PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wie viel trinkt eine Katze täglich?



connex312
30.01.2003, 10:47
Hi!

Ich habe zur Zeit das Gefühl, dass unser Kater ziemlich viel trinkt.
Er stürzt sich immer aufs Wasser, sobald wir frisches in den Napf einfüllen und ist auch so häufiger als unsere Katze am Wasser zu sehen.
Der Napf ist aber nie leer- ich weiss also nicht, ob er einfach ein bisschen länger braucht, um sein Wasserpensum "einzulöffeln" ( er ist nämlich meistens ein wenig langsamer ...) oder ob er wirklich ungewöhnlich viel Wasser trinkt.
Weiß von Euch jemand, wie viel Mililiter eine Katze so täglich braucht?
Er frisst morgens und abends ein bisschen Nasses, zwischendurch und nachts TROFU.

Wäre super, wenn jemand da genauer Bescheid weiss, dann kann ich das Wasser mal abmessen.....

Danke und liebe Grüße
CONNY

bluetonic
30.01.2003, 11:08
Hallo!
Mein TA hat mir das für meine Katze mal ausgerechnet. Ich glaube, das hat aber mit dem Gewicht zu tun..wenn ich jetzt die Zal noch wüßte?!:D
Mist - ich schau mal nach und meld mich dann nochmal, ja?!

TineX
30.01.2003, 11:15
Hallo Conny,

es gab schon mal eine ähnliche Frage hier vor kurzer Zeit, ich habe dir die ausführliche Antwort von Loulou kopiert:


*******************
Ich kopiere Dir hier mal meine Antwort aus einem anderen Forum hinein, dort ging es um die Frage, wieviel Wasser eine Katze am Tag zu sich nehmen muß.


.......also die Angaben variieren etwa zwischen 60-80ml/kg, d. h. eine 4kg-Katze sollte 240-320ml Wasser am Tag zu sich nehmen.
Das klingt erst einmal viel, aber darin ist das Wasser, das sich im Futter befindet, schon mit einberechnet. Man muß bedenken, dass Dosenfutter ca. 80% Wasser enthält und das zählt natürlich mit. Manche Katzen benötigen kaum noch Wasser, weil sie die meiste Flüssigkeit über ihr Futter zu sich nehmen. Bei Trockenfutter ist der Wasserbedarf natürlich höher, da Trockenfutter viel weniger Wasser enthält (vielleicht 8%).

Eine andere Angabe besagt: Wasserbedarf ist das 2- bis 3fache der aufgenommenen Trockensubstanz (2-3ml/gTS).
Wenn Deine Katze z.B. 100g Trockenfutter mit 8% Feuchtigkeit frißt, braucht sie 92x2=184ml bis 92x3=276ml Wasser (Mittelwert 230 ml). Das ganze ohne körperliche Belastung und bei normaler Umgebungstemperatur.

Wieder andere Empfehlungen sagen, die Katzen sollten etwa soviel Wasser trinken, wie sie an Kalorien zu sich nehmen.
Eine normal aktive Katze braucht ca. 70 kcal/ kg am Tag, das hieße für eine 4kg Katze 280kcal und somit auch 280 ml Wasser.

Das sind alles natürlich nur Anhaltspunkte, weil sehr viele Faktoren Einfluß auf den Wasserbedarf haben.......


Anhand dieser Zahlen kannst Du Dir ja ungefähr ausrechnen, was Dein Kater braucht.
(Wenn es nicht klappen sollte, kannst Du ja noch mal nachfragen!).

Du mußt mal auf Dein Trofu gucken, wieviel Feuchtigkeit darin ist und dann mußt Du wissen, wieviel Gramm er am Tag frißt. Und bei der Feuchtigkeit auch die Milch nicht vergessen, vielleicht reicht es dann ja gerade??
Man kann sich da leicht vertun, wenn man es nicht ganz genau kontrolliert.

LG Loulou
****************************** *******


Es wird also unter Umständen ziemlich kompliziert, die genaue Menge zu messen - ausserdem variieren die Angaben ja doch ziemlich...
Ich habe auch den EINDRUCK, dass mein einer Kater viel mehr säuft, wenn ich mir allerdings die Klumpen im KAtzenklo anschaue, dann ist es doch wieder eine ähnliche Menge an ausgeschiedenen Wasser für beide.

Beobachte doch deinen Kater genau, ob er sonst Anzeichen einer Krankheit zeigt - dann würde ich zur Sicherheit zum Tierarzt , scheint aber alles im grünen Bereich, würde ich mir keine weiteren Gedanken machen.

Gruss
Tine

connex312
30.01.2003, 11:32
Hallo Tine, hi Bluetonic!

Danke für Eure Antworten und das Zitat von Loulou. Ich hatte auch schon nach einem älteren Beitrag gesucht, aber anscheinend ein blödes Suchwort eingegeben....

Jedenfalls bin ich jetzt beruhigt. Dann ist es doch nicht zu viel- in unser Schälchen fülle ich ca. 200 ml ein, wechsle 2 x täglich und sie sind noch nie ganz leer gewesen.

Interesse halber werde ich die Beiden am Wochenende aber am Wasser beobachten und die Mengen genau abmessen.

Vielen lieben Dank!
CONNY

bluetonic
30.01.2003, 11:38
Da war Tine wohl schneller:D
So gut hätte ich das eh nicht erklären können: mein TA hat für unsere 2,6kg schwere Katze einen täglichen Wasserbedarf von max. 200ml errechnet. Naja, das deckt sich icht unbedingt mit den anderen Angaben unten...
Auf jeden Fall hat sie soviel nie und nimmer getrunken! Auch wenn Katzen oft am Napf stehen (Julchen hatte auch so ne Phase), trinken sie doch recht wenig...
Liebe Grüße,
Nina

P.S.: Vielleicht noch ein Anhaltspunkt: Wenn die Katze die gleiche Menge Wasser trinkt, wie sie auch ausscheidet, dann ist das eher kein gutes Zeichen. Weil sie dann (aufgrund irgendeiner "Krankheit" )mehr Wasser will, als der Körper eigentlich braucht , und das deshalb wieder ausgeschieden wird.(hat mein TA gesagt - OHNE GEWÄHR!).

duenensand
31.01.2003, 14:01
Hallo Conny,

natürlich trinkt ein Tier, das überwiegend TroFu frisst, mehr, als eins, das ausschließlich Nassfutter bekommt.

Wenn du aber den Eindruck hast, dein Kater trinkt übermäßig viel, würde ich beim TA mal ein Blutbild machen lassen.

Unser Clyde trank auch viel, ich schob es aufs TroFu und dachte,das viele Trinken sei gut, und was hatte er ? Diabetes.

Also besser einmal zuviel als einmal zu wenig kontrollieren lassen, vor allem ,wenn das Tier sich in seinem Trinkverhalten verändert hat.

Solltest du zum TA gehen: Diabetes kann man NUR über den Fructosaminwert diagnostizieren, ein hoher Blutzuckerwert beim TA kann ein reiner Stresswert sein und zu einer falschen Diagnose führen.

Liebe Grüße
Helga

http://www.katzendiabetes.de