PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Barfanfängerin!!!



enju
19.07.2010, 13:04
Hi an alle Barfer,

ich möchte demnächst anfangen zu barfen, unsere Katzen sind jetzt 15 Wochen alt und rohes Fleisch haben sie zum Fressen gern :D

Ich habe hier von Felini Complete gelesen, soweit ich weiß ist das ja quasi ein künstlicher Mix aus allem was dem rohen Fleisch noch hinzugefügt werden muss.

Natürliche Zusätze wäre z. B. gemörserte Eierschalen oder Sepiaschale und was es nicht noch alles gibt, was man nehmen könnte um die Vitamine und Nährstoffe usw. in die Katze zu bekommen.
Ist das so richtig?

Meine Frage ist, kann ich mit dem Felini Complete anfangen? Das kann man ja hier auch bestellen und in den Bewertungen schneidet es auch sehr gut ab.

So als Anfängerin finde ich die ganzen Angaben und Möglichkeiten sehr umfangreich und viel auf einmal, vorallem muss auch so viel berechnet werden :p

Ist meine Annahme richtig, dass ich Fleisch kaufen, das FC je nach Menge darauf geben und das ganze dann entweder direkt füttern oder einfrieren kann?

In wie weit hängt die Zugabe von dem Alter und dem Gewicht der Kitten ab?
Unser kleiner Kater wiegt nun schon 2 Kilo (hat ne top Figur :)) und kann durchaus an die 400g Putenbrust in einer Mahlzeit fressen.

Ich weiß, dass Kitten so viel essen dürfen, wie reinpasst und dann im Alter von 12 Monaten ungefähr stellt sich dann die automatische Futterbremse ein??

Ich habe auch das Buch "Natural Cat Food" von Susanne Reinerth zu Hause und auch gelesen, aber wie schon gesagt sind das super viele Infos auf einmal.

Und dann noch zum Fleisch selbst:
wo und in welchen Mengen bestellt ihr das? Unser Gefrierfach ist nicht gerade umfangreich :cool:

Im Moment bekommen die beiden ein mal die Woche rohes Fleisch ohne Supplemente und das holen wir von der Fleischtheke kurz vorher (natürlich kein Schweinefleisch).

Und ach ja, wie ist das mit der Fettzugabe? Man soll ja noch Haut dazugeben, oder? Oder Schmalz? Muss das dann bei jeder Mahlzeit dazu?

Ok, langer Text, viele Fragen :D
Danke schon mal für die Antworten :cu:

wuselkasten
19.07.2010, 16:40
Ja du kannst unbesorgt das Felini Complete für den Anfang nehmen :) Du kannst sogar ca. 2 Wochen ganz ohne Supplemente füttern.
Fett sollte immer ausreichend dabei sein, da macht sich Haut/Gänseschmalz/Schweineschmalz (wurde erhitzt, ist also nicht mehr bedenklich!) oder fetteres Fleisch gut. Fett sollte immer am Futter sein.
Da gerade jüngere Katzen mehr fressen decken sie den Mehrbedarf an Vitaminen und Co. dadürch, dass sie mehr supplementiertes Fleisch fressen :) Für den Anfang fressen sie warscheinlich mehr als sie brauchen, das pendelt sich aber in den ersten Wochen ein.
Wenn du später mal natürlich supplementieren willst empfielt sich der dubarfst punkt de Kalkulator für Katzen, den kannst du dir gegen eine Spende von 2€ dort runterladen und damit kannst du alles berechnen/berechnen lassen!

