PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carmas Blutwerte



Yvchen
08.12.2010, 00:21
Ich hab wegen den Werten jetzt mal nen neuen Thread aufgemacht. Ich hätte gerne den kompletten Befund eingestellt aber leider wird das hier als heilloses Durcheinander dargestellt :( , ich kanns einfach nicht als Tabellenform (Ist - Normalwert) einstellen. Daher schreibe ich jetzt nur mal welche Werte nicht so ok, oder grenzwertig sind und den T4 Wert:

Der FIP - Titer liegt bei 1:1600
Triglyceride Istwert : 1.00 mmol/l.......Normalwert < 1.14
AST (GOT) Istwert : 29.3 U/l.............Normalwert < 30
A/G-Quotient Istwert : 1.18...............Normalwert 0.6 - 1.2
Phosphat anorg. Istwert : 4.4 mmol/l...Normalwert +0.8 - 1.9
Kalium Istwert : 7.3 mmol/l................Normalwert + 3.0 - 4.8
Erythrozyten Istwert : 10.25 T/l.........Normalwert + 5.0 - 10.0
Leukozyten Istwert : 15.2 G/l............Normalwert + 6.0 - 11.0
Lymphozyten Istwert : 56%..............Normalwert + 15 - 38
Monozyten Istwert : 3%...................Normalwer t 0 - 4

Lymphozyten absolut : Istwert 8.5 G/l.....Normalwert + 1.0 - 4.0
Monozyten absolut : Istwert 0.5 G/l.....Normalwert 0.04 - 0.5
T4 (Basalwert) : Istwert 2.3 µg/dl.......Normalwert 0.9 - 2.9

Die TÄ hat heute noch eine Bioresonanztherapie-Sitzung gemacht, mir ein selbstgemischtes Darmaufbaupräparat mitgegeben für Carma, eine Fellprobe entnommen um Bachblüten speziell für Carma zu mischen (fragt mich nicht wie das geht) damit Carma innerlich ruhiger wird weil sie so "elektrisch" ist. Am Samstag soll ich alles was Carma derzeit frißt mitbringen, das will sie testen auf Futtermittelunverträglichkeit (auch Rindfleisch, fragt mich auch nicht wie sie das macht), um alle eventuellen zusätzlichen Störfaktoren auszuschließen. Sie meint jetzt wirds höchste Eisenbahn zu handeln, Carmas Immunsystem auf Trab zu bringen damit der Virus nicht zu FIP mutiert. Sie will alles dafür tun damit das nicht passiert, den Rest entscheidet das Schicksal sag ich mal so.
Carma war vorhin auf Klo und hat komplett feste Würste gemacht. Als wir letzten Dienstag das erste mal bei der TÄ waren hat sie ab Mittwoch halb fest und halb weich gemacht. Ich weiß nicht ob das Zufall ist oder nicht aber ich ziehe das jetzt durch bei dieser TÄ.

marylou
08.12.2010, 09:04
Sie meint jetzt wirds höchste Eisenbahn zu handeln, Carmas Immunsystem auf Trab zu bringen damit der Virus nicht zu FIP mutiert.

Lass dich da nicht verrückt machen!
Es gibt Katzen, die akut am FIP erkrankt sind und bei denen der Titer negativ ist!

:hug: :kraul: :hug:

AntonsMama
08.12.2010, 09:11
Yvonne, das klingt jetzt nach einem guten Plan...der dich hoffentlich nicht pleite macht....
wenn du es für den richtigen Weg für euch erachtest, zieh es durch!
Wir drücken die daumen...
und du musst mehr gelassenheit erlangen....

cynthi
08.12.2010, 09:11
Du bist ziemlich unsicher, was die Bioresonanz bewirkt - ja :?:

Frag deine TÄ doch noch mal genau aus, wie sie was macht, warum sie was macht, was sie sich davon erhofft usw.

Ich persönlich hab nur gute Erfahrungen gemacht damit. Es wirkt, du musst auch nicht "dran glauben" - wie das immer so schön heißt. Aber du solltest wissen, was da ungefährt passiert. Dann stehst du besser dahinter.

GabiLE
08.12.2010, 09:15
Es gibt keinen FIP-Titer!! Was bestimmt wurde, ist der Corona-Titer und der sagt letztendlich nicht viel aus. Fast jede Katze hatte schon mal Berührung mit Corona. Das ist ein an sich harmloses Darmvirus. Corona kann mutieren, dann nennt man es FIP. Ob, wann und warum es zur Mutation kommt, ist nicht geklärt!!! Ich habe mal was von einer Mutationsrate von 8% gelesen.

Warum sollte nun ausgerechnet Carma dazugehören? Die Wahrscheinlichkeit ist soooo gering. Ihr geht es gut, deswegen ist es schon fast unmöglich, dass bei ihr das Virus mutiert ist.

