mit immer ein bißchen mehr NaFu und immer weniger TroFU... aber die komplett und sofort Variante mit Zähne zusammen und durch... ist eigentlich die bessere Methode um den Fellis gleich klarzumachen, dass nun ein "anderer" gesünderer Wind weht. :)

Und nö... mach Dir mal keine Sorgen... Die kommen mit ihren Haarballen schon klar. Egal ob TroFu oder NaFu... ;) Sei froh, dass die Betten und Teppiche bislang verschont wurden... :D

AlexaTheLady
26.03.2011, 21:53
danke dir-auf sandras bin ich gerade drauf...ich glaub das riesenproblem bin ich hab ich gerad mal festgestellt...wenn ich lese:herz,lunge,nebenerzeugnis s...da kommt mir gleich die galle hoch--ja ja jetzt bitte nicht den kommentar,dass ich es ja nicht esse.aber is jetzt mal ne ernstgemeinte frage:ist leber nicht ungesund weil die giftstoffe darin gefiltert und dadurch auch in hoher konzentration dort gefunden werden?(bedenk man,was die armen schlachttiere zum essen bekommen..)ok und jetzt hakt nicht auf mir rum,nur weil ich so denke und das hinterfrage-danke!!

Drottning
26.03.2011, 22:35
Also in der Natur fressen die Katzen was? Hühnerbrustfilet? Oder Rinderfilet? Nee, nicht wirklich. Sie fressen Maus - und zwar mit allem drum und dran. Oder Vogel, da bleibt dann ein bisschen mehr übrig. Von Küken fressen sie wieder alles. D. h. ein gutes Katzenfutter sollte unbedingt Innereien enthalten, allerdings in einem angemessenen Verhältnis. 50% Innereien wären z. B. viel zu viel. Aber so um die 30% - super! Und Leber nur in ganz geringem Anteil (ca. 5%) wegen des hohen Vitamin A-Gehalts. Ein reines Filetfutter sieht zwar toll aus - ist aber eben einfach nicht geeignet (ab und an als was Besonderes natürlich schon - meine bekommen Sonntags meist mal Filetfutter).

Noch was: Es macht nicht so wirklich Spaß, dir zu antworten, weil du ständig unterstellst, wir wollten dir was. Wir antworten gerne auf deine Fragen. Wenn du Antworten mit "auf dir herum Hacken" gleich setzt, könnten wir's auch einfach lassen. Weil: Dann kommt's eh nicht an.

Jeder von uns hat mal mit dem Füttern von Katzen angefangen - und die viele haben in der Anfangszeit viel falsch gemacht (ich z. B.). Einfach aus Unwissenheit. Aber man kann dazu lernen. Manche mussten erst Schlimmes erleben (Krankheit der Tiere) bis sie anfingen, Fragen zu stellen und nach Alternativen bzw. nach möglichst artgerechter Ernährung der Tiere Ausschau zu halten (wirklich artgerecht geht in Wohnungshaltung eher nicht).

Also - überleg's dir, ob du wirklich was wissen und dazu lernen möchtest. Und unterstelle nicht denen, die das Herkömmliche kritisch hinterfragen, dass sie dich verurteilen.

AlexaTheLady
26.03.2011, 23:11
ich kann es nicht leiden,nur weil man fragen stellt, dass man gesagt bekommt--aber das liest du ja eh nicht oder dann komms auch nicht an!
ich frage hier,weil ich nicht dumm sterben will und hoffentlich von eurem wissen profitieren kann-und zwar von jedem einzelnen...na mehr oder weniger!
aber is halt kein schönes gefühl,wie ein dummerchen behandelt zu werden...wie gesagt,wir sind alle dumm geboren :D
denn:es macht auch keine freude sowas zu lesen!

ich hoffe du stellst mir dein fachwissen jetzt überhaupt noch zur verfügung-weiß ja nicht wie du mit so einer wie mir umgehst ;-) und JA-das war ein scherz lol

wie sieht es denn mit grau aus?wenn es hier ein gutes futter gibt,möchte ich natürlich bei zooplus bestellen und die von euch genannten gibs hier leider nicht :-(
habt ihr euch euer wissen durch lesen angeeignet???
ich denke einfach zu viel,was den menschen schadet und übertragen das dann auf die katzen-dumme angewohnheit.
wenn man nafu füttert,muß man dann öfters eine entwurmung machen oder auf was anderes achten?


Also - überleg's dir, ob du wirklich was wissen und dazu lernen möchtest. Und unterstelle nicht denen, die das Herkömmliche kritisch hinterfragen, dass sie dich verurteilen.
dito-ich mache es nur andersrum und hinterfrage alles neue!
dazu is ein forum ja auch da:bow:

sj600
26.03.2011, 23:31
Himmel, was hast du für ein Fleisch für die Katzen genommen, von dem man das Öl abtupfen musste? War das eingelegt in Gewürzen und so?
Für die Katzen nimmst du nur ganz normales Fleisch ohne alles und das kannst du roh füttern oder du kochst es.
Und wieso gibst du ihnen Rührei?
Weder von Nafu, noch von Rohfleisch oder gekochtem Fleisch bekommen Katzen Würmer. Wo hast du das her?

Ich will jetzt hier absolut nicht schreiben was ich über Züchter denke, die nur Trofu füttern. Wahrscheinlich kann man dann auch nicht von dem Züchter erwarten, dass er dir ein Mindestmaß an Wissen über Katzen mitgegeben hat. Das finde ich einfach nur zum :-(0).

Grau ist ein absolut gutes Futter, allerdings ist es bei ZP auch am teuersten. Ich kaufe es bei Sandras Tieroase.
Zur guten Katzenernährung gehört ein gesundes Maß an Nebenerzeugnissen und die sind auch nicht schädlich. Jede Maus hat auch Innereien.

