PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ruhiges verhalten der wellis nach umzug



jamie19
15.02.2011, 14:48
hallo leute

mein problem ist folgendes: seit dem umzug fühlen sich meine vögel irgendwie nicht mehr wohl. ich habe alle ihre sachen, also ihre spielplätze und ihre käfige mitgenommen, so dass sie sich gleich wieder wie zu hause fühlen. am anfang haben sie sich auch noch ganz normal benommen, sie waren aktiv und sind häufig raus gekommen. doch seit ein paar wochen seh ich sie fast gar nicht mehr außerhalb des käfigs. und wenn sie dann mal draußen sind, dann fliegen sie nicht, sondern sitzen nur auf dem käfig rum. und sobald ich ins zimmer komme, gehen sie schnell in den käfig, obwohl sie mich ja schon gewöhnt sind und wissen, dass keiner außer mir ins zimmer kommt. sie fressen noch ganz normal und spielen auch ab und zu mit den spielsachen im käfig. doch ich höre sie nur noch selten zwitschern, auch wenn ich im zimmer bin und musik laufen hab, worauf sie früher immer angesprungen sind, muss ich sie erst ewig motivieren, damit sie überhaupt mal einen laut von sich geben.

kann es sein, dass sie einfach nur älter und damit ruhiger geworden sind? oder mögen sie vielleicht den neuen standort des käfigs nicht? ich hab schon versucht, den käfig an eine andere stelle zu stellen, doch da finden sie ihn nicht mehr und landen dann auf dem boden.
vielleicht liegt es auch nur am winter, dass sie gerade nicht zu motiviert sind, denn früher hatte ich nur ein kleines dachfenster im zimmer, was sie eigentlich gar nicht so mitbekommen haben dürften und die wetterlage draußen konnten sie somit auch nicht sehen. und jetzt hab ich sehr große fenster, direkt gegenüber vom käfig.
ich hab mir auch überlegt einen dritten wellensittich zu holen, vielleicht bringt der neuen wind rein. aber die beiden sind ein so eingespieltes team, da könnte sich der dritte vielleicht ausgeschlossen fühlen.

kennt jemand so eine situation und kann mir tipps geben?

Steffi-Lotte
16.02.2011, 09:54
Hallo Jamie,

es kann ganz viele verschiedene Ursachen haben, wenn Wellis ruhiger werden. Vielleicht kannst du noch ein bisschen mehr von deinen Wellis und deiner Haltung erzählen? Wenn ich es richtig verstanden habe, hast du zwei Wellis, Männchen und Weibchen oder zwei Männchen? Wie alt sind sie denn jetzt? Wie groß ist denn der Käfig, wo steht er und hast du im Zimmer Anflugplätze, z.B. einen erhöhten Spielplatz oder einen Vogelbaum?

Grundsätzlich sind Wellis in den Wintermonaten schon etwas ruhiger als im Sommer, was unter anderem an dem schwächeren Licht liegt. Hast du eine Bird-Lamp? Das ist eine Tageslichtlampe, die sozusagen die Sonne imitiert. Die meisten Wellis werden mit einer Bird-Lamp viel aktiver, denn die Fensterscheiben filtern das UV-Licht raus. Hier findest du Infos dazu: http://www.vwfd.de/2/26/261.php
Dann kann es auch sein, dass sie sich nur zu zweit einfach langweilen, das hört man öfters. Zu zweit ist natürlich schon mal hundermal besser als Einzelhaltung, aber viele Wellis brauchen einen kleinen Schwarm, damit immer einer die anderen animiert. Wenn du andere Ursachen ausschließen kannst, könnte es mit zwei weiteren Wellis besser werden, falls du dir eine Haltung von Vieren vorstellen kannst und auch sonst alles passt.

jamie19
16.02.2011, 11:02
es sind zwei männchen, beide 3 jahre alt. sie haben insgesamt 3 käfige, ihr hauptkäfig, indem sie immer sitzen ist sehr groß, sie haben spiegel, glocken und eine schaukel darin. auf dem einen käfig ist ein spielplatz und der andere käfig ist ein kleiner transportkäfig. auf einem etwas höheren schrank steht noch ein großer spielplatz. früher haben sie immer gern mit beiden spielplätzen gespielt, aber jetzt nehmen sie die spielplätze gar nicht mehr war. ich leg schon immer rispen auf die spielplätze, damit sie dort wieder aktiver werden, aber sie gehen nur zum fressen hin.

ich hatte mal zwei gastvögel, mit denen haben sie sich gut verstanden. aber sie haben sich dadurch nicht in ihrer eigenen welt stören lassen. es war ihnen sozusagen egal, ob sie da waren oder nicht. einer der beiden gastvögel konnte nicht mehr fliegen, deshalb wollte der andere anfangs auch nicht raus kommen. meine vögel haben die beiden anderen dann nur beäugt aber haben sich nicht wirklich für sie interessiert. sie haben sich dann zwar gefreut, als sie dann doch mit raus gekommen sind, aber sie waren auch nicht wirklich traurig, als sie dann wieder weg waren.

für meinen bubi wäre es sicher toll, der freut sich immer über gesellschaft, nur der johny hat vor allem fremden angst und ich denke 4 vögel wären dann doch zu viel für einen käfig. und ich denke ich kann sie dann auch nicht daran hindern, alle zusammen in den käfig zu gehen, wenn sie sich wirklich so gut verstehen sollten.

