PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fettanteil ausreichend?



Felipe
10.03.2011, 11:27
wegen Pauls Problemen mit Dosenfutter haben wir jetzt angefangen die beiden jungen Kater teilzubarfen.

Abends gibt es Rohes und sie lieben es :)

Morgens gibt es Dose, und zwar "light" also protein- und fettreduziert, das verträgt Paul leider besser als die "guten" Sorten

jetzt möchte ich natürlich nicht, dass Paul und Freddy bei der Rohfütterung zu wenig Fett bekommen,

Huhn und Pute (aus der Keule) füttere ich komplett mit Haut.
Reicht der Hautanteil als Fettmenge oder sollte ich den Prozentanteil Haut genau bestimmen und evtl. ergänzen ?

Diese Woche versuchen wir Rindfleisch, es wird geliebt und gut vertragen,
wenn ich Beinscheibe oder Suppenfleisch gebe muss da noch extra Fett dazu?
Wenn das Fleisch so durchzogen ist kann ich so schlecht abschätzen wie fett es wirklich ist?

Katzenzahn
10.03.2011, 13:23
Ich sehe eher, dass in dem Dofu zu wenig Fett drin ist.

Gut, er verträgt es besser.

Ganz auf Rohfütterung willst du nicht umsteigen?

Mir persönlich wäre das zu umständlich, Dofu und Roh in dieser Weise zu füttern.
DA hätte ich Zweifel, ob katz alles kriegt, was sie braucht.
Und gerade bei Kitten, die ja noch ein bissel wachsen.

Felipe
10.03.2011, 14:25
Ja, er verträgt es leider wirklich besser:mad:
bei den "guten" Sorten gabs früher oder später immer breiigen Kot.
Mit dem Magen-Darm Nafu und später den reduzierten Sorten lief es bis jetzt zum ersten Mal prima.
Da ich aber nicht ausschliesslich nur die "light" Sorten füttern mag (einseitig, evtl. auch nicht alles drin was Kater so brauch, habe da irgendwie kein so tolles Gefühl bei) wollte ich erstmal testen wie es mit 50% Barf funktioniert,

deshalb bin ich auch unsicher ob das Fett im gefütterten Fleisch wie beschrieben ausreichend ist, zumal ich eh Barf-Neuling bin :?:

ich bin noch nicht sicher ob ich komplett barfen soll, da bin ich noch etwas unsicher und Freddy (der unkompliziertere Bruder) liebt DoFU

Katzenzahn
10.03.2011, 16:18
Damit Freddy zu seinem geliebten Dofu kommt, wäre es eine Variante, einen ganzen Dosentag einzulegen.

Dann wäre die Abschätzung der Fettmenge leichter, denn Dofu würde nur den 7-ten Teil des Futters ausmachen und nicht wie jetzt die Hälfte.
Es ist nämlich ganz schön schwierig zu sagen, ob der Fettgehalt stimmt, wenn man das Fleisch nicht sehen kann. :D

Klar, dass Dofu anfangs besser schmeckt.
Das ist Absicht:
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,648596,00.html

Felipe
10.03.2011, 17:21
klar kann man wenig zum Fettgehalt sagen wenn man das Fleisch nicht sieht:D:D

ich dachte nur, dass es hier vielleicht einige gibt die aus Erfahrung sagen können ob der Fettanteil ungefähr bei Suppenfleisch oder Beinscheibe (die sahen noch am "fettesten" aus) passt, oder wie die Rohfütterer das hier bei Rindfleisch so handhaben:?:

selbst wenn ich jetzt zu 100% barfen würde wüsste ich ja nicht ob ich noch Fett dazugeben müsste oder ob es ausreicht:?:

vielleicht tue ich mich auch (noch) etwas schwer mit Voll-barfen, da ich nicht damit anfange weil ich es unbedingt will sondern allein wegen Pauls Problemen,

aber die Idee das tageweise zu händeln finde ich ganz gut:D

Elia
10.03.2011, 22:01
Hi,

kennst du diesen Kalki? http://www.barf-kalkulator.de/
Darin findest du teilweise das von dir genannte Fleisch und du kannst darin nachsehen, ob der Fettgehalt ausreichen würde.

