PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ringelhandgarnelen



Froschkönigin
17.06.2010, 14:27
Hallo an alle,

Habe ein paar Fragen zu meinen Ringelhandgarnelen. Vor etwa 3 Wochen habe ich mir zwei dieser Garnelen gekauft, eine davon hat ziemlich große dunkle Scheren und die andere (etwas kleiner) hat nur kleine zierliche Scheren. Also meine erste Frage wer davon ist das Männchen und wer das Weibchen?
Seit ich die Garnelen habe verhalten sie sich sehr aggressiv gegeneinander, immer wenn sich die zwei über den Weg laufen greift die größere die kleinere an und verletzt sie sogar manchmal. Nun meine zweite Frage, ist das normal oder sind die so aggressiv?
Eigentlich hatte ich vor mir noch eine andere Garnelenart zuzulegen aber seit ich dieses Verhalten beobachtet habe, traue ich mich nicht mehr so ganz. Kann man überhaupt Ringelhandgarnelen mit anderen Garnelen vergesellschaften?

So das wars ersteinmal:)
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen,
Liebe Grüße

red-snapper
18.06.2010, 10:17
Hallo!

Ich hatte mal Ringelhandgarnelen und nicht viel Glück mit ihnen (was jetzt nichts heißen soll), denn es gibt durchaus sehr positive Berichte über sie!
Gehe mal auf die Seite von Gerd Voss, da gibt es eine genaue Beschreibung,
und ich habe in Natura bei Ihm schon gesehen, das das auch klappt.
Auf alle Fälle brauchen sie schon größere Becken mit Laub und vielen Versteckmöglichkeiten.
Kleinere Scheren spricht für ein Weibchen, das muß aber nicht sein,
könnte auch ein rangniedriges Männchen sein.

LG, Andreas

red-snapper
18.06.2010, 10:20
Ach so,
www.gerdvoss.de

Froschkönigin
18.06.2010, 16:32
Hey Andreas
vielen dank für deine Antwort. Werde mir die Seite mal anschauen.
Lg Elena

red-snapper
19.06.2010, 09:51
Habe ich doch gern gemacht:)

Die Seite ist auch sehr gut geeignet für alle Anderen,
die Garnelen halten wollen,
weil alle Fragen sachlich erklärt sind:tu:

Interessant ist auf dieser Seite auch der Bericht von Kurt Mack (als PDF-Datei gespeichert) aus der Amazonas.
Kleine Zusammenfassung dieses Berichts:
Überfütterung ist nicht selten der Tod von Garnelen und je größer die Anzahl der Garnelen im Becken ist, um so leichter die Haltung!

Außerdem gibt es viele interessante Links.

Meine Beobachtung über die letzten Jahre hinweg ist,
das die Preise für Garnelen stark gesunken sind (trotz wahrscheinlich höherer Nachfrage), was dafür spricht, das sich immer mehr Leute erfolgreich mit der Züchtung von Garnelen beschäftigen.
Allerdings ist diese Entwicklung nicht in jedem Zoogeschäft angekommen:(

LG, Andreas