Steffi-Lotte
16.02.2011, 14:10
Also drei Jahre ist auf jeden Fall kein Alter, in dem Wellis ruhiger werden, da kann man sich mit 9-10 Jahren Gedanken machen, vorher sollte das allerdings kein Thema sein.

Fliegen können deine beiden aber schon noch, oder? Du hast ja geschrieben, dass der Gastvogel nicht mehr fliegen konnte, weißt du warum? Es gibt ja durchaus auch ansteckende Krankheiten, die Flugunfähigkeit verursachen können, daher frage ich nach.

Drei Käfige sind eigentlich nicht nötig, ein ausreichend großer reicht völlig und dann haben sie auch immer einen festen Platz, an den sie sich zurückziehen können. Wichtig wäre, dass er mindestens an einer Seite an der Wand steht, das vermittelt Sicherheit.

Die Spiegel solltest du übrigens aus dem Käfig rausnehmen, das gaukelt ihnen nur weitere Vögel vor, die aber auf Kontaktaufnahme nicht reagieren, das ist also eigentlich völlig unnötig, bzw. wird sogar als tierschutzwidriges Zubehör eingestuft.

Zu den vier Vögeln: es gibt eigentlich kaum Wellis, die auf weitere Artgenossen auf Dauer negativ reagieren. Wenn sie es nicht gewohnt sind, dann kann es natürlich sein, dass sie erstmal mit der neuen Situation überfordert sind, aber im Prinzip heißt es in der Wellihaltung je mehr desto besser, man muss sich ja nur mal die großen Schwärme in Australien ansehen. Will dich jetzt aber nirgends reinquatschen.

Wenn du Flugunfähigkeit ausschließen kannst, würde ich es erstmal mit einer Birdlamp versuchen. Vielleicht könntest du auch mal neue Landeplätze im Zimmer gestalten, immer das gleiche wird den Wellis auf Dauer meist langweilig, Abwechslung animiert sie. Hier kannst du ein paar Anregungen finden: http://www.vwfd.de/2/27/27.php

jamie19
16.02.2011, 14:57
Also drei Jahre ist auf jeden Fall kein Alter, in dem Wellis ruhiger werden, da kann man sich mit 9-10 Jahren Gedanken machen, vorher sollte das allerdings kein Thema sein.

Fliegen können deine beiden aber schon noch, oder? Du hast ja geschrieben, dass der Gastvogel nicht mehr fliegen konnte, weißt du warum? Es gibt ja durchaus auch ansteckende Krankheiten, die Flugunfähigkeit verursachen können, daher frage ich nach.

Drei Käfige sind eigentlich nicht nötig, ein ausreichend großer reicht völlig und dann haben sie auch immer einen festen Platz, an den sie sich zurückziehen können. Wichtig wäre, dass er mindestens an einer Seite an der Wand steht, das vermittelt Sicherheit.

Die Spiegel solltest du übrigens aus dem Käfig rausnehmen, das gaukelt ihnen nur weitere Vögel vor, die aber auf Kontaktaufnahme nicht reagieren, das ist also eigentlich völlig unnötig, bzw. wird sogar als tierschutzwidriges Zubehör eingestuft.

Zu den vier Vögeln: es gibt eigentlich kaum Wellis, die auf weitere Artgenossen auf Dauer negativ reagieren. Wenn sie es nicht gewohnt sind, dann kann es natürlich sein, dass sie erstmal mit der neuen Situation überfordert sind, aber im Prinzip heißt es in der Wellihaltung je mehr desto besser, man muss sich ja nur mal die großen Schwärme in Australien ansehen. Will dich jetzt aber nirgends reinquatschen.

Wenn du Flugunfähigkeit ausschließen kannst, würde ich es erstmal mit einer Birdlamp versuchen. Vielleicht könntest du auch mal neue Landeplätze im Zimmer gestalten, immer das gleiche wird den Wellis auf Dauer meist langweilig, Abwechslung animiert sie. Hier kannst du ein paar Anregungen finden: http://www.vwfd.de/2/27/27.php

nene der gastvogel hatte einfach keine schwanzfedern mehr, daher konnte er nicht fliegen. meine können schon noch fliegen. sie machen es nur nicht mehr so oft.

das mit den spiegeln hab ich ja noch gar nicht gehört. ich denk nicht, dass meine vögel glauben, da wäre noch ein anderer vogel im spiegel. sie turteln ja nicht mit dem spiegelbild. wenn sie dem spiegel beachtung schenken, dann kämpfen sie nur damit, weil da auch ne glocke unten dran hängt.

ich wollte schon neue landeplätze im zimmer anbringen. früher hatte ich einen balken direkt neben dem käfig, da waren sie immer gern drauf und da war auch eine schlaufe, in die sich johny immer rein gekuschelt hat. doch leider weiß ich nicht, wie ich sowas anbringen soll bzw. hab ich kein werkzeug dazu.

