PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alberne Frage zur Stimmlage......



gerdax
27.01.2003, 21:41
Jungs hat man in früheren Zeiten bereits vor der Pubertät kastriert, um die glockenhellen Singstimmen zu erhalten.

Wie ist das wohl mit Katern?

Martini wurde als Katzenkind kastriert und sein Leben lang wie ein Katzenkind geklungen -miek, miek.

Nachbar Lukas war bereits erwachsen, als es seine Klüten erwischte und klingt wie ein großer, schwerer Kater mit dunkler, satter Maunzstimme.

Der kleine Michel ist morgen dran. Wird er auch künftig immer Sophran singen?

Wie war es bei Euren vierbeinigen Männern?

Anke
27.01.2003, 21:46
Hatte heute zufällig den Vergleich. "Mein Wildling" kastriert mit 4 Monaten und ein Kater sehr groß, ausgewachsen, unkastriert von einem Bauern. Original der gleiche vorwurfsvolle Ton und die gleiche Stimmlage

"nachfuttermotz"

LG Anke

ema
30.01.2003, 11:41
Nein - auf die Stimmlage bei Katern hat das Kastrieren keinen Einfluß, glaube ich ;-) ;-) ;-) habe zumindest noch nie davon gehört.

gerdax
30.01.2003, 16:40
nix genaues weiß keiner!

Lilly 2002
30.01.2003, 17:06
Hallo gerdax,

also unsere zwei Kater sind auch kastriert.

Unser Jerry hatte schon immer eine Quieksstimme und die hat sich auch nicht verändert, weder vor noch nach dem Kastrieren. Tommy wurde kastriert, da war er noch jünger (ich hatte ihn gewarnt er solle nicht in der Wohnung markieren), als es bei Jerry gemacht wurde und der hat eine ganz "normale" Katerstimme.

Also, ich glaube nicht das das Kastrieren auf die Simme Einfluß nimmt. Frag doch mal das Tierärztteam von zooplus, vielleicht wissen die was genaues. ;)

LG

______________________
Sylvia und die Rasselbande