PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flaumig hinkt :(



Schnurribärchen
27.01.2011, 17:37
Hi!

Bitte Daumen drücken! Flaumig (6 Monate alt) war heute morgen erstmals nicht zum Frühstück zu Hause. Als ich vorhin von der Arbeit kam, lag er auf dem Sofa und guckte misstrauisch. Er hinkt und benutzt ein Hinterpfötchen nur sehr vorsichtig. Er will darauf nicht auftreten. Ich habe den Ausgang gesperrt, sofort für heute noch einen Termin beim TA gemacht (Praxis öffnet um 18:45 Uhr wieder) und Flaumig auf Anraten des TA zunächst kein Futter gegeben, falls er narkotisiert werden muss.

Flaumig hat sich jetzt in mein Bett gelegt. Dort kann ich das scheue Katerchen, das sich nicht gern anfassen lässt, recht einfach separieren und in die Transportbox tun. Drückt bitte Flaumig die Daumen, dass er nichts Schlimmes hat! :love: :kraul: :0(

Ich berichte dann den Befund.

Danke & LG
Claudia

wuselkasten
27.01.2011, 17:39
Daumen und Pfoten sind gedrückt! :hug:

Schnurribärchen
27.01.2011, 17:48
Danke!!! Dafür mach ich das hier... muss nur noch die Zeit totschlagen, bis ich Flaumilein fangen und zum TA fahren kann...

LG
Claudia

Tetja
27.01.2011, 18:59
Wir drücken auch ganz doll die Daumen und die Pfötchen! :hug: :kraul:

Minione
27.01.2011, 19:25
:hug: :hug: wir drücken auch alles ganz dolle!!! Berichte bitte! :bl:

silently
27.01.2011, 19:29
Toitoitoi! :tu:

Drottning
27.01.2011, 19:47
Auweia, hoffentlich ist es nichts Schlimmes! :hug:

Schnurribärchen
27.01.2011, 20:10
Danke euch für Daumen drücken! Es scheint geholfen zu haben :)

Also erst mal hat Flaumig ziemlich randaliert als ich ihn einfangen musste. Er hat meine linke Hand halb in Fetzen gerissen. Wir waren dann beim TA und der sagte als erstes, ich müsse mit dem zerbissenen Finger eine Sepsis befürchten. Ich soll sofort AB nehmen! Ist das angemessen???

Flaumig wurde von mir vorgestellt als "Streunerkind, zugelaufen, seit 3 Monaten bei mir, lässt sich nicht anfassen, hat Angst und wehrt sich". Er hat beim TA auch sofort randaliert, half aber nichts, die Helferin hat magische Hände! TA hat Flaumig von der Hüfte abwärts genauestens befühlt, alle Gelenke und Knochen. Aber er fand weder ausgerenkte Gelenke oder Brüche, noch äusserlich sicht- und tastbare Verletzungen :)

Befund:
Entweder Verstauchung oder versteckte Bisswunde.

Therapie:
Breitband-AB für 14 Tage per Spritze + anderes Breitband-AB für 3 Tage per Spritze. Kommentar: "Sie bekommen in den Kater ja keine Medis rein!" Alles für den Fall, dass er doch einen Biss hat den man nicht bemerkt, was wohl vorkommen soll.
Schmerzmittel per Spritze.

Ich fragte auch, ob der Schmerz ihn nicht zu einer angemessenen Schonhaltung bringt, die er unter Analgetika aufgibt? TA: Wenn es so harmlos ist wie vermutet, ist er morgen sowieso wieder fit. Sollte er noch hinken, bringen Sie ihn her.

Ich sag mal so, fit genug um sich meinen Einfangbemühungen zu entziehen war er. Schnell wie der geölte Blitz, Haken schlagend wie ein Feldhase. Flaumig eben. Den bekomme ich nie wieder in den Katzkasten!

Mir ist klar, dass Katzen Schmerzen verstecken bis sie unerträglich werden. Erkennt man Symptome, ist es höchste Eisenbahn für den TA. Demnach bin ich gegangen. Traurig ist aber, dass gerade der scheue kleine Flaumig :love: gerade erst anfing, mehr Vertrauen zu mir aufzubauen. Er entzog sich meiner Hand auch nicht mehr so hektisch beim Spielen. Er ist aber ein nachtragendes Gemüt und vom Naturell her ein misstrauisches Wildtier geblieben. Wie könnte es anders sein, als dass der kleine Racker zu Hause sofort nach draussen ausgebüxt ist? Mutter Felicia hat ihren Kindern beigebracht, bei Gefahr sofort in den Schuppen zu flüchten. Ich glaube, da schläft er sich den Schrecken aus den Gliedern. Ob der süse kleine Flaumi wieder nach Hause kommt? :0( wie lange es wohl dauert, bis er wieder Vertrauen fasst, und ob überhaupt? :0(

Ich mach mir jetzt erst richtig Sorgen! Er ist ja noch unkastriert...

