PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schreck in der Abendstunde



samtpfote5
29.01.2003, 08:01
Hallo,

ich bin ganz durcheinander.

Meine Katzen haben in den letzten Tagen sooo gerne mit kleinen Luftballons gespielt.

Gestern fand ich nun im Katzenklo einen unverdauten Luftballonrest, zusammen mit Kot zu einer Wurst gedreht.

Schreck!!! Bei fünf Katzen nicht einfach, zu entscheiden, von welcher es war, obwohl ich Laura, Lisa und Merlin eher ausschließen würde. Also bleiben Lucy und Micky übrig, die ja auch am heftigsten mit den Ballons gespielt haben.

Alle sind aber gut drauf, spielen, toben und fressen.

Ich hab ein total schlechtes Gewissen und Schuldgefühle und könnte mich selber in den A... beissen, weil ich so dämlich war und sie mit den Ballons habe spielen lassen. Ich male mir aus, was hätte passieren können, bzw. ob sie vielleicht noch Ballonreste intus haben???? Die restlichen Ballons hab ich nun einkassiert.

Was nun? Soll ich doch zum Ta, kann der vorsorglich etwas machen? Ich bin wirklich erschüttert über meine eigene Doofheit!

Gabi
29.01.2003, 08:24
Mensch Heike, ich kann nachvollziehen wie Du Dich fühlst.

Hast Du schon mal beim zooplus TA-Team nachgefragt?

Ich war auch voll panisch, als Gini meine Oropax vertilgt hatte. Das TA-Team hat mich zum Glück beruhigt.

Tina 2
29.01.2003, 08:29
Hallo Heike,
mache dir keine Vorwürfe, Ramses bekommt von mir auch manchmal Luftballons zum spielen, wir schließen sie nur immer weg wenn wir nicht da sind.
Wenn es deinen Rackern soweit gut geht und sie essen und vor allem aufs Klo gehen dürfte alles in Ordnung sein. Zur Sicherheit kannst du es aber beim TA abklären.
Ramses hatte einmal eine Schnur vom Müllbeutel gegessen, fand ich auch nicht sehr witzig als die Schnur aus seinem Popo hing, also auch erst einmal zum TA, der meinte aber nur am Besten abwarten sie kommt im Normalfall von alleine heraus und so war es auch.

Jenni X
29.01.2003, 11:23
Hallo Heike,

ich denke auch, sowas kann mal passieren. Ich musste auch erst lernen, mein Geschenkband immer in den Keller zu bringen, nachdem ich Reste davon im Katzenklo fand und Katerchen der Rest noch aus dem Hintern hing...

Bei so vielen Miezen ist es wahrscheinlich schwer, festzustellen, ob alle einen guten Stuhlgang haben. Wenn Du meinst, es könnte noch zuviel Ballonrest in einer Katze stecken, solltest Du versuchen, einen Hauptverdächtigen auszumachen. Eventuell kann man dann per Röntgen feststellen, ob der Darm 'zu' ist.

Mein Dicker ist bei seinem ersten Harnröhrenverschluss auch nicht mehr kacken gegangen, auf dem Röntgen war gut zu sehen, dass der Darm komplett 'voll' war (bis vorne hin, sah trotz traurigem Anlass irgendwie lustig aus). Er hat dann Thunfisch in Öl u.ä. bekommen, dann ist es wieder geflutscht...

Da meine Süße gern alles anknabbert und frisst, was nicht niet- und nagelfest ist, bin ich inzwischen gut trainiert, alles wegzuräumen, was interessant UND gefährlich sein könnte...

naturekid
29.01.2003, 12:36
Hi Heike !

Timmy kam kürzlich vom Klo und fing an auf dem Popo zu rutschen...man konnte sehen, dass er krampfhaft versuchte was loszuwerden. Ich habe ihn mir dann geschnappt und musste feststellen, dass er noch ein Stück Würstchen am Popo hängen hatte und dieses nicht herausbekam, weil dazwischen so ein komischer grüner Faden war. Ich weiss bis heute nicht, was er sich da hineingestopft hat...

Fazit: das geht wohl allen Katzenbesitzern so.

Liebe Grüsse, Susanne

samtpfote5
29.01.2003, 16:09
*Schluck*

Die Tierärztin hat geantwortet.....

Magen-Darm-Trakt: Luftballonreste gefressen (29.1.2003)
Freiläufer: nein --- Rasse: Hauskatze --- Geschlecht: weiblich --- Alter: 2 Jahre --- kastriert: ja --- Untersuchung: Dezember 2002 --- Vorerkrankungen: Erkältung im Dezember 2002 --- Medikation: ./. --- Impfung: Katzenschnupfen, Katzenseuche --- Impfdatum: Dez. 2002 --- Fütterung: Eukanuba Trofu, Animonda + Miamor Nafu --- weitere Tiere: WEitere 4 Katzen
Meine Katzen haben mit kleinen Luftballons gespielt und gestern abend fand ich in der Katzentoilette ein ziemlich großen Rest eines Luftballons, zusammen mit Kot zu einer Wurst verdreht.
Schwer zu sagen, von welcher Katze es ist, ich habe am ehesten Lucy oder Micky, 7 Monate, in Verdacht, weil die am wildesten mit dem Ballons herumgetobt haben.
Alle Katzen sind wohlauf, munter, fressen, trinken und spielen.