AlexaTheLady
26.03.2011, 23:44
lol-ich hab schon gemerkt dass ich nicht auf das katzenleben vorbereitet wurden bin...na hätte halt vielleicht nicht einfach dem züchter alles glauben sollen...schade eigentlich.

na ich hab garnz normales putenfilet genommen,einen kleinen tropfen öl in die pfanne und es dann gebraten-gewürze mag ich selber nicht.und ich dachte dann,dass öl bestimmt nicht so super ist und tupf es dann wieder ab--klingt auch in meinen ohren bescheuert ;-)
die bekommen alle 4/5 wochen mal rührei weil die es mögen-hab ich durch mundraub feststellen müssen und nun mach ich n bisschen für die mit.also die bekommen dann vielleicht zusammen 1/4 ei

das mit den würmern is auf meinem mist gewachsen!dachte einfach,bei (rohen)fleisch passiert das vielleicht ab und an oder so.bin in der beziehung ein überängstlicher mensch.ta ta-sind meine ersten katzen-das hätte jetzt bestimmt keiner gemerkt ;-P

hab gerad gesehen,dass grau alle mit reis sind...kann mir jemand netterweise ein nafu empfehlen,was supi ist und hier auch zubestellen ist:-)

wünsche euch schon mal ne gute nacht-und vergesst die zeitumstellung nicht :-)

Coonie2010
27.03.2011, 10:19
Guten Morgen! :)
Wieso muss das von hier sein...? Ist bei Sandra was falsch? Dann nimm den Futterplatz .de........ :)
Hier bekommst Du so gut wie nichts vernünftiges... ;)

Grau gibt es nämlich mittlerweile sehr wohl auch reisfrei. Allerdings eben nicht hier....
Und da stimmt auch das Ca/Ph Verhältnis nicht so wirklich.
Das Kittenfutter von Grau ist aber reisfrei.

ich bin und bleibe Macs Fan... :)

Elia
27.03.2011, 10:44
habt ihr euch euer wissen durch lesen angeeignet???
ich denke einfach zu viel,was den menschen schadet und übertragen das dann auf die katzen-dumme angewohnheit.


Hi,

ich denke, bei den meisten hier ist es eine Mischung aus beidem.

Bei mir war es so, daß ich anfangs dachte, Fertigfutter sei gut, und TroFu sei gut für die Zähne. Das stand in meinen Katzenbüchern (Plural! Und es waren nicht nur zwei! ;) ) und so sagte es mir auch mein Tierarzt. Und ich hatte keinen Grund, das zu hinterfragen, weil der TA ja mit den Krankheiten konfrontiert wird und wissen muß, was gut und was schlecht ist. Und die Bücher waren von großen Verlagen, die in anderen Bereichen sehr gute Bücher veröffentlicht hatten.
Tja, und dann hatte ich den zwölfwöchigen Fussel, der bei mir nach wenigen Tagen am ganzen Körper Ausschlag bekam. Diagnose: Flohstichallergie von den mitgebrachten Flöhen (Bauernhofkater). Als die Flöhe weg waren, war der Ausschlag (nässend und juckend, darunter Quaddeln) immer noch da. Also weitere Untersuchungen und das Ende vom Lied: Futtermittelallergie, und keiner wußte und weiß, auf welchen Bestandteil. Da gings dann los: Etiketten vergleichen, Angaben hinterfragen, über die "4% geschmacksgebende Sorte" stolpern... Irgendwann war ich dann bei Biofutter gelandet (50% NaFu und 50% TroFu (wegen der Zähne)). Mit fünf/sechs Jahren hatte Mio dann plötzlich chronische Blasenentzündungen, Struvit. Trotz Behandlung kam die BE alle paar Wochen wieder... TA-Wechsel, das gleiche Problem... Recherche im Internet lieferte: TroFu = super für Blasenentzündungen, wenn man sie behalten will. TA drauf angesprochen, warum sie mir TroFu verkauft, wenn das doch schlecht ist, Antwort: ja, aber das NaFu kann ja keiner bezahlen... :eek: super, aber den TA schon oder wie??? (btw: 0,35 Euro für 100g finde ich jetzt nicht unbezahlbar):mad: Weiter Recherche, dann Umstellung auf getreidefreies Naßfutter. Seitdem braucht Mio keine Tabletten mehr und hat keine einzige BE mehr bekommen.
Zwischendurch habe ich ziemlich oft geflucht, denn ich wollte doch bloß zwei Katzen halten und keine Doktorarbeit über deren Ernährung schreiben. Die vielen Informationen, die ich ansammeln konnte, haben mir aber auch bei meiner eigenen Ernährung sehr gut die Augen öffnen können: die Inhaltsangaben auch auf dem Menschenfutter sind ebenfalls Interpretationssache...

Das Ende vom Lied: meine Kater werden seit ein paar Jahren gebarft, weil mir schon schlecht wird, wenn ich an das ganze gruselige Zeug denke, das als Futter verkauft wird. Trocken ist schlecht, zuviele Innereien sind schlecht, zuwenige Innereien ist schlecht, zuviel pflanzliches ist schlecht... und meistens sind die Vitamine A, E und D überdosiert. Von Geschmacksverstärkern, Farbstoffen, Zucker (auch verstecktem), DL-Methionin etc. gar nicht erst zu reden...
Ich bestimme selbst, was bei uns im Napf landet, wieviele Innereien (und vor allem welche), wieviel Gemüse, welche Zusatzstoffe... :D
Einmal die Woche gibt es eine Dose, so als Abwechslung. Meistens Macs, Tigercat sensible oder eine reine Fischdose von.Schmusy.
Fussel und Mio werden im Mai acht und neun Jahre alt. Vor etwa vier Jahren haben wir "unseren" Weg gefunden.

Das ist jetzt ein ziemlich langer Text geworden, aber ich hoffe, er zeigt dir, daß auch andere mal dort waren, wo du dich gerade befindest. :bl:

rola
27.03.2011, 13:26
Du bist hier schon in guten Händen bei Drottning, Elia usw.

Was mir eben beim überlesen aufgefallen ist, Du hast Porta versucht und ShinyCat. Das waren sicherlich die Hühnchensorten, oder? Es wäre nicht so abwegig wenn Deine beiden kein Hühnchen (und die Pute evtl. auch) vertragen.

Versuch es also bitte mit einem guten Futter, ich kann Dir auch Macs sehr empfehlen. Nimm da erstmal die Lamm Sensitive, wurde Dir schon empfohlen.

:cu: Viel Glück

Zuckerfee
27.03.2011, 15:02
ich kann es nicht leiden,nur weil man fragen stellt, dass man gesagt bekommt--aber das liest du ja eh nicht oder dann komms auch nicht an!
ich frage hier,weil ich nicht dumm sterben will und hoffentlich von eurem wissen profitieren kann-und zwar von jedem einzelnen...na mehr oder weniger!

Wir kämpfen hier sehr oft mit Katzenbesitzern, die von Trockenfutter so maßlos überzeugt sind, dass viele hier gereizt oder ermüdet von dem Thema sind.
Viele zeigen sich auch leider überhaupt nicht einsichtig, nicht im Geringsten , es kommen die dümmsten Argumente und manchmal gar keine Antworten mehr.
Deine Antwort kam etwas verzögert, jemand anderes aus dem Forum hat auch noch mal in die Diskussion beigemischt, warum Trockenfutter so schlecht wäre, von dem man es anders erwartet hätte und deswegen ist das ganze ein bisschen hochgekocht.
Mindestens an drei anderen Stellen läuft parallel auch eine Diskussion über Trockenfutter. Und wir hängen in diesem Thema ziemlich emotional mit drin. Da wir auch mitkriegen, wie oft im Gesundheitsforum Threads für Kater und Katzen mit Blasenentzündung und Nierenproblemen oder auch Verdauungsproblemen eröffnet werden und am Ende füttern sie seit zig Jahren Trockenfutter. Glauben dem Tierarzt, wenn dieser einer nierenkranken Katze noch mehr Trockenfutter andreht. Und wie oft konnte eine Futterumstellung noch helfen. Aber manchmal eben auch nicht mehr.:0(

wenn ich lese:herz,lunge,nebenerzeugnis s...da kommt mir gleich die galle hoch
Ganz ruhig :) Ich hatte weiter oben schon mal geschrieben:



zudem ist es Filetfutter und enthält somit keine Innereien. Katzen können ihre
benötigten Vitamine und Nährstoffe allerdings viel besser aus Innereien als aus
Vitaminpulverzusatz gewinnen.
Oder anders: Wie würde es dir gefallen, ab jetzt nur noch getrocknete Burger und
getrocknete Nudelkekse mit Bolognese und Vitaminpillen zu schlucken? Das würde dir
nicht gefallen, auch wenn jemand dir dazu noch ein Riesenglas Wasser dazu gibt. Aber
auch wenn es dir durch jede Menge Lockstoffe schmecken würde: Wäre das denn gesund?
Übrigens enthält Orijen das altbekannte Glutamat-im-Deckmantel: Hefeextrakt.

absinth
27.03.2011, 15:28
Ich will jetzt hier absolut nicht schreiben was ich über Züchter denke, die nur Trofu füttern. Wahrscheinlich kann man dann auch nicht von dem Züchter erwarten, dass er dir ein Mindestmaß an Wissen über Katzen mitgegeben hat. Das finde ich einfach nur zum :-(0).



Vor 10 Jahren war Trofu noch das absolute Non-Plus-Ultra der Katzenfütterung und Nafu nur Schrott bei dem man das Wasser mitbezahlt. Da es damals in der Tat noch nicht so viele tolle Sorten gab und im Trofu tatsächlich noch mehr Fleisch enthalten war, war das damals sogar schlüssig. Und glaub mir, schon damals gabs Züchter, die mehr über Katen wussten als wir beide zusammen.
Leider sind ein paar Leute stehen geblieben, was die Fütterung betrifft - wie manche Tierärzte eben auch.

So, und zum Rest wurde ja schon alles gesagt :)

sj600
27.03.2011, 17:35
Vor 10 Jahren war Trofu noch das absolute Non-Plus-Ultra der Katzenfütterung und Nafu nur Schrott bei dem man das Wasser mitbezahlt. Da es damals in der Tat noch nicht so viele tolle Sorten gab und im Trofu tatsächlich noch mehr Fleisch enthalten war, war das damals sogar schlüssig. Und glaub mir, schon damals gabs Züchter, die mehr über Katen wussten als wir beide zusammen.
Leider sind ein paar Leute stehen geblieben, was die Fütterung betrifft - wie manche Tierärzte eben auch.

So, und zum Rest wurde ja schon alles gesagt :)

Nein, ich habe das jetzt auch nicht auf alle Züchter bezogen. Sicher sind nicht alle so, denn ich habe es ja besser erlebt.
Ich frage mich aber trotzdem, ob der Züchter nicht gemerkt hat, dass die TE so absolut kein Wissen über Katzen besitzt.
Ist ja erstmal kein Problem, keiner weiß sofort alles, aber will man denn nicht als Züchter, dass es den Fellflusen auch nach einem noch gut geht?

absinth
27.03.2011, 18:41
Natürlich will man das, aber ich muss sagen, man resigniert irgendwann. Die Leute tauchen bei uns so oft mit a) tollen Vorsätzen auf oder b) mit wenig Ahnung aber viiiiel Lernbereitschaft. (Alle anderen sortieren wir schon am Tele aus.)
Bis jetzt kam nach wenigen Wochen immer die Aussage, dass die Katzen dieses und jenes nicht mehr fräßen (bei uns fressen sie was es gibt) und oft auch nur noch Trofu wollen, dass es angeblich ja gar nicht geben sollte.
Wir hatten eine Katze die fraß bei uns niiiiieee Trofu, nicht einen Krümel aber nach 4 Wochen bei der neuen Besitzerin dann angeblich schon (die Marke mag ich gar nicht nennen, da wurds mir schlecht). In den Gesprächen zuvor wollte man natürlich barfen und sonst nur Dose... Ach, zum K....

Aber nein, auch nicht alle Käufer sind so. Aber die andere Seite hat die gleichen Probs, wie du merkst.

Drottning
27.03.2011, 18:44
Das glaub ich dir gerne... ich erinnere mich gerade wieder an das Drama mit Paulinchen vor zwei Jahren. Was verspricht man nicht alles... und dann wird genau das Gegenteil davon gemacht.

sj600
27.03.2011, 18:59
Hm, du hast schon recht. Man darf wirklich nicht von sich selbst ausgehen.
Was man selbst schafft, das müssen andere noch lange nicht schaffen.

Ich wollte mal eine Kollegin davon abbrigen ihrem Kater Fe... zu füttern, weil er ständig DF hat. Ich habe sie zum FN geschickt, um MiamorMM zu kaufen.
Am nächsten Tag war ich die Böse, weil der Kater das natürlich nicht gefressen hat und der Mann meinte, dass das ganze Haus nach MiamorMM stinkt. So viel dazu.:man:
Auch heute noch rennt sie ständig zum TA wegen DF, was soll´s! :floet::floet:

absinth
27.03.2011, 19:13
Komisch, bei was die Leute manchmal leidensfähig sind, nicht?
Ich finde den Geruch von Miamor MM sehr angenehm ;)

Unsere TÄ hatte aber auch mal den Fall, dass sie bei nem Kater den Durchfall einfach nicht wegbekam. Letzte Lösung: Uns angerufen, damit wir der Dame barfen beibringen...
War dann auch ein voller Erfolg. Aber die Leute müssen halt wollen!

sj600
27.03.2011, 19:24
Ich seh das auch so, aber wenn man eigentlich gar nicht will, dann hat man eben auch die seltsamsten Ausreden.:eek:
Ich weiß nicht wie Fe.. riecht, aber MiamorMM könnte man vom Geruch her fast selber essen.;)

AlexaTheLady
27.03.2011, 19:33
an dieser stelle an alle,die versucht haben,mir die augen zu öffnen.
ich denke fürs erste hab ich eure ansicht verstanden und werde mal das lamm ausprobieren:-) mal sehen was meine lieblinge dazu sagen.
über das barfen habe ich mal versucht was zu lesen und ich gebe ehrlich zu:das is nix für mich...ein einfaches stück fleisch würde ich noch für meine lieben zubereiten aber bei irgendwelchen herzen usw hörts auf-und das ist jetzt bitte kein grund,die gemüter hochzufahren:-) ich bewundere die leute die damit so super umgehen können-aber für mich ist es nix,rohe sachen zuzubereiten und mir dabei innereien anzusehen-das reicht mir manchmal bei einem normalen stück fleisch schon.:-(0) muss jetzt auch keiner verstehen ;-)

also ich verabschiede mich an dieser stelle und wünsche euch alles gute

Drottning
27.03.2011, 19:49
Aber die Leute müssen halt wollen!

So ist es. :tu:

Coonie2010
27.03.2011, 20:10
nee... :) Nix mit verabschieden! Bleib mal schön hier und berichte wie es läuft. :) Da kommen sicher noch einige Stolpersteine und Fragen. :hug:

AlexaTheLady
27.03.2011, 20:28
wie nix weg?lol na hast aber nett geschrieben!da werde ich natürlich gerne berichten!schreibst auch immer so nett,da bringt das auch richtig spaß:D

wünsch dir noch n schönen abend

Elia
27.03.2011, 20:48
Ähm, mein Beitrag sollte auch gar keine Laudatio für das Barfen sein. Ich dachte nur, es sei für dich vielleicht interessant, mal die ganze Fütterungsmethodenchronik (in Kurzfassung) eines Katzenfütterers und deren Ursachen zu erfahren. Aber da hab ich mich wohl geirrt :confused:

ICH wünschte, ich hätte mich nicht so sehr mit dem Fertigfutter befassen müssen...

AlexaTheLady
27.03.2011, 21:10
:D
ich hatte das auch nicht als laudatio empfunden!habe nur festgestellt,dass ich das nicht kann:-) ich fand deinen text sehr gut!aber ich bin zu zart besaitet dafür...ich könnte nie im leben-wie heißen die?diese küken-verfüttern...mir würde das herz dabei bluten!zum glück muss nicht jeder gleich sein!
ich werde mal morgen zu fressnapf fahren und schauen was die an futter da haben-vielleicht treff ich ja mal ins schwarze:wd:

Coonie2010
27.03.2011, 21:14
Schön, dass Du weiter berichtest!!! :) Dir auch einen schönen Abend und dann Morgen einen guten Einkauf im FN.

Ist Real Nature nicht FN? Ich steh da gerade auf dem Schlauch. Aber ich meine, dass das Real Nature von FN ist UND auch hochwertig. :)
Wenn ich mich jetzt völlig vertu bitte gleich mit Dosen nach mir schmeißen... :D

Elia
27.03.2011, 21:20
Ach so :D
Naja, man gewöhnt sich an fast alles, wenn man muß. ^^

Druck dir doch die Liste von Drottning aus, dann kannst du vergleichen. Aber die besten Sorten gibt es leider nur online. Ich glaube auch, daß es dort Real nature gibt.

Guck mal: http://www.fressnapf.de/shop/produkte/katze/fuettern/nassfutter

AlexaTheLady
27.03.2011, 21:21
na ICH beschmeiß dich sicherlich nicht;) real nature...ich guck morgen mal!mir wurde auch geflüstert dass select gold nicht schlecht sein soll...ich hab keine ahnung und werde etiketten vergleichen:)
wünsch dir ne gute nacht,bis dann:hug:

AlexaTheLady
27.03.2011, 21:26
danke für die fn-liste...und ihr sagt real nature soll ich nehmen wenn ich das richtig interpretiert habe...also dann aufi ;-)

absinth
27.03.2011, 21:26
Real Nature und Select Gold vom Fressnapf. Würde aber erstmal SG nehmen, da es sortenrein ist ;)

AlexaTheLady
27.03.2011, 21:35
danke sehr--werde ich machen!!!

Akashas
28.03.2011, 07:52
ein einfaches stück fleisch würde ich noch für meine lieben zubereiten aber bei irgendwelchen herzen usw hörts auf-und das ist jetzt bitte kein grund,die gemüter hochzufahren:-) ich bewundere die leute die damit so super umgehen können-aber für mich ist es nix,rohe sachen zuzubereiten und mir dabei innereien anzusehen-das reicht mir manchmal bei einem normalen stück fleisch schon.:-(0) muss jetzt auch keiner verstehen ;-)


Ach, das hab ich auch mal gesagt. Ich persönlich bin ich auch kein besonders großer Fan von Fleisch, bei mir gibts vielleicht 1-2mal die Woche was und da schon irgendwie fertig, weil ich auch nicht grade Fan vom rumschnibbeln und zerlegen und kA was noch allem bin ..
Und als ich zum erstenmal in den Supermarkt bin und gleich mal ne Packung Herzchen und Mägen mitgenommen hab.. besonders dolle fand ich die auch nicht :rolleyes: Ich würde aber dennoch mal empfehlen wenn die Umstellung auf Nassfutter geklappt hat .. ihnen mal sowas auf die Art mitzubringen. Es is nämlich beim erstenmal vielleicht noch ein bisschen ungut für dich, aber wenn du siehst wie sehr sich die Fellnasen über so ein Herzchen freuen und wie das stolz rumgetragen oder gefuttert wird.. also ich hab da immer meinen Spaß zuzuschaun und find das garnicht grausig oder so :)
Niemand sagt ja dass du gleich barfen musst oder ähnliches, aber den Katzen ab und an mal ne Freude machen mit ner Putenbrust oder Mägen und Herzen is doch ne feine Sache :) Gut für die Zähne isses auch wenn sie zB so nen Magen zum drauf rumkauen haben :) Mehr als dass dir nach einem Versuch dennoch so graust dass dus garnichtmehr füttern willst kann eigentlich nicht passieren .. und da kann man alternativ dennoch ab und zu einfach mal nen Hühnerflügel oder ne Hühnerbrust geben, müssen ja keine Innereien sein.. ;)

Und nein, Küken würd ich auch nicht unbedingt füttern wollen .. und auch so ein Brathuhn das quasi schon fertig is wo die Innereien in so einem Säckchen drin sind wenn mans kauft.. würd ich auch für mich persönlich immer noch nicht anfassen :D

bine12
09.04.2011, 15:04
Liebe Zooplusler :D
Das hier ist mein erste Beitrag und ich hoffe wirklich,dass Ihr mir helfen könnt!
Meine beiden Heiligen Birmis (1 1/2 Jahre alt) bekommen nur TroFu weil sie von jedem Nassfutter (zuletzt Porta21) Durchfall bekommen.
Jetzt füttere ich seit ca 6 Monaten Orijen und es ist alles ok-außer dass ich jetzt mal drüber gestolpert bin, dass Phosphor und Rohasche laut verschiedener Inet-Berichten viel zu hoch sind. Lange Rede,kurzer Sinn:
Welches Futter ist nun gut?Geldlich gesehen ist es mir egal ob es zu teuer ist, hauptsache meine Süssen bleiben fit und werden gaaaanz alt!!:tu:
Ich bin für jede Anregung,"Belehrung" und Tipp dankbar!!!!!

Es grüßt euch herzlich
die Lady



trockenfutter ist grundsätzlich schlecht, da es dem körper feuchtigkeit entzieht und somit zu balsen- und nierenerkrankungen kommen kann.

das deine bei dosenfutter erst mal durchfall bekommen ist vollkommen normal der verdauungstrakt ist nicht daran gewöhnt und muss sich erst umstellen.
versuche dosenfutter langsam einzuschleichen.

das allerbeste wäre barfen (rohfleischfütterung)

das-waschcafe
26.05.2011, 10:57
Also meine Katze frisst von klein auf nur Trockenfutter. Sie mag nichts anderes. Wir haben auch schon versucht, ihr was drunter zu mischen, aber da hungert sie lieber und jammert so lange bis sie wieder ihr Trockenfutter bekommt. Sie schnuppert zwar immer mal an dem Naßfutter bei unserem Kater oder dem Hund, aber sie frisst es nicht.
Dabei wechsel ich immer mal. Manchmal (eher selten) kaufe ich eine billige Packung aus dem Supermarkt. Meisten hole ich im Fressnapf Premium high, Whiskas, Perfect..... eigentlich alles. Hauptsache sie hat Abwechslung, sonst geht sie auch nicht mehr dran. Manchmal hole ich auch ein paar Dreamies und gebe ihr einige mit ins Trockenfutter. Sie ist mitlerweile 12 Jahre alt und war noch nie krank!!!
Mein Kater dagegen frisst alles, egal ob Trockenfutter, Naßfutter oder Fleisch. Hauptsache was im Bauch. Wir müssen sogar aufpassen, dass er nicht zu oft ans Hundefutter geht :D :D
Neulich wars lustig bei uns:
Unser Hund liebt alle Tier - Katzen Hasen, einfach alle. Wenn wir im Garten sind und der Nachbar ist da, dann holt er ein Häschen aus dem Stall und unser Hund gibt ihm ein Küsschen und dann ist Poldi glücklich :tu: :tu: :tu:
Am Montag hatte ich die Innerein von einem Hasen bekommen. Die wollte ich dem Hund zu Hause roh geben. Aber Poldi hat sie verschmäht und mich angeschaut: Meine Freunde esse ich nicht!!!!!
Also hat sich der Kater drüber her gemacht und die Innerein allein gefressen.

