PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tabletten Ja oder Nein?!



Marco32
16.04.2010, 07:57
HAllo zusammen.
Ich hab da mal eine Frage. Meine Katze ist grade zum erstenmal rollig. ( hatte schon oft rollige Katzen ) Ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen. Jetzt wo ich wach bin pennt die kleine :o)
Nun, da mein TA nur Mittwochs operiert, und ich unmöglich bis Mittwoch solche nächte wie heute verbringen kann, möchte ich von Euch wissen ob ich da Tabletten gegen rolligkeit geben soll??
Hat schon wer Erfahrungen damit, oder bringen die eher nichts?

LG Marco

_PERSiAN_DiVA_
16.04.2010, 08:05
muss grad weg, bin gegen 11 wieder da, dann bekommst du eine ausführliche antwort, hatte das prob auch kürzlich :D

Ryhinara
16.04.2010, 08:23
Ich würde in dem Fall meinen TA anrufen, fragen ob es solche Tabletten gibt und ob er sie dir geben kann, denn sie darf ja eh nicht mehr rollig sein wenn sie kastriert wird.

Homer + Lilli
16.04.2010, 09:00
Ich würde in dem Fall meinen TA anrufen, fragen ob es solche Tabletten gibt und ob er sie dir geben kann, denn sie darf ja eh nicht mehr rollig sein wenn sie kastriert wird.

Falsch, der TA muss nur vorher wissen, dass sie rollig ist.

@Marco: Kannst Du nicht in die TK oder zu einem anderen TA gehen?
Obwohl wir haben heute Freitag, vor Montag wird das eh nix. Da kannste auch bis Mittwoch warten.

Ryhinara
16.04.2010, 09:09
Falsch, der TA muss nur vorher wissen, dass sie rollig ist.

@Marco: Kannst Du nicht in die TK oder zu einem anderen TA gehen?
Obwohl wir haben heute Freitag, vor Montag wird das eh nix. Da kannste auch bis Mittwoch warten.

Wirklich? Mein TA meinte er operiert nur wenn sie nicht rollig ist und würde mir zur Not Tabletten geben um die Rolligkeit zu unterbrechen bevor er operiert.

Marco32
16.04.2010, 09:22
Nun, ich weiß das Sie rollig ist. Und mein TA ( und auch andere operieren erst wenn sie nicht mehr rollig ist ). HAbe auch schon mit dem TA telefoniert. Aber ich bin kein Fan von Tabletten. Aber sie schreit so laut, das ich es in Erwägung ziehen muss. Nur wenn sie nix bringen, dann lass ich es lieber.

Ryhinara
16.04.2010, 09:48
Ich würde behaupten der Tierarzt gibt dir solche Tabletten nicht aus spaß. :s:

Marco32
16.04.2010, 10:03
@Ryhinara

Das ist ja mal wieder typisch Forum.... Da hat man einmal eine Frage, und man bekommt so eine dämliche Antwort!
Danke auch!

Ryhinara
16.04.2010, 10:27
Dämlich?

Also tut mir ja sehr leid, euer Gnaden, aber ein Tierarzt wird nun mal keine Tabletten verschreiben wenn die eh wirkungslos wären. Sollte es wirklich Katzen geben die darauf nicht ansprechen sind das Einzelfälle und sagen nichts darüber aus ob das bei deiner Katze auch so ist.

Mir scheint du hast eh schon für dich entschieden das du keine Tabletten geben möchtest aber auch keine lust auf das Maunzen deiner Katze hast. Dann wirst du dich jetzt wohl noch bis Mittwoch mit ihrem Gejammer auseinander setzen müssen.

Sabine
16.04.2010, 10:52
Die Tabletten werden die Rolligkeit evtl. verkürzen. Aber es ist nicht so das du eine Tablette gibst und die Rolligkeit ist weg. Die Rolligkeit deiner Katze musst du jetzt ertragen. Bei unserer Minouche waren es damals 10 Tage wo sie gerollt hat.
Wenn dein Tierarzt während der Rolligkeit nicht kastriert kannst du den Termin absagen, bis Mittwoch ist die nicht weg.

_PERSiAN_DiVA_
16.04.2010, 11:42
also hier die versprochene antwort: meine katze hat schon 3 termine platzen lassen, letzen weil sie rollig war. sie hat eine hormonspritze bekommen, da sie sich sehr gequält und geschrien hat. sie hat sich aufgeführt da hat sogar der kastrierte kater sein glück versucht. is allerdings erst seit 3 wochen kastriert, paar hormone sind doch vorhanden... so viel zum thema perser sind ruhig :D

also nach der hormonspritze ist sie am gleichen abend noch sehr quängelig gewesen, wurde aber dann immer ruhiger und nach 2 tagen wieder voll gelassen

die ärtzin meinte es gibt katzen bei denen wirkt die nicht, aber das weiß man nicht vorher, und man hat nicht wirklich eine andere möglichkeit außer dem hormonhaushalt zu regeln.. in schlimmen fällen oder bei wildfang kann man auf rolligkeit keine rücksicht nehmen. es ist dann so dass die organe stärker durchblutet sind und die tiere im allgemienen schwerer ruhigzustellen sind, mehr narkose brauchen, was wiederrum belastet usw, daher kann man bei rolligkeit zwar kastrieren, vermeidet es aber in der regel.

TA sagte die rolligkeit zu unterbinden ist nicht unbedingt gesund aber wenn man es einmal macht und zeitnah kastriert nicht so schlimm. in jedem fall nicht so schlimm wie eine ungedeckte rolligkeit. zumal das auch eine qual für die mieze ist. eine dauerlösung ist es definitiv nicht.

bis zu einer woche könnte/sollte man warten nach der spritze aber sobald sich die mieze deutlich beruhigt hat kann man kastrieren. also meine hat am di die spritze bekommen und heute früh wurde sie kastriert. habe sie vorhin abgeholt, die pennt ganz benommen in ihren korb, hat aber alles super überstanden und auch nicht so viel narkose gebraucht.

also wenn sie heute die spritze bekommt und diese wirkung zeigt kannst du mi locker kastrieren. diesen tag würde ich auch einhalten, da sie schon gerollt hat und nicht gedeckt wurde kann die rolligkeit schneller kommen als man denkt. lieber hinter sich bringen und die mieze hat auch ihre ruhe.

hoffe ich konnte dir mit meinem live bericht helfen :D