Häufig diagnostizieren TÄs FIP, wenn sie nicht weiter wissen. FIP kann man nur am toten Körper feststellen.

Yvonne, mach Dich nicht irre, sondern erfreue Dich an Deinen Katzen und dass es ihnen gut geht. Das bisschen Durchfall bekommt man auch in den Griff, habe bitte etwas Geduld und Ausdauer.

marylou
08.12.2010, 09:28
Zu den Blutwerten:
sowohl Leuko-, als auch Lympho- und Monozyten gehören im weiteren Sinne zu den weißen Blutkörperchen und zum Abwehrsystem.
Die erhöhten Werte deuten auf eine Entzündung hin, das kann auch was ganz Banales sein.

Über Blutwerte kannst du dich hier informieren (T4 = Thyroxin):
http://vegan-katze.de/gesundheit/blut/blutbild

Du kannst deine Frage auch bei Tasso eingeben und dir da ne zweite TA-Meinung zum Blutbild einholen:
http://www.tasso.net/Service/Tier-und-Gesundheit

UlliLili
08.12.2010, 11:13
Das Blutbild ist doch ok, nichts Auffälliges. Mal ein bisschen drüber ist bei diesen Werten ist nicht schlimm. Da hockt irgendwo was entzündliches, vermutlich im Darm.
Ich zitiere mal Laboklin, die müssten es doch wissen:
"Die Feline Infektiöse Peritonitis (FIP) ist eine Erkrankung, die durch eine Infektion mit so genannten Coronaviren (FCoV) ausgelöst werden kann. Kommt es zur Ausbildung einer FIP zeigen sich klinisch zwei verschiedene Ausprägungsformen: Die feuchte Form und die trockene Form. Bei der feuchten Form kommt es zur Ausbildung einer hochgradigen Bauchwassersucht, wohingegen es bei der trockenen Form zu Ablagerungen auf und in den Organen kommt. Dabei sind hauptsächlich Leber und Lunge sowie die Nieren betroffen. Die Katzen entwickeln häufig eine Blutarmut mit Gelbsucht, Abmagerung und hohem Fieber.

WIE ENTSTEHT EINE FIP?
Nach der Infektion mit Coronaviren (FCoV) erfolgt die Virusvermehrung zuerst im Dünndarm. Diese Infektion verläuft meist ohne Krankheitserscheinungen oder mit leichten Durchfällen. Von dort können die Viren dann in die Darmlymphknoten und in Zellen verschiedener Organe gelangen. Inwieweit es nun zu einer Erkrankung kommt hängt sowohl vom Immunsystem des Tieres, als auch von der Aggressivität des Virusstammes ab. Nun kommt es, ähnlich einer Allergie, zu einer Überreaktion des Immunsystems, das dann die klinischen Symptome verursacht.

WIE WERDEN CORONAVIREN ÜBERTRAGEN?
Feline Coronaviren werden durch infizierten Kot und durch Speichel übertragen. Katzen infizieren sich dabei meist über mit anderen Katzen geteilte Futterschalen und Katzentoiletten.

GIBT ES EINE THERAPIE FÜR EINE FIP?
Leider nein !

IST ES MÖGLICH EINE FIP SICHER NACHZUWEISEN?
Nein, jedenfalls nicht am lebenden Tier. Durch verschiedene serologische wie molekularbiologische Untersuchungen kann man sich aber diagnostisch annähern. Erhöhte Gesamteiweißwerte und ein charakteristischer Verlauf einer Proteinelektrophorese können weitere Hinweise geben.

WANN IST EINE SERUMUNTERSUCHUNG SINNVOLL?
Eine serologische Bestimmung des Antikörpertiters bei einem gesunden Tier ist immer dann zu empfehlen, wenn es in einen seronegativen Bestand verbracht werden soll. Auch im Vorfeld einer FIP-Impfung ist eine Antikörpertiterkontrolle sinnvoll. Dabei sagt ein positiver Titer, dass die Katze Kontakt zu Coronavirus hatte. Bei einer gesunden Katze und vor allem wenn diese Tiere aus Zuchten oder Tierheimen stammen, sind auch hohe Titer nicht selten. Sie lassen nicht darauf schließen, dass diese Katze an FIP erkranken wird. Bei dem Verdacht einer FIP-Erkrankung ist die Antikörpertiterbestimmung als Teil der sehr schwierigen Diagnosefindung mit einzubeziehen.
In manchen Fällen sind auch bei erkrankten Tieren niedrige Antikörpertiter zu finden. Hier kam es zu einer Bindung der Antikörper mit dem Virus, wodurch sie nicht mehr nachweisbar sind.

