PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zähne putzen!?



gerdax
02.02.2003, 22:42
Ich möchte an dieser Stelle nochmal nachfragen: während der Narkose bei Michels Kastration entdeckte die Tierärztin beginnenden Zahnstein. Er ist erst ca. 9 Monate alt. Sie fragte mich, ob ich mir vorstellen kann, ihm täglich die Zähne zu putzen. Meine anderen Katzen hatten niemals Zahnstein. Darum kann ich auf keine Erfahrungen zurückgreifen. Entsprechendes Futter wird er bekommen, aber Zähne putzen?
Ich stelle mir vor, wie ich völlig zerhauen am nächsten Tag im Job gefragt werde: Stacheldraht? Brombeerhecke? Und ich antworte: Nee, dem Kater die Zähne geputzt!:D

Gibt es jemanden unter Euch dem das gelingt? Und wenn - WIE bloß?

Ratlose Grüße

Jenni X
03.02.2003, 07:36
Hallo,

ich habe auch so eine Zahnbürste zum auf den Finger stecken daheim, allerdings noch nie ausprobiert. Gehörte in meinem damaligen Kaufrausch irgendwie zur Grundausstattung...

meine beiden fressen eh nur TroFu, dazu diese leckeren Dentabits. Meine TÄ ist immer ganz begeistert, wie gute Zähne die beiden haben...

threecats
03.02.2003, 08:30
Guten Morgen Gerdax,
unsere Sarah hat auch ganz früh schon Zahnstein gehabt. Das erste Mal wurde er mit 9 Monaten entfernt und das zweite mal ca. 6 Monate später. Rat des TA vom TH: man kann auch alle Zähne ziehen und dann hat sich das Problem erledigt! Vielen Dank auch!
Sie bekommt nun kein Futter mit Zucker mehr und seitdem ist es um einiges besser, sie ist nun über zwei Jahre alt und hat keine weitere OP mehr gebraucht. Ich habe ihr allerdings nie die Zähne geputzt. Aber eine Freundin hat das bei ihrem Kater immer gemacht. Mit so einer Zahnbürste, wo man den Finger rein tut und spezieller Zahnpasta. Ihre hat nach Huhn geschmeckt. Allerdings hat sie die Zähne nicht jeden Tag putzen müssen, nur zwei- oder dreimal die Woche. Aber es ging gut, nach anfänglichem Theater. Tiger hat sich gut daean gewöhnt.
Kopf hoch, das wird schon!
Susanne

Lord Gizmo
03.02.2003, 10:25
Hilfe! Zähne putzen bei Katzen? Das sollte ich mir einmal wagen...! Mein dicker Kater würde mir an die Gurgel springen. Wünsche auf jeden Fall gutes Gelingen und natürlich viel Glück! Bin übrigens auch für viel gutes Trofu und Dentabits!

bluetonic
03.02.2003, 13:40
Ich hab mir mal so ne mini weiche Kinderzahnbürste besorgt, aber keine Zahnpasta. Ich hab dann ein paarmal versucht Julchen im Schlaf (fieser Trick:D ) die Zähne zu schrubben. Ein paar Mal hat es eingermassen gut geklappt, aber nicht wirklich, weil sie immer aufgewacht ist....
Vielleicht könntest du mal versuchen so langsam anzufangen?
Liebe Grüße,
nina

luxxx99
03.02.2003, 15:32
benutze auf keinen fall normale zahnpasta....das macht den tieren angst. der schaum ist für sie schecklich. besser spezielle tier-zanhpasta benutzen die schäumt nicht und schmeckt evtl noch nach etwas was die mieze mag.

freddy2002
09.02.2003, 23:04
Wir haben unseren Kurzen anfangs die Zähne geputzt. Haben es allerdings im Sinne unserer Gesundheit und des Hausfriedens dann doch eingestellt.
Wichtig ist auf jeden Fall eine Zahnpasta für Katzen und nicht für Menschen. (gibs beim TA)
Da die beiden noch sehr klein waren (3 Monate) haben wir feste Wattestäbchen als Bürste benutzt.
Auf einer anderen HP habe ich mal eine gute Anleitung zur Eingewöhnung gefunden:
http://www.ciara.de/zahn_zahnfleisch_zahnstein.htm l

Ist sehr intressant.