PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was denn nun?



Stelzengnom
31.05.2010, 19:20
Hallo ,

ich komme gerade aus einem sehr großen Zoofachgeschäft. Dort wollte ich vorab schon mal nach Katzenfutter gucken ( in vier Wochen kommt das erste Kätzchen, ein paar Wochen später das zweite).

Ich hab es in dem Laden nicht direkt gefunden und dann eben eine Verkäuferin gefragt . Die fragte direkt " welches Trockenfutter möchten Sie denn?"
Auf die Idee, dass ich Nassfutter wollte, kam sie gar nicht ..
Dann erklärte sie mir, dass sie ihre sechs Katzen ausschließlich mit dem Trockenfutter von Royal Canin ernähren würde und das wirklich top sei. Trockenfutter sei mittlerweile so weit entwickelt , dass eine zusätzliche Fütterung von Nassfutter unnötig wäre.
Außerdem hätten Katzen, die ausschließlich mit Nassfutter ernährt würden Probleme mit Zahnstein.
Eine verminderte Flüssigkeitszufuhr sei bei ausschließlicher Trockenfutterfütterung ausgeschlossen, da diese nach ihren Angaben spezielle Inhaltsstoffe enthalten, die Katzen besonders zum trinken animieren.

Hier im Forum hab ich schon oft gelesen, man soll ausschließlich Nassfutter anbieten...
Kommentar meines Freundes, als ich ihm sagte ( als die Tante weg war), dass alleinige Trockenfutterfütterung nicht gut sei :
" und woher hast du dieses Wissen? Etwa aus diesem Forum im Interent , wo jeder Unwissende wild Beiträge verfassen kann, die gar nicht belegt sind ?"

Er belächelt mich , dass ich mich hier so einlese ...:mad:

Ich häng gerade ein bisschen in der Luft . Sind doch meine ersten Katzen und ich möcht doch nicht alles falsch machen...
So viele Ansichten und Meinungen:(

Becky
31.05.2010, 19:28
Hallo ,

Ich häng gerade ein bisschen in der Luft . Sind doch meine ersten Katzen und ich möcht doch nicht alles falsch machen...
So viele Ansichten und Meinungen:(
:s: nass, nass, nass :kraul::hug::tu: :tu: :rain:

http://forum.zooplus.de/trockenfutter/t-hochwertiges-trockenfutter-74931.html

HIER wurde jemand bekehrt :cool:

BerlinerGoere
31.05.2010, 19:30
ist gibt ja auch keine getrockneten mäuse :) also hauptsächlich nass. meine bekommen ab und an mal ne hand voll trockenfutter quer durchs wohnzimmer geworfen und dann geht das gesuche los :)

Chily
31.05.2010, 19:32
Liebe/r Stelzengnom
ich selbst hatte schon ein paar Katzen meiner letzten habe ich Nafu gegeben meinen jetztigen füttere ich Trofu. ich erkenne keine großen Unterschiede nur muss ich dich warnen meine vorige Katze hat nur nafu gegessen und nicht noch zusätzlich getrunken. Sie ist dann später auch an den nieren krank geworden und gestorben ob das am Futter lag kann ich dir nicht genau sagen!!! Aber meine jetztigen Katzen trinken durch das Trofu deutlich mehr als meine frühere Katze. ich kenne auserdem sehr viele Katzen die mit trofu gefüttert wurden und sehr alt geworden sind. mir persönlich wurde Trofu vom meiner Tierärtztin empfohlen aber wenn du dir noch unsicher bist frag doch am besten selbst mal einen Tierartz dem du vertrauen kannst.

P.S. ich würde die hier angegebenen komentare gegen Trokenfutter nicht alzu ernst nehmen da das hier nimand belegen kann frag am besten mal jemandenpersönlich der sich wirklich damit auskennt.

lg Chily

Stelzengnom
31.05.2010, 19:36
Sag ich doch :D so viele unterschiedliche Meinungen....

Als ich die Züchterin besucht hab, hab ich da auch Nass- UND Trockenfutter stehen sehen ...und die Ist Vorstand eines Züchterverbundes. Solche Leute müssen doch Ahnung haben ????

Ich werd sie mal fragen, was sie genau füttert ... und mir jetzt die Bekehrung durchlesen ..

danke:)

BerlinerGoere
31.05.2010, 19:38
nur so viel. frage nie einen tierarzt nach der meinung bzgl. futter. die wenigsten haben überhaupt ahnung davon und wollen nur das teure zeug aus ihrer praxis verkaufen.

Chily
31.05.2010, 19:46
@Stelzengnom das ist eine gute idee =) !!!
ich bin mir sicher das Züchter über so etwas besser bescheid wissen als viele der Internet nutzer dieses Forums die ihre behauptungen möglicher weiße nicht wirklich belegen können.
Es würde mich freuen von dir zu hören was diese besser findet!!!

@BerlinerGoere
ich bin mir sicher das nicht alle Tierärtze genau darüber bescheid Wissen aber ich bin mir sicher das sie meisen mehr darüber wissen als normale Katzenbesitzer die ihre behauptungen aus der Luft holen.

BerlinerGoere
31.05.2010, 19:47
@Stelzengnom das ist eine gute idee =) !!!
ich bin mir sicher das Züchter über so etwas besser bescheid wissen als viele der Internet nutzer dieses Forums die ihre behauptungen möglicher weiße nicht wirklich belegen können.
Es würde mich freuen von dir zu hören was diese besser findet!!!

@BerlinerGoere
ich bin mir sicher das nicht alle Tierärtze genau darüber bescheid Wissen aber ich bin mir sicher das sie meisen mehr darüber wissen als normale Katzenbesitzer die ihre behauptungen aus der Luft holen.


wie gesagt, ich vertraue hier einigigen im forum, weil sie halt jahre lange erfahrung mit katzen haben und bis jetzt haben mir tierärzte immer nur das teure trockenfutter empfohlen, wo ich danken abgelehnt habe. meine bekommen zwar auch ab und was, aber wie gesagt nur ab und an.

Ryhinara
31.05.2010, 19:47
Les dich doch mal z.B. hier rein:
http://www.tatzenladen.de/infoseiten/Wahrheit_ueber_Trockenfutter.h tml

Oder hier:
http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html

Trockenfutter ist eine Erfindung des Marktes. Es ist billig, es riecht kaum und macht kaum Dreck.

Und das hier schreibe ich heute zum Xten Mal: Was hat Trockenfutter noch mit einer Maus zu tun?

Ryhinara
31.05.2010, 19:49
Als ich die Züchterin besucht hab, hab ich da auch Nass- UND Trockenfutter stehen sehen ...und die Ist Vorstand eines Züchterverbundes. Solche Leute müssen doch Ahnung haben ????


Uff, nein, müssen sie nicht. Genauso wenig müssen Mitarbeiter aus dem Tierheim Ahnung davon haben oder auch der Tierarzt. Denn der ist kein Ernährungswissenschaftler (der Allgemeinarzt auch nicht) sondern ein Mediziner der Krankheiten behandeln muss.

Stelzengnom
31.05.2010, 19:58
Die Frau betreut zusammen mit ihrem Mann ca. 250 Zuchten. Das ganze Leben ist auf Katzen ausgerichtet ...jahrzehntelange Erfahrungen...

Ich denk schon, dass man so Jemandem glauben kann, dass er weiß was er tut .

Die einen erzählen es so , die anderen so .
Das letztendlich jeder Futtermittelhersteller nur verkaufen will, ist klar.
Und das nun plötzlich jede Menge " artgerechtes" Futter aus dem Boden sprießt, sollte auch nicht verwundern ..da dieser Bio-Ökö-Hochwertigkeitstrend ja nun bei den Haustieren angekommen ist ( in den meisten Fällen glücklicherweise), aber auch die wollen nur verkaufen.

Es gibt solche Studien und es gibt solche Studien...
Es ist nur sehr verwirrend für Neulinge.
Und nur weil das ganze Forum Trockenfutter "oh nein" brüllt , werd ich das ja nicht annehmen ohne das Ganze zu hinterfragen und mir auch die Erfahrungswerte anderer Katzenhalter mit eben einer anderen Meinung anzuhören.

Danke für alle Antworten:)

Ryhinara
31.05.2010, 20:04
Dann les dir bitte mal die zwei Links durch die ich gepostet habe.

Es gibt auch Züchter die ihre Katzen Barfen. ;)

1988
31.05.2010, 20:04
Hi Stelzengnom!

Ich finde es am besten, wenn Katzen beides kennen und essen - Trocken- und Naßfutter, allein schon aus praktischen Gründen. Um nur 2 zu nennen:
In Naßfutter kann man z.B. mal Medizin untermischen und wenn man mal etwas länger unterwegs ist (ich kann meine z.B. bis 24 Stunden alleine lassen - das passiert aber nur 1 oder 2 Mal im Jahr, wenn ich weiter weg muß und nicht gleich den Catsitter bemühen kann/will), ist es super, wenn man Trockenfutter stehen lassen kann.

Liebe Grüße,

Jules

1988
31.05.2010, 20:08
Es gibt auch Züchter die ihre Katzen Barfen. ;)

... und bestimmt nicht so viele Kitten-Käufer, die sich über sowas freuen. ;)

Nichts für ungut, aber ich find's richtig schrecklich. Gebarfte Katzen kriegt man nicht so schnell davon runter, wenn man es will oder muß - und ganz besonders dann nicht, wenn sie quasi damit aufgewachsen sind.

Meine Meinung. Punkt. :)

Gruß,

Jules

Ryhinara
31.05.2010, 20:09
... und bestimmt nicht so viele Kitter-Käufer, die sich über sowas freuen. ;)

Nichts für ungut, aber ich find's schrecklich. Gebarfte Katzen kriegt man nicht so schnell davon runter, wenn man es will oder muß - und ganz besonders dann nicht, wenn sie quasi damit aufgewachsen sind.