Ich habe mit dem Barfen auch nur wegen meiner Fusselnasen angefangen, und nicht, weil ich es so toll fand. Die Überzeugung dazu kam dann später, als ich mehr und mehr Infos zum Futter beisammen hatte :D
Bei Flügeln mit Haut und wirklich fettem Rindfleisch würde ich kein Fett zugeben, erstrebenswert ist ein Fettgehalt von 10%. Ente mit Haut ist komplett sehr fett, das kann man sogar noch etwas mit fettfreiem Fleisch "verdünnen". Putenbrust ist sehr mager, da bringt das bißchen Haut nur wenig Fett dazu.
Beinscheibe verfüttere ich immer samt Mark aus dem Knochenstück, dann ist es sehr fetthaltig, wirklich gut durchzogenes Suppenfleisch kannst du auch ohne Fettzusatz geben.

Ich würde die Dosen als fertig supplementiert ansehen. Und das Rohfutter ebenfalls ganz normal supplementieren. Und dann sind beide vollwertige Mahlzeiten, und du kannst unbesorgt jeden Tag halb/halb füttern. Oder von dem einen mal mehr und mal weniger füttern, ohne daß es zu Mangelerscheinungen kommt.

Barfst du nach Grundrezepten, oder mit Fertigsuppis? Oder supplementierst du noch gar nicht?
Welche Suppis willst du später verwenden?

Felipe
11.03.2011, 09:57
Elia:

ich habe mich vorgestern dort angemeldet und den Kalki bestellt und direkt überwiesen, jetzt warte ich ganz gespannt auf ihn und die Skripte:D

die Seiten von Savannah-cat habe ich auch schon vor-und rückwärts durchgeackert, aber jetzt wo ich "ernsthaft" und nicht nur zwischendurch roh füttern möchte bin ich auf einmal doch unsicher geworden, es ist wohl die Angst den Pelzgesichtern durch falsches Barfen zu schaden :man:

danke, deine Angaben zu den Fleischsorten helfen mir erstmal weiter:D

ich rechne die Dosen auch als vollwertige Mahlzeit, genauso wie das Rohfleisch

seit Montag habe ich angefangen abends Rindfleisch ohne Supplemente zu füttern, ich wollte ersmal schauen ob das Rindfleisch (gerade von Paul) überhaupt vertragen wird, es sieht aber bis jetzt bei beiden ganz gut aus:)

die beiden lieben Rohfleisch und fressen abends jeder bestimmt ca. 120g:?:
anfangs soll das ja normal sein und mit ihren 8 Monaten dürfen sie das doch auch,oder?

dann möchte ich gerne erstmal mit Felini Complete supplementieren, damit hatte ich auch bereits früher das gekochte Hühnchen während ihrer diversen Schonkost-Zeiten supplementiert

ich könnte mir aber auch vorstellen wenn sich alles mal eingespielt hat die Fertigsuppis durch natürlichen Suppis zu ersetzen:)

ich habe nur nicht so viel Platz im TK, deshalb muss ich das Futter wöchentlich vorbereiten und kann im Moment noch nicht abschätzen wieviel Aufwand das bedeuten würde

Elia
11.03.2011, 12:07
Der Kalki, den ich verlinkt habe, ist frei verfügbar, du mußt ihn dir nur herunterladen. Ich arbeite lieber mit ihm als mit dem Kalki von dubarfst. Der von db ist aber auch ok, und die Scripte sind auch ganz informativ :tu:

Savannahcats Barfinfos fand ich auch relativ verunsichernd, kennst du diese Seite schon? http://blaue-samtpfote.de/
Aber letztendlich ist Barfen auch eine Übungssache, wenn man ein paar Rezepte gemacht hat und sieht, wie gut es den Fusselprinzen mit dem neuen Futter geht, ist das ein tolles Erfolgserlebnis.

