PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pflanzenvermehrung auf die Schnelle



Elia
22.08.2010, 14:55
Es gibt verschiedene Arten der Vermehrung bei unseren Wasserpflanzen:

1. Stängelpflanzen, z.B. Wasserfreund Hygrophila ... . Diese Pflanzen werden im Alter oder bei zu wenig Licht unten kahl. Du kannst die Triebspitzen einfach abknippsen und neu einpflanzen. Wichtig ist dabei, daß mindestens eine Blattachsel über und eine unter dem Boden ist: aus der Achsel über dem Boden kommen neue Triebe, aus der darunter kommen die Wurzeln. Kappst du die Pflanzen in einer beliebigen Höhe und läßt den bewurzelten Rest stehen, so treibt auch der alte Trieb an den oberen Blattachseln neu aus: die Pflanze wird insgesamt buschiger.
Man pflanzt häufiger mehrere Stängel in ein Pflanzloch, damit eine Buschform erreicht wird. Allerdings klaut sich die Pflanze dann oft selbst das Licht und wirft in den unteren Regionen die Blätter ab.

2. Grundständige Pflanzen, z.B. Sumpfschrauben Vallisneria ... und Schwertpflanzen Echinodorus ... . Diese Pflanzen sind meist genügsamer und kommen mit weniger Licht klar. Bei Lichtmangel werden sie länger und höher, sehen aber nicht so zerzaust aus wie vergeilende Stängelpflanzen. Sie bilden kleine Ableger aus, die man, wenn sie ein paar Blätter gebildet haben, von den Mutterpflanzen abknippsen und einpflanzen kann. Schwertpflanzen und Sumpfschrauben treiben ihre Ableger je nach Platzangebot und Bodenbeschaffenheit unter- oder überirdisch an langen Versorgungsstielen.

3. Rhizompflanzen, z.B. Javafarn Microsorum ... , Wasserkelche Cryptocoryne ... und Speerblatt Anubias ... . Zur Vermehrung trennt man das Rhizom in mehrere Teile. Javafarn und Speerblatt kann man auch über Rhizomstücke ganz ohne Blätter vermehren, bei Wasserkelchen trennt man normalerweise nur Rhizomstücke mit bereits entwickelten Pflanzen ab.

4. Moose und ähnliches: durch Teilung der Polster.

5. Schwimmpflanzen: machen sie von allein ^^

Über Samen vermehrt man normalerweise nicht, weil die wenigsten unserer Pflanzen in Aquarien Blütenstände ausbilden.