PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frischfleisch auftauen - wieder einfrieren



nion75
24.03.2011, 18:15
Ich habe ca 1 kg Frischfleisch Rind, Pute und Lamm. Diese bekommt Anjali 6 Monate) bis jetzt 3x in der Woche ohne Suppis. Ich möchte das Frischfleisch nun mit Felini Complete anmischen und ihr täglich mittags geben.

Kann ich das Fleisch auftauen, mit FC mischen und dann portionweise wieder einfrieren?

LG Nicole

Elia
24.03.2011, 18:24
Ja, das sollte kein Problem sein: laß es im Kühlschrank leicht antauen, bis es sich gut schneiden läßt, und verarbeite es möglichst kalt. Dann frier es sofort wieder ein.

Wenn das Fleisch beim ersten Einfrieren noch frisch war, verdirbt es nicht, wenn du es nur kurz antaust.

nion75
24.03.2011, 18:47
Ja, das sollte kein Problem sein: laß es im Kühlschrank leicht antauen, bis es sich gut schneiden läßt, und verarbeite es möglichst kalt. Dann frier es sofort wieder ein.

Wenn das Fleisch beim ersten Einfrieren noch frisch war, verdirbt es nicht, wenn du es nur kurz antaust.

Das Fleisch war frisch als ich es eingefroren habe. Portionweise á 60 - 70 g immer von jeder Sorte, da ich es ja nur ohne Suppis 3x in der Woche gegeben habe. Es ist schon in Stücke geschnitten. Fett ist keins dran, außer beim Lamm ein bißchen. Ich wollte halt alle Sorten mischen, das FC und die Ballaststoffe zufügen und dann wieder einfrieren.

wuselkasten
24.03.2011, 19:05
Das Fleisch war frisch als ich es eingefroren habe. Portionweise á 60 - 70 g immer von jeder Sorte, da ich es ja nur ohne Suppis 3x in der Woche gegeben habe. Es ist schon in Stücke geschnitten. Fett ist keins dran, außer beim Lamm ein bißchen. Ich wollte halt alle Sorten mischen, das FC und die Ballaststoffe zufügen und dann wieder einfrieren.

Sollte kein Problem sein. Ich kaufe das Fleisch, friere es ein und zum verarbeiten wirds wieder angetaut und dann portionsweise wieder eingefroren. SOllte halt nicht 4 Tage im warmen stehen sondern möglichst flott gemacht werden ;)
Sollte das Fleisch schlecht werden wird deine Katze es ohnehin nicht essen. Da brauchst du dir dann keine Sorgen machen :)

Zuckerfee
24.03.2011, 19:39
Es sei denn, es ist wie bei uns obendrüber noch gutes Fleisch. Zumindest vermute ich, dass es so abgelaufen ist :)

Elia
24.03.2011, 19:53
Hatten sie sich den Magen verdorben?

Fleisch, das schon einen Stich hat, riecht normalerweise für Katzen noch schneller komisch als für uns Menschen mit unserem stumpfen Geruchssinn. :?:

nion75
24.03.2011, 22:15
Ich möchte Anjali morgen 100g Pute geben.

Da müssen dann nur 5g Ballaststoffe dran oder?

Ach brauche ich auch Lachsölkapseln?

absinth
24.03.2011, 22:40
Verstehe ich richtig, dass Du es schon portioniert hast? Wieso willst Du es dann antauen? Im Zweifelsfall lieber das Felini mit ins Behältnis, wenns aufgetaut ist noch nen Schuss warmes Wasser dazu und dann umrühren.

PS: Im Kühlschrank auftauen macht aber gar nichts. Fleisch verdirbt durch Lagerung, nicht durch richtiges Auftauen und Einfrieren.

nion75
24.03.2011, 22:52
Anjali hat 3x in der Woche eine kleine Portion ohne Suppis bekommen. Diese hat ihr nicht gereicht. Die Portion für eine Mahlzeit wäre zu klein und wenn ich zwei Portionen rausnehme wäre diese zu groß. Jetzt will ich 100g pro Portion mit Suppis machen.

Elia
25.03.2011, 14:38
Hm, ich weiß ja nicht, welche Menge du schon portioniert hast, aber vielleicht wäre es einfacher, das Dosenfutter etwas zu kürzen, bis du die Menge aufgebraucht hast?

Du kannst die einmal aufgetaute Portion auch nach 24 Stunden noch anbieten, wenn sie so lange im Kühlschrank war. Ich mache das so: Es gibt täglich eine Tüte mit Fleisch+Suppis für zwei Kater. Abends hole ich die Tüte aus dem Gefrierfach und lege sie leicht geöffnet (damit Sauerstoff ran kann) in einer Brotdose (die Kater haben eine eigene :D ) in den Kühlschrank. Morgens ist das Futter völlig aufgetaut aber noch sehr kalt. Ich drücke die Hälfte davon in einen Napf, teile den Brocken noch einmal in Hälften und gebe eine davon in den zweiten Napf. Darüber kommt dann ein Schwupps sehr warmes Wasser, umrühren, fertig. Die andere Hälfte kommt wieder in die Brotdose und in den Kühlschrank und wird abends verfüttert. Dann hole ich auch die nächste Tüte für den Folgetag heraus.

Lachsöl brauchst du nicht unbedingt jetzt noch unterzumischen, es ist das i-Tüpfelchen und sorgt für schönes glänzendes Fell. Auf Dauer würde ich es mit untermischen, aber es macht nix, wenn du es mal weg läßt.

nion75
25.03.2011, 22:57
Vielen Dank Elia ich werde ihr mal eine Portion mit FC mischen und mal sehen ob sie es frisst. Nimmst du nur FC oder auch was anderes?

Zuckerfee
26.03.2011, 14:59
Hatten sie sich den Magen verdorben?

Fleisch, das schon einen Stich hat, riecht normalerweise für Katzen noch schneller komisch als für uns Menschen mit unserem stumpfen Geruchssinn. :?:

Ja ich vermute das war es, weil am Ende von 550 Euro Tierarztuntersuchung nichts,
aber auch absolut gar nichts rausgekommen ist, außer dass die Katze
nach einer Woche Nahrungsverweigerung etwas wenig Wasser in sich hatte.
Lily ist kerngesund, hat keine Katzenseuchen, kein Nieren - oder Leberleiden,
keine Würmer oder andere Parasiten, keine Bakterien oder Viren nachweisbar.
Einfach mal so Durchfall gehabt und sich zwei Mal übergeben...fast umgekommen,
weil sie nichts mehr fressen wollte und das alles...wegen nichts.:o

Sorry für Off-Topic^^
Ich glaube übrigens Elia supplementiert natürlich. Baut sich das FC also selber zusammen :)

Elia
26.03.2011, 21:51
Puh, nach einer Woche Futterverweigerung wäre ich auch panisch geworden. Katzen sind eigentlich wirkliche gute Spürnasen für Dinge, die ungewohnter Weise im Futter sind, auch in homöopatischen Dosis. Manche fressen aber auch alles, der Futterneid treibt's rein :D

Ich supplementiere überwiegend natürlich, verwende aber auch hin und wieder FC und Easy.Barf als Abwechslung zur natürlichen Suppl.. Instincts TC soll ebenfalls ein gutes Fertigsuppi sein, aber das ist mir schlicht zu teuer.