Meine Meinung. Punkt. :)

Gruß,

Jules

Fürchterlich wenn ein Züchter seine Katzen wagt optimal zu ernähren. :rolleyes:

Mehr sag ich dazu mal nicht. ;)

absinth
31.05.2010, 20:15
Eine Freundin von uns ist TÄ und war letztens auf einem Ernährungskongress. Deutliche Meinung: Nassfutter ist für Katzen wesentlich besser als es jedes Trockenfutter sein kann. Studien gibt es dazu, ebenso hilft der gesunde Menschenverstand.

„Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“

Kurt Tucholsky


http://edoc.ub.uni-muenchen.de/archive/00005970/01/Frenk_Marina.pdf
http://www.wer-weiss-was.de/faq192/entry2262.html

absinth
31.05.2010, 20:16
... und bestimmt nicht so viele Kitten-Käufer, die sich über sowas freuen. ;)

Nichts für ungut, aber ich find's richtig schrecklich. Gebarfte Katzen kriegt man nicht so schnell davon runter, wenn man es will oder muß - und ganz besonders dann nicht, wenn sie quasi damit aufgewachsen sind.

Meine Meinung. Punkt. :)

Gruß,

Jules

Dummfug... Nach spätestens 3 Wochen kommen die Anrufe, dass die Katzen nur noch Trofu wollen...

Ryhinara
31.05.2010, 20:27
Dummfug... Nach spätestens 3 Wochen kommen die Anrufe, dass die Katzen nur noch Trofu wollen...

:D :floet:

Drottning
31.05.2010, 20:33
@Stelzengnom das ist eine gute idee =) !!!
ich bin mir sicher das Züchter über so etwas besser bescheid wissen als viele der Internet nutzer dieses Forums die ihre behauptungen möglicher weiße nicht wirklich belegen können.
Es würde mich freuen von dir zu hören was diese besser findet!!!

@BerlinerGoere
ich bin mir sicher das nicht alle Tierärtze genau darüber bescheid Wissen aber ich bin mir sicher das sie meisen mehr darüber wissen als normale Katzenbesitzer die ihre behauptungen aus der Luft holen.

Ich bin mir sicher, dass ICH mehr weiß über Katzenernährung als so mancher Züchter und auch als ein Großteil der Tierärzte. Denn: Meine Behauptungen hab ich mir nicht "aus der Luft geholt". Jeder, der sich nur ein BISSCHEN mit der Materie befasst (und zwar ernsthaft und offen für das Resultat!), wird zu dem Ergebnis kommen, dass Trockenfutter nichts sein KANN. Aber hier sind eben einige, die so tun, als ob sie sich interessieren - aber letztlich interessiert es nur, die eigene, vorgefasste Meinung bestätigt zu bekommen. Ich habe auch Trockenfutter gefüttert - und meine Katze musste es ausbaden.

Drottning
31.05.2010, 20:35
Ist euch schon mal aufgefallen, wieviele "Neu-User" hier gerade versuchen, eine Lanze für Trockenfutter zu brechen? Schon etwas auffällig... Ernstzunehmen sind die wohl nicht. :p

Drottning
31.05.2010, 20:40
Dann erklärte sie mir, dass sie ihre sechs Katzen ausschließlich mit dem Trockenfutter von Royal Canin ernähren würde und das wirklich top sei. Trockenfutter sei mittlerweile so weit entwickelt , dass eine zusätzliche Fütterung von Nassfutter unnötig wäre.

Die ist gut geschult, mehr nicht! Sie betet genau das nach, was RC auf einem Seminar erzählt hat. Hatten wir hier im Zoo"fach"geschäft auch. Als ich fragte, was Katzen so in der Natur fressen würden, kam keine Antwort... :man: Die wissen nur das, was man ihnen auf diesen Seminaren erzählt. Und GLAUBEN es tatsächlich. Ich bin jedes Mal fassungslos, wenn ich so etwas höre. Aber die machen ihre Sache eben sehr geschickt, die Leute von RC. :p

Noch ein Satz zu der so "wissenden" Chily: Aus leidvoller Erfahrung bin ich zum Trockenfutter-Gegner geworden. Wasser zur Verfügung stellen (wir haben hier in jedem Raum mindestens eine Wasserstelle) reicht bei Weitem nicht aus - die Katze muss es auch trinken. Und wenn sie das nicht tut, oder in nur geringem Maße, erkrankt sie SEHR SCHNELL lebensgefährlich. So hatten wir das hier. Und ich werde alle davor warnen, Trockenfutter zu füttern, ob dir das gefällt oder nicht.

AntonsMama
31.05.2010, 20:56
@Stelzengnom das ist eine gute idee =) !!!
ich bin mir sicher das Züchter über so etwas besser bescheid wissen als viele der Internet nutzer dieses Forums die ihre behauptungen möglicher weiße nicht wirklich belegen können.
Es würde mich freuen von dir zu hören was diese besser findet!!!

@BerlinerGoere
ich bin mir sicher das nicht alle Tierärtze genau darüber bescheid Wissen aber ich bin mir sicher das sie meisen mehr darüber wissen als normale Katzenbesitzer die ihre behauptungen aus der Luft holen.

So...welche Belege hat ein Züchter vorzuweisen??? Gibt es Kurse über richtige Ernährung, welche man belegen muss bevor man mit der Zucht anfängt???

Beim Studium der Tiermedizin gehört Ernährungswissenschaften nicht wirklich dazu...bzw erst seit kurzem....daher wissen viele TA nur, was ihnen die Futtermittelherstellen in die Hochglanzproschüren schreiben....

Nutze doch mal bitte deine eigene Logik...vergleiche aus was eine MAus/Vogel besteht, welche Katzen natürlicherweise fressen würden...und dann überlege, welche Futterart dem am nächsten kommt....:man:

AntonsMama
31.05.2010, 21:01
... und bestimmt nicht so viele Kitten-Käufer, die sich über sowas freuen. ;)

Nichts für ungut, aber ich find's richtig schrecklich. Gebarfte Katzen kriegt man nicht so schnell davon runter, wenn man es will oder muß - und ganz besonders dann nicht, wenn sie quasi damit aufgewachsen sind.

Meine Meinung. Punkt. :)

Gruß,

Jules

Barf-Ernährung...die Droge für Katzen :man:

Wo habt ihr denn alle eure Logik verloren....
Sorry, aber ALLE die Trofu als vollwertige Mahlzeit geben, tun dies aus den genannten vorteilen (stinkt weniger, macht weniger Dreck, ist im Verbrauch günstiger)...eben aus Faulheit....pure Faulheit...und NIEmals aus Liebe zum Tier....und jetzt steinigt mich! :floet:

Becky
31.05.2010, 21:04
....und jetzt steinigt mich! :floet:
:floet::floet::floet: sage ich alles den Katzenherzen.... :floet::floet::p

AntonsMama
31.05.2010, 21:05
:floet::floet::floet: sage ich alles den Katzenherzen.... :floet::floet::p

:wd: :floet:

absinth
31.05.2010, 21:05
Wieso steinigen? Wir barfen Dich, das ist viel schlimmer...

Drottning
31.05.2010, 21:07
Du hast's echt drauf, Julia. :D Ich hab irgendwie gar keine Lust mehr, auf diese sonderbaren Argumente zu antworten... es ist einfach zu blöd, zu dumm, nenn es, wie du willst, man soll ja nicht beleidigen - ich hab den Eindruck, dass sind halbwüchsige Teenies, die es sich in den Kopf gesetzt haben, einfach dagegen zu sein. Argumente haben sie nicht, aber sie tun so... Auf Fragen wird nicht geantwortet... Logik? Nee, die kannste da lange suchen... Am besten ist wohl ignorieren. Weil: Die sind ja nicht an richtigen Argumenten interessiert, weil sie eben einfach mal dagegen sein wollen. Da sind Argumente nur kontraproduktiv, man könnte ja seine Meinung ändern müssen... :man:

Drottning
31.05.2010, 21:07
Wieso steinigen? Wir barfen Dich, das ist viel schlimmer...

:D Endlich mal ein richtiger Lacher! :D

Becky
31.05.2010, 21:14
Wieso steinigen? Wir barfen Dich, das ist viel schlimmer...

:cool: schon allein wg. der vielen Würmer im Frischfleisch :b:b

AntonsMama
31.05.2010, 21:23
:cool: schon allein wg. der vielen Würmer im Frischfleisch :b:b

IIIieeeehhhh.... :b
Da kauf ich morgen gleich einen 20kg Sack RC....also Würmer mag ich den Miezen nicht füttern....wenn die im Fleisch drin sind, dann bekommen die Katzen hier leiber nur Trofu...das ist Wurmfrei und ich esse das Fleisch lieber selber, nicht dass meine Katzen noch krank werden.... :man:

Elia
31.05.2010, 21:32
Jo seids denn wahnsinnig???
Rohes Fleisch kann Katz doch gar nicht mehr verdauen, nach 50 Jahren Fertigfutter ist ihr Verdauungstrakt das gar nicht mehr gewohnt! :eek:

Kann ich eigentlich das normale RC nehmen oder muß es indoor oder hairball sein? http://www.smilies.4-user.de/include/Froehlich/smilie_happy_058.gif (http://www.smilies.4-user.de)

absinth
31.05.2010, 21:38
Sensitiv Skin... Ist auch gut gegen Pickel *knusper*

Drottning
31.05.2010, 21:51
Ich sitze hier und meine Katzen gucken, weil ich so lache... :D Danke, ihr habt mir den Abend gerettet - ich hab mich vorhin echt sehr aufgeregt. :bl:

AntonsMama
31.05.2010, 21:54
Sensitiv Skin... Ist auch gut gegen Pickel *knusper*

Oh...her damit.... :D

Katzenmiez
31.05.2010, 22:06
Ich verstehe nicht so ganz, warum einige Leute die Natur und Anatomie der Katze komplett ignorieren und über deren Kopf hinweg einfach behaupten, Trofu sei geeignet, um einen Carnivoren zu ernähren:confused:.




Als ich die Züchterin besucht hab, hab ich da auch Nass- UND Trockenfutter stehen sehen ...und die Ist Vorstand eines Züchterverbundes. Solche Leute müssen doch Ahnung haben ????


Nö, müssen sie nicht. Genauso wie manche Vorstände auch meinen, man müsste Coonies weder auf HCM, noch auf PKD, noch auf HD untersuchen. Jeder Züchter macht es anders. Viele füttern Trofu, Nafu und roh, damit die Kitten alles gewöhnt sind. "Meine" Züchterin füttert nur nass und roh (das war auch eines meiner Cattery-Auswahlkriterien, dass Trofu NICHT Bestandteil der Nahrung ist, sondern allenfalls als Leckerli verfüttert wird) und gibt ihrerseits ihre Kitten auch nicht an Leute ab, die erklären, dass sie überwiegend Trofu füttern bzw. füttern wollen. Zur Gesunderhaltung der Rasse gehört neben der Testung auf Erbkrankheiten eben auch die Ernährung.




Nichts für ungut, aber ich find's richtig schrecklich. Gebarfte Katzen kriegt man nicht so schnell davon runter, wenn man es will oder muß - und ganz besonders dann nicht, wenn sie quasi damit aufgewachsen sind.


Ja, das ist schrecklich, wenn Züchter ihre Kitten barfen - vor allem für die Futtermittelindustrie:floet::r olleyes:...

Mira211
01.06.2010, 00:05
Hallo,

ich bin Hundebesitzerin und habe diese und die andere Diskussion einfach mal aus Neugier verfolgt. Ich finde diesen Link einfach klasse, mehr muss man dazu nicht sagen, dass ist doch schone eine ganze Menge an "Beweisen". Man muss sich das einfach nur mal durchlesen. Besonders interessant finde ich auch die genaue Erklärung der Inhaltsstoffe die im TroFu enthalten sind! Vielleicht sollte ich meinen Hund doch lieber barfen ;)

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

LG
Nicole

Katzenzahn
01.06.2010, 00:42
Gestattet, dass ich auch noch einen Link hier rein setze:
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,648596,00.html

Darum dieses Ergebnis:


Dummfug... Nach spätestens 3 Wochen kommen die Anrufe, dass die Katzen nur noch Trofu wollen...

:bow:

Und hier gibt es gebarfte Kitten:
http://www.russisch-blau-elseneck.de/

Laura1987
01.06.2010, 09:51
hallo,

ich habe still mitgelesen und möchte nun auch meinen senf dazu geben :D.

als wir pepino aus dem th geholt haben wurde uns erklärt das er ein problemkater beim futter ist. dass er sich immer überfressen würde und dann alles wieder :-(0) würde. beide haben am anfang nf und tf bekommen und wie vom th vorhergesagt :-(0) pepi auch immer schön nach den mahlzeiten, da er kein sättigungsgefühl zu haben schien. er hat auch immer in einem tempo gefressen, dass es kein wunder war wenn er das futter nicht bei sich behalten konnte. es ging sogar so weit dass er jack das essen aus dem napf geklaut hat. selbst wenn ich ihn weggescheucht habe.

ich wollte das jedoch nicht hinnehmen und habe mich hier im forum informiert und bin zu dem entschluss gekommen, dass tf langsam einzustellen. es hat zwar etwas länger gedauert, aber mittlerweile frisst pepi so in ruhe das sogar jack meistens eher mit dem futter fertig ist. ich denke auch das im tf bestimmte lockstoffe enthalten sind. wenn wir eine tüte chips essen können wir ja meist auch nicht aufhören bevor die tüte leer ist ;)

Frau_Wutz
01.06.2010, 15:34
also meine beiden Stinker bekommen nur Nassfutter. (Morgens und Abend)

Trockenfutter erhalten die beiden nur in Form von Leckerli bzw. für Spiele. Und das auch nicht oft, da sie jedes Mal danach Wasser saufen, als wären sie am verdursten.

Gibt es eigentlich Kaustangen für Katzen ohne jegliche Zusatzstoffe (Farbstoffe, Zucker etc...)?

Worauf ich selbst noch sehr viel Wert lege, ist dass das Katzenfutter in Deutschland produziert wird, weil ich meinen Katzen kein Futter vorsetzen will, das bei ihren Kollegen in Tierversuchen getestet wird z.B. wie bei IAMS. Bei Royal was ich das nicht, denke es mir aber.

turbokitty83
01.06.2010, 16:26
:cool: schon allein wg. der vielen Würmer im Frischfleisch :b:b

insbesondere im Tartar:eek:


Aber jetzt mal ehrlich Stelzengnom. Im Grunde genommen kann jeder seine Katze füttern wie er will, mir persönlich ist das sogar wurscht. Auch wir haben anfangs NaFU und TroFu gegeben. Da war ich noch etwas unwissend. Frischfleisch habe ich gekocht angeboten. Dann hab ich mich hier etwas mehr belesen und die Foris die hier schon sehr lange dabei sind, haben wirklich ein bisschen Ahnung/Erfahrung.

Meine Katze trinkt zum Beispiel nicht viel (bzw. mitlerweile haben wir rausgefunden, dass sie aus nem schnöden Napf nicht trinkt, aber aus Wassergläsern:eek:, da wird auf einmal getrunken:man: :man: :man: :man: seitdem stehen hier auf den Fensterbänken kleine Wassergläser rum )

Gerade in so einem Fall wäre es schlimm TroFu zu füttern, denn dann vertrocknet die Mietz ja innerlich! Oft wird von TroFu Herstellern etc. aufgeführt, dass Katz beim TroFu weniger häufelt, weils ja trocken ist. STIMMT SO NICHT:sn: :sn: :sn: :sn: Katze häufelt fester und evtl. zu fest. Und das ist etwas was wir bei Sally feststellen mussten! Die arme Maus hat morgens immer ein kleines bissschen eingeweichtes TroFu gekriegt, abends gabs das NaFu. Häufchen waren relativ fest, wie schön! ist schließlich kein Durchfall, dann ist alles ok......oder auch nicht?! Denn Sally hatte eines Tages einen ganz wund und eitrig aussehenden Popo:eek: :eek: :eek: :eek: :eek: wir also flott zum TA gerannt, Diagnose Analdrüsen verstopft! Ist nicht schön, und Behandlung (ausdrücken, im schlimmen Fällen aufschneiden:eek: :eek: :eek: :eek: :eek: ) ganz fies!

Und das ganze kann man durch konsequente Ernährung gut in den Griff kriegen! Und das heißt auch ABSOLUT KEIN TROFU!

Bzgl. Futterverkäufern, wir hatten mal ein Gratis Probierpaket von Husse bestellt, und 3 Wochen später rief die Tante von denen an und fragte mich, was ich denn vom Futter halte. Vom NaFU hatr Sally ganz doll DF gekriegt, dann fragte sie eutel als ganze Malzeit gegeben habe oder nur Löffelweise unters andere Futter gemixt hab. Und wäre ja klar , wenn ich der Katze ein neues Futter einfach so geb, dass sie da DF kriegt:man: :man: :man: :man: :man: kennt die aber meine Katze nicht! Beim TroFu hab ich ihr gesagt, das hab ich nur als Leckerlie gegeben, da meinte sie doch glatt ich tät wenn ich nur nass füttern meine Katze falsch ernähren, denn im NaFu wären ja 70'% nur Wasser, das wäre ja gar nicht nahrhaft etc.:man: fand ich schon unverschämt! Nur damit sie ihren ramsch verkauft (Zucker, Getreide etc. drin! und Suchtstoffe, denn Sally hat mir die halbe Bude auf den Kopf gestellt, als ich ihr das Zeug zum ersten mal gegeben hab!!!!! ) macht man dem Katzenbesitzer Angst und Panik er tät sein Tier nicht richtig ernähren!:mad:

Ist ja klar, dass der Futterhändler sagt, sein "PREMIUM" (somit gleich mal teurer) Futter wäre viel artgerechter als Frischfleisch, an dem verdient er ja nix! und beim TroFu kann man auch viel mehr Ramsch verarbeiten, als beim NaFu! Micht tät mal von denen die Gewinnspanne interessieren:?:

Bei uns gibt es mittlerweile nur noch NaFu und Frischfleisch auch so ein - zweimal die Woche!

Puschlmietze
01.06.2010, 18:01
Ich finde es schon recht komisch, das hier immer wieder von "irgend welchen Usern oder Internetbenutzern " geschrieben wird. Weiß heißt denn irgendwelche ? Kein Mensch würde hier antworten, hätte er sich nicht ausreichend informiert, im Laufe seiner Tierhaltung Erfahrungen gesammelt, oder Gründe vorzuweisen ( die teilweise auch bewiesen sind ) Es gibt bei uns Menschen immer noch die 100 jährigen Kettenraucher, genauso wie bei den Katzen die 20 jährige Trofufresserin. Aber wenn ich mir ein Tier halte, dann MUSS ich es auch artgerecht ernähren. Das Fatale ist, das Katzen Trofu fressen. Eigentlich müßten sie es verschmähen. Ein Beispiel: mein Pferd würde kein Fleisch fressen. Wenn ich es aber zermahle, mit etwas Gras-Extrakt besprühe und es mit Chemie verdaulicher mache, JA dann sieht die Sache anders aus. Das wäre in Massen produziert auch billiger wie das teure Müsli. ABER NICHT SEINER ART ENTSPRECHEND !!!!! Viele schnallen das nicht :man:

