PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie oft Eintagsküken??



AntonsMama
08.11.2010, 10:37
Hallo,
meine beiden bekommen ja die meiste Zeit Nassfutter...
trofu als leckerchen, eher selten...
Theo geht leider gar nicht an Rohfleisch...nur 2x hat er es gefressen, denn wenn ich nur ein Stück hinwerfe, dann will er unbedingt der Erste sein und frisst es dann auch auf, stellt dann aber beim 2. Stück fest, dass er SOWAS ja gar nicht isst und kickt es nur durch die Küche....

Momo Liiiiebt rohes Fleisch. Er bekommt auch immermal eine Mahlzeit gebarft. Auch mit FC supplementiert. verträgt er gut.

Nun hab ich am Samstag Eintagsküken zum testen im Fressnapf gekauft und ihnen abends eines hingetan....Momo war begeistert, hat es gegen theo verteidigt...mit Knurren und fauchen und es bis auf einen fuß komplett verspeist.

Theo wollte ich keines geben für sich alleine, weil er es vermutlich nur durch die Küche gekickt hätte und auf komplettputzen htte ich 22uhr keine Lust!

Zudem war es ja nur ein test.

jetzt die Frage:

Wie oft kann ich Momo eintagsküken füttern? Ist ja dann vollwertig gebarft oder???? und wieviele Eintagsküken oder Mäuse (soll demnächst getestet werden) machen eine Tagesration?

Momo ist jetzt 6-7Monate alt und wiegt etwa 4kg...
Theo ist gleichalt und wiegt 5kg :eek:

Katzerine
08.11.2010, 11:47
Hab leider keine Ahnung, aber die Antwort würde mich auch interessieren :confused:

lingling
08.11.2010, 12:00
Hi,
hatte vor ein paar Jahren eine Kätzin die eine Getreide-Allergie hatte, da habe ich Eintagsküken in größeren Portionen gekauft, diese waren ja gefroren habe für sie ca. 2-3 am Tag durch die Mulinette pürriert so dass man keine Federn oder so mehr sah, sie wurde dadurch ganz toll im Fell, sie bekam natürlich ab und zu noch Rinderhack. Aber das ist wohl eine andere Sache.

GabiLE
08.11.2010, 12:15
War bei Eintagsküken nicht irgendwas wegen Vitamin A? Quetschen da manche nicht irgendwas aus den Küken raus? Den Dottersack? Mir war irgendwie so :?:

Ryhinara
08.11.2010, 12:20
Soweit ich weiß sollte man bei öftere Gabe den Dottersack "rausquetschen" weil sonst zuviel Vitamin A aufgenommen wird.

AntonsMama
08.11.2010, 12:21
Ok, nee quetschen mag ich nix, dann gibt es die doch nicht so oft....

und Mäuse????

GabiLE
08.11.2010, 12:22
Also doch :D Wobei mir bei dem Gedanken schon ganz schlecht ist. Bei uns gab es einmal Küken und die wieder. Danach konnte ich renovieren. Wääähhh...

GabiLE
08.11.2010, 12:23
und Mäuse????

Würde ich nicht füttern, da das Qualzuchten sind. Eintagsküken sind ja "nur" der Abfall der Lebensmittelindustrie und werden neben roh auch gern im "Zarten Hühnchenfleisch"-Nafu verarbeitet.

AntonsMama
08.11.2010, 12:25
ich mag da auch nix quetschen, Momo hat das Küken nur bissel bepfotelt, wie er es manchmal mit dem Fleisch macht, aber als er merkte, das ist lecker wurde es verputzt auf einer Fläche von vielleicht 50x50cm...mehr mussten wir nicht wischen....aber Theo kickt alles durch die küche, wirft es rum und so weiter, bei fleischstücken geht das ja, aber bei nem küken, nein das mag ich nicht....

Daher hat er ja auch kein eigenes bekommen....und halb schneiden wollt ich das auch nicht, war so schon eine Überwindung....

AntonsMama
08.11.2010, 12:26
in wiefern qualzuchten???

GabiLE
08.11.2010, 12:27
aber Theo kickt alles durch die küche, wirft es rum und so weiter

Ja, das war bei Lino auch so. Nur, dass das Küken schon angebissen war und das gelbe Dotterzeug samt Blut überall rumkleckerte. Mir is jetzt noch schlecht.

AntonsMama
08.11.2010, 12:29
Ja, das war bei Lino auch so. Nur, dass das Küken schon angebissen war und das gelbe Dotterzeug samt Blut überall rumkleckerte. Mir is jetzt noch schlecht.

das glaub ich gern, da bin ich doch froh, dass Momo Mr.Edel ist und vernünftig isst, ohne das große MUSS-ICH-NOCH-Töten-TAMTAM....

Aber Theo spielt hier halt nur mit dem rohen Futtersachen....

GabiLE
08.11.2010, 12:37
in wiefern qualzuchten???

Naja, Massenvermehrung, Insucht etc. Die werden ja nicht gezüchtet, damit sie glückliche Mäuse sind, sondern damit sie billig, millionenfach an Reptilienbesitzer verkauft werden können.

AntonsMama
08.11.2010, 12:44
Ok, und weiß du, wo man dann gute Futtermäuse herbekommt????

GabiLE
08.11.2010, 12:48
Google mal. Es gibt da wohl auch gute Züchter, wobei ich mir ehrlich gesagt, nun nicht die Mühe machen würde. Dose ist doch vollkommen ok und wenn ab und an etwas Fleisch bei Euch abfällt - prima.

AntonsMama
08.11.2010, 12:53
Ja, Dose ist ok, wollt Momo jetzt auch nicht 100%ig von Maus und Küken ernähren, aber prinzipiell würde mich das schon interessieren, wieviel man maximal am Tag geben darf, soll, kann....
vorallem, wenn ich theo vielleicht doch mal was hingeben will, was dnan vermutlich der Momo fressen wird, wäre ich dankbar vorher zu wissen, ob Momo auch 2 könnte/darf, schaffen würde....

Nach dem küken war er schon mächtig platt und mit verdauen beschäftigt...und hinten kam auch nicht viel raus....

Da fällt mir noch ein, wie lange braucht das futter eigentlich vom fressen bis zum hinten rauskommen????
Manchmal ist hier ja wieder weichkot angesagt, da bin ich mir aber nie ganz sicher, ob das uU am trockenfleisch/leckerli oder doch am futter liegen könnte....

GabiLE
08.11.2010, 13:01
Ach, herje. Du stellst Fragen :D Ich denke, das kommt auf die Katze an.

Es gibt Langsamverdauer, bei denen hochwertiges Futter aller 1-3 Tage ausgeschieden wird. Rohfleisch dann fast komplett verwertet wird, d.h. vielleicht so 30% wieder rauskommen. Je minderwertiger das Futter, desto schneller ist es auch wieder draußen und das volumensmäßig teilweise sogar im Verhältnis 1:1. Grundsätzlich würde ich sagen, dass alles wieder schnell rauskommt, was, aus welchen Gründen auch immer, nicht verwertet werden kann.

AntonsMama
08.11.2010, 13:41
Ok....bei meinen vermute ich so um die 12h...
hier gabs neulich mal was mit fisch drin ans neuen testversuch und ich meine ich habe das abends gegeben, jedenfalls hatte Theo dann am nächsten tag morgens ein weicheres fischig müffelndes Output....

Scheiden die eigetlich vom Küken was aus oder wird da alles verdaut??? So schnabel oder so, hätt ja sein können, das dies wieder rauskommt....

Ansonsten rennen meine ufs klo nachdem es futter gab...und gehen derzeit mind 1x, meist 2x aufs klo...
heißt das ich gebe zu midnerwertig oder zuviel???
Gibt ja hauptsächlich macs...
die tage gabs halt mal Select gold mit fisch und petnatur hab ich auch mal getestet....
aber ich geb maximal 1 neue sorte futter pro tag, eher nur alle 2 Tage.
Momo bekommt ab und an Barf, dann macht er wirklich vorbildlich....nur vom macs macht er auch eher weicher...

Katzerine
08.11.2010, 13:51
Soweit ich weiß wird das output auch vom fettgehalt des futters bestimmt. wenn ich hier roh gebe und nix weiter dazu (gänseschmalz, öl, butter oder so) dann kommen hinten auch eher so kügelchen raus statt ne wurst :D

AntonsMama
08.11.2010, 13:56
Ja, das ist mir auch schon aufgefallen...
Am fettgehalt in der Dose von macs kann ich ja so nix groß machen....
zum Barf gebe ich derzeit geriebene gurke (hatte nix anderes da) und FC, fleisch war rindersuppenfleisch, also schon recht gut fettdurchzogen....
Gänseschmalz gehen sie nicht ran....

GabiLE
08.11.2010, 14:01
Julia, mach Dich nicht verrückt :rolleyes: Ich denke, Du siehst auch an Deinen Kindern, dass nicht alle gleich sind. Bei Katzen ist das nicht anders.

AntonsMama
08.11.2010, 14:04
Mach mich nimmer verrückt, wenn es mal einen Tag weicher ist, dann ist das halt so...dann gibt es den nächsten tag nur macs und alles wird besser...

AntonsMama
09.11.2010, 10:35
Was nun, wie oft darf man Küken füttern???
und was ist mit Mäusen??? Wo bekommt man die gut her, bitte möglichst schon tot und gefrostet....
hab hier nur futtermäusezüchtern im Raum gefunden, die lebende Mäuse anbieten, aber das mag ich den Katzen nicht gönnen....

Drottning
09.11.2010, 15:06
Du darfst die so oft füttern, wie du magst. Aber 'ner bestimmten Menge (ich würde mal so sagen ab drei pro Tag) solltest du den Dottersack ausdrücken.

Mäuse füttere ich auch ethischen Gründen nicht mehr. Die dürfte man natürlich unbeschränkt füttern.

AntonsMama
09.11.2010, 15:20
ok, also wäre theoretisch 1 küken pro Tag durchaus akzeptabel.... 3 am tag würde ich eh nicht geben...
und welche menge fleisch ersetzt so ein küken??? also welchen anteil an der tagesration macht solch ein küken aus???

Minione
09.11.2010, 15:23
Pebbles sagt grad stündlich!!!! :D :D :D

AntonsMama
09.11.2010, 15:30
schon klar pepples :)

Sheratan
09.11.2010, 16:07
hab hier nur futtermäusezüchtern im Raum gefunden, die lebende Mäuse anbieten, aber das mag ich den Katzen nicht gönnen....

Soweit ich weiß, ist das ohnehin (und zum Glück!) verboten. Ich denke, nur Reptilien, die auf Lebendtiere angewiesen sind, dürfen Lebendtiere bekommen. Was in Wohnzimmern tatsächlich abläuft, will ich gar nicht wissen :-(0)

Drottning
09.11.2010, 21:00
ok, also wäre theoretisch 1 küken pro Tag durchaus akzeptabel.... 3 am tag würde ich eh nicht geben...
und welche menge fleisch ersetzt so ein küken??? also welchen anteil an der tagesration macht solch ein küken aus???

Du machst es echt viel zu kompliziert. Kannst es ja auswiegen. :p

absinth
09.11.2010, 23:45
Küken sind nicht sooo nahrhaft, wiegen ja auch kaum etwas. Solange die Kater nicht fett werden würde ich es als Leckerlie ansehen. Bei uns gibts Küken nur ab und an. Manchmal auch in gewolfter Form, das finden sie ganz toll.

AntonsMama
09.11.2010, 23:48
Du machst es echt viel zu kompliziert. Kannst es ja auswiegen. :p

:sn: du bist heute aber bockig.... :sn: :?:

Wolfen mag ich die küken nicht...gut zu wissen, da sie nicht nahrhaft sind...
Momo hat heute Theos mitgefressen...diesmal ist nix übrig geblieben...Anton fand es faszinierend, wie es geknackt hat und Momo das Küken durch die gegend geschleudert hat...das 2. hat er nur gefressen ohne spielen...Theo mags nicht...wurde aber auch ordentlich angefaucht/geknurrt und Momo hat sich das 2. auch gleich auf seinen haufen gepackt....

absinth
10.11.2010, 00:06
Wir kaufen die schon gewolft, dann sieht es einfach aus wie jedes andere gewolfte Fleisch, das macht es leichter. Sonst bleiben immer die Füße übrig *g*
Ein Küken wiegt etwa 30-40g, der Dotter hat natürlich Kalorien aber der kommt ja raus. Und dann ist nicht mehr viel dran an dem Tierchen. Im Zweifelsfall ziehste halt das Gewicht grob vom Nafu ab.

Schnurribärchen
02.05.2011, 00:02
Wenn meine heranwachsenden Katzen davon 3 oder 4 Stück hintereinander wollen, kann ich also einfach die Dottersäcke der "Nachschlagsküken" ausdrücken und den Katzen eine komplette Mahlzeit aus Küken geben? Sie sind darauf ganz wild. Ein Küken pro Katze / Kater reicht keinesfalls. Davon kommen sie erst richtig auf Touren und geben keine Ruhe bis der Magen voll ist.

LG
Claudia

Chilli2504
02.05.2011, 00:05
Ich hab überhaupt keinen Plan, wo ich da drücken sollte...

Schnurribärchen
02.05.2011, 00:10
Ich hab überhaupt keinen Plan, wo ich da drücken sollte...

Zwischen den Beinen :o

Das ist genau die Stelle, an der mein Kater Tiger nach dem Aufbeissen so hingebungsvoll herumgeschleckt hat. Er scheint Eidotter leckerer zu finden als den ganzen Kram drumherum, den man kauen muss. Der Kater ist dekadent :rolleyes:

LG
Claudia

Elia
02.05.2011, 18:12
Ich drück da überhaupt nix aus. :D

Ich würde einfach ausprobieren, ob sie auch drei-vier hintereinander ohne Durchfall zu bekommen vertragen und wenn ja: guten Appetit.

Das mit dem Dottersackausdrücken hält sich irgendwie ewig im Netz, aber in Wirklichkeit ist in einem Küken nur noch sehr wenig Eidotter drin. Ich hab grad keine da, aber du kannst ja mal spaßeshalber eins ausdrücken und den Dotter wiegen. Um ihren Tagesbedarf an Vitamin A zu decken, müsste eine mittelgroße Katze 100g Eigelb zu sich nehmen. Ein Medium-Ei enthält etwa (wenn ich mich recht erinnere) 20g Eigelb.

In kürze: ICH lass die Dotter drin, auch wenn es mehrere Küken nacheinander gibt. :D

Zur Gesamtfuttermenge: ich würde die Küken komplett wiegen und die Summe der Küken, die du verfüttern willst, von der Tagesportion Futter abziehen. Küken sind fertige, vollsupplementierte kleine Mahlzeiten.

Schnurribärchen
02.05.2011, 20:47
Danke Elia! :bl:

Ich muss glaub ich Tiger ein wenig an Küken heranführen, damit er überhaupt ein ganzes isst. Ich denke, nächstes Mal schmiere ich das Dotter kurzerhand ins Gefieder, damit er alles nimmt. Er mag nicht in den Flaum beissen, hatte ich den Eindruck :D Von der Gesamtfuttermenge ziehe ich erst was ab, wenn alle Katzen ausgewachsen sind. Noch wachsen sie und sind gertenschlank vom vielen Rausgehen. Sie essen eh viel, ohne dass die Figur leidet.

LG
Claudia

Strahlesocke
03.05.2011, 19:29
Hallo, unsere bekommen seit kurzem auch wieder 1 x die Woche Küken. Anfangs hatten sie immer Durchfall, da dachten wir, die Küken wären schlecht gewesen. Bis ich das mit dem Dottersack las :eek: Ich lass das meinen Mann ausdrücken, die Futterorgie guck ich auch nicht mit an. Die beiden Fellnäschen werden ins Bad gesperrt und Männe muss danach gucken, ob alles sauber ist :-(0) Babymäuse werden ja wohl extra zum Füttern gezüchtet, die mag ich nicht geben. Aber die männlichen Küken werden ja so oder so getötet. Schön ist der Gedanke nicht, aber was ist schon schön im Lebensmittelbereich? :rolleyes: Unsere beiden Kater freuen sich total über das Leckerli. Das ist für uns das wichtigste.

So richtig drüber nachdenken mag man über viele Sachen nicht mehr.

LG Strahlesocke

Frau_Wutz
06.05.2011, 14:17
Eintagsküken gibt es bei mir nicht. Aus Prinzip nicht.

http://www.wdr.de/tv/bab/sendungsbeitraege/2010/0908/eintagskueken.jsp

absinth
06.05.2011, 14:33
Jo, wenn sie im Futter schon geschreddert sind sieht man sie ja nicht mehr.
Chicken Wings und Frühstücksei sind das Problem, nicht die 2 Eintagsküken für unsere Katzen-