PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Clicker-training



CarmenT
12.05.2002, 03:56
Hallöchen
Ich möchte mit unserem BC Das Clicker-Training machen .Am Anfang sollman den Hund mit dem Clicker vertraut machen ,konditionieren heißt das . Wenn ich clickere muß ich dem Hund , sobald er auf das Geräusch hört , mit einem Leckerli belobigen .Darf ich dabei mit ihm sprechen oder rufen damit er das Geräusch vom Clicker mit mir in Verbindung bringt oder soll ich bei den Übungen nichts sagen sondern nur clickern und Leckerli geben ? Wer kann mir mit Tipps und Tricks weiterhelfen , da ich noch keine Erfahrung mit dem Clicker habe und nicht gleich am Anfang etwas falsch machen will .Vielen Dank im vorraus.
Mit freundlichen Grüßen
Carmen

Flocke
12.05.2002, 09:10
Hallo Carmen,

was du schreibst, ist so nicht ganz richtig. Du sollst deinem Hund nicht erst das Leckerchen geben, wenn er auf das Geräusch hört, sondern zu Beginn gibst du ihm das Leckerchen und clickerst gleichzeitig. Das bewirkt, dass dein Hund dieses Geräusch als etwas positives "ansieht".
Schau einfach mal hier nach und informiere dich http://www.clicker.de
Natürlich wäre es das Beste, wenn du eine gute Hundeschule finden würdest, wo die Trainer mit dieser Methode vertraut sind.

SnoopDog
12.05.2002, 11:19
Hi Flocke!
Bist du Online?
Kannst du in 5-10 im Chat?
MfG

Inge1810
12.05.2002, 11:20
Da drängel ich mich doch gleichmal mit rein. Sorry Carmen ;)
Ich wäre dem Clickern gegenüber auch nicht abgeneigt, allerdings wird in unserer Hundeschule nicht mit dem Clicker gearbeitet. Ist es möglich, nur daheim zu clickern und in der Hundeschule dann ohne zu arbeiten oder verwirrt das den Hund? Mir würde eine Kombination gefallen. Kleine Kunststückchen mit dem Clicker, aber ansonsten ohne. Wenn das nicht möglich ist, dann würde ich natürlich warten, bis wir mit Hundeschule fertig sind. Ich denk mir nur fast täglich daheim, wenn sie etwas macht, das mir gut gefällt, wie praktisch es doch wäre, hätte ich einen Clicker, denn bis ich mit Leckerle auf sie zusteche, ist es auch schon wieder vorbei (z.B. Verbeugung). Grüße

Mascha
12.05.2002, 13:18
Hallo Carmen und alle hier!

Ebenfalls empfehlenswert sind folgende Bücher:
~ "Clicker-Training für Hunde" von Martin Pietralla - ausführliche, verständliche Anleitung; Clicker beiliegend
~ "Positiv bestärken, sanft erziehen" von Karen Pryor - stellt die Grundlagen gut lesbar dar
~ "Hunde sind anders" von Jean Donaldson - erklärt humorvoll, wie Hunde lernen, geht auch auf das Clickertraining ein

Üb am besten zu Anfang einen "unwichtigen" Trick, bei dem Du selbst nicht so sehr unter dem Druck stehst, es schaffen zu müssen. ("Bei Fuß" muss irgendwann klappen, aber die Rolle ist eigentlich egal.) ;)

Man kann gut das eine mit Clicker üben, das andere ohne - machen wir auch so! :)

Flocke
12.05.2002, 13:18
Hallo Inge,

klar, ist eine Kombination möglich. Ich renne auch nicht ständig mit dem Clicker umher :p Das Geräusch des Clickers ersetzt ja schließlich "nur" das Loben .
Wir haben auch erst mal "nur so" mit dem Clicker angefangen - dann haben wir den Clicker aber auch mit zur Hundeschule genommen und bei der Unterordnung und dem Agility eingesetzt.

Flocke
12.05.2002, 13:22
Hallo SnoopDog,

ich schaue mal so zwischen 14.15 und 14.30 im Chat vorbei.

Chris62
12.05.2002, 15:23
HAllo Snoopy Dog!
Ich nehme den Clicker auch nur für kleine Kunststückchen. Klappt super und der Hund freut sich schon wie verrückt wenn ich den Clicker vorhole.
gruß chris62

12.05.2002, 15:35
Hallo,

wer in der Naähe von Bonn/wesseling/Köln wohnt und clickern möchte könne jeden 2. samstag mit uns in Wesseling üben!

mareike

CarmenT
12.05.2002, 19:10
Vielen Dank an Alle ,
jetzt ist mir die konditionierung klar,in meiner Hundeschule trainiert unsere Trainerin seid neuestem mit ihrem 7 jährigen Schäferhund mit dem Clicker deshalb bin ich auch auf den Clicker gekommen.
Gruß Carmen

Luna
13.05.2002, 07:41
Und was macht man wenn der Hund beim clickern so erschrickt das er wegläuft? :-)
Er will nicht mal die Leckerlis wenn ich den clicker in der Hand hab. Nach vielem üben bzw. clickern hat er sich ein kleines bißchen an das Geräusch gewöhnt, aber ob er das "klick" je als was positives ansieht bezweifle ich.

Thomas
13.05.2002, 12:48
Hi Luna!

Ich hatte mir meiner Hündin zu Beginn das gleiche Problem wie Du. Sie ist total ins Meideverhalten gegangen sobald sie den Clicker nur sah.

Ich have dann nochmal von Grund auf den Clicker neu konditioniert:
- Draussen (weniger Hall als in der Wohnung)
- Clicker in Hosentasche stecken oder mit einem Tuch umwickeln um das Geräusch etwas zu dämpfen
- Spitzen-1A-Leckerli verwenden
- Konditionieren: Click - Leckerli ruhig ca. 15x ausführen (ohne das sie dafür was machen muss)
- Das ganze nur durchführen, in einem Moment in dem ihr beide sehr entspannt seit. Baue Dir keinen Erwartungsdruck auf (nach dem Motto das muss doch etz klappen...)

Viel Glück!
Thomas

Luna
15.05.2002, 13:22
Danke Thomas. Habs gleich ausprobiert. Wenn ich den Clicker weiter weghalte bzw. nicht direkt neben ihm zuckt er nicht mehr sooo zusammen.

Jacky77
15.05.2002, 15:33
Hallo Luna!
Wenn Dein Hund Angst vor dem Clicker-Geräusch hat, dann versuche doch mal die Hand mit dem Clicker in die Hosen- oder Jackentasche zu stecken und dann zu clickern. Sobald Dein Hund soweit ist, dass er mit dem Clicker was positives verbindet (Leckerli!), wird er bestimmt keine Angst mehr haben, ganz im Gegenteil!! Viel Spaß wünschen Dani mit Jacky