AntonsMama
01.06.2010, 18:05
Ich finde es schon recht komisch, das hier immer wieder von "irgend welchen Usern oder Internetbenutzern " geschrieben wird. Weiß heißt denn irgendwelche ? Kein Mensch würde hier antworten, hätte er sich nicht ausreichend informiert, im Laufe seiner Tierhaltung Erfahrungen gesammelt, oder Gründe vorzuweisen ( die teilweise auch bewiesen sind ) Es gibt bei uns Menschen immer noch die 100 jährigen Kettenraucher, genauso wie bei den Katzen die 20 jährige Trofufresserin. Aber wenn ich mir ein Tier halte, dann MUSS ich es auch artgerecht ernähren. Das Fatale ist, das Katzen Trofu fressen. Eigentlich müßten sie es verschmähen. Ein Beispiel: mein Pferd würde kein Fleisch fressen. Wenn ich es aber zermahle, mit etwas Gras-Extrakt besprühe und es mit Chemie verdaulicher mache, JA dann sieht die Sache anders aus. Das wäre in Massen produziert auch billiger wie das teure Müsli. ABER NICHT SEINER ART ENTSPRECHEND !!!!! Viele schnallen das nicht :man:

Absolut unterschreib!!!! :wd:
Die Ausnahmen, dass fehlverhalten gut geht, die gibt es, das ist unbestritten, aber keiner weiß, bei wem es schief geht....
und wer möchte sich schon auf die Fahne schreiben, dass er schuld ist an der krankheit seiner Katze??? :?:

Puschlmietze
01.06.2010, 18:08
Und die meisten 20 jährigen Katzen die Trofu mampfen, sind meistens auch noch Freigänger. Und was fressen die draussen ? Ne Trockenmaus, gelle :D

senoritarossi
01.06.2010, 18:10
Da gebe ich Puschlmietze absolut recht! Nicht umsonst kämpfen unsere Industriekühe mit BSE, die haben nämlich als Pflanzenfresser auch Schafe in schicker Pelletform zu fressen bekommen. Okay, aber das ist ein anderes Thema.

Ich glaube ja, dieser Thread hier ist einfach nur ein Fake. Wenn Stelzengnom und Chily sich vorher in diesem Forum richtig mit dem Thema beschäftigt hätten, hätten Sie genügend Beweise und wissenschaftliche Aussagen darüber gefunden, wie ungesund das Trockenfutter ist. Jetzt mal unabhängig vom gesunden Menschenverstand ...

LG
Andrea

Katzenmiez
01.06.2010, 18:19
Wenn Stelzengnom und Chily sich vorher in diesem Forum richtig mit dem Thema beschäftigt hätten, hätten Sie genügend Beweise und wissenschaftliche Aussagen darüber gefunden, wie ungesund das Trockenfutter ist. Jetzt mal unabhängig vom gesunden Menschenverstand ...



Du glaubst gar nicht, wieviele Menschen da draußen ohne gesunden Menschenverstand rumlaufen:rolleyes::floet::o. In meinen StudiVZ-Katzengruppen führe ich fast täglich solche Diskussionen...

turbokitty83
01.06.2010, 18:19
Ich glaube nicht, dass der ganze Thread ein Fake ist, denn Stelzengnom hat ja geschrieben, sie ist jetzt verwirrt und weiß nicht was sie jetzt glauben soll(und außerdem hat sie ihre Katze ja noch nicht und will sich nur informieren!).

Das mit der Reaktion vom NG kenn ich hier nur zugute......der rollte anfangs auch immer nur mir den Augen.......

Was ich aber auch auffällig finde, sind die, die sich nur für diesen Faden extra angemeldet haben und TroFu ach so toll finden ohne anderen ihre Erfahrungen/Meinungen zuzugestehen (Chily)

Drottning
01.06.2010, 19:43
Gibt es eigentlich Kaustangen für Katzen ohne jegliche Zusatzstoffe (Farbstoffe, Zucker etc...)?

Schau mal hier: http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundesnacks/kaustreifen/kaustreifen_fettarm/153279 - vor allem die Entenbruststreifen sind hier der Hit. Ich glaube, die Kaustangen die du meinst (Aldi und Co.) gibt's leider nur so wie sie sind.

Stelzengnom
01.06.2010, 21:17
Hallo:)

Wenn man von einem gewissen Thema derart angenervt ist, dass man nicht mehr sachlich und " normal" antworten kann, dann sollte man wohl GAR NICHT antworten:rolleyes:

Und nein, dieser Thread ist kein Fake *lach* ..lustig, auf was für Gedanken man hier kommt.

Also, mir ist bewusst, dass viele Möchtegernzüchter, Zoofachbeschäftigte und Tierheimangestellte keine Ahnung haben und ich habe nie gesagt, dass ich die Meinung dieser Angestellten teile.

Wenn ein Tier ( ich kenn mich nicht aus mit dem Krankheitsbild) Schäden an den Nieren oder sonst eine Erkrankung entwickelt , kann ich wohl verstehen, dass der Besitzer dieses Tieres nen riesen Hals auf das böse Trockenfutter hat, da dieses ja vermeintlich die Krankheit hervorgerufen hat.
Nun gibt es aber auch ebenso viele Katzen, die ausschließlich mit Nassfutter ernährt wurden und ebenfalls Nierenschäden haben. Wie geht denn das ?:confused:
Es sind vermutlich alles EINZELSCHICKSALE.
Wenn tatsächlich bewiesen wäre, dass Trockenfutter Krankheiten hervorruft,
dann dürfte es ja gar nicht mehr verkauft werden. ( ich höre quasi das aufstöhnen :D)
Die Futtermittelhersteller MÜSSEN in regelmäßigen Abständen ihr Futter in jeglicher Form untersuchen lassen und sie können es sich gar nicht leisten, dass da irgendwas grob negatives rauskommt, da sie sonst den Laden dicht machen könnten.

Ich käme nie auf den Gedanken, eine Katze ausschließlich von Trockenfutter zu ernähren, kann mir aber nicht vorstellen, dass eine gemischte Fütterung nun deeeeerart schädlich sein soll.

Mich würde interessieren ob all die besessenen " bloß kein Trockenfutter, alles künstlich ..bäääh ...Ist Trockenfutter mit ner Maus vergleichbar?- Junkies" auch bei sich selbst so kleinlich sind was die Ernährung betrifft.

Der Mensch braucht auch keine Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker ( jaaaam, die Ente vom Chinamann), Fertiggerichte oder Zucker in rauen Mengen.

Ich bin gar nicht so für Trockenfutter, aber diese strikte , hysterische Meinung animiert mich zum diskutieren.:)

Diese Diskussionen gabs bestimmt schon 200 Mal , aber ich verweise an den Anfang meines Postings, wer derart genervt ist, dass er sich im Ton vergreift, möge das antworten den Anderen überlassen :)

Liebe Grüße
Stelzengnom

Drottning
01.06.2010, 21:25
Der Mensch braucht auch keine Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker ( jaaaam, die Ente vom Chinamann), Fertiggerichte oder Zucker in rauen Mengen.
Das ist das Einzige in diesem Posting, wo ich dir zu 100% zustimme. Genau deshalb koche ich frisch, lese Inhaltsangaben gründlichst und backe sogar mein Brot selbst (natürlich nicht mit Fertigmischungen).

Ich bin gar nicht so für Trockenfutter, aber diese strikte , hysterische Meinung animiert mich zum diskutieren.
Zum Rest noch soviel: Diskutieren einfach nur um des Diskutierens willen, genau dazu haben wir keine Lust. Denn dieser Satz bestätigt, dass du gar nichts Vernünftiges hören möchtest. Eben doch ein Fake, einfach mal eben so. Also dann diskutier mal fröhlich weiter.

Becky
01.06.2010, 21:26
Hallo:)


Die Futtermittelhersteller MÜSSEN in regelmäßigen Abständen ihr Futter in jeglicher Form untersuchen lassen und sie können es sich gar nicht leisten, dass da irgendwas grob negatives rauskommt, da sie sonst den Laden dicht machen könnten.


Liebe Grüße
Stelzengnom:?: Tja, sicher wird das Futter auf seine Inhaltsstoffe hin untersucht. An all diesen Stoffen, gibt es vermutlich "an und für sich" wenig auszusetzen, sind ja nicht direkt Schadstoffe enthalten.

Sie untersuchen auch meine Tafel Schokolade auf ihre Inhaltsstoffe und evtl. schädliche Bestandteile. :o

Nur ob diese Nahrungsmittel für Katzi oder mich GESUND sind, wird dabei nicht erforscht. Dem TroFu "ansich" fehlt ja auch nix, aber ob´s Katzis Nieren zuträglich ist, wird dabei nicht untersucht. Ebensowenig, ob Schokolade, in rauhen Mengen, für MICH schädlich/ungesund ist. :o

Stelzengnom
01.06.2010, 21:30
Ich hab doch nie von rauen Mengen gesprochen :)

Zu Drothnig/k ..wie auch immer:)
Manoman, du bist so verbissen ...das ist echt unnormal.
Ich will mich nur informieren. Ich bin Niemand, der sofort "ja und Amen" sagt, das scheint hier nicht beliebt.
Und wenn es dich stört, Dinge von dieser und jener Seite zu betrachten, dann betrachte eben einfach nicht uuuund überlass das antworten Anderen:)

Drottning
01.06.2010, 21:32
Zu Drothnig

Kannst du noch nicht mal Nicks korrekt lesen?!

turbokitty83
01.06.2010, 21:36
Hallo:)



Ich käme nie auf den Gedanken, eine Katze ausschließlich von Trockenfutter zu ernähren, kann mir aber nicht vorstellen, dass eine gemischte Fütterung nun deeeeerart schädlich sein soll.

Mich würde interessieren ob all die besessenen " bloß kein Trockenfutter, alles künstlich ..bäääh ...Ist Trockenfutter mit ner Maus vergleichbar?- Junkies" auch bei sich selbst so kleinlich sind was die Ernährung betrifft.

Der Mensch braucht auch keine Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker ( jaaaam, die Ente vom Chinamann), Fertiggerichte oder Zucker in rauen Mengen.