WIE GROSS IST DAS RISIKO, DASS ANDERE KATZEN IM HAUSHALT AUCH ERKRANKEN?
Die FIP ist in der Regel eine Einzeltiererkrankung. Selten kommt es zu mehren Fällen in kurzen Abständen innerhalb eines Bestandes, da sich das Immunsystem der Katzen ganz individuell mit dem Erreger auseinander setzt."
Also keine Panik auf der Titanic! Ulli

Yvchen
08.12.2010, 18:38
Es gibt keinen FIP-Titer!! Was bestimmt wurde, ist der Corona-Titer und der sagt letztendlich nicht viel aus. Fast jede Katze hatte schon mal Berührung mit Corona. Das ist ein an sich harmloses Darmvirus. Corona kann mutieren, dann nennt man es FIP.
Genauso hat sie mir das auch erklärt. Und ich bin jetzt auch beruhigter.


Warum sollte nun ausgerechnet Carma dazugehören? Die Wahrscheinlichkeit ist soooo gering. Ihr geht es gut, deswegen ist es schon fast unmöglich, dass bei ihr das Virus mutiert ist.
Häufig diagnostizieren TÄs FIP, wenn sie nicht weiter wissen.
Das der Virus schon mutiert ist hat die TÄ auch nicht behauptet. Wir wollen jetzt nur alles dafür tun das es hoffentlich nie passiert und ihr Darm jetzt so schnell wie möglich in Ordnung kommt.


Zu den Blutwerten:
sowohl Leuko-, als auch Lympho- und Monozyten gehören im weiteren Sinne zu den weißen Blutkörperchen und zum Abwehrsystem.
Die erhöhten Werte deuten auf eine Entzündung hin, das kann auch was ganz Banales sein.
Das hat sie auch gesagt und deshalb ziehe ich das jetzt mit ihr durch solange es Carma nicht schadet und für mich machbar ist.

@All : Carma hat heute den 2. Tag in Folge fest gekackt. Das war seit sie bei mir ist (18.10.) noch nie der Fall. Ob das jetzt Zufall ist oder nicht mag dahingestellt sein. Ich weiß das kann sich schlagartig ändern und ich mache mir da nichts vor. Aber dieser Erfolg zeigt mir ich bin auf dem richtigen Weg.
Tabletten bekommt sie von der TÄ für ihren Darm jedenfalls keine. Sie hat mir auch freigestellt die Vitalfeldtherapie weiter zu machen oder nicht. Aber da es nichts schadet mache ich weiter und Carma schnurrt immer in der Therapie-Box. Die TÄ hat mit mir gestern 1 Stunde gesprochen und hatte mich extra außerhalb der Sprechzeit bestellt, auch das spricht für sie. Sie weiß auch das viele über ihre Methoden lachen aber vom Erfolg spricht auch kaum einer, es wird nur breitgetrampelt wenn was nichts genutzt hat. Sie ist aber auch Schulmedizinerin, gibt auch Tabletten und Co wenn es nicht anders geht aber eben eine die sich auch mit Ganzheitlicher Medizin befaßt und das finde ich gut. Bachblüten bekommt Carma dann damit sie innerlich zur Ruhe kommt denn auch das ist wichtig für den Darm. Sie meint das Carma noch an schlimmen Erlebnissen zu knabbern hat. Das hatte ich auch vorher schon mal mit Ulli besprochen und die Gute hatte mir auch schon ne Mischung geschickt.

Ich würde gern den ganzen Befund einstellen weiß jemand warum das hier so durcheinander angezeigt wird obwohl ichs in Tabellenform schriftlich habe? Wollte ihn einfach nur kopieren und in der Vorschau wars dann alles durcheinander. Das bißchen oben habe ich schnell mit der Hand abgeschrieben.

AntonsMama
08.12.2010, 18:48
Ich freu mich, dass Carma festes Output hat und ihr die Therapie bisher so gut bekommt, wirklich, Yvonne, vorallem für dich...und ich hoffe, dass du nun auch ein bissel zur Ruhe kommen kannst....
Du darfst jetzt durch diese Corona-Geschichte nicht in Überangst verfallen...das wäre auch nicht gut....
Und vielleicht, wenn Carma noch etwas älter ist, kann man den Bluttest wiederholen und der Titer ist nen anderer...

Ich drück dich und kraul Carma und die Emma und den fellberg Sandy...
Ihr schafft das...

marylou
08.12.2010, 19:10
Carma hat heute den 2. Tag in Folge fest gekackt.

Super! Ein zweiter Tag in Folge kann schon kein "Ausrutscher" mehr sein ;)
Ich freu mich für euch und drück die Daumen,
dass die Therapie weiterhin so große Fortschritte zeigt! :t: :kraul:

Bin selbst überzeugt von ganzheitlicher Medizin und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es hilft!
(Konnte bisher allerdings nur mit Homöopathie und Bachblüten Erfahrungen sammeln.)