Ja, in dem Alter dürfen sie fressen, soviel sie wollen.
Die Grundrezepte auch zum Felini Complete kennst du schon?

Ich mache alle zwei Wochen Futter, da ich auch nur ca. 5kg eingefroren bekomme. Mit ein bißchen Übung geht das relativ schnell. Und man spart auch, z.B. hält die Katzenstreu länger, weil Barfkot fast nicht riecht und auch seltener abgesetzt wird..Barf ist, wenn du günstig an Fleisch kommen kannst, günstiger als gutes Fertigfutter. Außerdem fusseln die Kleinen weniger :D

Felipe
11.03.2011, 12:56
danke dir für die Tipps Elia :D

den Kalki probiere ich nachher mal gleich aus

ne, die Grundrezepte mit Felini Complete kenne ich glaube ich nicht:?:

so langsam wird es für mich schwierig die Kotbeschaffenheit weiter zu beobachten, da die beiden kleinen gerade entdecken, dass man auch draussen sein Geschäft verrichten kann:)

aber da habe ich noch eine doofe Frage:

gestern morgen war Pauls Kot ideal (abends vorher gab es ja rohes Rind) ich habe noch nicht mal gerochen, dass er auf dem Klo war,
gestern Abend habe ich es gerochen und der Kot war wieder richtig weich (morgens hatte er beim NAfu richtig reingehauen)

würde das so in etwa passen von der Verdauungszeit her um da eine Verbindung zum gefütterten herzustellen :?:

Wenn ja, dann würde es doch bedeuten, dass Barf ihm eindeutig besser bekommt und das wir bei Paul besser ganz von den Dosen weg sollten :?:

Elia
11.03.2011, 13:47
Gern geschehen :)

OK, dann hier die Grundrezepte und eine kleine Übersicht:
http://dubarfst.eu/forum/board2-dubarfst-katzen/board16-katzen-barfen-rezepte/23899-wie-kommen-vitamine-und-mineralien-ins-futter/
http://dubarfst.eu/forum/board2-dubarfst-katzen/board16-katzen-barfen-rezepte/23898-grundrezepte-natuerliche-supplemente-easyb-a-r-f-und-instinct-tc-geaendert/
http://dubarfst.eu/forum/board2-dubarfst-katzen/board16-katzen-barfen-rezepte/24771-grundrezept-mit-knochen/
Wir hatten so etwas auch hier im Forum, aber die Anleitung wurde von der Forenleitung aus dem öffentlichen Bereich genommen, da sie angeblich geprüft werden sollte. Auf ihre Wiedereinstellung warten wir schon sehr sehr lange... Nun ja, man kann auch andere Foren verlinken, wenn dieses so schöne Anleitungen nicht erlaubt :D

Die Zeit könnte passen. Ich würde das etwas genauer testen, z.B. drei Tage lang nur Fertigfutter und danach drei Tage lang nur Rohfutter geben. Dann sollte die Umstellung deutlicher werden. Vielleicht macht ihm auch einfach nur die Umstellung auf Fertigfutter zu schafffen, der Verdauungstrakt von Katzen ist ja eigentlich auf Rohfutter ausgelegt und Fertigfutter ist immer gekocht und weist daher veränderte Inhaltsstoffe auf (denaturierte Proteine etc.). Roh ist einfach natürlicher.

Katzenzahn
11.03.2011, 15:02
Zu den Links oben passt dann noch die Einkaufsliste:
http://blaue-samtpfote.de/barf/barf010001/barf01000102/barf01000102.html

Felipe
11.03.2011, 15:27
ich merke schon, mit eurer Unterstützung komme ich schneller als gedacht und gewollt zum Voll-barfen:D:D

bevor Paul und Freddy ihre Toi-Gänge komplett nach draussen verlegen gebe ich die nächsten Tage ausschliesslich das rohe Rindfleisch, dann habe ich (hoffentlich) Gewissheit

am WE kann ich mich ja noch weiter informieren dank eurer Tipps und eine Einkaufsliste/ Bestellung machen:D

Felipe
21.03.2011, 18:29
nach über einer Woche wollte ich nochmal eine Rückmeldung geben.

Mittlerweile kann ich gar nicht mehr überprüfen wie der Output aussieht da dies fast nur noch draussen erledigt wird.

Rohfleisch wird von den kleinen über alles geliebt:D ich habe die letzten Tage angefangen mit FC zu supplementieren, erstmal mit der Hälfte der erforderlichen Menge zum eingewöhnen.

Jetzt ist es jedoch so, dass sie kein Dofu mehr anrühren:mad: das wird komplett verweigert, ich habe schon so ziemlich alle Sorten aus meinem Lager durch die sie früher gefuttert haben

kennt ihr das auch?

Elia
21.03.2011, 18:52
Die wissen, was gut ist :D

Laß das Dosenfutter ruhig ein paar Wochen im Schrank, dann werden sie sich wahrscheinlich wieder darüber freuen. Zur Zeit ist das rohe etwas besonderes, später ist es die Dose...

Katzenzahn
21.03.2011, 21:59
Jau, das kenne ich aus der Umstellungszeit auch.

Schmeiß die Dosen noch nicht weg, vermutlich kannst du sie noch brauchen. :?:

Obwohl: Mein Janek frisst kaum noch Dose.
Und Fleisch bitte mit allen Supplementen, mind. 12 Stunden durchziehen lassen bitte.
Besser noch einmal eingefroren.
DAS muss ich nicht verstehen, damit bin ich hochzufrieden.:D

Felipe
22.03.2011, 12:22
ah, dann kennt ihr das auch:D genauso wie das reinhauen bei Rohfleisch:D
ja, die wissen schon was am besten ist

die Dosen hebe ich auf jeden Fall noch auf, ins TH bringen kann ich die später immer noch

Katzenzahn:
die Portionen habe ich automatisch schon supplementiert eingefroren:)

könnt ihr immer so genau abschätzen wieviel eure Fellnasen an Rohfleisch pro Mahlzeit fressen?

Gerade bei Rohfleisch was schon über Nacht aufgetaut hat habe ich Bedenken dieses abends nochmal zu geben falls es morgens nicht komplett gefressen wurde:?:

Katzenzahn
22.03.2011, 13:33
Ganz genau abschätzen kann man es wohl selten.
Meine beiden sind erwachsen (das ist auch ein Faktor).
Und Freigänger.

Ich stelle ihnen morgens ihr "Frühstück" hin und muss dann fort, da haben sie nicht immer alles gefressen.
Sie fressen es manchmal erst, wenn ich nach 10 oder 11 Stunden nach Hause komme, weil sie dann erst sehen, dass da ja noch was im Napf ist.
Wenn es angegammelt wäre, würde sie es nicht fressen.

Die Portion für den Abend bleibt im Kühlschrank

Ich friere Tagesportionen ein, eigentlich halbe Tagesport.
D. h. der Inhalt einer Gefrierdose reicht für 2 Kater für 1 Mahlzeit oder für 1 Kater einen Tag.

Felipe
22.03.2011, 14:24
unsere Kater sind auch Freigänger und bei uns läuft es morgens genauso ab wie bei dir :)
machst du das im Sommer auch so? auch mit Frischfleich wie Hühnchen?

Wir haben ja erst seit November die Katzenklappe mit unbegrenztem Zutritt für unsere Dreierbande.
Die Jahre vorher kamen die Katzen tagsüber wenn ich auf der Arbeit war nicht ins Haus (sie waren aber auch erwachsen) und somit nicht an Futter

jetzt mit den beiden Kleinen habe ich mir angewöhnt denen morgens Futter hinzustellen welches sie über den Tag futtern können, aber wenns warm wird habe ich :?:Zweifel

Katzenzahn
22.03.2011, 15:42
Im Sommer wandele ich ein bissel ab.
Da gibt es morgens nur 1/3 der Tagesmenge, falls einer der Herren doch Hunger oder appetit hat.
Das lasse ich stehen, natürlich an einer Stelle, wo es im Laufe des Tages nicht in der prallen Sonne steht.
Fliegen hab ich dank Fliegenfenster nicht.

Dann gibt es Futter, wenn ich heim komme, auch nur ne Kleinigkeit und dann stelle ich Futter hin, wenn ich ins Bett gehe.

Wenn es sehr warm ist, fressen meine lieber in der Nacht und oft auch etwas weniger.
Da wird dann morgens die Rest der Nacht endgültig entsorgt.

Achso, das habe ich auch zu Fefu-Zeiten gemacht und hab noch nie Probleme mit verdorbenem Futter gehabt.
Es vertrocknet eher.

Felipe
24.03.2011, 08:55
:)Katzenzahn:
das klingt sehr logisch:man: ich glaube so kann man es wirklich gut händeln wenns Sommer wird:D

gestern gabs zum erstenmal eine 100% nach Barf-Regel zusammengesetzte Mahlzeit, sogar mit selbstgemachtem Schweineschmalz (das mache ich aber nicht wieder selber, da kaufe ich lieber fertiges)
und es wurde auch komplett inhaliert:D

ich habe auch mal die beiden Kalkis ausprobiert und mich erst gefreut, dass dei db auch Felini Complete eingegeben werden kann, jedoch fehlten in der Auswertung doch noch eine ganze Menge Suppis, das soll doch eigentlich nicht sein, oder?

habt ihr das auch mal versucht?

ich habe jetzt erstmal rein nach Felini-Anweisung supplementiert und die gekaufte Hühnerleber erstmal eingefroren:?:

wuselkasten
24.03.2011, 09:02
ich habe auch mal die beiden Kalkis ausprobiert und mich erst gefreut, dass dei db auch Felini Complete eingegeben werden kann, jedoch fehlten in der Auswertung doch noch eine ganze Menge Suppis, das soll doch eigentlich nicht sein, oder?

habt ihr das auch mal versucht?

ich habe jetzt erstmal rein nach Felini-Anweisung supplementiert und die gekaufte Hühnerleber erstmal eingefroren:?:

Da fehlen keine Suppis. Du kannst das FC ganz normal nach Anweisung verwenden. Glaube das FC wurde einfach nicht in allen Einzelbestandteilen angezeigt. Um sicher zu gehen kannst du in der Datenbank gucken oder das FC als eigenes Suppi mit allen Angabend er Packung in die Datenbank einfügen.
Allerdings ist eben jedes Fertigsuppi nach einem anderen Maßstab, was an den unterschiedlichen Bedarfswerttabellen liegt, die zugrunde liegen.

Katzenzahn
24.03.2011, 10:39
Da fehlen keine Suppis. Du kannst das FC ganz normal nach Anweisung verwenden. Glaube das FC wurde einfach nicht in allen Einzelbestandteilen angezeigt. Um sicher zu gehen kannst du in der Datenbank gucken oder das FC als eigenes Suppi mit allen Angabend er Packung in die Datenbank einfügen.
Allerdings ist eben jedes Fertigsuppi nach einem anderen Maßstab, was an den unterschiedlichen Bedarfswerttabellen liegt, die zugrunde liegen.

Das stimmt so nicht ganz.
Die Herstellerin von FC geht vermutlich von anderen Bedarfswerte für die Katzen aus und hat deshalb die Zusammensetzung so gewählt.
Im db-Kalkulator sind alle Werte von FC eingetragen.

FC berechnet man halt nicht mit dem Kalki, sondern verwendet es nach Gebrauchsanleitung. (Ist öfter mal Thema bei dubarfst.)
Ich vermute, dass man auch bei Instinct TC zu einem ähnlichen Ergebnis kommt.

Und wenn man easyBARF in Kalki nachrechnet, wird man feststellen, dass es ne ganze Menge Vitamin A und D über den Bedarfswerten des Kalki drin hat.

Ein Blick in die Datenbank des Kalki ist nie verkehrt.:D

Felipe
24.03.2011, 11:43
ok, so verstehe ich das jetzt :)
nur dann bräuchte man diese Komplett-Fertig-Suppis eigentlich gar nicht in den Kalkis, das verwirrt doch nur:)

ich hoffe ich werde noch geübter in der Zubereitung, auch in der praktischen, die ich finde momentan leider noch ziemlich zeitintensiv:rolleyes:

Katzenzahn
24.03.2011, 13:18
Bei Instinct und FC auf jeden Fall.

Bei easyBARF muss man ja sowieso noch Calcium zufügen.
Ich verwende es z. B. in geringerer Dosierung und füllen die fehlenden Werte mit natürlichen Suppies auf (mit Hilfe des Kalkis).
Das schmeckt meinen Katern zur Abwechslung mal ganz gut.

Elia
24.03.2011, 19:05
Ich berechne die Fertigsuppis nie nach Kalki, ich gehe immer nach Anleitung beziehungsweise abgewandeltem Grundrezept. Fertigsuppis gehen von anderen Bedarfswerten und anderen Gehalten in den Lebensmitteln aus als der db-Kalki. Sie sind auch untereinander sehr verschieden.

Und da immer empfohlen wird, Futter verschiedener Firmen zu geben, um einem Mangel oder einer Überversorgung vorzubeugen (falls eine Firma von ungünstigen Werten ausgeht), mach ich das beim.Barf genauso: ich füttere FC, Easy.Barf, natürliche Suppis nach Beutetier, nach Judy und sehr selten auch nach db.

wuselkasten
24.03.2011, 19:25
Das stimmt so nicht ganz.
Die Herstellerin von FC geht vermutlich von anderen Bedarfswerte für die Katzen aus und hat deshalb die Zusammensetzung so gewählt.
Im db-Kalkulator sind alle Werte von FC eingetragen.

FC berechnet man halt nicht mit dem Kalki, sondern verwendet es nach Gebrauchsanleitung. (Ist öfter mal Thema bei dubarfst.)
Ich vermute, dass man auch bei Instinct TC zu einem ähnlichen Ergebnis kommt.

Und wenn man easyBARF in Kalki nachrechnet, wird man feststellen, dass es ne ganze Menge Vitamin A und D über den Bedarfswerten des Kalki drin hat.

Ein Blick in die Datenbank des Kalki ist nie verkehrt.:D

Sorry :bow:

Dinkeldunja
14.09.2011, 00:39
Hallo !

Unsere Katze putzt immer erst sich und dann unseren Kater. In unregelmäßigen Abständen taucht dann so ein trockener Husten auf. Ich habe mit unserer Tier-Homöopathin gesprochen und sie hat mir den Tipp mit der Butter gegeben. (Die Malzpaste rührt meine Kleine nämlich nicht an.)

Sie meinte nämlich, das Husten käme von Resthaaren im Hals.
Wir barfen die Katzen voll und ich habe früher kein extra Fett hinzugefügt. Nun bekommen sie täglich ein Stück Butter pro Nase, ca würfelzuckerstückgroß. Manchmal fressen sie es, manchmal nicht. So bestimmen sie sich ihren Fettgehalt selbst.
Schweineschmalz habe ich früher mal wegen dem Fettanteil probiert, mögen sie aber beide nicht.

Ein- bis zweimal pro Woche bekommen sie TK-Lachs aus dem-tierhotel und der ist auch immer recht fettig.
Ach ja, das Husten ist weg.:)

Viele Grüße
Dunja