PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abwechslung Supplemente



senoritarossi
27.10.2010, 12:04
Hallo zusammen,

wie in meinem Thread "Kaninchen-Kötel" unter "Gesundheit" schon geschrieben, wird der Speiseplan meiner beiden Fellnasen gerade erweitert. Bisher barfe ich mit easyBarf und FeliniComplete, jetzt soll die natürliche Supplementierung hinzu kommen. Seit vorgestern gibt es morgens die easyBarf-Mischung und abends die natürliche Supplementen-Mischung, was beide besser vertragen als erwartet.

Eigentlich hatte ich vor, wöchentlich zwischen den verschiedenen Supplementen zu wechseln, aber da ich abends das Futter sowieso immer frisch zubereite, könnte ich mir auch gut vorstellen, dass sie alle Mischungen im Wechsel bekommen, also morgens easyBarf, abends natürlich supplementiert, am nächsten Morgen FC usw.

Ich hätte dann halt das ständige Umstellungsproblem und die Akzeptanzprobleme ausgeschaltet, weil sie sich gar nicht erst an nur eine Geschmacksrichtung gewöhnt haben. Bisher habe ich easyBarf und FC mit zeitlich längeren Abständen getauscht, da gab es schon hin und wieder mal ein ordentliches Naserümpfen.

Wisst Ihr, ob etwas dagegen spricht?

Liebe Grüße
Andrea

wuselkasten
27.10.2010, 16:25
Denke nicht, dass theoretisch was dagegen spricht. Es kommt eben drauf an wie sie die einzelnen Supplemente vertragen und annehmen.
Meine fressen was ich hinstelle. Ich hab von jetzt auf gleich vollsupplementiertes Futter hingestellt und sie haben sich (Mira hat etwas gezögert) drauf gestürzt. Ich supplementiere komplett natürlich und hab das FC hier noch rumstehen. Das hab ich aber ehrlich gesagt noch nicht angerührt :D

Man sollte eher Abstand haben wenn man verschiedene Arten von Futter im Wechsel füttert, weil es sosnt den Verdauungstrakt durcheinander bringt. Denke aber wenn man nur andere Supplemente benutzt spricht nichts dagegen zu wechseln :)

senoritarossi
27.10.2010, 17:27
Ich hätte auch gedacht, dass es schwieriger wird, die beiden auch noch an natürliche Suppis zu gewöhnen, aber anscheinend sind sie inzwischen nicht mehr ganz so empfindlich wie am Anfang und vertragen doch mehr, als ich vermutet habe.

Denke auch, dass der tägliche Wechsel okay ist, ist ja quasi so, als ob ich morgens grau, abends macs und am nächsten tag ein anderes fertigfutter füttere, sind ja auch alle unterschiedlich in ihren Mengen an Inhaltsstoffen.

Ich kann auf easyBarf und FC leider noch nicht verzichten, weil ich beim Fleisch noch sehr eingeschränkt bin, meine fressen nur Putenbrust. Schon Hähnchenbrust wird gemieden wie die Pest, selbst da kann ich nicht wechseln :mad:. Und bei Rindfleisch und anderen Fleischsorten stellt sich sofort Durchfall ein - zumindest war das beim letzten Mal so.

Ach so, und mit dem Einfrieren (damit ich jetzt nicht noch mal den Thread wechseln muss), da hast Du natürlich recht, gibt ja auch Barfer mit älteren Katzen, logisch :D

wuselkasten
27.10.2010, 17:31
Keine Sorge ich war da auch ma richtig unsicher wegen des Einfrierens ;) :p

Wie machst du das mit dem Fett, wenn sie nur Putenbrust essen? Schonmal Gans oder Ente probiert? Würde mir spontan noch einfallen. Oder du bist ganz gemein und wolfst die Putenbrust und machst andere Fleischsorten dazu :p
Wie man supplementiert hängt ja nur im Bezug aufs Fett vom Fleisch ab :)

Elia
27.10.2010, 18:16
Huhu,

Easy Barf und Felini Complete sind keine "schlechten" Suppis, ich gebe die immer noch regelmäßig als Abwechslung zur natürlichen Supplementation. :)

wuselkasten
27.10.2010, 18:25
Huhu,

Easy Barf und Felini Complete sind keine "schlechten" Suppis, ich gebe die immer noch regelmäßig als Abwechslung zur natürlichen Supplementation. :)

das hat auch niemand behauptet :)

senoritarossi
27.10.2010, 18:36
Supplementation. :)

Heeeerrrliches Wort :D

Ich nutze easyBarf und FC auf jeden Fall auch weiterhin, eben weil ich ja mit den Fleischsorten so eingeschränkt bin. Und jetzt führe ich die beiden erst einmal an die natürliche Supplementation :D heran und wechsel dann lustig munter in den Rezepten, habe auch schon neben dem Grundrezept ein Kalki-Rezept entwickelt. Und irgendwann gibt's dann vielleicht auch mal Ente oder Gans, aber ich werde wohl insgesamt bei den Geflügeltieren bleiben (wo bekomme ich denn eigentlich mal günstig Ente?). Für die Zähne gibt es einmal wöchentlich ein großes Stück Rindergulasch und ansonsten einmal wöchentlich Lachsöl und ein Eigelb, wenn das mal nicht Premium-Ernährung ist, dann weiß ich auch nicht weiter :rolleyes:

wuselkasten
27.10.2010, 18:40
wenn das mal nicht Premium-Ernährung ist, dann weiß ich auch nicht weiter :rolleyes:

