PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe: brauche Tipps zur Vermeidung von Umzugsstress!



Snuggle
28.02.2011, 09:54
Hallo liebe Foris!

Nach nun über 11 Jahren habe ich mich schweren Herzens dazu durchgerungen, den Pferdestall zu wechseln, da die Haltung + Fütterung langsam aber sicher leider immer mehr zu wünschen übrig läßt (oft altes verstaubtes Ohmd, meist auch zu wenig, nur noch max. 3 Std. Auslauf, wenn überhaupt noch täglich, schlampiges Misten ...).

Nun habe ich aber einen hochsensiblen Araber-Mix, der bei solchen Stresssituationen völligst am Teller dreht und die Nerven verliert. Ich hatte vor gut 3 Jahren bereits einen Fluchtversuch hinter mich gebracht und bin reumütig zurückgekommen). Das sieht dann wie folgt aus: Gummiball in der Box (er ist eine Paddock-Box gewöhnt - auch hier wäre es nur eine normale Box, dafür aber tagtäglicher Auslauf für den ganzen Tag) und naßgeschwitzt auf der Koppel, da man vor lauter Geschrei und Gallopiererei natürlich völigst außer Atem kommt. Und das hält er stunden- und tagelang aus - ist da leider verdammt hartnäckig und zäh, der Arme.

Nun habe ich natürlich panische Angst vor dem, was mich sodenn wohl auch bei diesem Umzug erwarten wird, denke mir aber, dass ich es meinem Pferd ob der besseren Haltung schuldig bin (auch wenn ER das anders sehen wird, heul).

Was kann ich tun, um ihm den Umzug evtl. etwas erleichtern zu können??? Kennt jemand ähnliche Situationen? Was habt ihr daraus gemacht?

Vielen lieben Dank vorab schon für Eure Beiträge,
Eure Snuggle

lammi88
03.03.2011, 13:17
Meine hatten bislang nie Probleme den Stall zu wechseln....hhhmmm vielleicht schon mal jetzt mit ihm zum neuen Stall fahren und dort mit den anderen Pferden zusammen ausreiten? Dann kennen die sich schon. Das macht bestimmt vieles einfacher... :?: Ansonsten würde ich Rescuetropfen verpassen....