Steffi-Lotte
16.02.2011, 19:18
Fehlende Schwanzfedern, bzw. die Schwungfedern haben sicher auch gefehlt, deuten meist auf eine Viruserkrankung wie PBFD oder Polyoma hin, zumindest bei PBFD sollte man schon vorsichtig sein.

Ich habe dir ja schon den Link zu Beschäftigungsmöglichkeiten geschickt, es gibt aber auch tolle Spielplätze und Spielsachen, die man online kaufen kann, z.B. auf www.ricos-futterkiste.de oder hier http://vogelshop.net

Ich habe mir große Regalwinkel an die Wand geschraubt, sie mit einem Ast verbunden und lasse dort Spielzeug runterhängen, das braucht wenig Platz.

jamie19
17.02.2011, 12:18
Fehlende Schwanzfedern, bzw. die Schwungfedern haben sicher auch gefehlt, deuten meist auf eine Viruserkrankung wie PBFD oder Polyoma hin, zumindest bei PBFD sollte man schon vorsichtig sein.

Ich habe dir ja schon den Link zu Beschäftigungsmöglichkeiten geschickt, es gibt aber auch tolle Spielplätze und Spielsachen, die man online kaufen kann, z.B. auf www.ricos-futterkiste.de oder hier http://vogelshop.net

Ich habe mir große Regalwinkel an die Wand geschraubt, sie mit einem Ast verbunden und lasse dort Spielzeug runterhängen, das braucht wenig Platz.

an winkel habe ich ja noch gar nicht gedacht. vielen dank. außerdem hab ich mir überlegt, einen vogelbaum zu kaufen. also einen richtig grünen baum, in den die vögel sich setzen können und rum knabbern können. kann man da einen apfelbaum nehmen? oder geht der dann ein?

Steffi-Lotte
18.02.2011, 09:36
Ich denke der hält im Zimmer nicht so lange durch, hm. Schlimm wäre das aber auch nicht, denn auch an den vertrockneten Ästen und Blättern haben die Wellis sicher viel Spaß.

Du könntest es mit einer großen Bananenpflanze versuchen, die ist ungiftig für Wellis, ebenso die meisten Palmenarten. Die haben aber natürlich keine richtigen Äste wie ein Baum, das ist ein bisschen blöd.

Man kann auch selbst einen Vogelbaum bauen, einfach einen großen Ast mit Verzweigungen in einem Christbaumständer platzieren.

jamie19
18.02.2011, 11:20
Ich denke der hält im Zimmer nicht so lange durch, hm. Schlimm wäre das aber auch nicht, denn auch an den vertrockneten Ästen und Blättern haben die Wellis sicher viel Spaß.

Du könntest es mit einer großen Bananenpflanze versuchen, die ist ungiftig für Wellis, ebenso die meisten Palmenarten. Die haben aber natürlich keine richtigen Äste wie ein Baum, das ist ein bisschen blöd.

Man kann auch selbst einen Vogelbaum bauen, einfach einen großen Ast mit Verzweigungen in einem Christbaumständer platzieren.

ich will aber lieber was lebendiges. und ein bananenbaum macht ihnen bestimmt angst, da die blätter so groß und breit sind.

jamie19
14.03.2011, 12:45
so war wohl doch nur ne winterdepression. jetzt da die sonne schon aufgeht, bevor ich aufsteh, sind die vögel wieder putzmunter und wollen sofort aus dem käfig, wenn ich aufstehe.

hab mir auch gestern einen apfelbaum gekauft, leider blüht der aber noch nicht. doch selbst vom kahlen baum mit kletterästen wollen sie nichts wissen. naja vielleicht wenn er etwas grün ist, sind sie dann neugierig und springen drauf rum

Steffi-Lotte
16.03.2011, 15:28
Eine "Dekoration" mit Kolbenhirse wirkt oft auch Wunder. Ansonsten brauchen Wellis oft viel Zeit, bei meinen hat es Wochen gedauert, bis sie den Vogelbaum angenommen haben, dann war er aber unentbehrlich.

jamie19
24.03.2011, 10:27
nun hab ich ein neues problem. der baum kriegt zwar langsam blätter aber er hat schon blattläuse:b
wie krieg ich die denn jetzt wieder weg ohne sie zu töten oder den baum untauglich für meine vögel zu machen?

Steffi-Lotte
24.03.2011, 18:48
Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen, aber vielleicht insofern, dass die Blattläuse den Wellis nicht schaden. Im Gegenteil, manchmal fressen sie die ganz gerne. ;)

jamie19
25.03.2011, 17:30
echt? naja dem baum schaden sie auf jeden fall. die blätter fangen schon an mit welken und braun werden.