Liebe Grüße
Stelzengnom

Nein, das habe ich mir anfangs auch gedacht, insbesondere weil meine Katze alles frisst was ihr in die Quere kommt:D Aber nachdem wir eben die Probleme mit den Analdrüsen haben, habe ich mich ganz bewußt gegen diese gemischte Fütterung entschieden! Denn TroFu ist und bleibt trocken. tu mal ein stück TroFu in ein Schüßelchen mit Wasser......was das aufsaugt!!!!! und jetzt stell dir mal vor das wäre im Bauch von deiner Katze!

Und selber achte ich auch drauf, wie ich mich ernähre. Beim Chinaman schmeckt eh alles gleich (glutamaten sei Dank), da koch ich mir lieber selber ein frisches Curry aus frischen Zutaten! Seit kurzem habe ich Garten, da sind schon ein paar Nutzpflanzen angebaut (frei nach dem Motto meines Papa's "wie Blumen????? Die kann man doch nicht essen")
Außerdem koche ich für mein Leben gerne!
Wenn ich mal bedenke wie ich auf Fertiggerichte/Fast Food reagiere.....das vertrag ich gar nicht!
Gut, bei Schokolade/Nachtisch/Kuchen etc. werd ich schon schwach! Sehr oft sogar, aber ausschließlich ernähren tu ich mich davon nicht!

Und so tät ich das mit dem TroFu handhaben, mal zwischendurch ein paar Krümel bringen deine Katze nicht um!!!! Aber ausschließlich davon Ernähren, nein danke!

Das Problem ist halt in vielen TroFu Haushalten auch, dass das TroFu unbegrenzt zur Verfügung steht! Jetzt stell ich mir mal meine Katze und unlimitiertes Futter vor:eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: dann schaut die innerhalb von einer Woche aus wie Garfield!!!!!!!nur halt:eek:nicht rot :)

Drottning
01.06.2010, 21:37
Im Übrigen wurde hier EINIGES zu deinen Fragen gesagt... nur eben wohl nicht das Richtige... ;) ähm, ich meine, nicht das, was du hören wolltest... Pech aber auch. :D

Stelzengnom
01.06.2010, 21:44
Das ist lächerlich ...

Auf diese Weise wird dieses Forum aussterben und verkümmern. Es existiert nur eine Meinung ..
Aber man kann natürlich auch einen wenig fachbezogenen Chat daraus machen:D Und Drothdings wird Operator und schmeißt alle raus, die nicht ihrer/seiner Meinung sind.

Danke an alle nicht derart verbohrten Antwort-Ersteller und danke an Drothdings ( entschuldige, der Name ist ungewöhnlich und ich will nicht immer nachschauen), du bist ein prächtiges abschreckendes Beispiel:D

absinth
01.06.2010, 21:46
Nierenschäden können z.B. durch Vergiftungen kommen. Und die kann sich ne Katze leicht zuziehen (Zeug vom Fell geleckt, Giftpflanzen gefressen usw.). Mir persönlich ist allerdings keine Katze bekannt die immer Nafu bekam und nen ernährungsbedingen Nierenschaden bekam.

Trofu dürfte nicht verkauft werden, wenn es schädlich wäre?
*Zigarette anzünd und zurücklehn*

turbokitty83
01.06.2010, 21:51
[QUOTE=absinth;1874798
Trofu dürfte nicht verkauft werden, wenn es schädlich wäre?
*Zigarette anzünd und zurücklehn*[/QUOTE]

aber erst mußt du dir noch schnell nen Bigmäc oder so holen :)

AntonsMama
01.06.2010, 21:52
Ich hab doch nie von rauen Mengen gesprochen :)

Zu Drothnig/k ..wie auch immer:)
Manoman, du bist so verbissen ...das ist echt unnormal.
Ich will mich nur informieren. Ich bin Niemand, der sofort "ja und Amen" sagt, das scheint hier nicht beliebt.
Und wenn es dich stört, Dinge von dieser und jener Seite zu betrachten, dann betrachte eben einfach nicht uuuund überlass das antworten Anderen:)

Wenn du schonmal aufmerksam alle derzeitig laufenden Diskussionen zum thema Trofu gelesen hättest und mal die Suchfunktionen im Forum nutzen würdest, dann wüßtest du, dass Drottning keineswegs verbissen ist ohne Grund...ihre Katze Paulinchen hatte massive Probleme gesundheitlich und wäre fast gestorben, weil Drottning auch als Trofu-Fütterer anfing...

Wenn man also im laufe der Katzenhalterjahre Erfahrungen sammelt, wieso nicht weitergeben!

Und zum SOOO Schlecht kann Trofu ja nicht sein, sonst würde es nicht verkauft....es gab eine Marktlücke im Tiersegment, welche dem halter die Fütterung einfacher und sauberer gestaltet...was in der heutigen Welt eben gern gesehen wird...einfach und sauber...FAUL!

Und wenn ich mich mit Schoki und schlechten zusatzstoffen vollstopfe, dann muss ich die Verantwortung tragen, wenn ich später erkranke....
Aber wenn ich ein tier halte, dann habe ich die Verantwortung für das lebewesen, da die Katze eben leider nicht alleine im Supermarkt einkaufen gehen kann....somit muss ich für die Katze entscheiden! Denn wenn sie krank wird, leidet sie und ich kann ihr die Schmerzen dann nicht abnehmen.

absinth
01.06.2010, 21:53
Nee, ich ess heute ausnahmsweise mal was selbst gekochtes...

Ich falle von einer Zigarette nicht um, auch nicht von einem Big Mäc. Der Katze schadet ein bissl Trofu als Leckerlie auch nicht - aber wenn man taglich Zeug futtert, dass ungesund ist kann das nicht gut gehn. Ist das eigentlich wirklich so schwer zu verstehen?

AntonsMama
01.06.2010, 21:56
Das ist lächerlich ...

Auf diese Weise wird dieses Forum aussterben und verkümmern. Es existiert nur eine Meinung ..
Aber man kann natürlich auch einen wenig fachbezogenen Chat daraus machen:D Und Drothdings wird Operator und schmeißt alle raus, die nicht ihrer/seiner Meinung sind.

Danke an alle nicht derart verbohrten Antwort-Ersteller und danke an Drothdings ( entschuldige, der Name ist ungewöhnlich und ich will nicht immer nachschauen), du bist ein prächtiges abschreckendes Beispiel:D

Du willst dass man hier sachlich argumentiert und nicht persönlich wird...dann kehre erstmal vor deiner Haustür....
das ist lächerlich, was du gerade abziehst...einen schönen Abend noch...

ich hoffe für deine Katzen, dass du deine meinung hier nur aus Jux vertrittst um alle hier ein wenig zu ärgern...und eigentlich doch ne Nette bist und ein bissel nachdenkst....deine Katzen werden dir es mit einem hohen Alter danken...OHNE TROFU!!!

ich bin raus...das ist mir zu kindergarten! :eek:

Puschlmietze
02.06.2010, 09:09
Unsere Zuckerschnute Luna hatte durch das Trofu ständig Verstopfung, wenn wir nicht irgendwann reagiert hätten, wäre sie auch gestorben :( Genauso wie ich mir ab und an Schokolade gönne, bekommen meine Katzen als Leckerlie Trofu. Als dieses ist es vollkommen in Ordnung, keine Katze stirbt davon. Aber als Hauptnahrung ist es genau wie Big Mäc und Co. völlig ungeeignet. Hochwertiges Nafu und rohes Fleisch ist artgerecht(er).

Luzzy
02.06.2010, 09:59
Wie ich hier nun schon gelesen habe sind etliche Raucher unter uns.

Habt ihr euch auch schon mal Gedanken gemacht, das das Passivrauchen für die Katze ebenfalls schädlich ist ??? Sie muss tagein, tagaus den Qualm einatmen.:schmoll:

AntonsMama
02.06.2010, 10:29
Wie ich hier nun schon gelesen habe sind etliche Raucher unter uns.

Habt ihr euch auch schon mal Gedanken gemacht, das das Passivrauchen für die Katze ebenfalls schädlich ist ??? Sie muss tagein, tagaus den Qualm einatmen.:schmoll:

Das war wohl eher ironisch gemeint....zumindest bei einigen.

senoritarossi
02.06.2010, 10:32
Das stimmt, und sie atmen es nicht nur ein. Der Qualm mit den Giftstoffen legt sich auch aufs Fell, und mit dem Putzen kommt es dann in den Organismus.

Muss gerade an meine kleine Shui, meine allererste Katzen denken, die mit mir zusammen leben "musste" (damals hatte ich keine Ahnung von Katzenhaltung, gebe ich ganz offen zu). Die ist mit 10 Jahren an Krebs erkrankt und gestorben, da mache ich mir heute noch Vorwürfe. :0(

Drottning
02.06.2010, 10:50
Das war wohl eher ironisch gemeint....zumindest bei einigen.

Glaub ich auch. Nikotin ist extrem schädlich für Katzen (mehr noch als für den Menschen).

AntonsMama
02.06.2010, 11:04
Glaub ich auch. Nikotin ist extrem schädlich für Katzen (mehr noch als für den Menschen).

...und da wären wir wieder bei der Ähnlichkeit zu Kindern... :?:
Leider gibt es soviele uneinsichtige (Tier)Eltern....gruselig...ich könnte da immer :-(0)
Bin da ein recht millitanter Nichtraucher (habe lediglich mal probiert in der Teenyphase, aber konnte dem noch nie was abgewinnen und verstehe das auch nicht...wäre mir schon viel zu teuer)...mein Mann musste auch aufhören als es an die Kinderplanung ging...dawar ich hart....
Wenn man schon rauchen muss für sich selbst, dann möglichst weit weg von allen, die es nicht abbekommen sollten/Wollen...Balkon...und noch besser gar nicht!:schmoll:

Drottning
02.06.2010, 11:07
Bin da ein recht millitanter Nichtraucher

Ich auch... da bin ich noch mehr gegen als gegen Trockenfutter - und das will was heißen! :p

AntonsMama
02.06.2010, 11:13
Ich auch... da bin ich noch mehr gegen als gegen Trockenfutter - und das will was heißen! :p

Wenn ich könnte würde ich das verbieten....ist sowas sinnloses, das gibt es gar nicht...Schoki und Co sind zwar auch schädlich, aber die sättigen wenigestens noch :D

senoritarossi
02.06.2010, 11:15
Zum Glück bin ich inzwischen auch NR, und das schon seit einigen Jahren *klopf auf holz*. Aber millitant kann ich nicht sein, dazu weiß ich allzu gut, wie es schwer es ist, davon loszukommen, ist halt 'ne Sucht.

Wie bei Katzen und Trockenfutter auch, um mal wieder zum eigentlichen Thema zurückzukommen :D

AntonsMama
02.06.2010, 11:20
Zum Glück bin ich inzwischen auch NR, und das schon seit einigen Jahren *klopf auf holz*. Aber millitant kann ich nicht sein, dazu weiß ich allzu gut, wie es schwer es ist, davon loszukommen, ist halt 'ne Sucht.

Wie bei Katzen und Trockenfutter auch, um mal wieder zum eigentlichen Thema zurückzukommen :D

Eben und Sucht sollte man nicht unterstützen....nur weil es was zu kaufen gibt und einige daran noch nicht zu Grunde gegagngen snd, heißt es nicht, dass es gesund ist...bzw nicht DICH trifft und genau du dadurch erkrankst! Bzw dein Tier....
Ich würde mich nicht mehr im Spiegel angucken können, wenn ich auf Grund von Belehrungsresistenz etwas tun würde, wodurch ein mir anvertrauetes lebewesen einen Schaden davon ziehen würde! Unwissenheit ist das eine, aber wenn man das Wissen zum umdenken serviert bekommt, dann ist es in meinen Augen pure Dummheit, wenn man da nicht zugreift!

Luzzy
02.06.2010, 18:15
Das sind ja doch angenehme Antworten, die man da zu hören bekommt, habe mit schlimmeres geglaubt:bow:

Ich hatte mal einen Wellensittich der war 10 Jahre alt, immer gesund, dann habeich einen Typen kennengelernt, der hat geraucht, innerhalb einem Jahr ist der sittich dann an einer Atemwegsinfektion gestorben. Bin noch zum TA, er musste tägl. inhallieren, aber es hat nichts mehr geholfen. Er wäre qualvoll irgendwann erstickt, TA war der Meinung erlösen.:mad:

Mit TF sehe ich es nicht mehr sooooo eng, ich habe mir gerade 1 kg TF bei Vet concept bestellt, das für allergische Katzen.
Ich denke mal und bin auch der Meinung, wenn man es richtig anwendet, zwischen Nassfuter mit viel Wasser und hin und wieder mal ein TL voll TF, kann nicht also dramatisches passieren.

Ich habe gerade einen alters Gesundheitsscheck bei meinen katzen hinter mir und sie sind organisch gesund, auch in der Blase sind keine Steinchen entdeckt worden.:wd:Alles Prima, ausser SDÜ bei einer :mad::schmoll:

Puschlmietze
03.06.2010, 11:52
Gegen hin und wieder TF sagt keiner was. Ich habe hier einen halben Eimer voll Leonardo TF, weil, ja weil sie das inhalieren. Aaaber das gibt es echt sporadisch. Wegen dem Rauchen. Mein Mann und ich rauchen beide nicht, er rauchte ca. 20 Jahre lang, ich noch nie :tu: Das mit dem ablecken vom Fell ist auch meine Meinung, Nikotin ist soviel schlimmer für Katzen als z.B. für Hunde, obwohl die sich oftmals auch abschlecken. Meiner Mutter predige ich das immer wieder, sie raucht nicht gerade wenig, hat drei Hunde und einen Kater. Ihren alten Kater mußte sie mit 6 Jahren erlösen, er war voller Tumorgeschwüre. Ihr vorheriger Hund starb auch an Kieferkrebs. Lucky ist der Bruder zu unserer Molly, ihm geht es gut, Katzen MÜSSEN nicht zwangsläufig an Krebs erkranken. Aber die Gefahr ist doch recht groß. Rauchen ist so sinnlos. Wenn ich eine Tasse Kaffee oder Glas Bier trinke belästige ich niemanden damit, weil die Raucher immer meinen, dann müßte man auch das Trinken verbieten, was für ein Vergleich :man:

Drottning
03.06.2010, 11:57
Gegen hin und wieder TF sagt keiner was.
So ist es. :)

Pardona
03.06.2010, 12:36
Kommentar meines Freundes, als ich ihm sagte ( als die Tante weg war), dass alleinige Trockenfutterfütterung nicht gut sei :
" und woher hast du dieses Wissen? Etwa aus diesem Forum im Interent , wo jeder Unwissende wild Beiträge verfassen kann, die gar nicht belegt sind ?"


Ganz unrecht hat dein Freund nicht.
Man sollte schon kritisch sein mit dem was man so im Internet /Foren liest.
Es wird in der tat auch viel falsches, Fehlinfos oder halbwahres weitergegeben.
Daher macht es durchaus Sinn nicht allen gleich alles einfach so zu glauben,
sondern zu hinterfragen
und auch andere Quellen (fachlicher Natur) hinzuzuziehen.

Aber vielleicht wären ja folgende Auszüge aus „Ernährung der Katze,
Skript für Studierende der Veterinärmedizin
an der Universität Zürich „ von Prof. Dr. M. Wanner (Institut für Tierernährung http://www.tierer.uzh.ch/)
da für deinen Freund eine aussagekräftigere Quelle.
Leider ist das PDF scheinbar nicht mehr im Internet öffentlich einzusehen
(kannst ja noch mal nach googlen ob du es doch noch findest)


[...]
Die Katze ist ein fettliebender Karnivore und deckt den
grössten Teil ihres Wasserbedarfs über die Nahrung
[…]
Die Katze braucht eine hochwertige proteinreiche
Feuchtnahrung auf der Basis von Fleisch.
[…]
Während Katzenwelpen etwa 20 % der Energie mit der Lactose aufnehmen, beträgt der Koh-
lenhydratanteil der natürlichen Nahrung von Katzen (Beutetier) nur etwa 1 – 2 % und trägt
somit kaum etwas zur Energieversorgung bei. Im Unterschied dazu enthalten insbesondere
kommerzielle Trockenfutter für Katzen bis zu 40 oder sogar 60 % Kohlenhydrate.
[...]
Einfacher ist es, die Katze mit käuflichen Alleinfuttermitteln (...) zu ernähren.
Dabei scheint Dosenfutter eher besser geeignet zu sein als
Trockenfutter, weil die Katze mit dem Feuchtfutter mehr Wasser aufnimmt. Deshalb sollte
Trockenfutter durch Zugabe von lauwarmem Wasser oder von Bouillon eingeweicht werden.
[…]
Katzen haben als Fleischfresser einen sauren Harn-pH. Kommerzielle Trockenfutter enthalten
oft viele pflanzliche Produkte und „produzieren“ deshalb einen alkalischen Urin. Um den
Harn anzusäuern, wird NH4Cl und/oder Methionin zugesetzt. Ein korrekt formuliertes Kat-
zenfutter sollte auch bei ad libitum-Fütterung einen Harn-pH von < 7.0 ergeben.
[…]
Die Katze nimmt von Natur aus den grössten Teil des Wassers zusammen mit der Nahrung
auf. Wird Trockenfutter verabreicht, kompensiert die Katze die geringere „Nahrungswasser-
aufnahme“ nicht, indem sie mehr säuft. Deshalb sollte Trockenfutter unbedingt mit Flüssig-
keit versetzt werden.
Eine ungenügende Wasseraufnahme führt zu einer Harnkonzentration und begünstigt das
Auftreten der Feline lower urinary tract disease.
[…]


Ich füttere als Mahlzeiten auch Nassfutter, achte aber bei Snacks und Leckereine daher besonders auf Dinge wo die Katzen dann auch ihre Zähne nutzen müssen.
So gibt es immer wieder auch mal die ein oder andere Rohfleischmahlzeit in der Woche (hauptsächlich Hühnerherz und Magen) und als Zwischensnack Trockenfleischstreifen (z.B. Huhn von Rinti aus der Hundeabteilung oder anderes Trockenfleisch)
sowie durchaus als Leckerchen zum erarbeiten (werfen und hinterherlaufen,
Fummelbrett oder andere Spielchen- das beschäftigt auch gleich noch)
auch mal etwas Trockenfutter (ich nehme da welche mit großen Brocken – man kann sich nun streiten in wie weit das zur Zahnpflege beiträgt aber es ist zumindest mal etwas zum drauf beißen).


Grüße Pardona

Drottning
03.06.2010, 15:55
Das ist ein sehr guter Beitrag - den sollte man sich abspeichern. Sagt zwar letztlich nichts anderes aus, aber für den, der's etwas wissenschaftlicher braucht, ist der Gold wert. :)

Hier ist er übrigens: http://www.gwsystems.com/inge/katzen/wissenswert/ScriptKatze.pdf

Luzzy
03.06.2010, 20:54
Ich habe hier mal einen Futterplan, was sagt ihr dazu ???

Montag:
Morgens 1/2 Dose und 1 TL Hüttenkäse
Abends 1/2 Dose und 1 TL TF

Dienstag
Morgens selbstgekocht
Abends 25-30 gr TF

Mittwoch
selbstgekocht

Donnerstag
Morgens 50-60 gr TF
Abends 2-3 TL Joghurt pur oder gemischt mit je 1TL Sahne und Wasser (wenn katze es verträgt)

Freitag
Morgens selbstgekocht
Abends 25-30 gr TF

Samstag selbstgekocht

Sonntag
morgens ein Schleckerrezept (habe Rezepte davon)
Abends 100 gr Rindfleisch gullaschstücke in 1/2 TL Futterknochenmehl gewendet

Finde ich Abwechslungsreich und TF hält sich auch in Grenzen

Drottning
03.06.2010, 21:02
Auf den ersten Blick klingt das sehr nett und überlegt - und erinnert mich ein bisschen an frühere Zeiten, wo ich für mein Paulinchen ausgeklügelte Futterpläne hatte. ;)

Hier meine Bedenken:

Trockenfutter "in Grenzen" finde ich jetzt nicht, das sind drei komplette Mahlzeiten. Ich würde Trockenfutter nur als Leckerchen geben, zu mehr taugt es wirklich nicht.

Wozu kochst du? Mögen deine Katzen kein rohes Fleisch? (wäre gesünder und einfacher!) Und, ganz wichtig: Supplementierst du das Gekochte? Sind immerhin 6 Mahlzeiten gekocht + 1 roh, wenn ich das richtig verstehe, dass du das Gulasch roh gibst.

Und was ist ein "Schleckerrezept"?

Die Jogurtmahlzeit ist leider auch nicht artgerecht... ein Klecks Jogurt als Leckerli ist okay, eine ganze Mahlzeit damit macht keinen Sinn. Da Katzen Carnivoren sind, brauchen sie nichts so sehr, wie Fleisch.

Der "Rest" ist so okay. ;)

Luzzy
04.06.2010, 11:37
Auf den ersten Blick klingt das sehr nett und überlegt - und erinnert mich ein bisschen an frühere Zeiten, wo ich für mein Paulinchen ausgeklügelte Futterpläne hatte. ;)

Hier meine Bedenken:

Trockenfutter "in Grenzen" finde ich jetzt nicht, das sind drei komplette Mahlzeiten. Ich würde Trockenfutter nur als Leckerchen geben, zu mehr taugt es wirklich nicht.

Wozu kochst du? Mögen deine Katzen kein rohes Fleisch? (wäre gesünder und einfacher!) Und, ganz wichtig: Supplementierst du das Gekochte? Sind immerhin 6 Mahlzeiten gekocht + 1 roh, wenn ich das richtig verstehe, dass du das Gulasch roh gibst.

Und was ist ein "Schleckerrezept"?

Die Jogurtmahlzeit ist leider auch nicht artgerecht... ein Klecks Jogurt als Leckerli ist okay, eine ganze Mahlzeit damit macht keinen Sinn. Da Katzen Carnivoren sind, brauchen sie nichts so sehr, wie Fleisch.

Der "Rest" ist so okay. ;)

Der Futterplan ist nicht aus meinem Kopf, ich habe ihn aus einem buch:confused:
Eine ganze Mahlzeit TF würde ich auch nicht geben, immer mal so dabei oder dazwischen 1 TL. Heute haben sie noch kein TF bekommen und sie sind auch ruhig.
Meine sind verschnuppte Gören, die fressen nur das menschliche Gullasch aus dem supermarkt, und nur alles filet von Huhn und Pute, die fressen nichts anderen, würde gerne die Tüten füttern, die es o in den FN Märkten gibt, aber da riechen die nur dran und das wars dann, auch gekocht fressen die das nicht.
Ich fühle mich nicht wohl mit roh, mal ja aber nicht auf Dauer, am dienstag gabe es abends eine Mahlzeit Tartar mit rohes Eigelb und heute Abend Gullasch mit Hühnerherzen.
Ich supplementiere immer - roh auch gekocht, aber nur calcium, da sie Taurin in syntehtischer Form nicht vertragen.
Joghurt, Süssse Sahne, Hüttenkäse, auch mal saure Sahne bekommen sie auch öfter einen Klex übers Futter.


:compi::cup:

kaahrl
04.06.2010, 12:29
Diese Diskussionen gabs bestimmt schon 200 Mal , aber ich verweise an den Anfang meines Postings, wer derart genervt ist, dass er sich im Ton vergreift, möge das antworten den Anderen überlassen :)
da kann ich dir nur voll und ganz recht geben! :tu:

Kannst du noch nicht mal Nicks korrekt lesen?!
wow, mal wieder sehr charmant... :tu:

Bin da ein recht millitanter Nichtraucher
militant ist nie gut und meist kontraproduktiv.
nebenbei atmest du zum beispiel ja auch den feinstaub ein, den du als autofahrer oder zumindest nutzer produzierst. ganz zu schweigen von den qualmenden schornsteinen der industrie...
aber ab dem auto wird es zu stressig "dagegen" zu sein und vor allem etwas (militant) dafuer zu tun. da isses doch viel einfacher dem raucher was auf die ruebe zu geben...
nicht falsch verstehen: ich bin auch nichtraucher (seit drei jahren) und sehr froh darueber wieder durchatmen zu koennen.
allerdings fand ich den rauch in kneipen und so angenehmer als den "duft", den man jetzt manchmal riecht. naemlich frittenfett, toilette und den stinketyp einen tisch weiter... :o

Wenn ich könnte würde ich das verbieten....ist sowas sinnloses, das gibt es gar nicht...Schoki und Co sind zwar auch schädlich, aber die sättigen wenigestens noch :D
siehe oben.
schokolade und zigaretten sind ansolut nicht zu vergleichen. mit zigaretten nimmst du die schaedigung deines umfeldes in kauf, mit schoki eher nicht.
anders ist das zum beispiel mit autos, mofas, busse... die nutzen auch nur den benutzern, schaden aber allen (im umfeld). und nun? verbietest du die auch? oder siegt in diesem fall bequemlichkeit ueber militantes gedankengut?
ich wuerde das ein wenig weniger militant sehen, wie auch hier so manche trofu-diskussion - besser gesagt: missionierung.

Ganz unrecht hat dein Freund nicht.
Man sollte schon kritisch sein mit dem was man so im Internet /Foren liest.
Es wird in der tat auch viel falsches, Fehlinfos oder halbwahres weitergegeben.

:tu:
ich habe mittlerweile so viel ueber trofu, nafu etc. gelesen, dass ich natuerlich weiss, dass nafu bedeutend besser ist als trofu.
dennoch reduziere ich die intensitaet und die vehemenz der hier im forum getroffenen aussagen zu diesem thema um min. 20 prozent und dann habe ich eine vernuenftigen level.
hier wird ja teilweise sowas von hysterisch reagiert und die leute zerstueckelt, dass man sich echt gedanken machen muss.
man muss nur bei suche/biete schauen, wo die leute schon angegangen werden, wenn sie "brekkieschale" schreiben... :man:

der weg ist das ziel! - ihr macht ja auch nicht euren einjaehrigen nachwuchs dumm an, weil er nicht ordentlich laufen kann. das muss er noch lernen!!! und manch einer lernt es auch nie zu 100%.

radikale ansichten fuehren fast immer zu nix, denn man holt die menschen nicht dort ab, wo sie stehen.
- wenn ein raucher anstelle von 20 zigaretten pro tag nur noch sieben raucht, lobe ich ihn dafuer und werfe ihm nicht die restlichen sieben vor
- wenn jemand jeden dritten tag auf das auto verzichtet und laeuft oder mit dem rad faehrt, ist das sehr gut. denn wenn jeder das machen wuerde, haetten wir kaum noch probleme mit CO2-action und so
- und jeder trofu-fuetterer, der sich infomiert und fragen stellt, sich die muehe macht, informationen zu sammeln ist auch auf dem richtigen weg... und besser er fuettert zukuenftig halb und halb als nur trofu!

my2cents!


...und zur ausgangsfrage:
- wenn du katzen hast, die nafu fressen, dann gewoehne sie bitte nicht, bzw. nicht zu sehr an trofu.
- wenn du einen trofu-junkie hast, versuche ihn sanft umzustellen auf nafu als bevorzugte nahrung - aber nie mit gewalt und laengerem nahrungsentzug!
- und sollte sich eine katze nicht umstellen lassen, mach dich nicht verrueckt, denn das ist dem wohlbefinden der katze mit sicherheit auch nicht zutraeglich. ebensowenig wie permanente umstellungsversuche... aber du solltest die fellnase dann regelmaessig und gezielt auf die moeglichen krankheiten durch trofu-ernaehrung untersuchen lassen, denn sie ist definitiv diesbezueglich "risikopatient".
bei mir hat das abwaegen der risiken ergeben, dass ich eine meiner nasen definitiv nicht zwanghaft umstellen werde, da sie dadurch schon wirklich krank wurde... in so einem fall muss man dann eben fuer und wider gegeneinander abwaegen!

Drottning
04.06.2010, 14:35
Der Futterplan ist nicht aus meinem Kopf, ich habe ihn aus einem buch:confused:

Dann lies dir den Link über die Ernährung der Katze noch mal genau durch - der ist nämlich gut. Und dann überprüfe die Rezepte aus dem Buch bzw. den Futterplan anhand der Bedürfnisse deiner Katzen, die, ich wiederhole mich gerne, Carnivoren sind. Nur weil's im Buch steht, muss es nicht stimmen. ;)

Wegen der Supplementierung ausschließlich mit Calciumpräparaten: Das wird meist auf Dauer zu Mangelerscheinungen führen. Sie brauchen mehr als das.

Taurin solltest du dann durch Hühnerherzen geben - und zwar TÄGLICH. Taurin brauchen sie lebensnotwendig.

Du schreibst, du fühlst dich nicht wohl mit Rohfütterung. Ist ja okay, du brauchst auch kein rohes Fleisch essen. Nur: Für deine Katzen ist das das Natürlichste der Welt. Sie fühlen sich damit wohl, weil es ihrer Art entspricht.