QueenNimue
10.11.2011, 16:06
also ich barfe auch, meine beiden Kater, meine Dame allerdings frisst nichts anderes als TroFu. Ich kanns leider nich ändern, nach dem 3. Tag hungern gab ich ihr dann ihr Trofu wieder und sie war seelig. Ab und zu schlabbert sie dann mal die Schalen aus von den Katern... aber mehr is leider nich drin. Und mit Dosen brauch ich garnich erst ankommen, da krieg ich einen Blick zugeworfen als wenn ich ihr Gift geben wolle.
Ich hab sie von meiner Bekannten, sie is Züchterin, und sie hat schon da kein Fleisch angerührt. Die Mama auch nich... nur in der Stillzeit hat sie das Fleisch gefressen.

Jedenfalls hab ich mit rumhacken auf Fleisch und Innereien nix zu tun, ich kauf alles fertig gewolft. Daheim wird es dann nur zubereitet, mit Möhren und noch Nassfutter, mit allen nötigen Vitaminen und Mineralien und natürlich die Fischöl-Kapseln nich zu vergessen (mmhhh.. wie ich danach den Geruch an den Fingern hasse). Dann werden die insgesamt 6kg in kleine Portionen eingefroren und täglich für die 3 Mahlzeiten aufgetaut.

Dazu gibt es manchmal Mäuse und Eintagsküken, die ich natürlich gefroren kaufe.

Ich kann nur sagen dass barfen dass Beste is, sei es für die Zähne, und auch für unsere Nase, denn Katzen a-a kann auch anders riechen ;)

Meines Erachtens sollte ein Mensch da seine "zarte Seite" beiseite stellen, denn es geht immerhin um die Gesundheit des Lieblings, und dafür wühl ich gerne das Fleisch durch, auch wenns eklig is.

Nachtschatten
16.12.2011, 23:30
Erstmal ein herzliches Hallo an alle:D

Ich glaub euch allen das mit dem Nassfutter,ist ja auch logisch;)
Aber ich muß jetzt was schreiben,da werdet ihr wahrscheinlich auch alle nur mit dem Kopf schütteln;)
Aber so ist es nun mal!!
Ich war mit meinen beiden kastrierten Katern(Perser mit Nase) beim TA und hab bei beiden ein großes Blutbild machen lassen,und hab Urin abgegeben!
Die beiden fressen jetzt seit 12 und 14 JNahren nur Trockenfutter:rolleyes:
Untersuchungsergebnisse:Beide Top Werte

Ich denke jedes Tier frißt und reagiert anders,genau wie jeder Mensch;)
Ich muß dazu sagen das sie nur Trockenfutter wie Orijen Acana Granata Pet usw bekommen!

Bitte vierteilt mich jetzt nicht:D:D:D

Katzerine
17.12.2011, 00:12
Hallo Nachtschatten :cu:

Niemand vierteilt dich hier ;)
Ich glaube dir auch, was du über deine Katzen geschrieben hast.
Hier hat aber auch niemand gesagt, dass reine TroFu-Fütterung auf jeden fall und immer zu Nieren- und Blasenproblemen führt...
Es geht ganz einfach darum, dass man damit ein erhöhtes Risiko dafür erzeugt, dass man bei Verzicht darauf eben entsprechend minimieren kann.
Ich freue mich ganz ehrlich für dich und deine Süßen, dass es ihnen gut geht und sich das erhöhte Risiko, mit dem sie leben, nicht niedergeschlagen hat. In vielen anderen Fällen tut es das leider.

Nachtschatten
17.12.2011, 01:45
Hallo Katzerine:)

Mal jemand der positiv antwortet,und einem nicht versucht was aufzudrücken,finde ich gut von Dir;)
Ja ich lasse die Untersuchungen von Blut und Urin einmal im Jahr machen,das ist meine Absicherung;)Kostet zwar einen Haufen Geld,aber das sind mir meine beiden Wert:DAber man kann es sich ja vorher zusammen sparen;)
Nein das stimmt wohl das das keiner gesagt hat,aber ich finde es generell nicht gut anderen Leuten seine Meinung aufzuzwingen,und Menschen zu verurteilen die Trockenfutter füttern;)
Jedes Tier ist anders,genau wie jeder Mensch,und das ist auch gut so:D
Ja das kann sein das man ein erhötes Risiko hat,aber ich kenne auch Katzen die mit Trockenfutter über 20 geworden sind,und dabei gesund waren;)
Ich sag immer der eine so der andere so;)
Ich rauche auch,obwohl ich weiß das ich davon krank werden könnte;) Und ich kenn Menschen die haben nie geraucht und sind an Lungenkrebs gestorben;)
Und ich finde auch seitdem die Futtermittelindustrie so enorm gewachsen ist,das man einen Dschungel aus Futtersorten hat,egal ob Nass oder Trockenfutter!:mad:
Der eine sagt das Futter wäre gut,der andere sagt wieder nein,was machen?
Ich finde viel lesen und testen:D;)

Dank Dir;)Hoffe deinen geht es auch gut?

Schmusi83
20.12.2011, 15:21
ich hoffe ich krieg jetzt keine oben drauf von dir, aber -auch wenn ich es gut finde das du regelmässig Untersuchen lässt und sie gesund sind- DU kannst selbst entscheiden ob du rauchst und deine Gesundheit gefährdest oder nicht.Deine Tiere können aber in diesem Fall nicht selbst entscheiden. Ich hab jetzt nicht vor dir was aufzudrücken es ist jetzt einfach nur meine Persönliche Meinung. Was denkst du wieviele Menschen das Risiko Rauchen kennen und trotzdem rauchen sie. Und dann wundern sie sich und erschrecken wenn die Diagnose Lungenkrebs kommt? Ich Rauche selbst, aber ich bin mir auch bewusst, das ich später nicht beim Arzt stehen kann und klagen kann "hätte ich doch bloss....?" dann ist es nämlich zu spät. Aber das war dann MEINE verantwortung für MICH. Und ich für meinen Teil will das später nicht über andere Lebewesen (in dem Fall meine Katzen) sagen müssen und schuld daran sein wenn sie doch einen Körperlichen Schaden bekommen haben.Wegen MEINER Schuld in dem falle? Mit diesen Vorwürfen könnte ich niemals leben. Ich hoffe du kriegst das jetzt nicht in den falschen Hals, ich wollt jetzt nur einfach meine Meinung zum allgemenen Thema äussern

Nachtschatten
20.12.2011, 22:16
Hallo Schmusi83:)

Nein warum solltest Du einen drauf kriegen?Ich akzeptiere jede Einstellung;)Ich sagte ja jeder Mensch ist anders:DWäre ja uch langweilig wenn wir alle die gleiche Meinung hätten;)
Siehst wir beiden reden jetzt im ruhigem und sachlichem Ton,so soll es doch auch sein,dann macht ein Forum doch auch Spaß;)
Ich mag es halt nur nicht,wenn ich hier lese,das manche Menschen hier klein gemacht werden,nur weil sie Trockenfutter füttern;)
Man kann alles in der Ruhe bereden hier,ist doch auch viel angenehmer;)
Meine fressen absolut kein Nassfutter,da kann ich versuchen was ich will;)Ich hab schon alles durch:rolleyes:Von Animonda,Almo Nature,Schesir,Porta21,Applaws und und und!
Das einzigste was sie fressen,ist ihr Trockenfutter eingeweicht mit frischem Tunfisch:rolleyes:
Ich kann jeden Tag Dosen auf machen,und das Trockenfutter zwei Wochen weg lassen,sie gehen nicht dran,grummel!
So Dickköpfe hatte ich auch noch nie:rolleyes:

Dank Dir für deine ehrliche höfliche und nette Antwort;):)

Schmusi83
21.12.2011, 20:14
hab ich das richtig verstanden das dus zwei Wochen lang mit Nafu versucht hast? Ohne Trofu zwischendurch und Ohne Erfolg? Sind sie da nicht verhungert?:?: Also jedenfalls find ichs gut das du jedes Jahr untersuchen lässt ob alles im grünen Bereich ist. Es gibt leider viel zu viele Tierhalter die sich ein Tier anschaffen das niemals eine Arztpraxis vin innen sieht :mad:

Kasimir11
21.12.2011, 22:19
heute hatte ich mit einer aus dem tierschutz kontakt.
sie nimmt tiere auf die nicht mehr zu hause bleiben können als abgegeben werden müssen etc.
da kamen wir auf futterkosten für die tiere hzu sprechen.
als ich sagte, ich gebe für meine katzen alleine über 100 euro an futter aus, hatte sie gestaunt sie gebe 300 euro im jahr für die katzen aus, trofu wäre aber sehr hochwertiges, es gibt nur hochwertiges nichts von wiskas und co.
nassfutter würde sie nie füttern und ist schädlicher, gibt zahnstein etc.
als ich ihr sagte, das nassfutter aber besser ist wegen den harnsteinen oder nierengries und so, da katzen fleischfresser sind und wenig trinken, schaute die erstaunt und meinte nur ja?
aber sie blieb dennoch beim standpunkt, wenn man eben weiß, welches trofu man füttern muss.
hm naja,. auch tierschützer denken mal so, leider:-(

Nachtschatten
21.12.2011, 22:50
Hallo Schmusi83;)

Ja genau zwei Wochen lang hab ich es probiert;)Nee sind se nicht,weil man macht ja dann nachts den rest im Napf vom Hund leer,grummel:mad:Da der Trocken und Nassfutter bekommt!Und Barfen werde ich den auch nicht,wenn er Fleisch bekommt,dann nur gekocht;)
Ich hab für die beiden dicken auch gekocht,wollten se auch nicht:rolleyes::rolleyes:Und nein es lag nicht an meinen Kochkünsten:D
Ja ich lasse alle immer durchchecken,auch den Hund!Und wenn man sich Tiere anschafft,sollte man vorher wissen,das es nicht nur Futterkosten gibt:)

Dank Dir:)

Ich muß dazu sagen,das meine auch viel trinken,sie haben mehrere Näpfe hier verteilt in der Wohnung,nur nicht direkt neben dem Futter;)Der Lieblingsnapf ist der des Hundes:D:D:D:D


Grüße

Schmusi83
25.12.2011, 14:45
heute hatte ich mit einer aus dem tierschutz kontakt.
sie nimmt tiere auf die nicht mehr zu hause bleiben können als abgegeben werden müssen etc.
da kamen wir auf futterkosten für die tiere hzu sprechen.
als ich sagte, ich gebe für meine katzen alleine über 100 euro an futter aus, hatte sie gestaunt sie gebe 300 euro im jahr für die katzen aus, trofu wäre aber sehr hochwertiges, es gibt nur hochwertiges nichts von wiskas und co.
nassfutter würde sie nie füttern und ist schädlicher, gibt zahnstein etc.
als ich ihr sagte, das nassfutter aber besser ist wegen den harnsteinen oder nierengries und so, da katzen fleischfresser sind und wenig trinken, schaute die erstaunt und meinte nur ja?
aber sie blieb dennoch beim standpunkt, wenn man eben weiß, welches trofu man füttern muss.
hm naja,. auch tierschützer denken mal so, leider:-(

ja der Mythos mit den Zähnen ist weit verbreitet und hält sich hartnäckig fest. Ich bestreite auch nicht das es Trofu gibt dessen Inhaltssoffe absolut ok sind. Nur ändert das halt nix dran das Feuchtigkeit fehlt. Diese Leute denken dann sie tun ihrem tier was ganz besonders gutes, das ist eben so. Man kann nicht jeden überzeugen, nur hoffen das sie sich nich selbst überzeugen werden durch ein krankes Tier. Wobei man ja auch sagen muss das sie Tiere aufnimmt die sonst verendet wären, und die muss man ja finanziell auch irgendwie stämmen.