Meine Mama sagt immer wenn ich sie mal auch so gut ernähren würde, dann würde sie nicht so viele Problemchen und Wehwehchen haben :D :t:
Ich sollte meine Ernährung aber auch mal überdenken und mir fertigpotioniert einfrieren :D

Ente gibts zuweilen im Tierhotel, frag aber nicht nach welchem Schema :?:
Derzeit gibts da auch gewolfte Gänseherzen, habe aber keine bestellt :)

senoritarossi
27.10.2010, 18:47
Wie machst du das mit dem Fett, wenn sie nur Putenbrust essen? Schonmal Gans oder Ente probiert? Würde mir spontan noch einfallen. Oder du bist ganz gemein und wolfst die Putenbrust und machst andere Fleischsorten dazu :p
Wie man supplementiert hängt ja nur im Bezug aufs Fett vom Fleisch ab :)

Dass ich bisher zu wenig Fett gegeben habe, habe ich gerade in meinem Kaninchen-Kötel-Thread gelernt. Sie bekommen jetzt täglich einen Teelöffel Butter, der bekommt ihnen ganz gut und sie lieben die Butter einfach.

Demnächst zieht auch ein Fleischwolf bei mir zu Hause ein, dann werde ich mal versuchen, den beiden Hühnerhaut mit unterzujubeln - Gänse- und Schweineschmalz und Rinderfett sind bei uns schon durchgefallen :(. Und Putenhaut war auch nicht der Hit - insbesondere nicht bei mir wegen dieser blöden Schnibbelei, die glitscht ja immer weg (inzwischen weiß ich, dass man sie auch anfrieren kann). Aber wenn der Wolf erst mal da ist, versuche ich auch die noch mal. Dann will ich es aber auch mit Hühnerflügeln etc. mal austesten.

Man wird ja doch wieder mutiger mit der Zeit: Als die beiden bei uns eingezogen sind, war ich extrem mutig, wurde alles mit Durchfall quittiert, dann gab es eine lange Phase, in der ich mich nix getraut habe, aber inzwischen sind Eeno und Amy stabiler, was die Umstellungen angeht. War echt 'ne stressige Zeit ... :sporty:

senoritarossi
27.10.2010, 18:53
Ich sollte meine Ernährung aber auch mal überdenken und mir fertigpotioniert einfrieren :D

Genau das habe ich auch gerade gedacht :D. Ich koche zwar auch viel und versuche, mich einigermaßen gesund zu ernähren, aber ob ich nun von diesem oder jenem Vitamin immer alles ausreichend dabei habe, darüber mache ich mich nullkommanull Gedanken.

wuselkasten
27.10.2010, 19:01
Genau das habe ich auch gerade gedacht :D. Ich koche zwar auch viel und versuche, mich einigermaßen gesund zu ernähren, aber ob ich nun von diesem oder jenem Vitamin immer alles ausreichend dabei habe, darüber mache ich mich nullkommanull Gedanken.

Vor allem kaufe ich für mich immer nur das billigste und backe brot/Brötchen selber, weil ich einfach kein Geld hab derzeit :?: Da denk ich normal garnicht drüber nach. Obst?! Das hatte ich seit nem viertel Jahr nicht mehr...aber die Vitamintabletten haben den Kopfschmerzen entgegengewirkt :o Naja wenn ich mal mehr verdiene wird das auch in Angriff genommen, erstmal wieder bewerben ohne Ende und dann gehts auch mal an meine Ernährung ;)

Hm meine mochten Schmalz auch nicht so pur..habs einfach ans Futter gemacht, alles mit eingefroren und tadaaaaa :D Aber Hähnchenkeule mit Haut wurde hier echt gern gefressen! Naja ich mach als nächstes Schweineschmalz ans Futter :)

Elia
27.10.2010, 19:08
das hat auch niemand behauptet :)

Weiß ich, ich wollte nur vorbeugen. ^^

senoritarossi
28.10.2010, 10:34
Vor allem kaufe ich für mich immer nur das billigste und backe brot/Brötchen selber, weil ich einfach kein Geld hab derzeit :?: Da denk ich normal garnicht drüber nach. Obst?! Das hatte ich seit nem viertel Jahr nicht mehr...aber die Vitamintabletten haben den Kopfschmerzen entgegengewirkt :o Naja wenn ich mal mehr verdiene wird das auch in Angriff genommen, erstmal wieder bewerben ohne Ende und dann gehts auch mal an meine Ernährung ;)

Das kenne ich gut aus damaligen Studi-Zeiten, da wusste ich manchmal auch nicht mehr, wie ich das alles noch bezahlen soll. Habe auch immer erst mal was für meine Katzen eingekauft und vom Rest konnte ich mir dann überlegen, was ich mir "Leckeres" gönne. Aber egal, die Zeiten waren auch schön, es gab halt andere Prioritäten, Party zum Beispiel :D.