UlliLili
08.12.2010, 19:17
Ich nehme Peterle morgen mit zur Bioresonanztherapie. Was Carma hilft, hilft vielleicht auch ihm. Was hilft, hat recht. Gruß, Ulli

AntonsMama
08.12.2010, 19:42
Ich nehme Peterle morgen mit zur Bioresonanztherapie. Was Carma hilft, hilft vielleicht auch ihm. Was hilft, hat recht. Gruß, Ulli

das stimmt...
kraul mein Peterle lieb von mir...hat er sich über die post gefreut???

Yvchen
09.12.2010, 14:13
3. Tag ne feste Wurst bei der kleinen Hibbeltante :wd:
Bitte drückt die Daumen das es so bleibt. Sie freut sich selbst immer und rennt danach ne Runde durchs Zimmer :rolleyes:
Die TÄ hatte eigentlich gesagt es gibt wahrscheinlich am Anfang ne Erstverschlimmerung durch das selbstgemischte Darmpräparat, das würde den Darm reinigen. Aber ist bis jetzt noch nicht passiert. Am Samstag müsssen wir wieder hin, ich hoffe das Wetter läßt es zu.

marylou
09.12.2010, 14:15
Super! :wd:
Ich denke, du hast die richtige Methode gefunden! :hug:
Die Hauptsache ist ja, dass es Carma besser geht und ihr Körper sich endlich erholen kann! :kraul:

Yvchen
09.12.2010, 14:27
Ich hoffe es sooooooo sehr!!! Dafür nehme ich auch das ewig lange warten bei der TÄ in der Sprechstunde in Kauf, wenn es Carma nur endlich hilft. Vielleicht können wir ja dann in absehbarer Zeit auch mal was anderes füttern als immer Diät und Rindfleisch, aber das muß noch warten, dazu ists zu früh. Sie mag doch so gerne Almo und ich würde mich freuen wenn ich es ihr bald mal wieder geben könnte.

marylou
09.12.2010, 14:44
Bei einer guten TÄ lohnt sich das Warten immer :)
Ich war mal zur Urlaubsvertretung in ner anderen Praxis - kaum Wartezeit, aber dafür halt auch "Massenabfertigung" im Stechschritt und keine Zeit, um Fragen zu beantworten - da geh ich nie wieder hin :(
Und wenn Carma in der Therapie-Box sogar schnurrt... :love: Dann kanns ihr nur gut tun.
Ich hoffe, eure Odyssee hat nun endlich ein gutes Ende gefunden - und es sieht ganz danach aus! :tu:
Da ist der Wechsel vom Diätfutter zum heißgeliebten Almo nur noch eine Frage der Zeit ;)

AntonsMama
09.12.2010, 15:00
Super, Yvonne, ich freu mich....und kann es mir wahrlich vorstellen, wie Carma durch die Bude hoppst...

Yvchen
09.12.2010, 18:36
So das hier ist jetzt noch mal der ganze Blut-Befund, für die die es interessiert:

Angaben zum Patienten: Katze EKH „Carma“, weiblich, geb.: 5.6.2010
Probenentnahme : 30.11.2010
Patientenbesitzer : Henze, Yvonne
Probenmaterial : EB/Li-Hep/SerumBefund:
Coronavirus-Antikörper, FIP ( IFAT )

FIP-Titer:...........1:1600

Bewertung
Hohe Titer von 1:800 und höher können bei entsprechendem klinischem Bild die Diagnose einer FIP unterstützen. Bei der Bindung der Antikörper in Immunkomplexen können allerdings auch bei erkrankten Katzen niedrige bzw. negative Titer (< 1:25) auftreten. Niedrige bis mittlere Titer sollten im Zusammenhang mit weiteren Untersuchungen interpretiert werden.
Der Nachweis einer Hypergammaglobilinämie mittels Proteinelektrophorese und ein Albumin/Globulin - Quotient < 0.6 können ebenso diagnostisch auf eine FIP hinweisen. Werte > 0.8 schliessen in der Regel eine FIP aus.
Die Untersuchung von Punktat mittels Rivalta - Probe ist bei einem positivem Ergebnis ein weiterer deutlicher Hinweis auf eine FIP.

Messgrößen.................. ..Ist.......................No rmalwert
Klinische Chemie ( photometrisch, ISE )
a Amylase : ..................900 U/l......................< 1850
Lipase :.......................32,4 U/l......................< 280
Glucose :.......................5,3 mmol/l.................3.1 - 6.9
Fructosamine :............175,2 µmol/l..................< 340
Triglyceride :................1,00 mmol/l..................< 1.14
Cholesterin :.................3,1 mmol/l...................1.8 - 3.9
Bilirubin-gesamt :...........1,7 µmol/l....................< 3.4
AP :............................. .46 U/l........................< 140
GLDH :..........................4.5 U/l........................< 6
g-GT :..........................0.4 U/l........................< 5 (vorl.)
ALT (GPT) :..................60.4 U/l....................... < 70
AST (GOT) :.................29.3 U/l........................< 30
CK :............................8 1.1 U/l........................< 130
Gesamteiweiß :............. 67.0 g/l........................57 - 94
Albumin :......................36.3 g/l........................26 - 56
Globuline :....................30.7 g/l........................28 - 55
A/G- Quotient :...............1.18.......... .................0.6 - 1.2
Harnstoff :.................... 7.9 mmol/l....................5.0 - 11.3
Kreatinin :....................98.2 µmol/l.......................0 - 168.0
Phosphat-anorg:.............4.4 mmol/l....................+ 0.8 - 1.9
Magnesium :...................0.8 mmol/l......................0.6 - 1.3
Calcium :.......................2.4 mmol/l......................2.3 - 3.0
Natrium :......................140 mmol/l.....................- 145-158
Kalium :.........................7.3 mmol/l....................+ 3.0 - 4.8
Na-/K- Quotient :.............19.............. ................> 27
Eisen :.........................17.0 µmol/l.....................- 19.7-30.4

Blutbild ( Laserstreulicht - Methode )
Erythrozyten :.................10.25 T/l.....................+ 5.0 - 10.0
Hämatokrit :......................0.34 l/l.......................0.30 - 0.44
Hämoglobin :......................129 g/l.........................90 - 150
Leukozyten :.....................15.2 G/l.....................+ 6.0 - 11.0
Segmentkernige :.................40 %.......................- 60-78
Lymphozyten :.................... 56 %.......................+ 15 - 38
Monozyten :..........................3 %...........................0 - 4
Eosinophile :..........................1 %...........................0 - 6
Basophile :............................. 0 %..........................0 - 1
Stabkernige :..........................0 %..........................0 - 4
Hypochromasie :.................... neg........................... neg.
Anisozytose :.........................neg. ..........................neg.
Thrombozyten :.....................280 G/l......................180 - 550

Differenzialblutbild ( absolute Zahlen )
Segmentkernige................ ......6.1 G/l.......................3.0 - 11.0
Lymphozyten ( absol..).............8.5 G/l....................+ 1.0 - 4.0
Monozyten ( absol..)...............0.5 G/l......................0.04 - 0.5
Eosinophile ( absol..)................0.2 G/l......................0.04 - 0.6
Basophile ( absol..)..................0.0 G/l....................< 0.04
Stabkernige................... .........0.0 G/l....................< 0.6

Thyroxin - Bestimmung ( T4 ) - CLA
T4 (Basalwert)................... ....2.3 µg/dl...................0.9 - 2.9

AntonsMama
09.12.2010, 19:33
[QUOTE=Yvchen;2004212]
Bewertung
Der Nachweis einer Hypergammaglobilinämie mittels Proteinelektrophorese und ein Albumin/Globulin - Quotient < 0.6 können ebenso diagnostisch auf eine FIP hinweisen. Werte > 0.8 schliessen in der Regel eine FIP aus.
[/QUOTE=Yvchen;2004212]

Der Wert liegt bei Carma bei 1,1824...also trifft letzteres zu....demnach sagen wir jetzt einfach, dass der hohe Corona(FIP)-Titer von der Entzündung im Darm und ihrer Vorgeschichte kommt. :hug:
Und wenn ihr jetzt weiter die Therapie macht und Carmas Immunsystem auf Trab bringt, dann wird sie bestimmt auch gar nie krank werden!!! :hug:

Yvchen
09.12.2010, 20:14
Sowieso !!! :tu:

AntonsMama
09.12.2010, 20:20
Also können alle wirklich erstmal durchatmen....

Yvchen
09.12.2010, 20:28
Ich meinte natürlich "sowieso" das sie nicht erkranken wird ! :sn:

marylou
12.12.2010, 10:14
Und?
Noch immer feste Würste?

Yvchen
13.12.2010, 11:59
Danke der Nachfrage! Jaaaaaaaa! :wd: So ein mini kleiner Rest kommt immer weich aber das ist echt nicht der Rede wert. Die TÄ sagt das ist weil der Darm zu schnell arbeitet und es nicht schafft dem Rest auch noch das Wasser zu entziehen. So hibbelig wie Carma ist, so hibbelig ist auch ihr Darm sagt sie. Samstag waren wir zur Therapie und Mittwoch wieder. Ich hoffe sehr wir kommen bald ohne aus und es bleibt dann auch noch stabil.
Eine neuerliche Kotuntersuchung auf Corona ergab, das Corona im Kot nicht nachgewiesen werden konnte :eek: Aber es war ne Sammelprobe. Die TÄ hat daraufhin gleich das Labor angerufen und mit einem dortigen TA geredet. Sie meint entweder wurde der Virus trotz sammeln des Kots nicht ausgeschieden oder Carma hatte wirklich nur in der Vergangenheit mit Corona zu tun.
Eins ist jedenfalls voll blöd.......jetzt fängt Emma an mit breiigem Kot :(

marylou
13.12.2010, 12:23
Danke der Nachfrage! Jaaaaaaaa! :wd: So ein mini kleiner Rest kommt immer weich aber das ist echt nicht der Rede wert.

Glückwunsch! Endlich! Ein voller Erfolg! %-)


Eine neuerliche Kotuntersuchung auf Corona ergab, das Corona im Kot nicht nachgewiesen werden konnte :eek: Aber es war ne Sammelprobe. Die TÄ hat daraufhin gleich das Labor angerufen und mit einem dortigen TA geredet. Sie meint entweder wurde der Virus trotz sammeln des Kots nicht ausgeschieden oder Carma hatte wirklich nur in der Vergangenheit mit Corona zu tun.

Das sind doch auch richtig gute Nachrichten und es bestätigt, dass du dir keine Sorgen machen musst! :hug: Es ist ja nicht unwahrscheinlich, dass sich Carma in der Vergangenheit mal Coronaviren eingefangen hat, aber diese Infektion hat sie sicherlich unbeschadet überstanden. Bei jeder Infektion oder Impfung bildet das Immunsystem Antikörper, die bis zu einem Leben lang im Blut aktiv und nachweisbar sein können (bei Tieren ebenso wie beim Menschen).


Eins ist jedenfalls voll blöd.......jetzt fängt Emma an mit breiigem Kot :(

Och nöö :(

AntonsMama
13.12.2010, 12:31
...aber vielleicht hat die Tä ja für Emma auch noch nen Tip parat...sie ist ja auch so ein Sorgenkind....
Wenn ich dir helfen kann, meld dich!

Yvchen
13.12.2010, 12:45
Glückwunsch! Endlich! Ein voller Erfolg! %-)
Es ist ja nicht unwahrscheinlich, dass sich Carma in der Vergangenheit mal Coronaviren eingefangen hat, aber diese Infektion hat sie sicherlich unbeschadet überstanden.
Ein voller Erfolg ist es erst wenn wir auch ohne Therapie und Darmaufbau klar kommen. Aber einen halben Erfolg kann man das schon nennen! Ich freue mich.


...aber vielleicht hat die Tä ja für Emma auch noch nen Tip parat...sie ist ja auch so ein Sorgenkind....
Wenn ich dir helfen kann, meld dich!
Dazu muß ich Emma aber mit hin nehmen und das paßt mir jetzt gar nicht. Ich beobachte das noch 1-2 Tage. Es war noch nicht komplett weich sondern halb und halb. Ich stehe doch eh schon in den Startlöchern um mit Emma mal zu der TÄ zu fahren, um mal einen TÜV machen zu lassen weil sie so ein zierliches Wurschtl ist und einfach nicht zunimmt. Deshalb hibbel ich doch schon das es mit Carma bald überstanden ist, damits mit Emma losgehen kann! Aber wenn alle Stricke reißen müssen eben beide mit, da muß ich mit der TÄ reden ob ich es nächstes Jahr bezahlen kann. Nützt ja nix.

Yvchen
15.12.2010, 23:01
Muß jetzt mal zu dieser Sache hier ne indirekte Frage stellen. Die TÄ hat ja nun alles Futter was Carma zur Zeit bekommt auf Verträglichkeit getestet. Da sie ja an NF Intestinal und Rindfleisch bekommt, hatte ich das RC Intestinal zwecks Kostenfrage durch Animonda Intestinal ersetzt (fraß sie auch viel lieber). Nun kam bei dem Test heraus das da wohl ne Unverträglichkeit vorliegt. Verstehe ich zwar nicht weil der Kot immer noch fest ist aber naja...
Nun meine Frage: kennt jemand noch nen anderes Intestinal Futter, außer RC und Animonda? RC Intestinal ist verträglich aber wird mir jetzt dauerhaft zu teuer. Sie soll noch ne Weile Intestinal fressen. Bitte keine anderen Diätvorschläge, das hatten wir alles schon, danke!

AntonsMama
15.12.2010, 23:42
Mhm...vielleicht Miamor Milde Mahlzeit?

marylou
16.12.2010, 08:57
Nun meine Frage: kennt jemand noch nen anderes Intestinal Futter, außer RC und Animonda?

kurz gegoogelt :compi: hier das Ergebnis: was von Eukanuba...
ht tp://www.tiershop.de/wbc.php?sid=97178e82d73&tpl=suchecat.html&rid=941&q=eukanuba%20intestinal (Leerzeichen raus zwischen "ht tp")

...und dann gibts noch die Eigenmarke von Fressnapf, PetBalance. Hauptbestandteil ist Lachs - also was für Fischliebhaber :)
Da ist das "Intestinal" nicht im Namen, aber in der Produktbeschreibung... und unschlagbar günstig...

ht tp://www.fressnapf.de/shop/6-x-200g-petbalance-medica-hypoallergen (wieder Leerzeichen raus)

Yvchen
16.12.2010, 12:45
Mhm...vielleicht Miamor Milde Mahlzeit?
Gibts davon Intestinal? hab ich noch nicht gesehen.


kurz gegoogelt :compi: hier das Ergebnis: was von Eukanuba...
...und dann gibts noch die Eigenmarke von Fressnapf, PetBalance.
Euknauba muß ich mal gucken. PetBalance hatten wir schon. No go! Der Preis ist wirklich perfekt und sind sogar Kartoffelstücke drin. Wär schön gewesen, hätte ich nicht bestellen müssen. Hat aber auch wirklich ziemlich gestunken. 11 Dosen hab ich dann gespendet.
Dann gibts ja noch Kattovit aber da hört man ja auch nix gutes.

Zuckerfee
16.12.2010, 18:09
Was ist denn der Unterschied zwischen sensitive Futter und intestinal?

wailin
16.12.2010, 22:14
.... durch Animonda Intestinal ersetzt (fraß sie auch viel lieber). Nun kam bei dem Test heraus das da wohl ne Unverträglichkeit vorliegt. Verstehe ich zwar nicht weil der Kot immer noch fest ist aber naja...
....

Und wenn der Kot fest ist (was ja der Zweck der Übung ist) warum willst Du dann überhaupt wechseln ? :?: Mag sein, dass sie da irgendeine Unverträglichkeit hat, aber ja wohl offensichtlich keine besonders stark ausgeprägte. Ich würde schlicht dabei bleiben....

:cu:

AntonsMama
16.12.2010, 23:23
Ich wahrscheinlich auch...eh du mit einer neuen Futterumstellung wieder alles aus dem gelichgewicht wirfst....

Yvchen
17.12.2010, 23:23
Ihr habt Recht, so denke ich eigentlich auch. Wenns schlimm wäre hätte sie weiterhin DF. Aber es sieht immer noch gut aus und sie kriegt das jetzt schon mehrere Tage + Rindfleisch. Gestern hatten wir sogar mal 2 Löffelchen Almo dazwischen und selbst das machte nix.

Bei Emma ist alles wieder ok - toi toi toi. Dafür mußte ich heut mit Sandy hin :(. DF und mehrmals gelbliche Flüssigkeit erbrochen. Ich krieg bald ne Krise! Jetzt rammel ich mit 2en hin. Dabei hat Sandy erst vor knapp 3 Wochen das letzte mal AB bekommen (vom alten TA) wegen DF. Bis jetzt wars gut und gestern Nacht ging die :-(0) erei los, heut nachmittag sind wir dann los. Gelblich :-(0) kommt von der Magenschleimhaut meint sie. Den Grund für ihre DF-Perioden müssen wir mal versuchen rauszufinden und nicht immer nur AB's verabreichen und nach paar Wochen wieder aufs neue. Sie war recht enttäuscht das mein bisheriger TA nicht mal die Ursache gesucht hat. Wenn das so weiter geht kommt Emma nie an die Reihe! :(
So das war jetzt OT.

wailin
18.12.2010, 08:36
Ach Mensch :hug::hug::hug:

Manchmal gibt es einfach so Phasen. Hast Du irgend etwas rumstehen, was sie angenagt haben könnte ? Tannenzweig, Weihnachtsstern, Christusdorn, Schokolade, Plätzchen oder ähnliches ?

Hier hat letztens Rouli gelbe Pfützchen durch die Gegend gekotzt, aber ich wollte es erst einmal beobachten - er war fit wie ein Turnschuh und frass wie ein Scheunendrescher und das Futter blieb auch drin. Bis ich drauf kam, dass ein depperter rauchender Besucher den Aschenbecher auf den Balkon auf den Boden gestellt hatte :man::man::man: Da ich selber nicht rauche und inzwischen auch extrem selten rauchenden Besuch habe, habe ich an so eine Möglichkeit überhaupt nicht gedacht. Zum Glück hat er keinen Tabak erwischt, aber die Asche hat wohl gereicht um den Magen zu reizen. Aschenbecher weg, Kötzelei weg.... Dass ich mich ziemlich über mich selbst geärgert habe muss ich wohl nicht erwähnen....:rolleyes:

:cu:

PS: Ich werde meinen Weihnachtsurlaub "sinnvoll" damit verbringen bei allen dreien den Zahnstein entfernen zu lassen. Meine Freude ist unbändig, aber es muss sein.

Yvchen
18.12.2010, 14:06
Manchmal gibt es einfach so Phasen. Hast Du irgend etwas rumstehen, was sie angenagt haben könnte ? Tannenzweig, Weihnachtsstern, Christusdorn, Schokolade, Plätzchen oder ähnliches ?
Nee, da ich Weihnachten sowieso hasse, ists mir nicht schwer gefallen auf das alles zu verzichten. Ich dachte es sei besser wegen den 2 Kleinen wenn die toben reißen die mir eh alles runter :p. Geraucht wird bei mir drinnen auch nicht. Sie kotzt immer noch, liegt sonst nur rum und schläft, gefressen hat sie heut auch noch nichts. Fieber hat sie aber keins. Das gelbe :-(0)- Zeug geht suuuuuper ausm Teppich wieder raus :mad: Montag müssen wir noch mal hin

wailin
18.12.2010, 15:24
...Zeug geht suuuuuper ausm Teppich wieder raus :mad:...

Des Rätsel's Lösung heisst: Hochprozentiger klarer Schnaps. Draufkippen und ausreiben geht mit allem was man immer schon mal los werden wollte....Gin, Wodka, Nordhäuser Doppelkorn, etc..... das hilft gegen so gut wie alle Flecken und gibt weder Flecken noch Ränder....

Ich habe hier auch nichts weihnachtliches rumstehen, weill Rouli erst alles anfrisst und dann zu Tode spielt :man:, aber manchmal sind es ja einfach selbstverständliche Sachen...

Wir drücken alle Daumen und Pfötchen, dass schnell alles wieder gut wird....liebe Grüsse Catrin

marylou
18.12.2010, 15:27
Ich hoffe es ist nichts ernstes, das hört sich ja gar nicht gut an! :hug: :kraul:

Die Symptomatik mit zuerst Futter :-(0) dann nix mehr essen wollen (nicht mal Leckerli :eek:), nur noch schlafen und ebenfalls kein Fieber erinnert mich stark an Luna dieses Jahr im März...
War ne Pankreasentzündung, diagnostiziert durch ein großes Blutbild, mit einer AB-Spritze war aber dann alles wieder ok.
Allerdings hat Luna nur einmal ihr Futter :-(0), dann nocheinmal gelbliche Flüssigkeit und dann nicht mehr.

Aber deine TÄ wird die Ursache morgen sicherlich finden. Was du bisher geschrieben hast, macht sie einen wirklich kompetenten Eindruck.
Ich drück ganz fest die Daumen!!!

Yvchen
20.12.2010, 13:15
Wenn sich heut nachmittag was neues ergibt mach ich mal n neues Thema auf.....
Sie :-(0) nicht mehr, hat aber noch dünnen Kot, schläft nur und ist total schlapp. Ich muß ihr ein paar Happen an die Schlafstelle bringen und wenn ich Glück hab frißt sie ein paar Gramm. :( Ich hoffe nicht das ein BB schon wieder nötig wird, Sandy hatte dieses Jahr schon eins und ich hab noch nicht mal die Rechnung für Carma ihr BB. Ich mach mir echt Sorgen!

Bei Carma ist immer noch alles perfekt und wir gehen weiterhin zur Therapie, nur die Abstände werden jetzt größer. Ich hab jetzt Sensitivity Trofu von VetConcept bekommen zum probieren und das können die anderen auch mit fressen und weiterhin natürlich Intestinal NF.

Yvchen
20.12.2010, 13:19
Des Rätsel's Lösung heisst: Hochprozentiger klarer Schnaps. Draufkippen und ausreiben geht mit allem was man immer schon mal los werden wollte....Gin, Wodka, Nordhäuser Doppelkorn, etc..... das hilft gegen so gut wie alle Flecken und gibt weder Flecken noch Ränder...
Super Tip, danke! Werd ich mal probieren. Meine Mutter hat sowas sicher im Keller rumstehen weils keiner trinkt. :rolleyes:

wailin
20.12.2010, 13:29
Meine Mutter hat sowas sicher im Keller rumstehen weils keiner trinkt. :rolleyes:

Im Laufe der Zeit habe ich auch alle diese Bestände damit abgearbeitet. Ist deutlich billiger als die Fleckenteufel-Armee und genauso effektiv. Bei mir steht der Wodka im Putzschrank :D:D:D

:cu: