PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : minderwuchs



pfirsichblüte55
11.12.2010, 09:43
hallo,

kennt jemand hier eine internetseite über zwergenwuchs bei katzen? würde mich freuen wenn ich so einen link bekommen würde ich hab e nichts gefunden.

mein katerle toni ist 4 monate und 27 cm von der schwanzwurzel bis zur nasenspitze.
seine geschwister sind normal gross. der tierarzt mein das gibts es sehr selten bei tieren. toni gehts super. er frisst und spielt. ist halt bei seinen geschwistern und in der familie das nesthäckchen.:D

mich würde insbesondere interessieren wie es mit den innenorganen bei solchen tieren aussieht.

wünsche schon mal eine weitere schöne adventszeit und danke im vorraus für antworten.

ich bin sehr selten on da ich real sehr viel zu tun habe, manchmal zu viel, ich hoffe mir wird verziehen:santa01::love:

lingling
11.12.2010, 10:51
habe ich auch schon gehöhrt, solls öfter geben, letztes Jahr habe ich eine gesehen die dann mit einem halben Jahr gestorben ist, aber dieses Jahr ist ein anderes jetzt ein Jahr alt und es geht ihr gut, es ist eine kleine blaue BKH.

Zuckerfee
12.12.2010, 00:06
Also sicher bin ich mir da nicht, da jede Quelle was anderes zu schreiben scheint,
aber so wie es aussieht gibt es "echten" genetisch bedingten Zwergenwuchs bei
Katzen nicht, außer es handelt sich um eine spezielle Rasse (dwarf cat bei google
Bildersuche eingeben, da gibt es paar Beispiele, auffällig: sehr kurze Beine und "normaler" Körper)
Bei Katzen ist Zwergwuchs wohl krankheitsbedingt: Das kann zum Beispiel
bei Störungen der Schilddrüse (Wachstumshormone...) vorkommen oder
auch bei verschiedensten Mineralstoffmangeln.
Dabei treten dann natürlich auch diverse weitere Symptome auf und eine
Verkümmerung einzelner Organe oder des Skeletts kann nicht ausgeschlossen
werden.
Wurde der Kleine denn schon tierärztlich untersucht Ich glaube, das wäre
angebracht. Lily war mit 8 Wochen so groß und die Kleinste im Wurf. Da
haben wir uns schon ständig Sorgen gemacht, dass was nicht stimmt und
sie irgendwelche Krankheiten hat.

Puschlmietze
12.12.2010, 14:26
Unsere Luna ist auch kleiner wie eine "normale" Katze. Aber was ist schon normal ? Mit drei Monaten war sie so groß wie eine 8 Wochen alte Katze und wog 900 gr. Aufgrund ihrer Entwicklung und der Tatsache das die Mutter auch nicht die Größte war, wußten wir aber, das ihr Alter von 12 Wochen stimmt. Heute mit 4 Jahren wiegt sie 2,1 kg und ist ne kleine Maus. Sie wird immer jünger geschätzt wie sie ist ( das wünschen wir Frauen uns doch alle, oder :D )
Genau wie beim Menschen, gibt es auch bei Tieren große und kleine Ausgaben.
Wenn sie in der Entwicklungsphase nicht viel bekommen haben, kann das schon die Größe beeinträchtigen. Manche holen das wieder auf und werden genauso wie die Geschwister, manche bleiben ihr Leben lang zart. Jessy war so eine und wäre fast gestorben. Sie wurde dann von der Züchterin aufgepäppelt und heute ist sie normal groß und wiegt 3,5 kg.

PoldiMama
13.12.2010, 11:17
Unsere Ronja habe ich damals als Baby gefunden. Wahrscheinlich bedingt durch Mangelernährung, blieb sie so klein wie eine knapp sechsmonate Katze. Sie hatte ihr Leben lang chronischen Katzenschnupfen, war aber sonst gesund und munter. Leider starb sie diesen Sommer im Alter von knapp 10 Jahren durch einen Narkosefehler.

Zuckerfee
13.12.2010, 16:28
Unsere Luna ist auch kleiner wie eine "normale" Katze. Aber was ist schon normal ? Mit drei Monaten war sie so groß wie eine 8 Wochen alte Katze und wog 900 gr. Aufgrund ihrer Entwicklung und der Tatsache das die Mutter auch nicht die Größte war, wußten wir aber, das ihr Alter von 12 Wochen stimmt. Heute mit 4 Jahren wiegt sie 2,1 kg und ist ne kleine Maus. Sie wird immer jünger geschätzt wie sie ist ( das wünschen wir Frauen uns doch alle, oder :D )
Genau wie beim Menschen, gibt es auch bei Tieren große und kleine Ausgaben.

Lily wog mit 3 Monaten gerade mal 700g. Mit 8 Wochen 500g. Das war schon verdammt wenig. Und damals war sie so groß wie pfirsichblüte ihren jetzt 4 Monate alten, also doppelt so alten, Kater beschreibt.
Der Tierarzt hatte uns da auch schon vorgewarnt, dass sie auch innerlich zurückgeblieben sein könnte. Also ich weiß nicht, klar gibt es kleine und große Tiere, das haben die Tierärzte auch immer wieder gesagt, aber so klein kann doch nicht normal sein?:?:

Lily wird auch immer jünger geschätzt als sie ist :D

pfirsichblüte55
14.12.2010, 00:23
hallo zusammen,

leider komme ich erst heute dazu für eure antworten zu danken.(krank).
gehe jetzt erstmal schlafen und werde morgen mit diskutieren. trotzdem erstmal danke :)

Zuckerfee
14.12.2010, 01:30
Ich hoffe es geht dir wieder besser! :)

pfirsichblüte55
14.12.2010, 09:15
ja danke mir gehts besser zuckerfee.

also mein kleiner kater toni macht seit ein paar tagen nur noch ganz wenig häufchen, frisst wie ein scheunendrescher und ich bilde mir ein er wird immer weniger. ansonsten ist er munter, spielt und tobt mit seinen geschwistern.
der tierarzt weiss eben leider auch nicht was man machen kann. er hat sowas noch nicht erlebt. ich muss dazu sagen, dass ich nicht in deutschland wohne, schon aber in einem zivlisierten europäischen land. ich kann nur abwarten und tee trinke, wie man so schön sagt. sollte toni es nicht schaffen, hatte er zumindest noch ein wunderschönes leben bei uns. naja wir werden sehn. vielleicht wirds ja doch wieder, er ist ein kleiner kämpfer. ich musste ihn mit der flasche gross ziehen, da seine mutter, (3 jahre) sich nicht ausreichend gekümmert hat um ihre kinder.

schönen tag wünscht

pfirsi :)