PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Immer wieder Pipi...



Katzenmammi
31.01.2003, 19:59
Hallo zusammen,

vor gut einer Woche habe ich hier schon mal gepostet - Sammy hat in unseren Zeitungskorb gepieselt und die (fremde) TÄ meinte sofort, dann sei es Zeit zu kastrieren. Wir hatten uns erst mal dagegen entschieden, weil er weder "Balzverhalten" zeigt noch richtig markiert. Das war Donnerstag letzte Woche.

Nun stellen wir fest, daß er letzten Sonntag in den Klappkorb mit einem Pullover gepieselt hat, Mitte der Woche in der Badewanne in eine Plastikschüssel gemacht und heute gleich zweimal Pipi außerhalb des K-Klos hinterlassen hat. Heute morgen in meinen Einkaufskorb in der Küche, heute Abend wieder am Zeitungskorb im Wohnzimmer. Es sind also alles Körbe im weitesten Sinn.

Protestverhalten ist wohl auszuschließen, er geht ja trotzdem auf das Klo. Heute kamen wir nach Hause und hatten einen quäkenden Sammy auf dem Arm. Als wir dann sahen, daß die Tür zum K-Klo ziemlich ran war und diese aufgemacht haben, ist er sofort draufgegangen und hat eine Katzenwurst gemacht. Am Klo kann es also nicht liegen. Streu haben wir zwar gewechselt, weil "unseres" grad aus war, aber das war auch schon fast eine Woche her bis zum ersten "See". Wir reinigen das Klo zweimal am Tag, und sobald es riecht, wird alles komplett ausgewechselt und ausgewaschen, spätestens aber nach ca. anderthalb Wochen.

Hat irgendjemand eine Idee? Oder sind das nun doch die Vorboten des Erwachsen-werdens, die dem Markieren vorangehen? Langsam mache ich mir schon Gedanken, denn in den ersten 4-5 Wochen ist sowas nie vorgekommen.

Viele Grüße von einer ratlosen

Enya
31.01.2003, 21:01
Hallo Ina,
hier bin ich genauso ratlos wie du. Auch bei uns fängt das Piselproblem an.
Einer von dreien macht immer in den Wäschekorb. Gut immer in die Schmutzwäsche. Aber ist trotzdem nicht so prikelnd.
Würd mich erstens interessieren wer es ist. Vermutlich einer von den Kleinen und auch warum??

Ob das Protest ist, weil ich die letzte Woche nicht wie immer pünktlich zuhause war??
Ab es am gewechselten Streu liegt? War den Monstern bisher immer völlig egal.
Kastriert sind sie auch schon beide.
Man im Detektiv spielen war ich noch nie ne Leuchte.:(

Mangel an Kaklos kann es ja nun nicht sein? Wir haben 5 Stück. Mit und ohne Haube ganz wies beliebt.

Lisa2
31.01.2003, 21:49
Hallo!
Weshalb wollt Ihr denn noch mit dem Kastrieren warten?? Wollt Ihr mit Euren Katern züchten, denn sonst kann ich mir keinen triftigen Grund dafür vorstellen? Ganz im Gegenteil, mit kastrierten Katern leben ALLE ruhiger und sie selbst haben sogar wegen der geringeren biologischen "Beanspruchung" eine höhere Lebenserwartung. Die "Balzzeit" ist doch im Prinzip schon da (Höhepunkt ist Ende Januar, Februar), wenn Eure Kater also das entsprechende Alter erreicht haben, ist es doch kein Wunder, wenn sie auf die Vorgänge in der Natur reagieren und mit dem Markieren beginnen. Offenbar sind es ja auch hauptsächlich Gegenstände, die entweder einen z. T. fremden Geruch ausströmen (Einkaufskorb, Zeitungsständer) oder mit Pheromonen behaftete (Schmutz-)Wäsche. Wenn Ihr also vorbeugen wollt, solltet Ihr die Kater möglichst bald "entbommeln" lassen, damit sich dieses Verhalten nicht noch festigt.
Aus tierpsychologischer Sicht gibt es übrigens keine "Protestpinkler", sondern man geht davon aus, dass sich Kater (wie Katzen) mit dem eigenen Geruch in beunruhigenden Situationen Sicherheit verschaffen wollen. Und die beginnende Geschlechtsreife ist für die kleinen Kater ganz bestimmt eine ungewohnte und damit beunruhigende Situation.
Viele Grüße
Lisa2

Enya
31.01.2003, 22:14
Hallo Lisa, keine Panik.
Meine kleinen wurden schon mit 4 bzw. 5 Monaten kastriert.
Es gibt genug Nachwuchs den niemand möchte.
Zur Schmutzwäsche. Immer in den Korb wo die Socken drinn liegen.
Weiß halt nicht warum???:confused:

Sima
31.01.2003, 22:18
Hallo zusammen,

leider muß ich Euch mitteilen, daß sich bei meinen Katern (und auch bei mehreren Katern im Freundeskreis) das Pieseln nach dem Kastrieren nicht gelegt hat....
Ich denke zwar auch wie Lisa, daß man den Kater auf alle Fälle kastrieren lassen sollte...er wird wirklich ruhiger leben und auch nicht markieren. Wobei markieren ja etwas anderes ist als pieseln, es stinkt tausendmal schlimmer !!
Ich denke also nicht, daß Reinpieseln etwas mit kastriert oder nicht kastriert zu tun hat. Bei meinen ist es phasenweise echt total besch...., da ist alles dran: Wäschekorb, Katzenbett (!), unser Bett (!!!!!), Körbe, Taschen und was eben so rumliegt. Dann habe ich mal wieder ein paar Monate Ruhe.
Irgendwie könnte ich mir schon vorstellen, daß es ein bißchen psychisch ist. Irgendwas passt gerade nicht... und manchmal habe ich auch das Gefühl, wenn man einmal in den Korb gepinkelt hat, macht man es am nächsten Tag gleich wieder..

Ich habe auch schon einiges zum Abgewöhnen ausprobiert:
z.B. die betreffenden Stellen mit Feliway besprühen oder mit Orangenöl. In flagranti ertappt habe ich auch schon laut schreiend das bepieselte Teil dem Kater hinterhergeschmissen (peinlich, aber ich war echt sooo genervt). Oder ich ignoriere das ganze komplett und stecke das Zeugs kommentarlos in die Waschmaschine....
Generell vermeide ich es, Körbe oder Taschen mit Klamotten oder Papierstapeln rumstehen zu lassen...

Wer einen hilfreichen Tipp hat, findet hier sicher viele dankbare Abnehmer.....

LG, Sima

tricia
01.02.2003, 20:19
Sind das richtige Pfützen, oder wird etwas "angespritzt"? Meine Mutter hatte das Problem mit "Pfützen" mit zwei Wurfgeschwistern. Es hielt fast ein Jahr an, bis die Katze ihren Bruder aus dem Haus vertrieben hatte (er kam bei einem netten Nachbar unter, und wird immer noch angegriffen, wenn er auf Besuch kommt). Eine Freundin hatte dasselbe Problem (3 Kater), bis sie aufgab und umzog (das war die einzige Lösung).

Katzenmammi
01.02.2003, 23:17
Hallo Tricia,

ja, es wären Pfützen, wenn es nicht hauptsächlich auf dem Teppich passierte, der zum Glück alt ist. Und es kommt erst seit etwa einer Woche vor.

Viele Grüße

tricia
02.02.2003, 12:23
Ich glaube, bei Euch könnte es doch am Streu liegen. Unser Kater benutzt eine neue Marke für etwa eine Woche (er ist ja relativ tolerant)- danach will er wieder "seine" Marke haben, und legt ein Kothäufchen direkt vor dem Klo. Er "schimpft" auch darüber. Protestpinkeln scheint meistens eine Reaktion auf eine neue Streumarke, das Katzenklo, andere Katzen, ein Baby, eine(n) neue(n) Freund/in oder ein neues Haushaltsgerät zu sein. Wir haben Anfang Dezember unseren alten Wäschetrockner ersetzt. Das Gerät war wahnsinnig laut - klopfte, usw.. Der neue Wäschetrockner ist sehr leise, aber trotzdem traute sich JC wochenlang nicht, in die Küche zu gehen, während er lief. Bei Freunden war ein neuer Heizkessel der Auslöser vom Protestpinkeln - nachdem der Kater sich an dem neuen Geräusch gewöhnt hat, war der Spuk vorbei. Es klingt verrückt, aber Katzen sind halt sehr sensible Gewöhnheitstiere. Ich würde die alte Streumarke wieder auftreiben und schauen, ob das hilft. Viel Glück!

Katzenmammi
02.02.2003, 12:53
Hallo Tricia,

vielen lieben Dank für Deine ausführliche Antwort!

Mit dem Streu ist es ein Problem - wir hatten bis vor kurzem das Klumpstreu von Thomas, mit dem wir auch ganz zufrieden waren. Leider haben wir vor kurzem erfahren, daß dieses Streu lungengängige Fasern hat. Das wollen wir weder für uns noch für die Katzen, die mit ihrer Nase ja noch viel näher dran sind als wir beim Um- oder Einfüllen. Zwischenzeitlich hatten wir einen Sack Multifit, das war noch aus der Thomas-Zeit, als es grad keins gab, wir jedoch das alte Streu unbedingt austauschen mußten. Und seit gestern haben wir nun das Cats Best Ökoplus - wir werden mal sehen. Die beiden scheinen es gut anzunehmen und es riecht auch sehr angenehm.

Wir überlegen nun, ob wir Sammy doch nächste Woche zum "entbommeln" bringen. Seit Freitag ist auf der anderen Seite nichts wieder passiert und irgendwie habe ich ein Problem, einen Kater, der noch Milchzähne hat, schon kastrieren zu lassen. Ich bin noch sehr unentschlossen.

Viele Grüße

Katzenmammi
06.02.2003, 17:14
Hallo zusammen,

noch mal kurz ein paar Infos, denn unser Problem hat sich endlich gelöst.

Sammy war es auf dem neuen Luxus-Klappe-und-Deckel-incl.-Filter-Klo zu müffelig. Und bevor wir das tolle Klo gekauft haben, mußten wir auf ein anderes Streu ausweichen, daß sogar in unseren Nasen streng gerochen hat. Da kamen leider zwei Dinge zusammen, die wir nicht gleich erkannt haben. Nachdem wir dann sofort das alte Klo vom Speicher geholt und das Streu (ja, wir nehmen jetzt auch Cats' Exclusive Ökotest plus oder so ähnlich!) umgefüllt haben, ist alles wieder in Butter. Der Kleine hat mir ja schon leidgetan und vor allem hat er sich ja immrer bemüht, in irgendwas reinzumachen und nicht wahllos irgendwo hinzupieseln. Daß Körbe nicht dicht sind, konnte er ja nicht wissen....

Viele Grüße und nochmals Danke für Eure Hilfe!!!!

tricia
06.02.2003, 18:01
Hallo! Die Katzen können uns Menschen wirklich gut erziehen, nicht wahr? Ich bin froh, dass das Problem gelöst ist.

Katzenmammi
06.02.2003, 20:01
Puh, un wir erst!!!

Und nun hoffen wir, daß auch die Katzenwürste von Sammy nach der Kastration weniger müffeln.... also manchmal ist das schon ganz schön dolle. Ganz im Gegensatz zu Lucca.

Viele Grüße