Kasimir11
25.12.2011, 16:12
naja sie hat ja auch eigen katzen so ist es nicht.
es ging eben darum das man da solch riesen kgsack eben lange hält und eben lange was von hat und daher nur 300 euro im jahr ausgibt ich aber pber 100 euro alleine schon nur pro monat.
auch wäre eben nassfutternie mti 100% fleisch, naja ich denke aber trofu genauso wenig und ich gebe nur hochwertiges oder mittelhochwertiges wo eine dose schon über 1 euro kostet.

meinte noch die tierheime wären auch selber schuld wenn sie wiskas pedigree und so füttern was ja schrott ist sie könnten genauso gut trofusäcke bestellen und das wäre fpr die günstiger und gesünder als der wiskasdcreck.
na da dachte ich mir nur, immerhin nassfutter mieses als keines.
nun ja, so wars halt.

Hundkatz
25.12.2011, 17:32
Man könnte ironisch fragen welches Futter ist erwiesener Maßen gesund ?
Meine Meinung, jedes Futter hat Mängel = ein perfektes gibt es nicht.

Schmusi83
26.12.2011, 10:52
Man könnte ironisch fragen welches Futter ist erwiesener Maßen gesund ?
Meine Meinung, jedes Futter hat Mängel = ein perfektes gibt es nicht.

Da hast du absolut recht, darum sollte man auch abwechseln damit es zu keinen Mangelerscheinungen und Einseitigkeiten kommt. Beim Barfen ist das auch nichts anderes. Wenn man Monatelang immer nur Huhn füttert, ist das auf Dauer auch ungesund, darum wechselt man ab. Ich wechsle auch, zwischen ca.drei-vier Sorten Nafu und Frischfleisch. Ich denke so bin ich im grünen Bereich. Bei mir selbst errechne ich ja auch nicht täglich welche Nährstoffe ich zu mir nehmen muss ;) und für uns wäre es auch ungeund immer Konserven zu essen

Schmusi83
26.12.2011, 10:59
naja sie hat ja auch eigen katzen so ist es nicht.
es ging eben darum das man da solch riesen kgsack eben lange hält und eben lange was von hat und daher nur 300 euro im jahr ausgibt ich aber pber 100 euro alleine schon nur pro monat.
auch wäre eben nassfutternie mti 100% fleisch, naja ich denke aber trofu genauso wenig und ich gebe nur hochwertiges oder mittelhochwertiges wo eine dose schon über 1 euro kostet.

meinte noch die tierheime wären auch selber schuld wenn sie wiskas pedigree und so füttern was ja schrott ist sie könnten genauso gut trofusäcke bestellen und das wäre fpr die günstiger und gesünder als der wiskasdcreck.
na da dachte ich mir nur, immerhin nassfutter mieses als keines.
nun ja, so wars halt.

na ich denke mal den Tierheimen kann man keine Schuld geben, die müssen eben überwiegend füttern was gespendet wird. Und ehrlich: Kaum einer kauft Om Nom Nom oder Macs um es dem TH zu spenden, das dürfte wohl die Minderheit sein. Ein TH ist eine Notlösung für Tiere die sonst Krank oder Verhungert wären. Besser Fast Food als verhungern :( und es ist ja dort auch (meistens) nur eine Übergangslösung bis zum nächsten Zuhause. Allerdings sollte dort auch beraten werden wie eine gute Ernährnug zuhause weiterzuführen ist, bei der übergabe eines Tieres. Das wäre schon wichtig. Ich kenne noch viel zu viele, die meinen mit Supermarktfutter das einen Namen hat, was besonders gutes für ihr Tier zu tun. Es ist ja eine Marke, also muss es gut sein....meine Kollegin meinte letzten Sommer "Ich habe diesen Sommer auf Trofu umgestellt wegen der Würmer und fliegen. Im Herbst gibts wieder Nafu" :eek: Ich meinte nur zu ihr "oh das ist gut, dann hörst du jetzt über den Sommer auf zu trinken damit du nicht soviel schwitzen musst" :rolleyes:

Kasimir11
27.12.2011, 01:34
ja die fliegen die nerven wirklich im sommer und bei uns kommen ejdes jahr ameisen rein aber mir egal ich fütter dennoch nafu hnd trofu gibts nur mal als leckerlie.
naja sie meinte eben sie hätte auch katzen gesehen die mega mieses fell hatten und das käme wohl nur von dem futter naja ich wollte ja auch keinen streit entfachen ich fütter wieterhin mein nassfutter pb zahnstein ja oder nein ich dneke wirklich verhindern kann man das nie.
fütter auch immer jeden tag was anderes habe meist 5-6 sorten und dann jeden tag ne andere also auch firma und dann wieder von vorne und jeden monat gibts was anderes.
meine essen alles keine mäkler, mal gibts auch wiskas als leckerlie da ichs mal als probebekomme naja aber auf einmal wechseln wäre auch nichtz gut vion heute auf morgen einfach das futter zu wechseln meinte sie, wohl wegen leber und so.
hm weiß nicht durchfakll und so haben sie nicht.
kann ja nicht wenn ich immer was anderes füttern will erst jedes mal langsam untermischen, weiß nicht.......

Dobby+Leni
27.12.2011, 08:35
Ich hab auch zwei kätzchen die eine sehr senible verdauung haben. Sie bekommen nass und trocken aber gemischt und jeden zweiten tag rohes huhn dazu. Da vertragen sie sehr gut.

Die letzten wochen wurden sie nur mit futter vom TA gefüttert was aber auf dauer sehr teuer wird (400g 8,50€), jetzt füttere ich happy cat voralpenrindaber als nassfutter hab ich jetzt noch das vom TA was ich aber bald auf MACS umstellen werde.

Kasimir11
29.12.2011, 01:45
ok bei sensibler verdauung würd eich auch nicht immerzzu wechseln denke aber das man jeden tag ne andere sorte und firma geben kann wir essen ja auch nicht jeden tag das selbe.
hm wollte da wiegesagt keinen streit.
die meisten aus dem tierschutz wissen alles besser leider.

Anouk23
11.09.2012, 00:56
Mein Kater frisst auch nur Trofu. Habe wirklich alles ausprobiert. Er hat nur noch geschrien.Bin dann wieder auf das alte Trofu gekommen-leider.
Er trinkt sehr gut und ich hoffe auch,dass er lange gesund bleibt.