Beim Felini Complete ist noch beachten, dass du ohne Knochen füttern musst, wenn du damit supplementierst, weil bereits genug Calzium etc. in der Mischung vorhanden ist!

enju
19.07.2010, 18:16
Ja du kannst unbesorgt das Felini Complete für den Anfang nehmen :) Du kannst sogar ca. 2 Wochen ganz ohne Supplemente füttern.
Fett sollte immer ausreichend dabei sein, da macht sich Haut/Gänseschmalz/Schweineschmalz (wurde erhitzt, ist also nicht mehr bedenklich!) oder fetteres Fleisch gut. Fett sollte immer am Futter sein.
Da gerade jüngere Katzen mehr fressen decken sie den Mehrbedarf an Vitaminen und Co. dadürch, dass sie mehr supplementiertes Fleisch fressen :) Für den Anfang fressen sie warscheinlich mehr als sie brauchen, das pendelt sich aber in den ersten Wochen ein.
Wenn du später mal natürlich supplementieren willst empfielt sich der dubarfst punkt de Kalkulator für Katzen, den kannst du dir gegen eine Spende von 2€ dort runterladen und damit kannst du alles berechnen/berechnen lassen!

Beim Felini Complete ist noch beachten, dass du ohne Knochen füttern musst, wenn du damit supplementierst, weil bereits genug Calzium etc. in der Mischung vorhanden ist!

hallo wuselkasten :)

danke für die antwort. dann werde ich das mal demnächst ausprobieren :wd:

wenn ich dann mal einen tag mit knochen füttere (z.b. flügelchen), kann ich doch das fc weglassen, wenn ich sogar 2 wochen ganz ohne füttern kann? oder wäre die calcium zufuhr dann trotzdem noch zu hoch, weil ich das fc die tage vorher und danach ja dazu tun würde?

wie viel schmalz tust du denn dazu? wenn ich z.b. 200g rindergulasch pro katze gebe, wie viel sollte davon drauf?

und kann man das fc auch noch woanders günstiger kaufen?

Drottning
19.07.2010, 18:18
Na klar, du kannst auch mal unsupplementiert füttern, mach ich auch so. Bei Futterado ist das Felini Complete am günstigsten. Günstiger ist .Barfen mit EasyBarf und diversen weiteren Supplementen, aber nur, wenn du da die größten Verpackungseinheiten nimmst. Gibt's bei Lillys Bar.

Fett mach ich nach Gefühl...

enju
19.07.2010, 20:43
Na klar, du kannst auch mal unsupplementiert füttern, mach ich auch so. Bei Futterado ist das Felini Complete am günstigsten. Günstiger ist .Barfen mit EasyBarf und diversen weiteren Supplementen, aber nur, wenn du da die größten Verpackungseinheiten nimmst. Gibt's bei Lillys Bar.

Fett mach ich nach Gefühl...

Ok, danke für die Tipps, aber das Felini Complete kostet hier genauso viel wie bei Futterado.
Gut finde ich das Video auf Futterado, wie die Mahlzeit zubereitet wird :)

Ich habe schon in diversen anderen Foren und evtl auch hiergelesen, dass das Felini oder easyBarf auf Dauer auch nicht die Lösung sein soll, weil das ja auch eine künstliche Zusammensetzung der Stoffe ist.
Was sagt ihr?

Drottning
19.07.2010, 20:45
Ok, danke für die Tipps, aber das Felini Complete kostet hier genauso viel wie bei Futterado.
Oh, sorry, anfangs war das hier teurer, dann ist Zooplus runter gegangen mit dem Preis.

Ich habe schon in diversen anderen Foren und evtl auch hiergelesen, dass das Felini oder easyBarf auf Dauer auch nicht die Lösung sein soll, weil das ja auch eine künstliche Zusammensetzung der Stoffe ist.
Was sagt ihr?
Das stört mich auch ein bisschen, deshalb bin ich jetzt dazu übergegangen, natürlich zu supplementieren. Ich geb schon noch was zu, aber nicht mehr viel im Vergleich zu vorher.

Elia
19.07.2010, 21:08
Hallo,

ich supplementiere auch überwiegend natürlich, weil ich denke, daß in "natürlichen" Suppis außer den künstlich hergestellten Vitaminen auch noch andere Sachen drin sind, die die Katze braucht. Menschen können sich auch nicht nur von Brot und Vitamintabletten ernähren.

Kennst du schon diese Seite? http://blaue-samtpfote.de/
Dort wird das Barfen gut erklärt.

Ich empfehle dir außerdem dieses Forum: http://dubarfst.eu/forum/
Dort bekommst du massenweise Infos, findest Grundrezepte, kannst Anfängerskripte, ein Magazin und einen Kalkulator bestellen. Mit dem Kalki kannst du sehr komfortabel natürliche Rezepte berechnen.
Und es ist immer jemand da, der Fragen beantwortet und Rezepte kontrolliert.

Felini Complete ist ziemlich gut, ich hätte keine Bedenken, es zwei-drei Monate lang ausschließlich zu geben.


Grundrezept:

1 kg Fleisch (Muskelfleisch, Magen oder Herz, kein Schweinefleisch, keine Innereien, keine Knochen)
1 g Lachsöl (kauf Kapseln, die werden nicht so schnell schlecht wie Öl aus der Flasche)
0-100 g Fett (Schmalz oder Geflügelhaut, keine pflanzlichen Fette, Menge je nach geschätztem Fettgehalt des Fleisches, ingesamt sollte der Fettgahlt bei 10% liegen)
50 g Ballaststoffe (Möhre, Zucchini, Tomate, Gras fein gerieben/gehackt wird meist gern gefressen)
ein wenig Taurin, ca. 2 g, wenn du kein Herz verfütterst
bißchen Wasser


Fressen deine die Knochen aus den Flügeln mit? Wenn ja, kannst du das ausgleichen, indem du noch reines Muskelfleisch dazugibst: wieg die Flügel und dann gib die doppelte Menge Fleisch, z.B. Hühnerherzen, dazu. Calzium ist in den meisten Katzenfuttern sehr hoch dosiert, deshalb würde ich die Flügel nicht einzeln geben.

Taurin würde ich nicht hier kaufen, in den Supplementenshops, beispielsweise Lillysbar, bekommst du es erheblich günstiger.

wuselkasten
20.07.2010, 02:58
Zum Fett nochmal:
Ich pack da auch frei Schnauze dran, lieber zu viel als zu wenig, aber fang langsam damit an, Miramali findet das garnicht lustig wenn ich auch nur nen Tick zu viel Schmalz dran mache :rolleyes:
Denke aber man kann langsam steigern ;)

Auf Dauer sollte man generell nicht immer gleich supplementieren, das ist ja aber logisch :) Aber du kannst ne ganze Weile bei einem erstmal bleiben, bis du noch andere Möglichkeiten zu supplementieren nimmst :)

Wenn du nicht NUR Knochen fütterst, ist es kein Problem dann einen Tag ohne FC zu füttern und den nächsten Tag wieder mit ;) Das gleicht sich aus, du wirst nicht jeden Tag die optimale Menge an allen Mineralien und Vitaminen füttern könne, weil es keine definitive Menge gibt die perfekt für alle ist

enju
20.07.2010, 08:00
Hallo,

ich supplementiere auch überwiegend natürlich, weil ich denke, daß in "natürlichen" Suppis außer den künstlich hergestellten Vitaminen auch noch andere Sachen drin sind, die die Katze braucht. Menschen können sich auch nicht nur von Brot und Vitamintabletten ernähren.

Kennst du schon diese Seite? http://blaue-samtpfote.de/
Dort wird das Barfen gut erklärt.

Ich empfehle dir außerdem dieses Forum: http://dubarfst.eu/forum/
Dort bekommst du massenweise Infos, findest Grundrezepte, kannst Anfängerskripte, ein Magazin und einen Kalkulator bestellen. Mit dem Kalki kannst du sehr komfortabel natürliche Rezepte berechnen.
Und es ist immer jemand da, der Fragen beantwortet und Rezepte kontrolliert.

Felini Complete ist ziemlich gut, ich hätte keine Bedenken, es zwei-drei Monate lang ausschließlich zu geben.


Grundrezept:

1 kg Fleisch (Muskelfleisch, Magen oder Herz, kein Schweinefleisch, keine Innereien, keine Knochen)
1 g Lachsöl (kauf Kapseln, die werden nicht so schnell schlecht wie Öl aus der Flasche)
0-100 g Fett (Schmalz oder Geflügelhaut, keine pflanzlichen Fette, Menge je nach geschätztem Fettgehalt des Fleisches, ingesamt sollte der Fettgahlt bei 10% liegen)
50 g Ballaststoffe (Möhre, Zucchini, Tomate, Gras fein gerieben/gehackt wird meist gern gefressen)
ein wenig Taurin, ca. 2 g, wenn du kein Herz verfütterst
bißchen Wasser


Fressen deine die Knochen aus den Flügeln mit? Wenn ja, kannst du das ausgleichen, indem du noch reines Muskelfleisch dazugibst: wieg die Flügel und dann gib die doppelte Menge Fleisch, z.B. Hühnerherzen, dazu. Calzium ist in den meisten Katzenfuttern sehr hoch dosiert, deshalb würde ich die Flügel nicht einzeln geben.

Taurin würde ich nicht hier kaufen, in den Supplementenshops, beispielsweise Lillysbar, bekommst du es erheblich günstiger.

Hi,

danke für die ausführliche Antwort :)

ich habe die beiden Seiten natürlich auch schon mal überflogen, die bekommt man ja wenn man "Barfen" googelt, du hast recht, da wird einem auch ganz gut geholfen.

bei dem grundrezept hast du lachsöl und taurin stehen, kommt zu diesem rezept dann die entsprechende felini complete menge dazu?
da ist doch schon taurin drin?
Zitat Beschreibung:
"Felini Complete enthält ausreichend Taurin. Es ergänzt reines Fleisch zu einer ausgewogenen Mahlzeit, weitere Zusätze sind nicht nötig."

und das lachsöl ist für die omega-3-säuren, das muss dann wahrscheinlich auch bei jeder mahlzeit dazu?

ja, meine katzen fressen die knochen mit, bzw. cid habe ich schon knochen knacken hören, bei kaya bin ich mir nicht sicher.

enju
20.07.2010, 08:09
Zum Fett nochmal:
Ich pack da auch frei Schnauze dran, lieber zu viel als zu wenig, aber fang langsam damit an, Miramali findet das garnicht lustig wenn ich auch nur nen Tick zu viel Schmalz dran mache :rolleyes:
Denke aber man kann langsam steigern ;)

Auf Dauer sollte man generell nicht immer gleich supplementieren, das ist ja aber logisch :) Aber du kannst ne ganze Weile bei einem erstmal bleiben, bis du noch andere Möglichkeiten zu supplementieren nimmst :)

Wenn du nicht NUR Knochen fütterst, ist es kein Problem dann einen Tag ohne FC zu füttern und den nächsten Tag wieder mit ;) Das gleicht sich aus, du wirst nicht jeden Tag die optimale Menge an allen Mineralien und Vitaminen füttern könne, weil es keine definitive Menge gibt die perfekt für alle ist

hi,

ne also nur knochen auf keinen fall, auch nicht so oft, ab und zu gibts mal einen hühnerflügel pro katze.
das mit dem fett hört ich nur so "eklig" an, wenn ich mir vorstelle schmalz auf das fleisch zu schmieren, aber katzen sehen das ja eh ganz anders, die fahren ja auf den fettgeschmack ab soweit ich weiß. aber fett hört halt so nach "fett werden" an, das will ich für meine katzen ja nicht. aber das ist wohl nur dieses mesnchliche denken :D
ich schau mal wie sie das annehmen, kaya kann auch ganz schön wählerisch sein, cid wirds wahrscheinlich lieben :t:

die aussage mit den supplementen, dass es nicht die optimale menge immer gibt, beruhigt mich, ich meine ich esse wahrscheinlich auch nicht jeden tag genau die sachen, die vom nährstoffgehalt perfekt wären :rolleyes:

Drottning
20.07.2010, 08:18
Fett ist für Katzen lebensnotwendig. Meine mögen es nicht so gerne, wenn ich Fett - egal in welcher Form - ans Fleisch gebe. Deshalb achte ich einerseits sehr darauf, dass ich fettes Fleisch füttere (selbst Paulinchen frisst das jetzt gerne!), andererseits gibt es jeden Morgen eine Extra-Portion Butter oder Schmalz für jeden, wenn ich frühstücke.

Wenn sie z. B. Haut fressen oder auch das Fette vom Herz, dann muss man gar nichts an Fett zugeben.

enju
20.07.2010, 12:17
Fett ist für Katzen lebensnotwendig. Meine mögen es nicht so gerne, wenn ich Fett - egal in welcher Form - ans Fleisch gebe. Deshalb achte ich einerseits sehr darauf, dass ich fettes Fleisch füttere (selbst Paulinchen frisst das jetzt gerne!), andererseits gibt es jeden Morgen eine Extra-Portion Butter oder Schmalz für jeden, wenn ich frühstücke.

Wenn sie z. B. Haut fressen oder auch das Fette vom Herz, dann muss man gar nichts an Fett zugeben.

Hi Drottning,

also gibts du fettes Fleisch UND jeden morgen ein Stückchen Butter?
Vom Löffel zum Ablecken oder auf das Fleisch drauf?

Wenn Kaya und Cid Flügelchen bekommen, dann fressen sie die Haut auch mit und Hühnerherzen fressen sie sehr gerne am Stück.
Ansonsten mögen sie sehr gerne Rindergulasch und Puten- oder Hühnerfilet, das ist ja eher fettarm.
Was kann man den noch mit Haut kaufen? Ich sehe im Supermarkt ja immer nur Hühnchenflügel oder -schenkel, wobei bei den Schenkeln ja auch wieder Knochen dabei sind und ich denke, wenn ich das Fleisch von den Knochen lösen würde, dann wären die Stücke wieder so klein, dass die Katzen nicht richtig kauen beim Fressen, was ja wichtig ist um Zahnstein zu vermeiden.

Ich muss dazu sagen, dass ich selbst kaum Fleisch esse, wenn dann in "fertiger" Form, also gewürzt usw und klein gemacht.
Deshalb ist die Materie für mich noch nicht ganz durchsichtig :D

Fisch mögen die beiden nicht so gerne habe ich festgestellt, also Thunfisch im eigenen Saft und Seeschollenfilet mochten sie nicht wirklich.

Drottning
20.07.2010, 13:01
Also ich gebe morgens am Frühstückstisch noch ein Stück Butter. ;)

Dass sie Thunfisch nicht mögen ist prima, denn der ist belastet und außerdem vom Aussterben bedroht.

Ja, Haut gibt's bei Pute und Hähnchen - und dann gibt's natürlich fettes Rindfleisch etc. Wenn du im beim Futterfleischhandel Ackert bestellst, hast du gleich schön fettes Fleisch. Da bekommst du kein Filet, sondern wunderbar fette Stücke.

Filet gibt es bei uns bei Durchfall. Sonst nicht mehr.

enju
20.07.2010, 13:09
Also ich gebe morgens am Frühstückstisch noch ein Stück Butter. ;)

Dass sie Thunfisch nicht mögen ist prima, denn der ist belastet und außerdem vom Aussterben bedroht.

Ja, Haut gibt's bei Pute und Hähnchen - und dann gibt's natürlich fettes Rindfleisch etc. Wenn du im beim Futterfleischhandel Ackert bestellst, hast du gleich schön fettes Fleisch. Da bekommst du kein Filet, sondern wunderbar fette Stücke.

Filet gibt es bei uns bei Durchfall. Sonst nicht mehr.

Ok, danke ich werde mal gucken, mir wurde auch "Das Tierhotel" für den Fleischversand empfohlen, mal schauen wie die Qualität und die Preise im Vergleich sind.

Was ist mit Kaninchen? Eher fettarm und für Katzen ok?

Drottning
20.07.2010, 13:11
Kaninchen ist eher fettarm, ich gebe es aber trotzdem.

Mit dem Tierhotel war ich seinerzeit überhaupt nicht zufrieden, aber man hört, dass es sich gebessert haben soll von der Fleischqualität her. Damals war das Allermeiste gewolft, das fand ich auch nicht gut, weil meine Katzen gute Zähne haben, die sie auch benutzen sollen.

Probier es einfach aus.

enju
20.07.2010, 17:29
Kaninchen ist eher fettarm, ich gebe es aber trotzdem.

Mit dem Tierhotel war ich seinerzeit überhaupt nicht zufrieden, aber man hört, dass es sich gebessert haben soll von der Fleischqualität her. Damals war das Allermeiste gewolft, das fand ich auch nicht gut, weil meine Katzen gute Zähne haben, die sie auch benutzen sollen.

Probier es einfach aus.

Ne, das gewolfte würde ich sowieso nicht bestellen, meine Katzen habe auch tolle Zähne (wäre ja auch seltsam wenn es in dem Alter anders wäre:) )
meine Arbeitskollegin bestellt da für ihren Hund, den sie roh füttert und ist sehr zufrieden.
ich denke ich werde sowieso bei mehreren bestellen, um zu testen.

wie oft gibst du eintagsküken oder mäuse? also falls du sowas gibst :)

Drottning
20.07.2010, 17:53
Mäuse füttere ich gar nicht mehr, Küken gab's 'ne Zeitlang jeden Tag, da hatte ich einen Großeinkauf getätigt, sonst so einmal in der Woche.

enju
20.07.2010, 18:22
Mäuse füttere ich gar nicht mehr, Küken gab's 'ne Zeitlang jeden Tag, da hatte ich einen Großeinkauf getätigt, sonst so einmal in der Woche.

Warum gibts keine Mäuse mehr?

wuselkasten
20.07.2010, 18:49
Warum gibts keine Mäuse mehr?

Weil die grausamerweise mit CO² vergast werden...sie ersticken erbärmlich, das dauert teilweise bis zu 10Minuten.
Ich hab nichts gegen das Töten von Futtermäusen. ABER ich habe etwas gegen Grausamkeit, wenn du selber züchtest und die Mäuse dann auch selber umbringst (mit Schwung auf den Boden klatschen, dann sind sie definitiv und schnell tot) dann finde ich Mäusefütterung gut, aber so...

Drottning
20.07.2010, 19:15
Na ja und die Haltung bis zum Absterben ist auch nicht gerade top. :(

enju
20.07.2010, 19:55
Weil die grausamerweise mit CO² vergast werden...sie ersticken erbärmlich, das dauert teilweise bis zu 10Minuten.
Ich hab nichts gegen das Töten von Futtermäusen. ABER ich habe etwas gegen Grausamkeit, wenn du selber züchtest und die Mäuse dann auch selber umbringst (mit Schwung auf den Boden klatschen, dann sind sie definitiv und schnell tot) dann finde ich Mäusefütterung gut, aber so...

ok, über diesen aspekt hatte ich nicht nachgedacht. aber eig weiß ich dass die haltung echt mies ist, nicht nur von futtermäusen, sondern von vielen nagern in zoohandlungen.
aber ich würde die maus eher mit einen genickbruch töten, als sie auf den boden zu klatschen.

ich habe auch schon gedacht, mäuse züchten und natürlich artgerecht halten und ernähren, um sie dann als artgerechtes futter an die katzen weiterzugeben wäre ja eig optimal, katzen fressen ja nun mal überwiegend mäuse. aber dazu müsste ich schon viel platz haben und einen raum für die mäuse. vielleicht irgendwann mal.

es gibt ja dieses projekt biomaus, aber da geht es ja eig um die artgerechte haltung der mäuse, dass sie futtertiere sind wird nur am rande angesprochen, und wenn man die tollen bilder von so wunderschönen mäusen sieht, möchte man sie auch garnicht füttern.

Drottning
20.07.2010, 21:21
Davon hab ich noch nie was gehört. Ich schätze aber, dass die dermaßen teuer sind, dass eine Fütterung damit nur was für Betuchte ist. Also nix für mich! :p

wuselkasten
20.07.2010, 23:21
Ist ja letztlich egal, wie man sie tötet. Mir gings nur drum, dass es schnell und so schmerzlos wie möglich geht.
An selber züchten würd ich auch denken, wenn Miramali die fressen würde..aber ich glaub sie frisst die nicht, bzw ich bin mir recht sicher ;)
Außerdem geht das eh erst wenn man irgednwo fest wohnt etc.
Denn wenn die dann in den gleichen Räumen mit Katzen gehalten werden..naja dann sterben die noch vor Stress, das würd ich ihnen nicht antun wollen :(

enju
21.07.2010, 07:49
Davon hab ich noch nie was gehört. Ich schätze aber, dass die dermaßen teuer sind, dass eine Fütterung damit nur was für Betuchte ist. Also nix für mich! :p

:p ich glaube da gehts eher darum aufzuzeigen wie man die mäuse am besten häkt und ernährt :)
ich habs nur überflogen und ich meine, die person verkauft die mäuse nicht sondern sagt nur wie man am besten hält und so, ist ne liebhaberzucht glaub ich.

http://www.projekt-biomaus.de/

enju
21.07.2010, 07:55
Ist ja letztlich egal, wie man sie tötet. Mir gings nur drum, dass es schnell und so schmerzlos wie möglich geht.
An selber züchten würd ich auch denken, wenn Miramali die fressen würde..aber ich glaub sie frisst die nicht, bzw ich bin mir recht sicher ;)
Außerdem geht das eh erst wenn man irgednwo fest wohnt etc.
Denn wenn die dann in den gleichen Räumen mit Katzen gehalten werden..naja dann sterben die noch vor Stress, das würd ich ihnen nicht antun wollen :(

Ja, das denke ich auch, wir wohnen auch grad mitten in der Stad in einer 2- Zimmer Wohnung, da würde das auch nicht gehen, weil ich den Mäusen schon einen eigenen Platz geben wollen würde, wie du schon sagst: STRESS!

Ob Kaya und Cid die überhaupt fressen müsste ich dann wohl vorher mit normal gekauften Mäusen ausprobieren, wobei ich denke, dass es schon sein kann, dass Katzen auf tiefgefrorene und wieder aufgetaute Mäuse anders reagieren, als auf frisch getötete, wo quasi noch das Blut durch die Adern fließt.

enju
21.07.2010, 17:49
Habe eben beiden Katzen ein Stückchen Butter gegeben um zu gucken wie sie darauf reagieren, und es ist so wie ich weiter oben schon vermutet habe:
Cid frisst es :kraul:, Kaya guckt es nur schief von der Seite an :rolleyes:.
Vielleicht ist Schmalz besser für sie.

wuselkasten
21.07.2010, 23:50
Habe eben beiden Katzen ein Stückchen Butter gegeben um zu gucken wie sie darauf reagieren, und es ist so wie ich weiter oben schon vermutet habe:
Cid frisst es :kraul:, Kaya guckt es nur schief von der Seite an :rolleyes:.
Vielleicht ist Schmalz besser für sie.

probiewr einfach alles durch ;)
Vielleicht mag sie ja Haut? Die meisten Katzen mögen Gänseschmalz lieber, aber manche nehmen auch das Schweineschmalz.