Klar, wenn man dann erst mal einen Job hat, wird vieles einfacher und man braucht den Euro nicht mehr zwei Mal umzudrehen. Aber, das wirst Du wahrscheinlich auch noch feststellen, irgendwie ist das Geld trotzdem immer knapp bemessen. Ganz egal, wieviel man verdient (okay, ausgenommen natürlich, man ist Millionär oder hat ein Jahresgehalt von über Hunderttausenden), am Ende des Geldes bleibt immer noch so viel Monat übrig :D.

wuselkasten
28.10.2010, 17:56
Das kenne ich gut aus damaligen Studi-Zeiten, da wusste ich manchmal auch nicht mehr, wie ich das alles noch bezahlen soll. Habe auch immer erst mal was für meine Katzen eingekauft und vom Rest konnte ich mir dann überlegen, was ich mir "Leckeres" gönne. Aber egal, die Zeiten waren auch schön, es gab halt andere Prioritäten, Party zum Beispiel :D.

Klar, wenn man dann erst mal einen Job hat, wird vieles einfacher und man braucht den Euro nicht mehr zwei Mal umzudrehen. Aber, das wirst Du wahrscheinlich auch noch feststellen, irgendwie ist das Geld trotzdem immer knapp bemessen. Ganz egal, wieviel man verdient (okay, ausgenommen natürlich, man ist Millionär oder hat ein Jahresgehalt von über Hunderttausenden), am Ende des Geldes bleibt immer noch so viel Monat übrig :D.

Naja ich brauch eigentlich nicht viel Geld, hätte ich sehr viel mehr wäre ich auch nicht glücklicher, aber ich hab im Moment einfach null Reserven und komm eben ganz knapp so rum, wenn ich für mich nur "Brot und Käse" kaufe.
Prioritäten gibs bei mir auch :p Mira und Amy, Amy und Mira, Freunde :)
Weggehen kann ich eh nicht ohne Geld und Auto hier aufm Dorf. Und die Freunde sind alle außer Reichweite..das gute alte Internet und Telefon hmpf

senoritarossi
01.11.2010, 13:20
Man soll sich ja nicht zu früh freuen - am Freitag hatte Eeno Durchfall und er hat sein ganzes Futter vom Morgen unverdaut wieder :-(0), die Umstellung auf natürliche Supplemente wird damit dann doch nicht so einfach wie erhofft :mad:.

Jetzt folge ich Elias Vorschlag und schleiche ein, jeden Tag 10 g mehr mit natürlichen Supplementen, habe gestern die Mischungen für die ersten 4 Tage fertig gemacht. Mit Begeisterung haben sie heute Morgen nicht gefressen :(.

Die sind aber auch empfindlich ... . Ich hoffe nur, sie lassen sich überhaupt auf das neue Futter umstellen. Wenn's ums Nichtmögen geht, bleibe ich natürlich erst mal hart, aber wenn das in Durchfall-Attacken endet, bleibe ich wohl doch lieber bei easyBarf und Felini Complete.

Falls Ihr noch Tipps für mich habt, immer her damit :D

Liebe Grüße
Andrea

Katzenzahn
01.11.2010, 14:07
Meine möchten die Supplemente bitte mit eingefroren haben.
Ein Tag genügt.

Nur bei FC war das nicht so, abwohl sie davon inzwischen gar nicht mehr begeistert sind.

senoritarossi
01.11.2010, 16:45
Habe alle Supplemente ausnahmslos mit eingefroren und jetzt schicke Fertigpakete im Gefrierer liegen, alle schön durchnummeriert, damit sie auch ja nicht versehentlich zu viel natürlich Supplementiertes zu sich nehmen müssen.

Ich habe übrigens festgestellt, dass sie Möhre nicht mögen. Beide haben seit Möhreneinführung mit wenig Begeisterung gefressen, Eeno hat sich tatsächlich selbst auf FdH gesetzt, und dass er, wo doch Fressen sein ein und alles ist :rolleyes:

Habe daher gestern wieder auf die gute alte Zucchini zurückgegriffen, und siehe da, beide haben's verschlungen und die Suppi-Suppe restlos weggeschleckt. Dass sie heute Morgen so widerwillig fressen wollten, führe ich auf die natürlichen Suppis zurück, auch wenn der Anteil mal gerade 10 g zu 190 g easyBarf-Mischung betrug, das ist für die feine Katzennase offensichtlich schon ausreichend.

Heute Abend lasse ich mal die Suppe weg und gebe nur die von der easyBarf-Mischung dazu, mal schauen ob's dann recht ist :rolleyes:. Und so tastet man sich gaaaaaaaaaaaaaaaaaaannnz langsam voran, gut Ding will eben Weile haben :o

Elia
01.11.2010, 18:17
Ich finde, Katzen dürfen auch manche Sachen nicht mögen :) Gras, Tomate und Rote Bete mögen meine sehr gern als Ballaststoffe. Zucchini und Möhre gehen aber auch weg. Bei uns wird Rinderleber komplett verweigert, weil sie aber Hühnerleber mögen, gibt es einfach keine Rinderleber.
Es gibt auch Katzen, denen Fortain und Schmalz überhaupt nicht schmeckt, bei denen könnte man dann langfristig auch Eisentabletten und Haut/Butter/fettes Fleisch als Suppis verwenden (diese beiden Sachen werden am häufigsten abgelehnt, sind anscheinend sehr geschmacksintensiv).

