PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Durch das "Genick" gehen



catti
07.06.2010, 11:58
Wie läuft ein pferd durch das genicK?

steffi_b
05.08.2011, 23:32
hallo,
wenn das so einfach wäre, wär wohl Unterricht unnötig ;)
nein, jetzt mal im Ernst ( und NEIN, ich bin kein super-toller Tunierreiter, sondern ein Gelände-Bummler): Dieses "durch`s Genick reiten" kommt nur reell, wenn das Pferd richtig geritten wird: Durchlässig, an den Hilfen stehend etc. man kann es natürlich auch erzwingen, aber dann ist es nicht "echt", sondern kommt meist von "vorne ziehen und hinten treiben".- Also wenn du es wirklich richtig hinbekommen willst, nimm guten Untericht!
lg

Satchita
21.09.2011, 15:11
Dazu kommt noch das nur "Kopf runter" (selbst wenn die Stirnlinie an der Senkrechten ist) kein reelles durchs Genick gehen ist, da das Pferd auch "über den Rücken" kommen muss.
Viele Pferder rollen sich von sich aus auf.

Ein Pferd muss man also mit Zügel, Schenkel und "Kreuz" durchs Genick reiten. Nur wenn die Hinterhand anbschiebt und sich er Rücken aufwölbt geht ein Pferd reell durchs Genick.

Das ist wirklich nur mit viel gutem Unterricht zu erlernen.
Viel Spaß dabei :)

thombo
05.01.2012, 18:03
Dazu kommt noch das nur "Kopf runter" (selbst wenn die Stirnlinie an der Senkrechten ist) kein reelles durchs Genick gehen ist, da das Pferd auch "über den Rücken" kommen muss.
Viele Pferder rollen sich von sich aus auf.



dem kann ich nur voll zustimmen. Leider sieht man viel zu häufig Reiter die meinen, das einzig Entscheidende wäre eine senkrechte Stirnlinie zu erreichen und schon ist das Pferd ordentlich "versammelt" und läuft brav durch Genick... Viel entscheidender ist jedoch die weniger auf den ersten Blick sichtbare Aufwölbung des Rückens - denn nur dann kann das Pferd das Reitergewicht auf Dauer ohne Schäden tragen.