PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abschwitzdecke



catti
23.03.2011, 14:39
Hallo!
Ich habe mich schon oft gefragt was der Unterschied zw. Abschwitz-, Transport- und Fleecedecken ist...
Also nun ist der Moment gekommen das ich eine Decke brauche, die ich auflegen kann, wenn das Pferd noch schwitzt und ich nicht mehr viel Zeit zum Trockenreiten habe (nach dem Ausreiten z.B.).
Welche wäre da zu empfehlen?

wiassi
24.03.2011, 13:54
Hi, kommt darauf an, wo das Pferd dann hinkommt. Steht es in einer Box reicht eine normale Abschwitzdecke, diese kann dann aus Fleece sein oder anderen Materialen, welche die feuchtigkeit nach Außen transportieren. Auch diese decke muß jemand aber nach einiger Zeit abnehmen, denn eine durchgeschwitze Decke ist schlimmer als gar keine. Wenn du keine Zeit zum trockenreiten hast, wer macht das abnehmen dann?

Kommt das Pferd nach draußen, könnte also in den Regen rauskommen, empfehlen sich wasserfeste Regendecken mit Abschwitzfunktion, zB Bucas, Horseware o.ä. . Regendecken sollten immer atmungsaktiv und wasserfest sein, wasserabweisend reicht nicht. Denn da geht das Wasser nach einiger Zeit durch und das Pferd steht mit nassem Lappen auf dem Rücken schlechter da als ohne. eine wasserfeste Decke sollte dieses 24/7 sein -d.h. 24 Stunden durchgehend 7 tage die Woche -also immer.

Welche man nimmt hägt vom Pferdetyp ab, nicht alle Decken sind gleich geschnitten, so haben einige einen großen Halsausschnitt ( was bei einem Friesen zB wichtig sein kann -ein arabie würde "rausfallen) und natürlich von der Größe.

catti
25.03.2011, 18:48
DANKE! nun bin ich echt einen schritt weiter! vielen dank! :wd::tu:

P.s.: Das mit dem abnehmen der decke ist geklärt (würde eine "pferdepflegerin" des hofes übernehmen)