PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Supplemente nutzt ihr?



Medi
09.04.2010, 22:37
Ich würde eigentlich gerne (irgendwann mal) anfangen zu barfen... Hab mir einige Seiten im Internet auch schon durchgelesen, aber richtig tiefer gehend hab ich mich noch nicht damit beschäftigt.

Jetzt möchte ich aber erstmal wissen was für Supplemente ich benötigen würde bzw. ihr nutzt.
Hab nämlich festgestellt, dass ich an einiges gar nicht so leicht ran komme. Und es bringt nichts, wenn ich das Vorhaben dann in die Tat umsetzen will und dann feststelle, no chance, es gibt keine Supplemente hier...

Via Zooplus käme ich an:

- Felini Taurin
- Felini Complete
- Fortan Fortain Eisen
- Kalzium Plus
- Knochenmehl

Was als Fettzusatz (ich hab hier in keinem Laden z. B. Schmalz gefunden...)?

Man soll aber eigentlich mit Supplementen abwechseln soweit ich das verstanden habe, richtig? An mehr als aus Zooplus komm ich leider nicht sehr einfach...

Wie ich dann an Fleisch komme... mal sehen, das wird der nächste Akt sein.

Es wär wirklich toll wenn ihr eine kleine Aufstellung machen könntet, was ihr als Supplement benutzt (z. B. auch Eierschalen für Kalzium oder so?) und wie viel verschiedene.

Danke und liebe Grüsse!

Drottning
09.04.2010, 23:12
Ich bestelle bei Lillys Bar EasyBarf und Taurin. Calciumpräparate (Calciumcarbonat, Calciumcitrat, Alkenkalk, Knochenmehl) bestelle ich bei Futterado. Salz kaufe ich hier im Supermarkt (Totes-Meer-Salz). Außerdem male ich Eierschalen. Bierhefe kaufe ich im Drogeriemarkt vor Ort. Ich wechsle eigentlich nur mit den Calciumpräparaten ab. Ein Zeitlang habe ich auch Felini Complete verwendet. An manchen Tage supplementiere ich gar nicht.

Ich versuche, im Fleisch sehr abwechslungsreich zu sein und füttere auch Innereien und viel Herz. Die Kater bekommen ab und an Knochen und ganze Beutetiere (überwiegend Küken und ab und an Fisch).

Fettzusatz gebe ich nicht, da ich fettes Fleisch verfüttere. Allerdings bekommen meine Katzen, wenn ich frühstücke ein Stückchen Butter als besonderes Leckerli!

Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter. Ob die Shops, bei denen ich bestelle, in die Schweiz schicken, weiß ich nicht. Viele verschicken nur innerhalb der EU.

Medi
09.04.2010, 23:41
Danke für deine Antwort!

Genau das ist das Problem... ich hab bisher noch keinen einzigen Shop gefunden der in die Schweiz liefert - bis eben auf Zooplus. Und hier in der Schweiz scheint barfen irgendwie... naja nicht so bekannt oder beliebt.

Eierschalen könnte ich malen, allerdings kämen da im Leben nicht genug zusammen. Wir essen im Monat vielleicht 5 Eier... Und extra Eier zermatschen nur für die Schale, nunja.

Bekommt man Calciumcarbonat und Calciumcitrat in der Apotheke? Und Algenkalk?

Salz krieg ich hier ganz sicher :D immerhin etwas...

Bierhefe... müsst ich mal schauen, noch nie gesehen, ansonsten gibt's sowas evtl. im Qualipet.

Knochen fressen sie leider gar nicht. Küken haben sie bisher auch noch nicht angerührt. Aber ich versuche es weiter.
Innereien (Herz, Leber) gibt es fast gar nicht im Laden zu kaufen. Isst man hier scheinbar nicht...

Fleischlieferanten hab ich schon gefunden, auch wenn einer etwas seltsam ausschaut.

Scheint alles noch viel komplizierter zu sein als ich dachte...

Fügst du Eisen dann gar nicht hinzu? Oder hast du ab und an Blut dabei?

Katzenzahn
10.04.2010, 00:18
lillysbar mit www davor und .de dahinter liefert in die Schweiz.

Einkaufsliste:
http://blaue-samtpfote.de/barf/barf010001/barf01000102/barf01000102.html

Beim Kauf in der Apotheke unbedingt erst nach dem Preis fragen.

Guck mal hier:

http://www.animal-vitality.ch/206315/index.html

Ich schicke dir den Link noch per PN, manchmal werden die gelöscht.;)

Hier noch neQuelle:
http://www.schreiberag.ch./

Medi
10.04.2010, 01:00
Oooooohoh ganz viele Links. Danke!!!! :wd:

(Hab zwar auch schon gegoogled aber so was nie gefunden o.o)

Die sind klasse.. vor allem das animal-vitality.. sogar die Preise. Und alles dabei *puh*

Bei Lillysbar wären die Versandkosten 14€... aber bei Supplementen muss man wahrscheinlich nicht häufig bestellen? Dann wär es ok... aber je nachdem wie häufig, käme es sehr teuer (wegen eventuellem Zoll). Aber dieses Easy barf hätt ich glaub schon gern - vor allem für den Anfang. (Bei meinen Mathekünsten :s: )

Alles direkt gebookmarked!

Nun müssen nur noch diese zwei schrecklichen Mäkelkatzen mitspielen ;) (und mein Partner, das wird noch schwerer als die zwei Katzen "zu überreden", der hält gar nichts von barfen :sn: ).

Danke nochmal =)

GabiLE
10.04.2010, 09:53
Aber dieses Easy barf hätt ich glaub schon gern - vor allem für den Anfang. (Bei meinen Mathekünsten :s: )


Ich glaube, da ist Felini Complete noch einfacher und hier über ZP zu beziehen. Ich würde jedoch erstmal eins ausprobieren, ob sie es überhaupt akzeptieren und dann einen Großvorrat bestellen. Aber Achtung, auch die Suppi-Mischungen haben ein MDH auf der Packung.

Was mich bei den ganzen Suppi-Shops immer nervt, ist, dass der eine das führt und der andere das. Gerade wenn man ausprobieren will und keine Großmengen bestellen möchte, fallen Versandkosten an. Seufz :o

Drottning
10.04.2010, 10:53
Das EasyBarf ist wirklich nicht so einfach wie das Felini Complete, da muss ich Gabi zustimmen. Ich habe aber mal ausgerechnet, dass es preiswerter ist, damit zu barfen (auch wenn man dann eben noch die Calciumpräparate, Taurin und Salz) dazu geben muss. Und ich nehme immer die große Dose (ich glaube, das ist 1kg). Bei drei Katzen brauche ich dafür auch recht lange. In Lillys Bar bekommt man auch sonst alles, was man braucht nur eben das Felini Complete nicht.

Anfangs habe ich Ballaststoffe bestellt, aber es ist billiger, wenn man einfach das, was man im Haus hat, mit dazu gibt (fein gerieben). Kommt bei meinen Katzen auch besser an.

Für den leichten Einstieg ist auf jeden Fall das Felini besser. Als ich anfing, gab es das noch nicht.