Zum Thema Mäkeln, schau mal auf meine Homepage, da habe ich unter der Rubrik "Futter" einiges dazu geschrieben. (http://dorotheas-katzen.de.vu) Verwöhnte Katzen werden immer mäkeliger - ich rede aus Erfahrung.

enju
11.06.2010, 20:28
Hallo an alle,

ich habe mich eben erst hier angemeldet und diese Diskussion gelesen, da ich seit zwei Wochen meine beiden Kitten Kaya und Cid habe, ein Geschwisterpärchen und EKHs und natürlich auf der Suche nach der optimalen Ernährung für die beiden bin ;-) meine erste Meinung wurde von meiner Arbeitskollegin geprägt, die unter anderem eine Ausbildung als Tierarzthelferin hat und seit Jahren selbst zwei Kater hat. Tierarzthelferin war für mich = muss sich ja eigentlich damit auskennen was für die Katzen gut ist und was nicht, also habe ich mich auf ihren Ratschlag verlassen das Hill´s Kittenfutter zu füttern, das Trofu. Sie schwört auf das Trofu, weil ihr nierenkranker Kater (der die Krankheit wohl nicht durch das Futter bekommen hat) das Nierenfutter von Hill´s bekommt und sie ihn natürlich regelmäßig untersuchen lässt, seit dem sehr viel bessere Nierenwerte hat als vorher. Da habe ich mir natürlich gedacht, wow, das ist ja ein Wunderfutter. Sie ist sehr überzeugt davon und auch eigentlich eine Person, die sich sehr um das wohlergehen iherer Katzen bemüht und auch nicht einfach alles glaubt, was so gesagt wird. Dann habe ich noch ein andere Arbeitskollegin, die ein Tiermedizinstudium absolviert hat, aber nicht praktiziert, sie meinte, sie hätte damals ca. 4 Semester Tierernährung gehabt, hat selsbt seit Jahren Hunde und füttert ausschließlich Trofu, und vorallem, was mich so stutzig macht, behauptet sie steif und fest, dass es ******egal ist, welche Marke man füttert, sie kauft das Futter von Aldi und meint ihren Hunden geht es super. Sie hat mir dringlichst davon abgeraten Nafu zu füttern.
Nun habe ich natürlich hier und auf 1000 anderen Seiten das genaue Gegenteil gehört, also dass Nafu viel besser ist und Frischfutter ja sowieso ;) und ich denke ich werde demnächt auch auf Nafu umsteigen, meine Kleinen haben jetzt in den 2 Wochen, die sie bei mir sind 2 Mal Frischfleisch bekommen und es hat ihnen sichtlich geschmeckt und auch mir hat es gefallen wie sie zu richtigen Tigern geworden sind und wie wild darauf rumgekaut haben ;) der gesunde Menschenverstand hat mir auch vorher schon gesagt, dass das Trofu nicht so toll sein kann, aber die geschichte mit den verbesserten Nierenwerten hat mich wohl geblendet ;) als kleine Belohnung werde ich es trotzdem weiterhin geben, wie ich halt gerne selbst Chips esse *g* sollen meine Babies auch mal zwischendurch was zu knuspern haben. Ok, hoffe es war jetzt nicht all zu langweilig, aber ich wollte meinen Senf auch mal dazugeben ;) bin nur noch auf der Suche nach einem guten Nafu, aber dazu gibts sicherlich auch genug Beiträge in diesem Forum ;)

Drottning
11.06.2010, 20:30
Nein, du warst nicht langweilig! :D

Geh doch mal in den Bereich Nassfutter, da gibt es Listen. Ich selbst kenne mich, da ich barfe, zu wenig damit aus.

Katzenzahn
11.06.2010, 22:26
Hallo enju,
:hi:

Schön, dass du hergefunden hast.

Eine Bitte von mir:
Mach immer mal einen Absatz in deinen Text.
Dann lässt sich der besser lesen.
Ich muss gestehen, dass ich da ein bissel Probleme habe.
Liegt am Alter :)

Für deine Fragen:
Guck mal in den Nassfutterbereich.
Und auch mal in den Barf-Bereich.
Einen Plan wirst du dir selbst erstellen müssen, aber da findest du Informationen. :cu:

enju
11.06.2010, 22:34
Hallo Katzenzahn,

danke für das Willkommen :)
Du hast recht, schon ziemlich unübersichtlich aus. Werde es in Zukunft besser machen :)
ich habe schon ein bisschen rumgeguckt und einige Futtersorten gefunden, die ich mal ausprobieren werde.
@Drottning: thx, habe die Listen auch schon gefunden:)

noch eine Frage, die hier auch schon angesprochen wurde aber irgendwie habe ich noch keine zufriedenstellende Antwort gefunden. ist es sinnvol verschiedene marken zu füttern, damit die katzen sich an alles gewöhnen und mehr anwechselung haben oder würde ich mir damit mäkelige katzen erziehen? ich tendiere im moment eher dazu verschiedenes auszuprobieren, da ich das gefühl habe, dass meine kitten sowieso alles fressen würden :p

Katzenzahn
11.06.2010, 22:39
Ja, es ist sinnvoll, verschiedene Marken und Sorten zu füttern.
Jedoch nicht wild durcheinander.
Sondern eine Marke ein paar Tage, dann die andere und dann vllt. ne dritte.
Und möglichst aus einer Qualitätsstufe.

Mehr braucht es evtl. nicht.

Ein Grund: Die "lieben" Hersteller lassen sich immer mal eine Rezepturänderung einfallen, wenn man da nur eine einzige Sorte hat, hat man dann ein Problem.
Da kann ich dir ein Lied von singen aus der Zeit, als ich noch nicht im I-Net unterwegs war.

Drottning
11.06.2010, 22:54
Mäkelkatzen erzieht man sich nicht durch Abwechslung, sondern dadurch, dass man, wenn sie grade mal nicht fressen wollen, ganz schnell eine neue Dose öffnet. Wenn du mal auf meine Website gehst (einfach auf das Signaturbild klicken), kannst du unter "Futter" was dazu lesen.

enju
11.06.2010, 23:19
Du hast deine Seite ja echt super aufgebaut und so wie es aussieht auch ein super heim für deine Katzen geschaffen ;)
das mit dem Füttern klingt einleuchtend ;)

SabrinaB
24.06.2010, 14:36
Hallo,
ich hab meine Kater von einem Katzenschutzbund und da sah die Ernährung folgendermaßen aus: Morgens und abends einen Löffel billiges NaFu und den Rest des Tages so viel TroFu wie reinpasst. So wollte ich die Fellmonster nicht ernähren und hab langsam auf mehr und hochwertiges NaFu sowie weniger (kleine handvoll) und "besseres" TroFu umgestellt. Ich hab leider keine große Gefriertruhe und kann deshalb nur ab und zu etwas Frischfleisch geben sonst wird es zu teuer.
Jedenfalls sind beide Kater nicht mäkelig und essen so ziemlich alles, was man ihnen hinstellt. Ausnahme: Wasser. Ich seh die beiden nie trinken, egal wie und wo ich das Wasser hinstelle. Die einzige Möglichkeit, ihnen Wasser unterzujubeln ist eine "Trockenfuttersuppe". Ich füttere wie gesagt eine handvoll getreidefreies Applaws und kipp viel Wasser drüber. Jetzt weiß ich nicht, ob ich das bisschen TroFu wie eigentlich geplant weglassen soll oder doch lieber weiter gebe:(
Außerdem fressen beide nur ca. 200g NaFu, was für 4 kg schwere Kater ja eigentlich zu wenig ist, aber den Rest lassen sie stehen.

Drottning
24.06.2010, 14:42
200g Nassfutter pro Kater, oder? Das wäre ausreichend.

Ich würde das Trockenfutter ganz weglassen. Ist zwar kein Getreide drin, aber eben dafür recht viel Gemüse. Trotzdem: Mit Wasser vermengt, seh ich das schon diffenzierter. Wobei "eine Handvoll" schon recht viel ist, oder?

Katzenzahn
24.06.2010, 14:51
Das ist ja leider das Problem, das manche Katzen wenig trinken.

Du kannst trotzdem an möglichst vielen Stellen in der Wohnung kleinere Waserbehälter aufstellen.
Und wenn die Kater nur mal einen Zungenschlag voll Wasser nehmen.
(Manche mögen es auch abgestanden, oder aus dem Regenfass, oder wie meine, aus Nachbars Pool :?: )

Und da ist Nafu schon mal sehr gut.
Du schreibst, du fütterst recht hochwertiges, da können 200 g pro Tier reichen.
Versuch doch mal, allmählich etwas Wasser unter das Nafu zu rühren, oder einfach drüber zu spritzen.
Fang mit ein paar Tropfen an.

Und das Trofu solltest du unbedingt mal wiegen, da kann man sich mit der Menge ganz schön vertun.
Und wenn du es gewogen hast, guck mal auf die Fütterungsempfehlung :D

SabrinaB
24.06.2010, 15:27
Eine handvoll sind bei mir 20-25 Gramm.
Bisschen Wasser mische ich schon unters NaFu, nehmen sie gut an. Vielleicht sollte ich es mal mit Regenwasser in dem Wasserbehälter versuchen.
Ja, die 200g sind pro Kater. Mir kommt das so wenig vor, aber es sieht auch keiner der beiden verhungert aus.

Elia
24.06.2010, 15:35
200 Gramm sehen wenig aus, sind es aber nicht ;)

Wenn eine Maus im Schnitt etwa 20-25 Gramm wiegt und eine Katze etwa 12 davon täglich frißt, wobei sie die Innereien teilweise übrig läßt, kommst du auf etwa 200 Gramm Futter je Katze.

Drottning
24.06.2010, 15:43
Ja, die 200g sind pro Kater. Mir kommt das so wenig vor, aber es sieht auch keiner der beiden verhungert aus.

Na denn... meine beiden "Kleinen" (Paulinchen + Krümel) bekommen pro Tag nur ca. 120g Fleisch - und sehen auch ganz und gar nicht verhungert aus! ;)

rola
25.06.2010, 13:35
Wasser übers Nafu machst Du ja schon. Was meine auch animiert zu trinken, ist die leere Nafu-Dose/Beutel mit nem Schuß Wasser auszuspülen. Meine schlabbern das immer sofort weg. Oder nen Schuß Dosenmilch, Sahne oder laktosefreie Milch ins Wasser. in beiden Fällen aber nur kleine Portionen hinstellen, die sie in eins aufschlabbern, vor allem jetzt bei den warmen Temperaturen.