Was kann ich nun tun? Eventuell haben Lucy oder Merlin ja noch mehr Luftballons gefressen??? Ich mache mir Sorgen, dass evtl. Ballonreste den Darm verstopfen können. Kann ich vorsorglich etwas tun bzw. soll ich auf Verdacht zum TA?

Unser Tierärzteteam antwortet:


Liebe Frau Lenz,
Plastik, Gummi und Kunststoff können tatsächlich zu schlimmen Verstopfungen und auch Darmverschluß führen. Deshalb sollten Sie Ihre Katzen nie unbeaufsichtigt mit Dingen wie Ballons, Geschenkbändern, Gummiringen etc etc spielen lassen.
Da diese Materialien nicht röntgengängig sind, ist auch nicht festzustellen ob alles ausgeschieden wurde, wie das bei Knochenresten, Büroklammern usw. möglich ist. Federangeln oder bunte Ping-Pong Bälle an.

Für den Augenblick bleibt nur zu raten, allen Katzen über die nächsten Tage Malzpaste oder frische Vollmich anzubieten, um eine mild abführenden Effekt zu erreichen. Sollte eine Ihrer Katzen ein reduziertes Allgemeinbefinden, eine schmerzhafte Bauchdecke, mangelnden Appetit oder Erbrechen zeigen, ist ein sofortiger Gang zu Tierarzt angezeigt.
Alles Gute!


Klingt nicht so toll, was? :(

Katzenmammi
29.01.2003, 16:31
Hm, klingt wirklich nicht sooo doll. Aber wenn Du Deinen Rackern jetzt reichlich Malzpaste, Sahne usw. gibst, damit es besser "flutscht", hast Du bestimmt ganz gute Chancen, daß alles, was evtl. noch im Körper drin ist, raus kommt.

Und Du hast das mit den Luftballons u.ä. nun genau zweimal gemacht: nämlich um ersten und allerletzten Mal. Man kann Katzen wie Kinder nicht ständig beobachten - oder man müßte sie in einen Käfig sperren. Du hast die Lehre draus gezogen - mach Dich jetzt bitte nicht verrückt, ja?! Und wenn es einer Deiner Katzen nicht gutgehen sollte, gehst Du ja auch gleich zum TA. Ich denke, so richtig schlimm kann es nur werden, wenn man entweder nichts merkt oder sich nicht kümmert.

Viele liebe Grüße und alles Gute!!!!

Gabi
29.01.2003, 18:37
Heike, das erinnert mich jetzt an etwas. Tommy hatte mal einen Gummiball zerbissen und verschluckt, einen Teil habe ich im Klo wiedergefunden. Zum Glück kam alles wieder raus. Fällt mir nur ein, als ich nicht röntgenbar gelesen habe. Das sagte mir auch mein TA damals.

Beobachte Deine Katzen jetzt sehr aufmerksam und taste hin und wieder ihren Bauch ab.

Vielleicht findest Du ja sogar noch Luftballon-Reste irgendwo in der Wohnung, gut versteckt und sie haben nichts weiter davon gefressen.

Ich drücke die Daumen, dass alles halb so schlimm ist, wie es jetzt aussieht.

samtpfote5
30.01.2003, 09:22
Hallöchen,

also gestern abend waren alle Katzen weiterhin gut drauf, haben gefressen, gespielt und Klo benutzt, auch die Bäuchlein kann man anfassen.

Ich hoffe ganz fest, dass Lucy oder Micky (den anderen traue ich das eigentlich nicht zu) das, was sie Sonntag oder Montag an Luftballon gefressen haben, mittlerweile durch den Körper geschleust haben, aber ich werde sie weiter beobachten.

Ich hätte nie im Traum daran gedacht, dass unsere Katzen, die beim Futter manchmal so mäkelig sind, Luftballons fressen würden. :confused:

Liebe Grüße
Heike

Tina 2
30.01.2003, 11:00
Hallo Heike,
ich drücke dir auch die Daumen, daß du denRest noch findest.
Ich bin auch immer wieder Erstaunt darüber, was Ramses alles in sich hineinstpoft.

samtpfote5
31.01.2003, 08:26
Gottseidank,

den Rest von dem roten Luftballon, den gedrehten Luftballonrand, wo man hineinpustet, habe ich gestern abend unter dem Sofa gefunden!!!

Ich denke mal, wir sind mit dem Luftballon-Thema durch! Bei uns gibbet für die Katzen jedenfalls keine mehr.

Liebe Grüße
Heike

Tiggerbaby
31.01.2003, 09:31
Oh man Heike,

also den Schrecken und die Angst kann ich mir verdammt gut vorstellen. Du arme! Aber Gott sei Dank haben die Racker es ja nicht gefressen. Seitdem der aller erste Kater unserer Familie sich mit einem Band den Magen/Darmtrakt zerschnitten hat bin ich was Bänder, Schnüre etc. angeht schon überempfindlich und nichts davon ist in Reichweite von Tiggerbaby. Aber wer kann schon ahnen dass Katzen sogar Luftballonreste verputzen würden:eek:
Ende Gut Alles Gut!!!

Steffi

Gabi
31.01.2003, 11:11
Siehste Heike, so hab ich mir das auch gedacht. Verstecken die Miezen einfach den Restteil vom Luftballon und Dosi macht sich Sorgen ohne Ende. Gut dass, das jetzt ausgestanden ist.