LG
Claudia

Drottning
27.01.2011, 20:20
Oh, das kann ich gut verstehen. Ich hab ja das "Glück", dass meine keine Freigänger sind. War damals bei Krümel zumindest ein großes Glück. Er hat sich beim Einfangen so ähnlich verhalten, wie dein Flaumig heute. Und ihn ein zweites und drittes Mal einzufangen war ein Ding der Unmöglichkeit. Nachtragend ohne Ende - und eine Panik vor der Transportbox sondergleichen. Mittlerweile sind etwa 3 1/2 Jahre seit dem letzten TA-Besuch vergangen und ich behaupte, ich würde ihn heute in die Box kriegen (entweder geht er freiwillig mit ein bisschen Leckerlis oder eben gewaltsam) und auch danach wäre ziemlich schnell das Vertrauen wieder hergestellt. Ich sag nur eines: Es war ein langer Weg bis heute. Viel Auf und Ab. Einer grundsätzlich misstrauischen Katze bringt man nicht im Vorübergehen Vertrauen bei.

Was ich an deiner Stelle tun würde? Heute schon mal nicht mehr rauslassen. Einen weiteren TA-Besuch, wenn irgend möglich vermeiden (wirst du eh tun, aber wenn's sein muss, muss es sein - ich hoffe, dass es ihm morgen besser geht!). Und versuchen, ihn ein paar Tage drinnen zu halten, damit er merkt, dass du ihm nichts willst. Ich glaube, in so einem Fall ist es tatsächlich mit Wohnungskatzen leichter (auch wenn ich die, die Freigänger halten können, oft beneide!). Ihn verwöhnen. Nicht versuchen, ihn anzufassen. Mit ihm spielen (falls er mag), die besten Leckerlis auftischen.

Ich wünsch dir viel Erfolg. :hug:

Minione
27.01.2011, 20:31
Hast alles richtig gemacht! :hug: Und ja, ab zum Arzt mit AB verschreiben. Katzenspeichel ist hoch infektiös und Krallen sogar noch schlimmer. Solltest du nicht mit spaßen! Und der TA hat auch richtig gehandelt, lies dir mal meinen fred durch als Baghira den SChwanz hängen liess, wg. Bisswunde! Der TAQ sagte damals noch 2 Tage länger und sie wäre tot gewesen!!!! :eek: :eek: :eek:. Du, und der Kleene wirds dir schon noch danken wenn er merkt dass er durch deine Aktion keine SChmerzen mehr spürt! Das wird schon wieder mit euch 2en!! :hug: :hug:

Katzenzahn
27.01.2011, 20:31
Verrenkung hatte ich auch fast vermutet, aber besser, der TA guck mal drauf.

Und ich würde ihn ganz schnell kastrieren lassen,

Kastrierte Kater haben ein kleineres Revier als unkastrierte.
Kann auch helfen, die Nerven zu schonen.

6 Monaten ist ein gutes Alter für die Kastra.

Drottning
27.01.2011, 20:32
Mein Gedanke war sogar: Mist, warum haben sie die Kastration nicht gleich mitgemacht? Aber der Gedanke hätte VOR dem TA-Besuch kommen müssen. Mist aber auch. :(

Schnurribärchen
27.01.2011, 20:58
Ganz ganz herzlichen Dank für euren Beistand, eure aufmunternden und informativeb Beiträge!! :hug: :bl:

Die beste Nachricht:

Flaumig ist nach hause gekommen! :wd: Er setzte sich sogar mitten ins Wohnzimmer und guckte mich an... fing an sich zu putzen... ich musste an ihm vorbei, aber er floh nicht! :wd: Er latschte in die Küche, nur leicht geduckt vor Scheu, aber mit gleichmässigem Gang. Er hinkte nicht :)

Ok, mit dem Finger geh ich jetzt ins KH zur Notambulanz... welch ein Abend.

Freigang sperren kann ich leider wirklich nicht. Die Tiere würden in helle Panik verfallen, wenn sie nicht raus könnten. Sie sind es gewöhnt, 24/7 Freiheit zu geniessen, kommen und gehen zu können wie es ihnen beliebt. Immerhin hat Mama Felicia ihnen auch den Schuppen als Zuflucht anbefohlen, das bekommt man aus denen nicht mehr raus.

Die Kastration mitmachen ging nicht so einfach, weil der TA keine TK ist und Katerchen nicht über Nacht bleiben kann. Das wird wohl die TK machen müssen.

LG
Claudia

Drottning
27.01.2011, 21:03
Oh, das sind aber schöne Nachrichten! :D Dann scheint Flaumig nicht ein so harter Brocken zu sein wie damals mein Krümel. Wirst sehen, der hat das bald wieder vergessen. Jetzt müssen wir nur hoffen, dass es ihm morgen besser geht!

Tetja
27.01.2011, 21:43
:hug: Gut, dass nichts gebrochen ist! :kraul:

Euch Beiden Gute Besserung! :bl::bl:

Schnurribärchen
28.01.2011, 19:53
Flaumig ist körperlich wieder fit. Er reagiert noch sehr scheu, aber ich hatte Schlimmeres erwartet :)

Ich bin allerdings total malade. Der Arzt hat mir die gebissene Hand stillgelegt wegen Gefahr einer Sepsis. Daher schreibe ich jetzt nicht viel. Ich muss einhändig rummurxen und fürs erste täglich zum KH.

LG
Claudia

wuselkasten
28.01.2011, 20:02
da ist ja mit Flaumig nochmal alles gut gegangen, ich drück schonmal die Daumen, dass du ihn für die Kastra dann einfangen kannst :?:
Dir ne gute Besserung, hab das auch schon durch nachdem ich Amy einfangen musste vor ner Reise...Hat mich nen Abend in der Notaufnahme und ne Woche Gipsarm inklusive völlig blutiger Klamotten gekostet und Amy hat mich Abends nach dem Aussteigen angenguckt als wär nix gewesen :man: Jajaaaa...das ist echt ne doofe Nuss :schmoll: Aber auch hier wirds besser mit dem Vertrauen :tu: Daher sollte es bei dir auch klappen!
..und die Narben von Amys Bissen werden wohl nie weggehen bei mir :schmoll: Schön ordentlich über den Handrücken verteilt..

Schnurribärchen
29.01.2011, 18:40
Lieben Dank an euch! :bl:

Also Flaumig ist gestern morgen schon wieder sportlich mit seinen Geschwistern rumgeturnt und kommt wahrscheinlich mehr wegen denen nach Hause als wegen mir. Interessante Aktion gestern abend:

Ich sitze am Schreibtisch und tippe wie ein einhändiger Bandit auf der Tastatur rum :D Flaumig hüpft auf die Couch und läuft zu mir rüber. Schreibtisch zwischen uns. Guckt mich an. Checkt mich irgendwie ab... Sowas tut er sonst nie! :?: Ich mach gar nichts, sag nur ein paar liebe Worte... Er möchte wohl wissen, ob das brutale Einfangen ein einmaliger Ausrutscher war... (Ja du flauschiges kleines Unwesen, aber zum Entbömmeln müssen wir dann doch noch...) :love:

Spielen kann ich mit Fellingers leider momentan nicht. Ich soll mich ruhig verhalten und die kaputte Hand nicht bewegen :k: Eine Freundin kommt gleich und schmeisst den Haushalt. Ein Beitrag im Forum dauert 10 Minuten :D

Morgen möchte ich gerne wieder mit den Schnurris spielen, am liebsten draussen in der Sonne :kraul:

LG
Claudia

Drottning
29.01.2011, 18:43
Das klingt doch sehr gut! Gute Besserung für dich.

ninjadaleburg
29.01.2011, 19:39
Tetanus - Impfung!! (Für Dich.. ) Das ist das erste, was
mir dazu einfällt... :D

2) Puh, Flaumig, ist ja noch mal gut gegangen.. :kraul:

wuselkasten
29.01.2011, 22:22
Spielen kann man auch mit einer Hand :D :floet:

Ne gute Besserung dir und schon die Hand :)

Schnurribärchen
30.01.2011, 16:57
Ja, Tetanus-Impfung hab ich bekommen plus Hammer-AB.

Gestern war es sehr nett hier. Fellingers, die sonst nie zu jemandem hingehen, haben sich von ihrer Schokoladenseite gezeigt und mit meiner Freundin gespielt. Ich konnte dann auch mitmachen. Flaumig hat seine Medis auch gut weggesteckt, keinen DF bekommen (er kackt auf die Wiese, da sehe ich dann die Bescherung) und ist nicht mehr so schnell ermüdet wie gestern noch. 2 Tage ohne Spielen haben die Bande gestern gut in Fahrt gebracht. Selbst die Katze Niggels blüht richtig auf :love:

LG
Claudia (der einarmige Bandit)