PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : zugelaufenen Kater kastrieren lassen`?



fantasy2032
12.12.2010, 20:56
Hallo Zooplusler :)

Ich habe am Freitag einen seit Tagen rumstreifenden Kater "eingefangen". Einfangen kann man das fast nicht nennen, er war so schlapp, dass er sich nicht mehr wehren konnte.

Da ich selber 2 Katzen habe brachte ich ihn erstmal zum Tierarzt. Total verfloht, nicht kastriert und abgemagert war er, ansonsten gehts ihm aber gut.

Erstmal bekam er etwas gegen Flöhe, ein paar Vitamine usw.

Er ist inzwischen quietschfedehl. Die Frage, was ich mit ihm machen soll erübrigt sich, ich dachte mir, wenn sich keiner meldet behalt ich ihn. :)

Da er schon ein halbes Jahr alt ist und ich auch einen Kater habe würde ich ihn aber gerne zeitnah kastrieren lassen. Was ist denn, wenn sich nach Kastration nun doch ein Besitzer meldet? Ich will ja nun niemandem etwas "kaputt" machen, was noch jemand haben möchte. Ich glaube allerdings, dass der Kater von einem Bauernhof kommt, wo ihn keiner vermissen würde. Aber 100%ig wissen kann ich das jetzt natürlich noch nicht :-/ Von Tür-zu-Tür sind bereits Nachbarn von uns mit ihm gegangen, aber keiner kannte das Kerlchen.

Nur mein Kater, der locker das 4-fache vom Katerchen ist, zittert förmlich vor der "männlichen" Übermacht :D Hat jemand einen Rat?

LG

Das dynamische Trio und ich

wuselkasten
12.12.2010, 23:35
Lass mal gucken ob er gechippt ist :?: Aber wenn ihn niemand vermisst würde ich ihn nach ausgiebiger Dosi-Suche kastrieren lassen. Denn ich denke wer sein Tier so verwahrlosen lässt sollte die Verantwortung nicht weiter tragen.
Kommt er denn immer wieder oder geht er garnicht mehr?
Rein rechtlich muss der Besitzer nachweisen, dass das Tier seins ist. Das kann er nur eindeutig mit der Chipnummer.

wailin
13.12.2010, 06:39
Ich würde ihn sofort kastrieren und auch chippen lassen. Ausser, dass Du schlimmstenfalls auf dem Geld sitzen bleibst kann Dir eigentlich nichts passieren und es wird Katzenelend vermieden.

Hast Du schon mal bei Tasso geschaut, ob er vermisst wird ? Potente Kater können ein ziemlich grosses Revier haben :?:

:cu:

AntonsMama
13.12.2010, 09:59
Eventuell auch mal beu TÄ, Futterläden etc,. nachfragen und Aushänge verteilen, wenn sich nach 14 tagen niemand meldet...kannste ihn behalten.

Ich würde ihn aber auch gleich kastrieren und chippen lassen....

fantasy2032
13.12.2010, 14:10
Huhu,

nein er ist nicht gechipt, das hab ich als erstes von meiner Tierärztin checken lassen.

Er wog nur 1,5kg, ich hab ihn jetzt hier bei mir und entsprechend bei der Polizei gemeldet, dass ich ihn gefunden habe, bisher kam noch nix.

Bei dem starken Flohbefall kann ich mir fast nicht vorstellen, dass ihn jemand in der Wohnung hatte. Ich werd mal noch ein paar Tage warten, meine Tierärztin hat ihn netter weise kostenlos behandelt, ich musste nur die Flohmittel bezahlen. Ich adoptier ihn gerne :)

Sollte sich mit zum Wochenende keiner melden wird er kastriert und gechipt, darf aber hier bleiben und findet hier ein schönes zu hause :)

Danke euch für die Antworten

LG

Die 3 Fellnasen udn ich

Edit: die Vermissten-Seiten hab ich alle im Auge und auch gemeldet ist er dort. Mal schauen :D

ninjadaleburg
13.12.2010, 15:45
Ich sag behalten, mit 1,5kg hat der bestimmt keinen Besitzer..:eek::(:tu:

wuselkasten
13.12.2010, 17:52
Denke auch behalten ist die beste Lösung für ihn :)
Schön, dass du ihn aufnehmen kannst!

Tuuli
13.12.2010, 20:19
Ich find auch, mit 1,5 kg :eek: hat er bestimmt niemanden der ihn vermisst. :(

Schön das du ihn behalten willst, noch ein kleines Weihnachtswunder. :hug: :kraul:

Yvchen
13.12.2010, 20:40
Klasse das du nicht wegschaust und das machen willst. Ich hoffe für das Katerchen das er bei dir bleiben kann!

fantasy2032
15.12.2010, 22:59
Hello :)

Da der Kleine schon gemeinschaftlich mit meinem Kater aus einem Napf frisst steht einem "hier bleiben" nichts mehr im Wege, meine beiden Fellnasen machen keinen Stress und sind ganz entspannt nach den ersten paar Tagen.

Dem Klenen gehts gut, wir nehmen langsam zu :D Sehr drolliges Kerlchen. Meine Katze traut ihm aber noch nicht so ganz ^^ Aber das wird schon :) Er wird hier bleiben dürfen, ich denke, die anderen zwei beiden werden nichts dagegen haben ;)

Viele Grüße

Wir vier von hier :D

ninjadaleburg
16.12.2010, 17:24
:wd::wd::wd::tu::hug:%-)
Wie toll ist das denn..
Und wegen Tieratztkosten: Vielleicht hast Du
ja Glück und der Kater bleibt für viele Jahre
topgesund..:t:

Ich drücke Dir dafür auf jeden Fall die Daumen..:o:santa01:

eis
17.12.2010, 12:06
Eventuell auch mal beu TÄ, Futterläden etc,. nachfragen und Aushänge verteilen, wenn sich nach 14 tagen niemand meldet...kannste ihn behalten.


So stimmt das nicht. Katzen laufen unter Fundsachen und die Aufbewahrungsfrist beträgt 6 Monate. Innerhalb dieser 6 Monate kann ein evt. Besitzer das Tier verlangen, muß aber die anfallenden TA-Kosten (wie z.B. Kastration) übernehmen.
Die Aufbewahrungsfrist läuft von dem Tag der Meldung im Fundamt an. Polizei alleine genügt nicht, es muß in der Stadt-/Gemeindeverwaltung auch gemeldet werden.

fantasy2032
17.12.2010, 14:17
Jein, bei uns gibt es das nicht extra.

Ich hab ja bei der Polizei gefragt. Polizei sagte "noch im Tierheim bescheid geben" und das war's. Bin hier in der Stadt, nicht auf dem Land ^^

eis
17.12.2010, 22:55
Jede Stadt oder Gemeinde hat ein Fundamt :?: Aber vielleicht leitet es die Polizei auch automatisch dorthin weiter, ist in Städten schon möglich, ich wohne auf den Land. ;)

Tandilwe
04.02.2012, 12:42
Egal ob ein Bestzer für die Katze ermittelt wird oder nicht - KASTRIEREN!!!! Es gibt VIEL zu viele freilaufende Katzen und die vermehren sich in "ghetto" Gegenden am besten, weil da ja auch viele alte Omis wohnen, die Mitleiod haben usw...
Gegen dieses ewige Problem hilft echt nur das kastrieren. Bin der festen Überzeugung. Selbst meine Katzem, die NIE rauskommen wird, da wir 10 M von einer Hauptstrasse entfernt wohnen, ist sterilisiert. *lach*

Katzenzahn
04.02.2012, 16:00
Egal ob ein Bestzer für die Katze ermittelt wird oder nicht - KASTRIEREN!!!! Es gibt VIEL zu viele freilaufende Katzen und die vermehren sich in "ghetto" Gegenden am besten, weil da ja auch viele alte Omis wohnen, die Mitleiod haben usw...
Gegen dieses ewige Problem hilft echt nur das kastrieren. Bin der festen Überzeugung. Selbst meine Katzem, die NIE rauskommen wird, da wir 10 M von einer Hauptstrasse entfernt wohnen, ist sterilisiert. *lach*

Machst du dir einen Sport daraus, uralte Artikel wieder rauszukramen?
Der Kater könnte schon nicht mehr leben.
Seit dem letzten Beitrag sind 13 Monate vergangen.