Vom Felini Complete haben meine beiden anfangs öfter gekotzt, das ging mit Unterbrechung etwa drei Wochen lang so (etwa jeden dritten Tag). Seitdem wird es vertragen, warum auch immer. Bei täglichem oder noch länger anhaltendem Erbrechen hätte ich FC abgesetzt.
Du hättest, wenn das Einschleichen bei euch nicht funktioniert, noch die Möglichkeit, die natürlichen Suppis einzeln einzuführen. Dann weißt du genau, welches nicht vertragen wird und kannst dafür gezielt nach Alternativen suchen.

Ich muß nachher noch drei Kilo Futter machen, hab NIX mehr im Gefrierfach :D

*Daumendrück* für eure Umgewöhnung!

senoritarossi
01.11.2010, 19:01
Recht hast Du, Katzen müssen nicht alles mögen. Wir essen ja auch nicht alles, nur weil es gesund ist.

Schmalz habe ich gar nicht am Futter, insgesamt auch kein anderes Fett. Aber dafür bekommen sie jetzt abends vor dem Schlafen gehen immer noch einen TL Butter, die lieben sie.

Drei Kilo, :sporty:, das wird ja ein netter Abend. Wobei ich es immer ganz nett finde, bin in der Küche beim Schnibbeln nie allein, meine beiden Fellis legen sich immer mit dazu und leisten mir Gesellschaft. Vor allem, weil sie wissen, dass es danach immer noch eine kleine Extra-Portion gibt, die kleinen Schleckermäuler :D. Naja, spätestens am Donnerstag muss ich auch wieder ran, am Freitag sind wir dann schon bei einer 50/50 Mischung.

Ich hoffe inständig, dass es mit dem Einschleichen klappt, aber da habe ich wohl keinen Einfluss drauf. Die Suppis einzeln einzuschleichen, ist natürlich auch noch mal eine Idee, wenn es jetzt mit meiner 10-g-Methode nicht klappt. Abwarten und Tee trinken, wie es so schön heißt, ich werde berichten.

LG und schönen Abend
Andrea

Miss_Norris
01.11.2010, 20:38
wahrscheinlich habt ihr die Frage schon tausend mal beantwortet.

Aber wie habt ihr eure Katzen an das Barfen rangeführt.

Ich habe mich ehrlich gesagt bisher nicht rangetraut. Würde es aber gerne versuchen.

Also wer antwortrt zum 1001 mal?:p

Elia
01.11.2010, 21:19
Och, DIE Frage kam noch nicht so oft, Running Gags sind da eher: rohes Fleisch ist doch gefährlich (Würmer, Samonellen, Knochen, Geflügelpest ... :D) und: da kriegen Katzen Mangelerscheinungen von :bd:

Ißt du selbst Fleisch? Wenn ja, dann ist das ganz einfach: laß ab und zu mal einen Gulaschwürfel runterfallen oder schneid ein wenig Huhn ab und laß es fallen. Mehr muß man da meist nicht machen.
Wenn nicht: Gewöhn dich an die komischen Blicke, wenn du an der Fleischtheke "vier Stück Rindergulasch" oder "einen Hähnchenflügel" bestellst.
Wichtig: Schweinefleisch kann den Aujetzki-Virus enthalten, ich verfüttere es deshalb nicht (google mal danach, wenn du den Namen nicht kennst). Keine Innereien verfüttern, außer Herz und Magen (Leber und anderes enthalten teilweise hochdosiert bestimmte Vitamine und anderes). Knochen dürfen maximal 10% ausmachen. Katzen haben gern fettes Fleisch.
Ein Tag in der Woche kann roh gefüttert werden, ohne daß du weiteres beachten mußt, wird es mehr, solltest du supplementieren.

Meine beiden knurpseln gerade zwei Hühnerbrüste ab :love:

wuselkasten
01.11.2010, 21:57
wahrscheinlich habt ihr die Frage schon tausend mal beantwortet.

Aber wie habt ihr eure Katzen an das Barfen rangeführt.

Ich habe mich ehrlich gesagt bisher nicht rangetraut. Würde es aber gerne versuchen.

Also wer antwortrt zum 1001 mal?:p

Hm naja, ich war so frei Barf herzustellen, es einzufrieren und ca ne Woche später meinen beiden vorzusetzten. Amy hat sich draufgestürzt als gäbs kein Morgen mehr und Mira hat geguckt was Amy damit macht und hats ihr dann nachgemacht :) Das Zauberwort ist mal wieder Konsequenz ;)

Wie Elia schon sagt es gibt ein paar Tricks und man sollte immer dran denken KEIN rohes Schweinefleisch zu füttern. Wegen Salmonellen und Co brauchst du dir keine Sorgen machen. Ein Mensch brauch ca 20000 Salmonellen um eine Salmonellose zu bekommen. Salmonellen findest du übrigens in fast jedem Ei ;) Allerdings sind das sooooo wenige, dass das Immunsystem damit locker fertig wird. Beugt übrigens Allergien vor, wenn das Immunsystem was zutun hat und nicht in einer sterilen Welt lebt :)
Innereien Herzen und Mägen (Vom Huhn werden meist sehr gern gefressen, gibts auch getrocknet), Leber brauche ich für zwei Katzen in einem Monat ca. 175g, die also sehr sparsam verwenden.
20% Rohfütterung (entspricht einem Tag, wie Elia schon sagt) ohne Supplemente gehen völlig in Ordnung. Für den Anfang kann man allerdings auch bis zu 6 Wochen ohne Mangelerscheinungen roh füttern. Wobei ich das nicht machen würde, wenn meine die Wahl hätten zwischen supplementiertem Fleisch und unsupplementiertem Fleisch würden sie das mit den Supplementen liegen lassen ;) Sie haben aber nur die Wahl fressen oder nicht, also werden sie mitgegessen :) Aber sie stürzen sich immernoch auf das Fleisch, muss also trotz Suppis immernoch gut schmecken :t::rolleyes: Ich wechsel aber auch monatlich mit den Rezepten ab und gebe am Wochenende Küken zum Frühstück statt dem normalen Futter als Abwechslung.

Miss_Norris
02.11.2010, 08:17
@ Wuselkasten & Elia

Danke, dass ihr zum 1001 mal die Frage beantwortet habt.
Also meine Fellonster bekommen schon gelegentlich rohes Fleisch.
Rind verschämen sie (na ja, in der Natur habe ich auch noch nicht gesehen, wei eine Katze ein Rind anfällt:D), aber Huhn ist der Renner. Sushi darf ich auch nicht stehen lassen.
Ich wollte also die Menge "vergrößern"...
Also werde ich es mal mit dem ganzen Tag probieren und mich nochmal genauer mit dem Thema befassen.
Könnt ihr mir ein paar gute Seiten oder evtl. ein Buch ans Herz legen?
Keine Angst...google ist mir ein Begriff;)
Eure Favouriten interessieren mich.

GabiLE
02.11.2010, 09:23
@senoritarossi: Woher beziehst Du Dein Fleisch?

senoritarossi
02.11.2010, 10:19
Guten morgen zusammen,

@ Gabile: Ich kaufe immer im Supermarkt, hechte den Angeboten hinterher. Wollte es demnächst auch mal im Internet probieren, habe mich schon auf Tierhotel.de umgesehen, ist ja dann doch günstiger. Wo bestellst Du denn so?

@ Miss Norris: Wenn Deine Fellis jetzt schon auf rohes Fleisch stehen, dann sollte es kein Problem sein, sie zu barfen. Ich habe mich damals über die Seiten savannahcats.de und blaue-samtpfote.de mit dem Thema vertraut gemacht, viel Unterstützung und Erfahrungsaustausch bietet das Forum www.dubarfst.eu und natürlich dieses Forum :).

@ Wen es interessiert: Die 20-g-zu-80-g-Portion wurde heute anstandslos inhaliert :D. Gestern Abend keine besonderen Vorkommnisse (so ein Glück).

LG und einen schönen Dienstag wünscht Euch
Andrea

GabiLE
02.11.2010, 10:48
@ Gabile: Ich kaufe immer im Supermarkt, hechte den Angeboten hinterher. Wollte es demnächst auch mal im Internet probieren, habe mich schon auf Tierhotel.de umgesehen, ist ja dann doch günstiger. Wo bestellst Du denn so?


Ich habe anfänglich auch im Supermarkt gekauft, d.h. beim LIDL die Putenbrust im Angebot. Im Sommer habe ich das erste Mal beim Futterversand bestellt und war zufrieden. Jedoch ist es seitdem 2x passiert, dass Lino ganz dolle akuten Durchfall bekommen hat, den er mit dem Supermarktfleisch nicht hatte.

Da habe ich hier ein bisschen rumgelesen und gepostet und dann erst kapiert, dass das Futterfleisch "B-Ware" ist, d.h. alles, was für den menschlichen Verzehr nicht geeignet ist. Das ist grundsätzlich nicht schlecht, würde aber Linos akute Durchfälle erklären, zumal sie auch 2-3 Std. nach der Fütterung auftraten.

Nun bin ich etwas vorsichtig geworden, u.a. auch deswegen, weil ich nicht aus 100%iger Überzeugung barfe, sondern weil Lino mit Dosenfutter immer Brei gekackt hat.

Paul hat das Futterfleisch immer gut vertragen, jedoch könnte der auch Quietschpappe fressen, ohne dass der DF bekommt. Jedoch hat auch er bei Linos letzten, aktuen DF etwas weich gemacht.

senoritarossi
02.11.2010, 13:14
Ich habe anfänglich auch im Supermarkt gekauft, d.h. beim LIDL die Putenbrust im Angebot. Im Sommer habe ich das erste Mal beim Futterversand bestellt und war zufrieden. Jedoch ist es seitdem 2x passiert, dass Lino ganz dolle akuten Durchfall bekommen hat, den er mit dem Supermarktfleisch nicht hatte.

Da habe ich hier ein bisschen rumgelesen und gepostet und dann erst kapiert, dass das Futterfleisch "B-Ware" ist, d.h. alles, was für den menschlichen Verzehr nicht geeignet ist. Das ist grundsätzlich nicht schlecht, würde aber Linos akute Durchfälle erklären, zumal sie auch 2-3 Std. nach der Fütterung auftraten.

Nun bin ich etwas vorsichtig geworden, u.a. auch deswegen, weil ich nicht aus 100%iger Überzeugung barfe, sondern weil Lino mit Dosenfutter immer Brei gekackt hat.

Paul hat das Futterfleisch immer gut vertragen, jedoch könnte der auch Quietschpappe fressen, ohne dass der DF bekommt. Jedoch hat auch er bei Linos letzten, aktuen DF etwas weich gemacht.

Dann verzichte ich lieber auf das Internet-Fleisch, da ist doch bei meinen empfindlichen Katzen Durchfall vorprogrammiert. Bei meinem Supermarktfutter weiß ich zwar auch nicht, wo es letztendlich her kommt, aber zumindest hat es dann eine entsprechende Qualität. Vom Fleisch allein haben meine bisher nie Durchfall gehabt, nur von meinen Supplementen-Experimenten. Und von Hühnerherzen, da hatte ich allerdings auch wieder selbst schuld, weil ich von jetzt auf gleich auf 1 Kilo 200 g Herz gegeben hatte. Selbst das müsste ich einschleichen - ich werde mit meinen beiden Fellis noch zum Schleicher, ist sonst gar nicht meine Art :D.

LG
Andrea

GabiLE
02.11.2010, 13:23
ich werde mit meinen beiden Fellis noch zum Schleicher

*gacker* :D

Katzenzahn
02.11.2010, 19:38
Mal ein Einkaufstipp.
Den habe ich selbst von dubarfst.
Putenoberkeule von EDEKA. In der Tiefkühltruhe.
Hab ich vorige Woche gekauft.
1,665 kg für 6,64 €.
Nach dem Auslösen des Knochen hatte ich knapp 1,5 kg Fleisch mit Haut.
Ergibt einen Preis von 4,42 pro kg.
Und in der Oberkeule ist nur ein großer Knochen und keine oder wenig Sehnen drin.

Evtl. muss ich das noch mit Putenbrust mischen. Es scheint, als würde mein Fe es so nicht besonders mögen.
Aber trotzdem wirds etwas preiswerter.

Ich werde wohl auch wieder vorwiegend im örtlichen Handel kaufen.

GabiLE
02.11.2010, 21:26
Putenoberkeule von EDEKA. In der Tiefkühltruhe.
Hab ich vorige Woche gekauft.
1,665 kg für 6,64 €.

Taust Du das dann komplett auf und fummelst es dann vom Knochen? :?:

Beim LIDL gibts die 1kg-Packung Putenbrust für 4,79€, wenns im Angebot ist. Finde ich einen guten Preis.

Katzenzahn
03.11.2010, 10:34
Habs das erste Mal verarbeitet.
Deshalb ja.
Muss mal noch testen, wie weit ich es auftauen muss, damit ich dem Knochen rauskriege.:)

senoritarossi
03.11.2010, 10:50
Danke für den Tipp! Ich habe da aber mal eine Frage: Wenn das Fleisch schon eingefroren war, ich es dann auftaue um es zu verarbeiten - kann ich es dann bedenkenlos wieder einfrieren?

Und dann noch eine Frage zu meiner Umstellung auf natürliche Supplemente (heute 30/70, wurde anstandslos gefressen, bisher kein DF :)): Ich schleiche ja ein, damit sie sich ganz langsam an die neuen Supplemente gewöhnen - das heißt aber hoffentlich im Umkehrschluss nicht, dass sie dann später kein easyBarf oder FC mehr vertragen, oder?

Schönen Mittwoch (auch wenn er total verregnet ist) und liebe Grüße
Andrea

Katzenzahn
03.11.2010, 11:37
Ich taue normalerweise eingefrorenes Fleisch nur so weit an, dass ich es verarbeiten kann, verarbeite es schnell und dann geht es wieder in den Tiefkühlschrank. (Geflügelhaut schneidet sich besser, wenn sie nicht ganz aufgetaut und kalt ist.)
Ich mache das schon über 3 Jahre so und hatte bisher nur 1mal Probleme.
Da war das gelieferte/gekaufte Fleisch aber wahrscheinlich schon nicht mehr in Ordnung bevor es eingefroren wurde.

Sauber und schnell arbeiten.
Öfter die Hände waschen ist ja selbstverständlich.

Wegen easyBarf und FC weiß ich nicht.
Nicht vertragen wohl eher nicht.
Dann eher nicht mehr mögen.

senoritarossi
03.11.2010, 11:53
Mir fällt gerade ein, Putenoberkeule hatte ich frisch auch schon mal gekauft, weil ich dachte, Pute ist Pute. Bei uns weit gefehlt, sie haben es einfach links liegen lassen. Aber ich werd's noch mal probieren, hatte ich damals (okay, im September war's erst) frisch und nicht eingefroren angeboten.

Hände zwischendurch immer waschen, klar, ist selbstverständlich, also heiß abspülen, ohne Seife etc. Habe nach so einer Schnibbelaktion immer super ausgetrocknete Hände.

Mit easyBarf und FC ist dann wohl einfach Risiko. Wäre ja froh, sie endlich mal auf die natürlichen Supplemente umstellen zu können, danach fange ich dann mit unterschiedlichen Geflügelsorten, Herz & Magen etc. an. Immer alles schön langsam und der Reihe nach :o.

LG
Andrea

GabiLE
03.11.2010, 14:24
Ich finde auch, dass sie leicht angetautes Fleisch viel besser schneidet. Nur mit dem Knochen konnte ich mir das irgendwie nicht vorstellen. Zum Schnibbeln ziehe ich Einmalhandschuhe an und habe ein Katzenfleischschneidebrett :D

senoritarossi
03.11.2010, 15:43
Ich weiß nicht, so mit Handschuhen, da fehlt mir irgendwie immer der direkte Kontakt zum Objekt, das ist irgendwie komisch bei mir. Bei der Gartenarbeit kann ich zum Beispiel auch gar nicht mit Handschuhen arbeiten ...

Habe gerade mal wieder 2 kg Putenbrust gekauft - wird wohl ein netter Abend werden :D. Die Putenoberkeule muss warten, bis ich mit meiner Umstellung durch bin.

Habe von meinem GG ein Fischfiletier-Messer geschenkt bekommen, das ist mega scharf, damit brauche ich das Fleisch nur einmal kurz anzuritzen und schwupps, wird's zu Gulaschstückchen. Naja, okay, so einfach ist es auch nicht, aber frisches Fleisch lässt sich damit super schneiden :tu:.

LG
Andrea

GabiLE
03.11.2010, 15:51
Habe gerade mal wieder 2 kg Putenbrust gekauft - wird wohl ein netter Abend werden

Das geht doch fix. Bei meiner Futterfleischbestellung habe ich immer gleich 15kg auf einmal verarbeitet. Nach 3 Std. war ich fertig :sporty:

senoritarossi
03.11.2010, 15:55
Ohgottogottogott, 15 kg :eek:? Ich brauche für meine 2 kg-Fleischgelage mit Abwiegen der Supplemente, Gemüseraspeln, Abfüllen in Gefrierbeutel etc. immer schon 1,5 Std., wie kriegt man dann 15 kg in 3 Stunden hin. Bin echt beeindruckt!!! :bow:

Katzenzahn
03.11.2010, 16:14
Ohgottogottogott, 15 kg :eek:? Ich brauche für meine 2 kg-Fleischgelage mit Abwiegen der Supplemente, Gemüseraspeln, Abfüllen in Gefrierbeutel etc. immer schon 1,5 Std., wie kriegt man dann 15 kg in 3 Stunden hin. Bin echt beeindruckt!!! :bow:

15 kg habe ich auch noch nicht auf einmal verarbeitet.
Doch wenn man es öfter macht, kriegt man für manche Arbeitsschritte Routine und ändert auch manchmal die Folge der Arbeitsschritte.
Etwas schneller wird man auf jeden Fall.

GabiLE
03.11.2010, 16:48
Ich brauche für meine 2 kg-Fleischgelage mit Abwiegen der Supplemente, Gemüseraspeln, Abfüllen in Gefrierbeutel


Doch wenn man es öfter macht, kriegt man für manche Arbeitsschritte Routine und ändert auch manchmal die Folge der Arbeitsschritte.
Etwas schneller wird man auf jeden Fall.

Fließbandarbeit :cool:

Die Karotten schneide ich etwas kleiner und "raspel" die dann mit Wasser und dem Pürierstab in einer Schüssel. Die Gefriertütchen stell ich schon aufgedröselt auf die Küchenzeile. Vor mich das Schneidebrett, dahinter Küchenwaage. Dann fange ich mit den Innereien an und verteil die gleichmäßig auf die Tüten, dann das Muskelfleisch bis ich die Tagesportionsmenge pro Tüte erreicht habe.

Sind alle Tütchen voll, löffel ich die Karottenschnippsel drüber, dann kippe ich die Suppis drüber (FC) - fertig. Am meisten nervt mich dann das Zugeknote der Tütchen, da ich die dabei gut durchknete, so dass sich die Suppis ums Fleisch legen. Nacheinander ins TK gestapelt - ferscht (ink. mir :D) Dafür habe ich dann aber auch 6 Wochen Ruhe.

senoritarossi
03.11.2010, 17:13
Aaaaalso, bei mir läuft das wie folgt:

Von der Arbeit kommen, Mauzgehähe ertragen und warten, bis die Tagsportion angewärmt ist. Dann Fütterungszeit - mit ganz viel Ruhe, in der Zeit mach' ich mir erst mal 'nen Tee, dann säubere ich das Tö und das Badezimmer , setze mich gemütlich an denn Esstisch und warte darauf, dass die Herrschaften mit dem Fressen fertig sind.

Dann renne ich eine halbe Stunde wie blöd mit der Federangel durch die Wohnung - Spielizeit. Nach einer halben Stunde übergebe ich an den GG und mache mich auf in die Küche, erst mal wieder Tee.

Zucchini raspeln, Supplemente abwiegen, zur Seite stellen. Dann ist auch schon wieder Zeit für eine Tasse Tee.

Fleisch aus dem Kühlschrank holen, abwaschen, in Schnitzelstücke schneiden, mit heißem Wasser überbrühen (ich mache dann immer gleich so viel Wasser, dass ich mir gleich noch eine Tasse Tee mitmachen kann), alles klein schneiden und ab, in eine große Schüssel damit.

Leber abwiegen, ab zu den Zucchini, Wasser dazu, Pürierstab rein und ordentlich pürieren. Die Leber-Zucchini-Suppe kommt dann zum Fleisch in die Schüssel, die Supplemente oben druff, dann mischen, mischen, mischen und fertig ist das Fleisch.

Jetzt wird es auch schon Zeit für ein Kaltgetränk :D

Gefrierbeutel raus und alle aufzuppeln, Fleisch abwiegen und rein in die Gefrierbeutel, alles verschließen und ab in den Gefrierer. Bei Bedarf noch ein weiteres Kaltgetränk, Chaos in der Küche aufräumen und ab ins Bett.

Okay, da gibt es noch zeitliches Einsparpotenzial, ich merk' das schon :D

GabiLE
03.11.2010, 17:16
Öhm, bei der ganzen Teesauferei kannst Du gar nicht Vollzeit gehen, oder? :p

senoritarossi
03.11.2010, 17:31
Du, ich komm' aus Norddeutschland, da ist die Zeit fürs Tee trinken (und entsprechend häufiges Tee wegbringen) mit eingerechnet, Vollzeit passt da prima :D

Drottning
03.11.2010, 18:05
Auweia.... da brauchst du ja für 15kg Fleisch mindestens zwei Tage. :p

senoritarossi
03.11.2010, 18:21
Auweia.... da brauchst du ja für 15kg Fleisch mindestens zwei Tage. :p

Ich werde das mit angetautem Fleisch wohl nie schaffen ... :D

Katzenzahn
03.11.2010, 21:55
Tagesportionen abwiegen, hab ich anfangs auch gemacht.

Ein Tipp, such dir ein Gefäß oder wie ich eine Suppenkelle, in die genau eine Tagesportion rein passt.
Dann brauchst du nicht jede zu wiegen, sondern wiegst evtl. eine und den Rest portionierst du nach (Augen-)Maß.

Ich frier in Behälter ein, in die genau eine halbe Tagesportion für meine beiden reingeht.
Die Suppenkelle hilft beim Umrühren und rausfischen aus der großen Schüssel.:D

senoritarossi
05.11.2010, 10:26
Huhu und guten Morgen :cu:,

die Suppenkellen-Idee ist gut, danke, das werde ich mal versuchen, sobald wir auf natürliche Supplementierung umgestellt haben und ich die einzelnen Portionen nicht mehr abwiegen muss. Frisst nämlich wirklich ganz schön viel Zeit, diese Abwiegerei.

So, heute sind wir bei 50/50 angelangt. Leider mögen sie diese Mischung nicht so richtig, die 40/50-Mischung gestern Morgen und gestern Abend stieß auch nicht so richtig auf Begeisterung, wurde dann aber gefressen, gab ja nichts anderes. Die Portionen heute habe ich ordentlich mit Thrive-Pulver überpudert, danach haben sie's gefressen. Okay, im Grunde genommen mache ich es damit nicht anders als die Dosenfutterhersteller mit ihren Aromen etc., aber jetzt muss es die Tage mal so gehen.

Kurze Frage noch: Ich habe festgestellt, dass das Fell gerade etwas stumpf wird und Eeno heute Morgen ordentlich Haarbüschel in der Wohnung verteilt hat, das macht er sonst nicht. Kann das mit der Umstellung zusammen hängen? Zurzeit habe ich den Lachs noch nicht mit in der Mischung, aber Vitamin D sollten sie ja noch einiges über easyBarf reinbekommen, oder? Oder liegt es einfach daran, dass sie zurzeit ihr Winterkleid anlegen (Eeno ist jetzt doppelt so groß, der Flauschebär :D)?

Bald ist Wochenende, jippieh!

LG
Andrea

Katzenzahn
05.11.2010, 13:26
Das mit dem Fell kann an beidem liegen.

Ich habe hier wieder büschelweise weiße Katzenhaare rumfliegen.
'Felix haart nicht so in Büscheln. Hat aber insgesamt ne andere Fellstruktur.
Gestern fasste sich Janeks Fell auch stumpf an.
Mir ist aufgefallen, dass das durchaus auch mal einfach tageweise so ist.
Da Janek fast zuverlässig frisst, kann es am Futter kaum liegen.

Gerade knallt die Katzenklappe, Janek kommt.:D

senoritarossi
05.11.2010, 13:35
Bin gerade völlig aus der Bahn geworfen - habe vor einer Minute erfahren, dass der Kater meiner Schwägerin (Maincoone, gerade erst 3 Jahre alt geworden) von jetzt auf gleich an Herzschlag gestorben ist. Oh Gott ist das schrecklich, wir haben ihn gerade vor zwei Wochen noch gedrückt und gekuschelt. Das kann doch nicht sein :0(:0(:0(:0(:0(:0(

senoritarossi
09.11.2010, 10:18
So, es ist vollbracht, "wir" haben erfolgreich auf natürliche Supplemente umgestellt, ab morgen gibt es 100 %. Ohne DF, das will bei meinen beiden schon was heißen. Diese Woche bekommen sie dann die "einfache" Variante, ab nächster Woche schleiche ich dann auch mal langsam Herz & Magen & gewolfte Hühnerhaut mit ein. Jeden Tag Butter als einziges Fettsupplement ist sicherlich auch nicht das Wahre.

Vielen Dank noch mal für all eure Tipps, die haben mir sehr geholfen :bl:

LG
Andrea

GabiLE
09.11.2010, 10:26
:tu: :tu: :tu: