PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kranke tierheimmieze



newbie
28.01.2003, 23:04
Hallo ich bin es mal wieder mit einem neuen kleinen Problemchen,

vor 7 Wochen hab ich doch nun einen Kater aus dem Tierheim geholt, dieser hat sich inzwischen als Mieze entpuppt, aber das ist nicht wirklich das Problem.

Viel schlimmer ist, dass sie von Beginn an Durchfall hat und irrsinnig viel Fell verliert.

Der tierarzt hat nun schon alles getestet, gespritzt, die ganze letzte woche hab ich ihr brav antibiotika-tabletten verabreicht.
aber es ist keine besserung in sicht, eher im gegenteil.

Sie bekommt Reis mit ganz wenig Futter untergemsicht. Diät also und das schon seit über einer Woche.

der doc hat irgendwas von Kolibakterien erzählt.

Nun meine Fragen:
Wie schlimm ist das?
Hat die Miezi da Schmerzen?
Was kann ich tun?

Brache ganz schnell Hilfe, bin schon ganz verzweifelt....

10000 Dank
Saskia

Renate W.
28.01.2003, 23:37
Hallo Saskia,

wurde ein "Tupfer" von dem Durchfall genommen bzw. eine Kotprobe in einem Labor untersucht und festgestellt, dass es Colibakterien sind???
Wenn ja, gibt es noch die Möglichkeit, dass die Mieze gegen das verabreichte Antibiotikum resistent ist.

Als "Diät" kannst du auch eine Hühnerbrust in Wasser kochen (vorher die Haut abziehen, in der Haut ist das meiste Fett und Fett würde wieder Durchfall verursachen) und mit Reis, aber auch "pur" anbieten.

Ich würde an deiner Stelle den TA auf Giardien ansprechen.
Da muss ein spezielles Medikament verabreicht werden.

newbie
29.01.2003, 06:52
Hallo,
danke für die Hilfe erstmal.
Ja also dass mit den colibakterien wurde anhand einer kotprobe festgestellt.

und seit sie das antibiotika bekommen hat ist es noch schlimmer geworden...

ansonsten ist sie mopsfidel und frisst auch ganz normal.

ich gehe heute nochmal zum doc mit ihr und hoffe auf baldige besserung.

liebe grüße
saskia:)

Enya
29.01.2003, 10:28
Hallo Saskia,
vielleicht verträgt deine Katze das Antibiotikum nicht?
Eine der Nebenwirkungen von Antibiotikum ist nämlich auch Durchfall!! Besonders wenn ein Tier sehr empfindlich ist.
Du solltest deinem Ta mitteilen, das es nach der Behandlung schlimer geworden ist.
Wichtig ist natürlich das deine kleine genug trinkt. Auch hier gibt es beim TA spezielle Elektrolyte die du zusätzlich geben kannst. Damit sie nicht zuviel Mineralien und Nährstoffe verliert.

Evtl. liegt aber auch eine Resistenz auf das Antibiotikum vor. Das kannst du noch austesten lassen.

Gute Besserung für dein Mäuschen.

Alla
29.01.2003, 14:09
Hi, Saskia!

Zum Durchfall deiner Katze kann ich leider keinen Rat geben.
Zum verlieren des Fells gab mir meine TÄ mal einen super Tipp: Ins Futter eine kleine Menge Margariene, mit UNGESÄTTIGTEN FETTSÄUREN, mischen. Bei meinem Kater hat es sehr gut gewirkt.

Mammi
29.01.2003, 19:41
Hallo Saskia!
Bei unserem Eddie war es ähnlich. 14 Tage lang Durchfall pur - alles was vorne reinkam, lief fast augenblicklich wie Wasser hinten raus.
Wir haben alles mögliche probiert: zuerst vom TA ein Gemisch aus Kohletabletten und Medikamenten, dann Kohletabletten, Babynahrung von Beba bei Durchfall, sogar Imodium-Tabletten (natürlich nur ganz wenig!), gekochtes Huhn mit Reis usw. Geholfen hat zum Schluss nur 1 Tag Nahrungskarenz. (Morgens und abends hat er allerdings was bekommen).
Fast von heute auf morgen war der Durchfall weg.
Allerdings war das bei Eddie so! Auf jeden Fall sollte der TA ein Auge auf Dein Kätzchen haben.
Trinkt sie denn? Das ist ganz wichtig!
Alles Gute und Kopf hoch!

Mammi