PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tierheim Katzen und Tierarzt



Maran
29.01.2003, 13:02
Miau!

Meine Dosis waren gerade mit mir im Tierheim!

Dort haben wir eine etwas unschöne Szene mitbekommen. Zwei andere Dosis haben sich mit dem Tierheim-Personal gestritten, weil die beiden Katzen, die diese dort abgeholt und bezahlt haben krank waren/sind. Nun meine und Papis Fragen:
Sind die Tierheime dazu verpflichtet
a) auf Krankheiten hinzuweisen?
b) vor der Vermittlung eine Tierarztliche Untersuchung durchzuführen?
Kann der neue Besitzer auf eine Untersuchung bestehen?
Wer trägt dann die Kosten?

Hoffe es kann mir einer helfen.

Gabi
29.01.2003, 13:33
Ich kann Dir nur sagen wie es bei uns war als wir Lucy aus dem TH geholt haben.

Sie wurde untersucht, auch ihr Blut (aber das nur auf unseren ausdrücklichen Wunsch). Für die ersten zwei Wochen nach Abholung hatten wir, falls etwas sein sollte, Untersuchungen beim TH-TA kostenlos.

maxi2002
29.01.2003, 14:35
Als wir vor einem unser Mariechen abholten wurd sie auch als kerngesund abgegeben. Leider mussten wir sie nach 3 Monaten wegen Leukose einschläfern lassen. Wir hatten damals nicht auf eine Blutuntersuchung bestanden, aber aus Unwissenheit. Heute würden wir sicher anders handeln.
Wir hätten auch die TA Kosten vom TH wiederbekommen (zumindest für die ersten beiden Wochen, über die 3 Monate verteilt waren es ca. 1000 DM ), haben aber alles selber bezahlt. Wir sind der Meinung, dass die TH auch bloß über wenig Geld verfügen und so vielleicht andere Katzen Futter und Gesundheitsvorsorge beschert werden.
Liebe Grüße,
Maxi

Enya
01.02.2003, 12:52
Hallo Maran, also bei uns ist es so. WEnn die Tierheimmitarbeiter von einer Erkrankung wissen, dann steht sie im Abgabevertrag mit drin. Somit sind diese dann abgesichert.
Zu den Untersuchungen. In der Regel wird nur kastriert und geimpft. Es sei denn ein Tier ist vom Verhalten her auffällig. Dann werden weitere Blutuntersuchungen gemacht. Die Befunde werden dem neuen Besitzer ausgehändigt.
Wenn du eine bestimmte Untersuchung möchtest, kannst du das in der Regel mit den itarbeitern besprechen. Es wird aber darauf hinauslaufen, das du diese dann zahlen mußt.
Es fehlt einfach am Geld.
Wenn ein Tier als gesund abgegeben wurde, und es doch sehr krank ist, kann ich nur raten direkt mit dem Tierheim Kontakt aufzunehmen.
So wie auch bei Sir James. Nachdem dem Tierheim bekannt war, was schreckliches passiert ist, haben sie sich direkt bereit erklärt die gesamten Tierarztkosten!!!!! zu zahlen. Waren immerhin 200 Euronen in 4 Tagen. Als Manu, sich dann Simba ansah und ihn haben wollte, sah man auch von der Schutzgebühr ab. Dazu auch noch ein langes Gespräch und auch noch mal die Info: Das wenn er wirklich etwas ernstes haben sollte, das Tierheim sich an den Kosten beteiligt.
Das fand ich scho sehr fair.
Weiß nicht ob alle TH so arbeiten.:confused: