PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine Katze mag kein Rohfleisch



Hia
16.06.2010, 20:40
Hallo,
also, ich mache mit schon seit geraumer Zeit gedanken übers barfen. Hört sich alles recht kompliziert an, aber ich denke ich würde das hin kriegen :-*
Von meinem Kater Diego (18 Wo alt) wusste ich, dass er bei seiner "Ziehmama" gerne mal Eintagsküken und Rinderleber gefressen hat. Bei meiner Madame Jeanny (15 Wo alt) war ich mit da nicht so sicher. Hab dann mal einfach Pute gekauft und es ausprobiert. Diego steht da voll drauf, aber Jeanny mochte das rohe Fleisch garnicht. Diego frisst Dosenfutter zwar auch, aber auf Rohfleisch stürzt er sich. Wie kann ich Jeanny dazu bringen das rohe Fleisch zu fressen? Und wieviel brauchen die beiden eigentlich? Hab irgendwas mit 110 gramm gelesen. Pro Mahlzeit und Katze oder pro Tag und Katze. Hoffe ihr könnt mir helfen.

Drottning
16.06.2010, 20:48
Mein Paulinchen mochte anfangs auch kein Rohfleisch. Ich glaube, Pferdefleisch war schlussendlich das Erste, das sie überhaupt gefressen hat. Ich hab immer wieder was angeboten, Spielchen veranstaltet (Beutespiele) oder verboten, davon zu fressen (Verbote sind ja auch sehr attraktiv). Außerdem hatte ich eine Phase, da hab ich es mit Colostrum bestreut. Kurz: Ich habe alle möglichen und unmöglichen Tricks angewendet - und letztlich ist es mir gelungen. Paulinchen war um einiges älter als deine Jeanny. Bei so jungen Katzen bin ich sehr zuversichtlich, dass es mit ein bisschen Ausdauer gelingt.

Wieviel sie brauchen, kann ich dir nicht sagen, das musst du ausprobieren. Man sagt, ca. 30g pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag - was bei Kitten bedeutet, ca. 30g pro geschätztem Kilo Körpergewicht, wenn sie ausgewachsen sind.

Ich würde erst mal soviel geben, wie sie wollen, und dabei die Figur nicht aus den Augen verlieren. Dann klappt das schon.

Elia
16.06.2010, 20:48
Hi,

super Barfseite: http://blaue-samtpfote.de/
und natürlich: http://dubarfst.eu/forum/

Hast du schon Hühnerherzen und Rindergulasch ausprobiert? Manche Katzen mögen Pute nicht so gern.
Wenn das auch nicht klappt, würde ich das Fleisch täglich anbieten, zum normalen Futter dazu. Wenn sie dann nach ein-zwei Wochen immer noch nicht probieren mag, versuch, das Fleisch gekocht anzubieten. Du kannst es auch unter das Dosenfutter mischen, manche Katzen müssen erst lernen, daß man das rohe Zeug auch fressen kann.

edit: Doro war schneller :D

absinth
16.06.2010, 20:51
Hab einfach Geduld, wenn sie es immer wieder riecht und sieht wird sie es irgendwann auch mal versuchen.
Bei der Menge würde ich mich am Hunger der Kitten orientieren. Sie sind in der Wachstumsphase und dürfen fressen soviel sie mögen.
Unsere Katzen mögen Pute übrigens am liebsten *g* Aber gemischte Sorten kommen auch gut an.

Hia
16.06.2010, 21:08
Ich hatte gestern knapp 200 gr für beide aufgetaut. Naja, die waren dann ruck zuck weg. Aber leider hat da nur einer gefressen ;) Aber der hat es auch nötig. Wenn ich ihr täglich Rohfleisch anbiete muss ich aber auch anfangen zu supplementieren, oder? Der Diego frisst sonst nur noch das rohe Fleisch. Kann doch den armen Kater nicht vom Fressnapf verjagen.

Ich muss mich ins barfen mal endgültig reinlesen. Habe immer mal zwischendurch gelesen und es dann wieder verworfen. Könnte ja für den Anfang morgens Dosenfutter und Abends Rohfleisch füttern, oder.

Vielen Dank für die Antworten!

absinth
16.06.2010, 21:12
Bestell Dir doch für den Anfang hier das Felini Complete und supplementiere damit. Das ist wirklich einfach. Und dann liest Du Dich ein und kannst auch mal natürliche Suppis und andere Alternativen testen.

Hia
16.06.2010, 21:16
Ja, davon habe ich auch schon einiges hier im Forum gelesen. Brauche ich da wirklich nichts anderes mehr? Taurin, Knochenmehl, Kalzium usw.?

Hia
16.06.2010, 21:19
Habe es gerade mal nachgelesen. Hört sich gut an. Hatte auch schon etwas über easy barf gelesen. Aber da benötigt man ja noch einige zusätze. Da könnte ich mich ja dann mal später mit beschäftigen.

Ryhinara
16.06.2010, 21:35
Ich würde es auch mal mit Rindfleisch probieren. Persephone ist auch kein Geflügelfan, da wird lieber das Rindfleisch zerkaut. :tu:

Hia
16.06.2010, 21:43
Hab ich zum Glück noch da. Ich lege es gleich mal raus. Dann kann ich es morgen ausprobieren.
Vielen Dank nochmal.

Katzenzahn
16.06.2010, 23:19
Rohes Fleisch riecht nicht so intensiv wie Fefu.

Evtl. zimmerwarm anbieten.
Oder wenn du es aus dem Kühlschrank nimmst, ein paar Tropfen heißes Wasser drüber.
Dann wird das Fleisch wärmer und riecht mehr.
Manchmal hilft es auch, ein Fitzchen direkt ans Mäulchen zu halten.
Oder einfach mal neben das Fefu legen.

Es wäre doch gelacht, wenn Kitten nicht relativ leicht an rohes Fleisch ranzuführen wären.

Hia
17.06.2010, 09:00
Ich habe es heut morgen mal mit Rindfleisch versucht. Aber neeeee! Die kleine hat daran gerochen und ist gegangen. Der Kater hat mal wieder beide Portionen verputzt und war danach glaube ich sehr zufrieden. Das Fleisch war aber auch im Nu verschlungen :). Ich gebe nicht auf und versuche es weiter. Gebe einfach vorerst immer mal wieder Fleisch. Irgendwann versuche ich dann mal wenigstens die Abendmahlzeit komplett umzustellen.

Drottning
17.06.2010, 10:27
Gib's nicht im Napf, sondern lass es sie klauen, fangen, erbeuten, wie auch immer. Napf ist laaaaangweilig.

Ryhinara
17.06.2010, 11:21
Persephone frisst auch nicht das Rohe ausm Napf. Sie ziert sich da fürchterlich. Zur Not schleppt sie es raus. ;)

Hia
17.06.2010, 11:52
OK! Ist noch etwas im Kühlschrank. Werde es nach der Arbeit mal ausprobieren. Sie spielt sowieso liebend gern. Da wird mir wohl etwas einfallen.
Danke