Was das Supplementieren mit EasyBarf angeht: Ich friere das Fleisch portionsweise ein (das bestellte Frostfleisch taue ich vorher an, damit ich es aufteilen kann) und mische mir die Supplemente passend zu den Tagesrationen vor (in Fotodöschen - bekommt man gratis im Fotogeschäft). Dann ist es ganz leicht. Fleisch auftauen, Supplemente und Ballaststoffe dazu, etwas Wasser, durchrühren, fertig! So etwas kann man sogar Catsittern "zumuten".

Edit: Was die Akzeptanz angeht, habe ich festgestellt, dass sie im Laufe der Zeit ALLES problemlos nehmen. Bei manchen Katzen muss man die Supplemente "einschleichen" (bei Paulinchen war das so) und jedes neue Supplement ist ein neuer Kampf. Irgendwann sind sie soweit, dass es völlig egal ist. Wenn ich jetzt was Neues hätte, würde ich das einfach dazu geben und sie würden es nehmen.

Elia
10.04.2010, 10:58
Hallo,

das Felini Complete ist bereits ein Fertigsupplement mit allen benötigten Mineralien und Vitaminen, du brauchst nur noch Fleisch, Fett (Schmalz oder Hühnerhaut 5-10%), Lachsöl (1g/kg Fleisch), Gemüse (5%) darunterzumischen. Diese Sachen bekommst du allesamt im normalen Laden vor Ort.

Ich würde dir vorschlagen, dich im http://dubarfst.eu/forum/ anzumelden, dort kommen noch ein paar weitere Barfer aus der Schweiz und machen hin und wieder Sammelbestellungen. Vielleicht können sie dir auch Proben zukommen lassen.
In diesem Forum bekommst du auch Grundrezepte und den Kalkulator für das Rezepteberechnen und wenn du schon mal ausprobiert hast, welches Fleisch deine Monster mögen, kannst du ein paar Rezepte machen und deinen Jahressupplementenbedarf ausrechnen. Auf diese Weise mußt du nicht so häufig kleinere Mengen nachbestellen, weil etwas ausgegangen ist.

Ach ja: ich benutze die Natürlichen Supplemente (Liste auf der Blauen Samtpfote), Easy Barf (aber nur nach Anleitung, ich geb da nix weiter dazu) und Felini Complete.

GabiLE
10.04.2010, 11:03
Anfangs habe ich Ballaststoffe bestellt, aber es ist billiger, wenn man einfach das, was man im Haus hat, mit dazu gibt (fein gerieben).

Jupp, so mache ich das auch. Ich nehme alles, was bei mir so abfällt, d.h. Gurkenschalen, Karottenstückchen, Zucchinireste, Tomaten, was halt gerade da ist. Ich püriere das, mische das mit den Suppis und Fett (wenn ich z.B. nur Huhn oder Pute fütter) und kippe das an die Tagesportionen friere das so ein. Durch das Fett (Gänseschmalz) werden die Ballaststoffe problemlos mitgefuttert.

Die Ballaststoffe sind ja dafür da, dass der Darm gut arbeitet und ausscheidet. Manche Katzen kriegen das auch ohne problemlos hin, meine jedoch nicht. Beobachte mal das Wurstelverhalten, denn verstopfen dürfen sie nicht.

Medi
10.04.2010, 14:46
Das mit den Sammelbestellungen gibt es glaub ich in fast allen schweizer Foren. Einfach geschickt wenn jemand an der Grenze lebt.
Eventuell könnte ich es mir auch vom Besuch mitbringen lassen wenn ich dann tatsächlich den Verbrauch ausrechnen kann, je nachdem wo es günstiger ist...

Rein finden muss ich noch in das ganze. Sie fressen so wenig vom Fleisch, dass ich mir immer Sorgen mache. Etwa 10-15gr pro Katze pro Mahlzeit. Aber irgendwann müssen wir auch ihre derzeitige Essmenge/häufigkeit noch irgendwie umstellen (sie kriegen recht häufig Futter).

Taurin als Supplement fressen sie, Schnweineschmalz nicht (Butter vom Finger wird aber geschleckt, wahrscheinlich hat das einfach einen zu starken Eigengeschmack).

Gemüse dabei fressen sie auch nicht so gern, aber ich hab's damals auch nur klein zerstückelt, nicht püriert.
Felini Complete fressen sie auch nicht so, aber ich hab es damals auch die richtige Menge direkt rein "zum Ausprobieren". Da sie derzeit nur 20 % kriegen, ist einfach nix dran, kein Fett, kein Gemüse...

Sie fressen keine Küken, Knochen und keine Haut :mad: Und sowieso wird erstmal die Nase gerümpft wenn das Fleisch da gar nicht in Sauce liegt und ja überhaupt gar nicht in mundgerechten Stücken ist (Hackfleisch ist deswegen sehr beliebt, ist so schön einfach zu kauen, herrje hab ich verwöhne Katzen in dem Alter!!^^)

Was friert ihr mit dem Fleisch ein?

Das mit den Fotodöschen ist eine gute Idee. Aber ich werde versuchen am Anfang jeden Tag neu zu mischen, damit ich rein komme. Zumindest wenn das möglich sein sollte.

Drottning
10.04.2010, 15:21
Auweia, sind die verwöhnt! ;) Aber sie sind noch jung - und wenn du konsequent bist, kann noch was draus werden. :D

Wieviele Mahlzeiten gibst du denn pro Tag?

Was ich mit einfriere? Wenn ich das Fleisch vor Ort frisch kaufe, mische ich es mit allen Supplementen und auch Ballaststoffen und friere es dann in Tagesrationen ein. Wenn ich im Futterfleischhandel tiefgefrorenes Fleisch einkaufe, friere ich nichts mit ein, sondern gebe die Zusatzstoffe dann eben nach dem Auftauen dazu.

Natürlich kann man alles täglich frisch machen. Ich bin voll berufstätig, da muss ich schon etwas rationeller vorgehen. ;)

Und Fett gebe ich nie dran. Sie fressen es nicht. Allerdings fressen sie fettes Fleisch, dann braucht man das nicht. Und sie bekommen zum Frühstück etwas Butter.

Medi
10.04.2010, 16:29
Sehr verwöhnt... aber ich kann einfach nicht anders :0(

Naja, an Küken haben sie sich noch nie getraut - dabei hab ich das direkt versucht mit 12 Wochen. War wohl doch schon zu spät? Mehr als ablecken ist nicht drin. Dass ich sie ganz umgewöhnen kann, da bin ich mir ziemlich sicher, da sie es ja kennen. Da wirds auch nicht ganz so schwer wie bei Trockenfutterjunkys^^

Derzeit kriegen sie eigentlich mindestens 6 Mahlzeiten am Tag. Ich wüsste aber auch ehrlich nicht, wie ich die auf "nur" 3mal täglich kriege. Hab's versucht und sie haben abgenommen. Das darf keinesfalls sein.
Sie schaffen zusammen keinen 100gr Beutel.
An sich sind sie unter der "Fütterungsempfehlung" finde ich. Aber sie sind auch keine Freigänger.

Ich glaub ich werde das Fleisch hauptsächlich gefroren kaufen, so gibt's das zumindest online zu kaufen. Im Laden ist es hier einfach zu teuer. Da kosten 200gr schon 10 CHF (Metzger sind noch schlimmer...).

Wie ich am Anfang die Zeit finde es täglich zu machen weiss ich auch noch nicht. Aber ich will wirklich erstmal reinkommen. Wenn ich das nur ein zwei Mal im Monat mache wird das nie was^^. Ich würd mich sicherer fühlen wenn cih es eine Weile täglich mache.

Die Schweiz ist ja eigentlich ein aujeszkyscher Virus freies Land... würdet ihr euch dann an Schwein wagen? Eventuell vom Bauern oder dergleichen? Ich frag mich wie das festgestellt wird, wird denn jedes Schwein drauf getestet oder nur Stichproben?

Fisch fressen sie übrigens auch nicht :?: (ausser Thunfisch, den geb ich aber nicht mehr, weil ich sonst eine Klebekatze hab die mir den ganzen Tag laut schreiend hinterher rennt). Aber da ich den auch nicht mag, grad recht...

Drottning
10.04.2010, 16:40
Deutschland ist auch aujetzkyfrei - von daher verfüttere ich auch Schweinefleisch, wenn ich sicher weiß, dass das Fleisch auch aus Deutschland kommt. Schweinefleisch ist schön fett und bei meinen wohl die beliebteste Fleischsorte.

Bei meinen hat die Mäkelei und das "Wenigfressen" übrigens aufgehört, nachdem ich auf zwei Mahlzeiten pro Tag runter bin. Am Anfang haben sie natürlich etwas abgenommen (eigentlich nur mein "Mäkelpaulinchen"), aber dann schön zugelegt. Man muss nur selbst überzeugt sein und das Ding durchziehen.

Bist du den ganzen Tag zu Hause? Wenn ja, ist das natürlich schwierig. Ich kann dem Theater, wenn ich zur Arbeit gehe, einfach den Rücken zukehren - und da funktioniert das ganz gut.

Schau mal hier: http://www.cats-country.de/suppenkasper.htm.

Elia
10.04.2010, 16:53
Ich verfüttere gar kein rohes Schwein, weil sich Viren nicht an Landesgrenzen halten und ich nicht möchte, daß bei ausgerechnet MEINEN Katern eines Tages eine erneute Einwanderung des Virus diagnostiziert wird. Bei dieser Erkrankung gibt es keine zweite Chance. Das Risiko wird meiner Meinung nach nicht vom günstigen Kaufpreis aufgewogen. :D

Wie wäre es, wenn du das Futter wochenweise machen würdest? Viele Katzen nehmen es besser an, wenn alles schon einmal zusammen eingefroren gewesen ist und schön durchgezogen ist. Wenn du Frostfleisch kaufst, müßtest du es ohnehin einmal antauen und portionieren.
Schweineschmalz würden meine beiden auch nie frisch fressen, es muß gut untergerührt sein. Gänseschmalz geht besser.
Knochen müssen sie nicht fressen, aber weil sie noch so jung sind, könntest du sie noch daran gewöhnen. Der Cats-Country-Link ist sehr gut, laß dich von deinen Fellterroristen nicht austricksen.
Wichtig ist es, neues immer mal wieder anzubieten, damit sie lernen, daß man das Zeug fressen kann. Küken und ganze Flügel haben hier auch erst nach mehrmaligem Anlauf geklappt. Jetzt lieben sie beides.

Von Anfang an gern gefressen wurden Hühnerherzen.

Drottning
10.04.2010, 16:53
Übrigens kannst du, was die Fresserei angeht, sogar von dir ausgehen. Wann schmeckt dir dein Essen am besten: Wenn du den ganzen Tag über immer wieder ein paar Happen isst und dadurch nicht richtig hungrig bist, oder wenn du so richtig Hunger hast (und richtig was geschafft hast)? Wenn du das Futterangebot drastisch reduzierst, tust du deinen Katzen einen Gefallen. Einen sehr großen! Denn sie werden mit Freude und Appetit fressen. (Mein Paulinchen hatte, als sie noch Einzelkatze war, den ganzen Tag Futter stehen. Sie hat am Tag nicht mal 85g Nassfutter geschafft und war spindeldürr. Seit ich konsequent nur noch zwei Mal am Tag füttere und nach einer angemessenen Zeit das Futter wegräume, frisst sie mit großer Begeisterung - und wer sie heute sieht, wird nie vermuten, dass sie mal untergewichtig und mäkelig war.)

Am Anfang ist es hart. Das weiß ich. Weil man denkt: "Sie MÜSSEN doch fressen." Sie WERDEN fressen, wenn sie kapiert haben, dass es jetzt gilt! Dass das Futterangebot nicht ständig zur Verfügung steht. Für die Umstellung braucht man in der Regel etwa drei Tage. Man kann zu den Zeiten, zu denen es sonst Futter gab, durch Spiel ganz gut ablenken. Und man muss seine Ohren auf Durchzug schalten. Denn betteln werden sie. Weil sie doch "kurz vor dem Verhungern" sind. Sind sie aber nicht. Denn wenn du ihnen was anbietest, werden sie wieder nur die Spatzenmenge fressen, die ihnen nicht weiter hilft.

Medi
10.04.2010, 17:23
Es ist nicht das Jammern weswegen ich ihnen so oft geben. Die beiden sind wirklich sehr ruhig. Ich kann ihnen auch einfach nichts geben und sie jammern nicht (bei OPs war es so). Und ausschlafen könnt ich bis mittags
ohne dass sie kommen und mich wecken.
Ich denke mir ganz einfach, in der freien Natur erjagen sie sich mehrmals am Tag kleine Mahlzeiten. Wieso sollte ich sie also zu 2x am Tag nötigen - und das würde doch auch bedeuten, dass es oft vorkommen, dass sie 12 Stunden am Stück ohne Futter sind (was doch schlecht sein soll?).
Also auf zweimal werd ich es nie reduzieren. Dann schon 3 oder 4 Mal.
Geht denn 3-4 mal in Ordnung?

Sie fressen trotzdem ziemlich gern. Zumindest hauen sie richtig rein - in einer geringen Menge eben. (Sie nehmen auch stetig zu.. mittlerweile (zum Glück?) aber keine 100gr mehr pro Woche, sonst hab ich doch noch bald kugelige Katzen :D). Sie wiegen jetzt beide 2,7 kg.

Ich gebe auch nicht nach, wenn sie was nicht fressen, es kommt ins Napf und dann können sie fressen oder nicht. Wenn nicht, gibt's erst zur nächsten Mahlzeit wieder was (allerdings gebe ich da nicht wieder das verschmähte :/ ). Nur wenn sie was konsequent nie fressen (war bei Grau 200gr Dosen so, 100gr Dosen wurden gefressen..) wird nicht mehr ins Tellerchen getan.
Und es steht auch nicht immer zur freien Verfügung.

Es mit meinem eigenen Essrhythmus zu vergleichen wäre blöd, der ist nämlich auch völlig im Eimer :floet: das wäre nichts für die Chätzli...

Am liebsten fressen sie bisher Pouletfleisch, Hackfleisch und Rindsplätzli.

Elia
10.04.2010, 17:31
3-4mal finde ich OK, so mache ich es bei meinen auch. In der Natur würden sie sich täglich bis zu zwölf Mäuse fangen, was bis zu zwölf Snacks in der Nacht bedeuten würde. Den Tag verschlafen Katzen meistens, gejagt wird vor allem in der Dämmerung. So kleine Häppchen sind aber als Katzenfütterer schwer zu portionieren, das wäre etwa ein Hühnerherz pro Mahlzeit.
Bei uns gibt es morgens nach dem Aufstehen etwas, dann abends, wenn ich nach Hause komme. Vor dem Schlafengehen dann noch einen kleinen Snack. Wenn ich tagsüber zu Hause bin, gibt es noch eine Mahlzeit um Mittag herum, wenn es für uns Menschen auch etwas gibt. Wenn ich morgens schon weiß, daß es abends später werden wird, bekommen sie etwas, an dem sie länger zu knabbern haben, einen Flügel oder ein Küken beispielsweise. Knochen sättigen länger.

Drottning
10.04.2010, 17:33
Ich kann dir nur sagen, dass du dir mit deiner Methode Mäkelkatzen erziehst. Und außerdem machst du dich unentbehrlich. Was ist, wenn du in Urlaub fahren möchtest? Kannst du dir einen Catsitter 3-4x am Tag leisten? (Ich war jetzt vier Tage weg, für 2x am Tag füttern waren das 100 Euro. Für 4x wären das schon 200 Euro... wenn du's übrig hast...)

In der Natur ist es so: Es wird gefressen, wenn es was gibt. Und die Maus läuft nicht einfach ins Maul, dafür muss ganz schön was getan werden. Ich habe auch immer gedacht, dass ich mit der "Häppchenmethode" gut fahre. Pustekuchen.

Okay, wenn dein Essverhalten nicht gut ist, ist das kein guter Vergleich. Aber du hast VIELLEICHT eine Ahnung davon, was gut wäre?! ;) Ich denke doch. :) Ich sag nur eins: Das langweiligste Essen schmeckt vorzüglich, wenn der Hunger groß genug ist. :D :D Und das ist bei Katzen kein bisschen anders.

Medi
10.04.2010, 17:54
So zwei kleine Tiere sollen weniger Mahlzeiten kriegen als ich? (Wenn man mich mit 2 Mahlzeiten am Tag zufrieden kriegen will :D das wär was...).

Catsitter brauch zum Glück gar nicht. Ganz in der Nähe lebt die Familie meines Partners die ebenfalls 2 Hauskatzen haben. Da kann man sich dann einfach abwechseln. Wir waren bisher aber auch erst 1 Nacht weg, da kamen sie morgens und abends.
Wenn wir länger weg wären könnte seine Schwester vorübergehend in der Wohnung bleiben und so sich richtig beschäftigen. Glück gehabt =)

Urlaub gibt aber vorerst nicht mehr...

Ich will nur nicht, dass sie krank werden nur weil ich ihnen nur alle 12 Stunden was gebe. Das könnte ich nie. Dann lieber etwas mäkelige Katzen (gelten Birmas nicht ohnehin als mäkeliger als andere?) aber gesund.

Ich würde es dann so machen, dass sie um 8 Uhr was kriegen, dann um 12, dann gegen 17 Uhr und um 12 Uhr nachts noch mal (oder 22 Uhr.. wann ich halt schlafen geh..).

Ich find's verrückt, wie viel "Wahrheiten" es um die Katzenfütterei gibt. Die Züchterin sagte "immer zur freien Verfügung" und "niemals Rohfleisch", die nächsten sagten "so viel verschiedene Dosenfutter wie möglich "kennenlernen" lassen", dann wieder "auf keinen Fall zu viel Abwechslung"... Die einen kommen mit "Salmonellen und blos kein rohes Hühnerfleisch" wieder andere mit "nur barf ist gut"usw. usf.
Bis man sich da mal zurecht findet als Neuling (naja nicht ganz Neuling, aber bei den anderen Katzen hatte ich mir um das Futter noch nie Gedanken gemacht).

Drottning
10.04.2010, 18:01
Ich will nur nicht, dass sie krank werden nur weil ich ihnen nur alle 12 Stunden was gebe. Das könnte ich nie. Dann lieber etwas mäkelige Katzen (gelten Birmas nicht ohnehin als mäkeliger als andere?) aber gesund.

Ich glaube nicht, dass du dir Sorgen machen musst, dass sie dadurch krank werden. Meine sind definitiv sehr gesund! :tu: Ich würde aber eh an deiner Stelle behutsam vorgehen. Erst mal von sechs auf vier Mahlzeiten und dann von vier auf drei. Und dann schauen, ob du noch eine streichen musst. Wir haben früher drei Mahlzeiten gehabt, kamen aber nicht gut klar damit. Die grundsätzliche Mäkelei hat bei uns erst aufgehört, als ich auf zwei Mal runter gegangen bin. Und Paulinchen war ein Musterexemplar für Mäkelkatzen. Ich bin damals durch die Foren getingelt, um Hilfe zu bekommen, klügelte raffinierte Futterpläne aus, nur um sie zum Fressen zu animieren. Und heute ist das Füttern so leicht... Und macht Spaß! :D

Drottning
10.04.2010, 18:15
Ich find's verrückt, wie viel "Wahrheiten" es um die Katzenfütterei gibt. Die Züchterin sagte "immer zur freien Verfügung" und "niemals Rohfleisch", die nächsten sagten "so viel verschiedene Dosenfutter wie möglich "kennenlernen" lassen", dann wieder "auf keinen Fall zu viel Abwechslung"... Die einen kommen mit "Salmonellen und blos kein rohes Hühnerfleisch" wieder andere mit "nur barf ist gut"usw. usf.
Bis man sich da mal zurecht findet als Neuling (naja nicht ganz Neuling, aber bei den anderen Katzen hatte ich mir um das Futter noch nie Gedanken gemacht).
Na ja, ob es "Wahrheiten" sind, kannst du doch überprüfen, oder?

Nimm z. B. die Behauptung (ich kann das nicht "Wahrheit" nennen!) "niemals Rohfleisch". Da reicht ja ein bisschen gesunder Menschenverstand und ein darüber Nachdenken, wie es wohl in der Natur aussieht, um das zu widerlegen, oder?

Bei den "Salmonellen" gehört schon ein bisschen mehr dazu. Das muss man sich anlesen, denn man weiß nicht durch logisches Nachdenken, dass Salmonellen Katzen in der Regel nichts anhaben können.

"Nur Barf ist gut"... na ja, das sagen Fanatiker. Ich finde Barf gut und am Artgerechtesten. Aber "Alleinseligmachend" ist es nicht. Und dass es am Artgerechtesten (nicht artgerecht!) ist, ist doch auch wieder logisch.

Zum Thema "immer zur freien Verfügung" habe ich in meinem Clickerbuch was gefunden, was ich bis dahin nicht wusste (das hat mich dann auch in meiner Konsequenz, was feste Fütterungszeiten angeht, bestärkt): Der Stoffwechsel der Katze braucht zwischendurch auch mal eine Pause, um wieder in Ruheposition zu gelangen. Während der Nahrungsaufnahme ist der Katzenurin alkalischer. Saurer Urin ist aber sehr wichtig, denn er trägt dazu bei, dass Harnsteine aufgelöst werden können. Hat die Katze also immer frei zugänglich etwas zu knabbern, wird der Urin nie sauer, sondern bleibt alkalisch und fördert damit das Entstehen entsprechender Krankheiten.

Und zum Thema Abwechslung: Ich denke schon, dass Abwechslung gut und wichtig ist. Nicht in übertriebenem Maße - und man sollte darauf achten, die Qualitäten nicht so sehr zu wechseln. Denn ich stelle mir vor, was bei einer mit industriellem Futter ernährten Katze passiert, wenn die Produktion des Futters plötzlich eingestellt oder die Rezeptur geändert wird. Eine Katze, die stur nur ihres frisst, wird Neuem gegenüber immer sehr skeptisch sein. Ich halte es für wichtig, das zu trainieren.

Drottning
10.04.2010, 18:28
Hihi, bei der Gelegenheit überarbeite ich ein wenig meine Homepage... ;)

Medi
10.04.2010, 18:38
Na ja, ob es "Wahrheiten" sind, kannst du doch überprüfen, oder?

Und zum Thema Abwechslung: Ich denke schon, dass Abwechslung gut und wichtig ist. Nicht in übertriebenem Maße - und man sollte darauf achten, die Qualitäten nicht so sehr zu wechseln.

Deswegen Wahrheiten in "". Diejenigen meinen eben es sei wahr und vertreten die Meinung dann teils recht.. offensiv.

Die Züchterin sagte z. B. Trockenfutter immer zur freien Verfügung und von Nassfutter NUR Hill's (mit Zucker) und RC. Hab nach 'ner Weile mal um Rat gefragt, ob ich auch auf was anderes umstellen kann (Grau, Porta und als Ergänzung Applaws und Almo Nature), da war sie recht schockiert und hat mir erzählt, daran seien Katzen gestorben (da war das Alleinfuttermittel Almo Nature, klar dass da Mangelerscheinungen auftreten...).
Eine Birmabesitzerin sagte dann, ich soll ganz schnell anfangen weitere Sorten dazu zu nehmen, weil sich Birmas sehr schnell zu mächtigen Mäkelkatzen entwickeln in Sachen Futter.

Und die die dann anfangen die ganzen Krankheiten, Viren und Co. aufzuzählen die man sich mit Rohfleisch einfängt... Ja, soll ich meine Freigänger davon überzeugen wie ungesund Mäuse für sie sind? (Am besten ich lass sie mir einfrieren und geb sie dann meinen zwei :cool: da es so viele sind, könnt ich sicher auch noch welche verkaufen. Allerdings lassen die meist die stinkenden Spitzmäuse legen, die frisst irgendwie keine Katze..)

Irgendwo hab ich mal gelesen, das TroFu zur freien Verfügung die Zahnsteinbildung sogar fördert weil der Organismus ständig darauf vorbereitet ist, zu fressen, irgendwas im Speichel war da so "negativ".

Morgen gibt's nun den nächsten Versuch für Küken...

Vielleicht sollte ich mir aber ab jetzt "Futter" zur freien Verfügung hinstellen, damit ich nicht mehr so viel ess :D

Drottning
10.04.2010, 18:43
Spitzmäuse sind keine Mäuse, sondern sie gehören zu den Maulwürfen. Deshalb werden sie nicht gefressen. Da ist irgendwas dran, was die Katzen nicht mögen.

Ich denke, du bist auf einem guten Weg. Bei uns war das ein Prozess über eine lange Zeit. Heute bin ich froh über das Wissen, das ich mir aneignen konnte. Man fängt eben irgendwann irgendwie an - und lernt dann so nach und nach 'ne Menge dazu.

Übrigens dauert es sehr lange, bis Katzen an einer Unterversorgung sterben. Meine Catsitterin erzählte mir gestern, dass sie einen Kater gehabt hat, der nur Schweineschnitzel fraß. Ohne Supplemente (das kannte man damals noch gar nicht) und nur von einem ganz bestimmten Metzger. Er ist damit zehn Jahre alt geworden (und die Todesursache war: vom Auto überfahren!). Wenn ich so was höre, denke ich manchmal, wir machen noch viel zu viel Trara um alles. ;)

Was die Küken angeht: Ich hab mal gehört, dass jemand die Küken angeschnitten hat, damit die Katzen auf den Geschmack kommen. Ich weiß nicht, ob du das schaffen würdest... Bei uns ist es so, dass die Kater ganz wild auf Küken sind, und Paulinchen die nicht frisst (sie hat mal, aber ich musste sie mit Colostrum panieren...).

Drottning
10.04.2010, 18:49
Sag mal, warum kann ich nicht in dein Gästebuch schreiben? Ich kann es aufrufen, aber mehr nicht...

Edit: Ich hab's jetzt geschafft... da man "weiß auf weiß" tippt, ist es etwas mühsam. Vielleicht kannst du das für den Nächsten noch ändern.

Elia
10.04.2010, 18:50
Ich hab das hier schon mal empfohlen, damit die Katzen riechen, daß unter dem Flauschball auch noch lecker Fleisch steckt. Ist aber echt nicht jedermanns Sache, in so ein kleines Wesen reinzuschneiden *schüttel*

Aber mal eine andere Frage: wie alt sind deine Katzen denn? Zwei Birma?

edit: hab deine Seite gefunden :D
red-tabby-point *habenwill*

Drottning
10.04.2010, 18:55
Ich hab das hier schon mal empfohlen, damit die Katzen riechen, daß unter dem Flauschball auch noch lecker Fleisch steckt.
Iiiih, DU warst das.... :eek: ;)

Elia
10.04.2010, 18:57
ich gestehs :-(0)
aber bei meinen hats geklappt :D

Drottning
10.04.2010, 18:59
Paulinchen WEISS ja eigentlich, dass die fressbar sind... Oder soll ich das doch noch mal versuchen?! Erst aushungern und dann Küken anschneiden?! Garstig, oder?

Medi
10.04.2010, 19:00
Spitzmäuse sind keine Mäuse, sondern sie gehören zu den Maulwürfen. Deshalb werden sie nicht gefressen. Da ist irgendwas dran, was die Katzen nicht mögen.

Was die Küken angeht: Ich hab mal gehört, dass jemand die Küken angeschnitten hat, damit die Katzen auf den Geschmack kommen. Ich weiß nicht, ob du das schaffen würdest...

Maulwürfe... hätt ich nun nicht gedacht. Sie stinken sehr stark, vielleicht ist es irgendwas was sie absondern und für Katzen noch schlimmer riecht.
Die Teile beissen auch ganz fies :mad:

Oh.. ich bin ziemlich abgebrüht - sozusagen auch fast Raubtier. Hab mal versucht sie vorher in ner Tüte noch in heisses Wasser zu tun, damit sie "körperwarm sind", dann hab ich sie durch die Wohnung geworfen damit sie denken es wär was zum jagen und dann mit einem Messer kleingeschnitzelt... (*boom* Kopf ab *klapp* Beine weg.. Bauch durchgematscht^^), bis auf da Eidotter war alles uninteressant.
Nur Kumani hat mal angefangen das Küken zu putzen :eek: Federn abgeleckt, Lina angeknurrt (da hab ich mich schon gefreut) aber dann doch liegen lassen.

Lina gibt mir dann immer Pfötchen weil sie erwartet *taptap*, dann kriegt sie was anderes :rolleyes: (DA ist das nein sagen dann verdammt schwer...).

Edit: Red-tabby-points oder an sich Birmas mit red sind ganz ganz spezielle Katzen. Ganz anders als Kümli die ja seal ist (obwohl sie tortie drin hat^^)...: Die zwei sind schon toll :D
Und nun 7 Monate alt..

Elia
10.04.2010, 19:03
Küken kleinschneiden und unters normale Futter mischen?
Als Morgenmahlzeit hinstellen und schnell arbeiten gehen?

Und ein paar Tage lang regelmäßig anbieten.

Katzen und ihr Menschenerziehungsgeschick... *seufz*

Drottning
10.04.2010, 19:05
Küken kleinschneiden und unters normale Futter mischen?
Als Morgenmahlzeit hinstellen und schnell arbeiten gehen?

Katzen und ihr Menschenerziehungsgeschick... *seufz*
Das geht bei uns nicht, weil dann die Kater kommen und es fressen. Ich muss den Napf von Paulinchen bewachen. :( Aber bei Medi könnte das klappen. Wenn sie den ganzen Tag außer Haus ist! :p

Medi
10.04.2010, 19:12
Drotting: Danke für den Hinweis, Farbe geändert^^

Ich hab mir schon überlegt ob irgendwer so ein Fleischwolf hat, damit ich es mal da durchmatschen kann. Dann wär es wirklich klein. Dann noch etwas Sauce drauf, mit einem Blättchen Petersilie dekoriert...
Mit dem Messer sind sie ja doch nciht so zermatscht, als dass man nicht aussenrum essen könnte.

Und wie gesagt, sie jammern (in Form von miauen) nicht wenn nichts im Napf ist oder ich ihnen nicht was anderes gebe. FErnseh an und ich kann sie ignorieren. Aber ich seh ehrlich gesagt auch nicht viel Sinn sie hungern zu lassen, nur damit sie das Bibeli fressen... sooo wichtig ist das nu auch nicht.

Drottning
10.04.2010, 19:16
Okay, im Einzelfall ist es nicht wichtig. Und man kann ja Futtervorlieben durchaus berücksichtigen (mach ich auch: Tommy kriegt kein Lamm, Paulichen keine Küken). Nur grundsätzlich ist es schon wichtig, dass man sich nicht auf der Nase rumtanzen lässt.

GabiLE
10.04.2010, 19:26
Morgen gibt's nun den nächsten Versuch für Küken...

Tja, ich dachte auch, ich mach meinen Ex-Streunis eine Freunde, wenn ich denen mal ein Küken und eine Maus in den Napf lege. Die haben ziemlich dumm aus dem Fell geguckt und mich angemauzt wie "Was soll denn das jetzt?!"




Was die Küken angeht: Ich hab mal gehört, dass jemand die Küken angeschnitten hat, damit die Katzen auf den Geschmack kommen.


Als Paul dann seinem Küken einen Scheitel geleckt hat und Lino seine Maus durch die Bude gekickt hat, habe ich sie auch ein geschnitten. Paul hat dann endlich geschnallt, was er damit machen soll und hat seine Portion fast vollständig aufgefuttert. Lino hat mal dran geleckt und hat seine Reste Paul überlassen. Verwöhntes Pack :rolleyes:

Medi
10.04.2010, 19:30
Kürzlich hab ich einen tollen Satz gelesen: Katzen erziehen uns so, das wir denken, wir hätten sie erzogen.

Ich weiss gar nicht, ob sie mir sehr auf der Nase rumtanzen (ein mini bisschen vielleicht..). Bisher war ich nur Freigänger-Hauskatzen gewöhnt, die kamen halt hin und wieder, wollten gestreichelt werden und das war's. Gefressen haben sie im Sommer vllt einen halben Beutel am Tag, für den Rest wurde selbst gesorgt.
Die zwei jetzt sind ultra anhänglich, so süss klein und so weich und flauschig und ganz auf mich angewiesen. Und irgendwie so gar nicht zu vergleichen mit meinen bisherigen Lastramis...
Vielleicht lass ich mir da auch ganz gern auf der Nase rumtanzen weil sie so lieb sind :(

Linchen und Kümli (http://fc05.deviantart.net/fs70/i/2010/008/b/b/She_is_mine___better_by_Cessi. jpg)

Drottning
10.04.2010, 19:40
Du lässt dir schon auf der Nase rumtanzen. Das ist ganz eindeutig. ;) Aber ich kenn das. Mein Krümel ist ein echter Lümmel... aber sooooooo süß! :love: Meine Güte, der hat uns hier voll im Griff.

Was Futter angeht, bin ich allerdings sehr konsequent. Weil ich die negative Seite über Jahre hatte und die positive Seite nun kenne. Dahinter möchte ich nicht mehr zurück.

Ich denke, ich werde die traurige Geschichte von Mäkel-Paulinchen auf meine HP setzen. Ich hab nämlich entdeckt, dass die da gar nicht steht... Und die ist letztlich der Grund dafür, dass wir mit der Barferei angefangen haben. Damals.

Medi
10.04.2010, 21:11
Vielleicht kann ich ihnen dann ja widerstehen, wenn ich sie dann mal 4 oder 5 Jahre habe^^. Oder wenn ich dann 10 Katzen hab... (oder zumindest 4 :love: )

Kumani kann nicht richtig miauen (bzw. sie kann schon, tut es aber selten), sie quäkt dann ganz heiser und leise. Und schaut dabei mit ihren blauen Äuglein hoch...

Und dann bin ich quasi schon verloren....

Oder Lina... sie läuft hinterher, dann 2m weiter und lässt sich einfach umfallen und streckt ihren Bauch nach oben "So, los, ich bin die Nr. 1 dann fang mal an zu kraulen".

Katzen sind einfach ganz gemein und fies... die wissen genau was sie wie machen müssen... Solche Monster! :schmoll:

Irgendwann muss das ja besser werden....

Drottning
10.04.2010, 21:15
Na ja, den Krümel, der übrigens auch nur quäkt und nicht miaut, hab ich schon ein paar Jahre... es wird nicht besser, kann ich dir versichern! :D Mit zunehmendem Alter bekommen sie immer mehr Charme und natürlich auch Charakter...

Menno... ich häng fast den ganzen Nachmittag vorm PC. :compi: Dabei hab ich 'ne Menge zu tun. Bin aber ziemlich müde, da ich ein paar anstrengende Tage hinter mir habe. Trotzdem... macht Spaß, aber es ärgert mich. :schmoll:

Medi
10.04.2010, 21:22
Aaaah raub mir noch die letzte Hoffnung... Mist - aber so was hab ich mir schon fast gedacht.

Es ist Samstag... da ist das nicht so tragisch^^ Hab ich ja auch gemacht :D

Und ärgern ändert eh nichts mehr dran..

Medi
12.04.2010, 17:58
Naja der Kükenversuch ging mehr schlecht als recht :(

Noch steht das Zeug da... aber arg viel Hoffnung hab ich nicht mehr.

Erstmal wie immer einfach so hingelegt. Danach in eine Tüte und in warmes Wasser damit die Küken warm sind.. nichts.
Danach dann eine Schnur um den Fuss und mit Küken im Schlepptau durch die Wohnung gerannt - ganz nett zum Fangen aber sobald man das Teil dann gefangen hat wird es losgelassen und der Blick zu mir "Los! Renn weiter!!" :sporty:

Danach hab ich mit einem Messer die Beinchen zerhackt... einmal dran geschnüffelt, "neee danke".
Danach das gaaanze Küken in mini Stückchen verarbeitet. Brrrrrrrrrrrr :-(0)

UND IMMERNOCH UNINTERESSANT!!!

Ich hatte in der Tiefkühltruhe noch "Hühnergelee". Also so ein ausgekochtes Suppenhuhngelee. Das drüber, danach hat das Zeug ja echt super lecker nach Huhn gerochen (ich wurde langsam hungrig xD).
Immernoch uninteressant.

Tja.. und dann hab ich die Schüsseln an ihren Fressplatz gestellt und seitdem warte ich.
Jedesmal wenn sie zufällig dort vorbeikommen wird daran geschnüffelt aber dann auch schnell wieder weitergelaufen. "So was ekliges essen wir doch nicht!"

Mademoiselle Kümli hat das Gelee etwas geleckt und hatte sogar mal ein Stück Küken im Mund, sie hat's wieder ausgespuckt.

Ich lass es maximal noch bis 18 Uhr stehen.. danach wird der Versuch mal wieder erfolglos abgebrochen.

Drottning
12.04.2010, 18:50
Klingt sehr witzig! :D

Elia
12.04.2010, 20:25
Morgen früh noch mal und dann ab zur Arbeit/Schule/zum Spazierengehen :D

GabiLE
12.04.2010, 20:32
Medi, meine Herrn...Du fährst ja schwere Geschütze auf :p

Drottning
12.04.2010, 20:36
Medi wird noch zur Extrembarferin! :D :D :D

GabiLE
12.04.2010, 20:38
Medi wird noch zur Extrembarferin! :D :D :D

...zur Entertainerbarferin :cool:

Drottning
12.04.2010, 20:39
Ich hab ja auch recht viel gemacht... mit Paulinchen... aber so dann doch nicht. ;)

GabiLE
12.04.2010, 20:41
Mir gefällt der Teil mit dem Strick um den Hühnerfuß :D Und als das nix brachte, wurde er kleinhackt :p

Ich könnt mich beömmeln :D :D

Medi
12.04.2010, 22:14
Hab vorher noch alle Vorhänge zugezogen... was die Nachbarn wohl denken?

Es sah wirklich bescheuert aus - dazu war ich nämlich noch im Schlafanzug.

Also junge Frau im Schlafanzug rennt mit Schnur mit Küken dran durch den Flur ins Wohnzimmer, zurück und wieder hin...

Und die blöden Katzen sind mir hinterher gerannt, neben dem Küken gerannt... Lustig, da passiert ja was :rolleyes:

Lina hat sich mächtig damenmässig angestellt, ihr ist das Küken nämlich mal unter die Pfoten gekommen, könnte sie sprechen hätte sie "Iiiih wie eklig, mach das weg, pfui" geschrien"...
Kümli ist etwas mutiger...

Was hab ich mir hier eigentlich angeschafft? KATZEN oder MEMMEN?


Will jemand Fotos vom Kükenmatsch sehen?
Von einem Küken hab ich auch die Beine noch am Stück.. und die Köpfe hab ich auch abgeschnitten, weil ich mir dachte, vielleicht wollen sie ja nichts fressen was sie anschaut... geht ja manchen Menschen auch so.


Und langsam bin ich mir gar nicht mehr so sicher, wie das mit dem barfen je funktionieren soll... Solche etepetete Katzen hab ich im Leben noch nicht gehabt...
Nächste mal klau ich mir eine Wildkatze ausm Zoo :schmoll:

Dieses Bild hier (grad gemacht) sagt doch ALLES:

Bäääääääh (http://www.imagebanana.com/view/9m60g8a9/IMG_6602klein.jpg)

Lina sieht nur AUS als würde sie schlafen... in Wirklichkeit will sie damit sagen wie blöd sie mich und meine depperten Versuche findet :mad:

Elia
12.04.2010, 22:37
http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_kinggrin_anbe ten.gif (http://www.greensmilies.com/)
Hut ab, so hart war ich am Barfanfang noch lange nicht.

http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_lachtot.gif (http://www.greensmilies.com/)
Muß ein Bild für die Götter gewesen sein!

Drottning
12.04.2010, 22:38
Küken ist ja eigentlich was für Fortgeschrittene... aber du gehst eben auf's Ganze! :p

Drottning
12.04.2010, 22:41
Elia, wie hast du das Bild da reingekriegt?! :eek: Das funktioniert hier doch eigentlich gar nicht...

Drottning
12.04.2010, 22:43
http://s.ipernity.com/T/L/z.gif

Drottning
12.04.2010, 22:43
Guck ich hab's probiert.. und da kommt NIX... einfach ein leeres Feld.

Elia
12.04.2010, 22:49
Trick ^^

[ url=http://www.greensmilies.com/]http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_bier.gif[/img ][/url ]

Du brauchst diesen Code, ohne Leerzeichen, und er funktioniert nur in Bereichen, in denen Grafiken eingefügt werden können, achte mal oben im Antwortkasten auf das gelbe Foto: wenn nicht da, Grafiken nicht möglich.

Dann: [img]http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_bier.gif (http://www.greensmilies.com/)

Und ich hab schon gedacht, KEINER sagt was dazu ^^

Drottning
12.04.2010, 22:50
http://u1.ipernity.com/4/79/96/1617996.971c82fd.240.jpg

Drottning
12.04.2010, 22:51
Jetzt ging es bei mir auch... merkwürdig... Hier seht ihr einen begeisterten Fleischfresser!

Drottning
12.04.2010, 22:53
Und hier zeigt euch Paulinchen, wie das mit den Küken geht:
http://u1.ipernity.com/6/51/56/2095156.811757cb.240.jpg

Drottning
12.04.2010, 22:55
Trick ^^

[ url=http://www.greensmilies.com/]http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_bier.gif[/img ][/url ]

Du brauchst diesen Code, ohne Leerzeichen, und er funktioniert nur in Bereichen, in denen Grafiken eingefügt werden können, achte mal oben im Antwortkasten auf das gelbe Foto: wenn nicht da, Grafiken nicht möglich.

Dann: [img]http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_bier.gif (http://www.greensmilies.com/)

Und ich hab schon gedacht, KEINER sagt was dazu ^^
Doch, das ist mir SOFORT aufgefallen. Ich glaube, ich hatte bei meinen Bildern den falschen Code genommen... der funktioniert in anderen Foren, aber hier nicht.

Ist ja klasse! :D

Elia
12.04.2010, 22:56
ich toll *brusttrommel*

Hab Camillo schon angePNt, ob sie es überall frei schalten kann.
Bei den Fischen geht es nämlich auch nur in der FAQ.

http://www.smilies.4-user.de/include/Froehlich/smilie_happy_011.gif (http://www.smilies.4-user.de)

Drottning
12.04.2010, 22:57
Das passt zwar nicht ins Thema... doch, ein bisschen schon, denn gutes Fressen macht eine gute Figur:

http://u1.ipernity.com/9/56/70/3325670.e0b73386.500.jpg

Drottning
12.04.2010, 22:59
ich toll *brusttrommel*

Hab Camillo schon angePNt, ob sie es überall frei schalten kann, bitte.
Bei den Fischen geht es nämlich auch nur in der FAQ.

Mir war das letztens schon mal wo aufgefallen.. ich hab's dann selbst auch probiert, aber es ging nicht. Lag an der Grafikadresse. Das ist aber noch nicht lange so eingestellt, oder?

Elia
12.04.2010, 23:01
Naja, du mußt die Bilder eben auch dort posten, wo Grafiken auch angefügt werden können. In unserer FischeFAQ ist das schon lange möglich, bei den restlichen Fischbereichen nicht.
Im Katzenbereich hab ich da noch nie drauf geachtet.
Vielleicht macht Camillo ja ein kleines ZooPlusWunder möglich :D

100% OT :D

Drottning
12.04.2010, 23:03
In "Verhalten und Erziehung" geht es nicht...

GabiLE
13.04.2010, 09:12
Küken ist ja eigentlich was für Fortgeschrittene... aber du gehst eben auf's Ganze! :p

Ja, aber für fortgeschrittene Katzen :rolleyes: Ich dachte, meine Ex-Wildlinge würden sich mit begeisterung draufstürzen. Pah!! Filetiert isses doch viiiiel bequemer. Verwöhntes Pack :schmoll:



achte mal oben im Antwortkasten auf das gelbe Foto: wenn nicht da, Grafiken nicht möglich.

:tu: Ich hab mal vor eeewigen Zeiten ein Bild gepostet und das war komplett zu sehen. Dann gingen nur noch die Links. Ich hab mich gewundert, womit das zusammenhängt, aber bin nicht drauf gekommen. http://www.smilies.4-user.de/include/Denken/smilie_denk_07.gif (http://www.smilies.4-user.de)



Und ich hab schon gedacht, KEINER sagt was dazu

Ich hab mich auch gewundert, als ich Deine Fechter gesehen habe und dachte "Da hat mir jemand was voraus" :rolleyes: :D




ich toll *brusttrommel*

*hüstl* :D



Hab Camillo schon angePNt, ob sie es überall frei schalten


Vielleicht macht Camillo ja ein kleines ZooPlusWunder möglich

http://www.smilies.4-user.de/include/Froehlich/smilie_happy_010.gif (http://www.smilies.4-user.de) Selten so gelacht :D

minnioase
19.04.2010, 00:51
Hallo,

ich hätte bezüglich der Supplemente ne Frage. Nachdem ich meiner Kratzbürste einmal rohe Putenbrust zum Fressen gegeben habe, will sie nichts anderes mehr :man: also hab ich mich dazu entschlossen bei der Rohfütterung zu bleiben.

Hab gesehn bei ZP gibt es ja dieses FC und das Fortan Cat..welches ist vom Preis/Leistungsverhältnis besser, also soll heißen welches ist ergiebiger? (bin nicht so der Mathefreak :D)

Elia
19.04.2010, 07:54
Fortan Catfortan allein ist kein Vollsuppi, nimm das Felini Complete.
Aber ich würde dir empfehlen, dich auf http://blaue-samtpfote.de/ und http://dubarfst.eu/forum/ in die natürliche Supplementierung einzulesen, damit du weißt, was du tust und außerdem noch die Möglichkeit zur Abwechslung hast. Ist dir bekannt, was außer FC noch zum Fleisch muß?

Herzlich Willkommen bei den Rohfütterern!

minnioase
19.04.2010, 08:36
Achso ok, das war aus der Produktbeschreibung jetzt nicht so ganz rauszulesen.

Also hab schon vieles durchgestöbert, aber spontan fallen mir Ballaststoffe (Möhrenraspeln o.ä.) und Fette in Form von Schmalz oder so nur ein. Sollte da was fehlen, korrigier mich :D

Na bin da noch absolute Anfängerin drin, hab aus Jux Putenbrust gekauft die im Angebot war, in Würfel geschnitten und der Katze hingeschmissen. Hab nicht erwartet das die das frisst :p. Jetzt kriegt sie halt öfters ma was weil Dosenfutter wird nur noch unter Protest angenommen und wegen Vermeidung von Mangelerscheinungen wollte ich was dazugeben was ne Katze halt so braucht.

Elia
19.04.2010, 08:45
Catfortan benutzt man mit Nekton Cat-M zusammen. Ist aber nicht so gut in der Zusammensetzung wie FC.

Jepp, das ist es im Prinzip schon, 5% Gemüse, 0-10% tierisches Fett und 1g Lachsöl auf 1kg Fleisch. Und FC und Fleisch natürlich.

Medi
19.04.2010, 10:21
Wenn du es deiner Katze nur "ab und zu" geben will, musst du wirklich nichts dran tun.
Bis 20 % (von ihrer normalen Futtermenge) kannst du unsupplementiert geben, ohne das sie Mangelerscheinungen bekommt.

Was doch aber interessant sein dürfte, wäre 100 % barfen, wenn sie es schon so gern frisst?! Aber da müsstest du dich vorher noch gut einlesen. Das ist nämlich nicht so einfach, Supplemente sollte man abwechseln (wieder um z. B. Mangelerscheinungen oder Überdosierungen zu vermeiden, weil jedes Supplement "anders ist").

minnioase
19.04.2010, 20:04
Das "?!" kannst ruhig weglassen :s: es ist wirklich so das sie seit dem ihr normales Nassfutter nicht mehr anrührt, deswegen werd ich jetzt erstma mit FC mit Gemüse und Fett und so anfangen. Habe mir schon viel durchgelesen mit den natürlichen Supplements, aber vor lauter Zahlen hat mir der Kopf geraucht und gehe das doch lieber langsam an :D

Edit hat noch ne kleine Verständnisfrage ^^
diese 5% Gemüse und so beziehen die sich prozentual auf die Fleischmenge? (also bei 1 kg Fleisch, 50 g Gemüse?)

Elia
19.04.2010, 20:21
Ja. 5% von der Fleischmenge. Ich nehme Gemüse, das ich gerade da habe, rasple oder hacke es fein und mische es unter. Zucchini, Tomate, Möhre, Gras ^^, Löwenzahn kann man roh verwenden, Kartoffeln und Erbsen, Bohnen müssen vorher gekocht werden.

Fett tust du dazu, wenn du fettarmes Fleisch verarbeitet hast, Hühnerbrust mit Haut oder Rindersuppenfleisch wären fettreiche Fleischsorten.

Im Dubarfstforum gibt es für die natürlichen Suppis einfache Grundrezepte und auf Dauer arbeiten die meisten mit dem Kalkulator, der die Rezepte berechnet. Aber FC ist schon ein guter Einstieg, das kannst du ein paar Monate lang auch allein füttern. Auf Dauer würde ich aber abwechseln, ich benutze natürliche Suppis, FC und Easy Barf, also drei verschiedene Suppimethoden.

absinth
19.04.2010, 21:16
Hat schon jemand TC Instincts erwähnt?
Unsere Katzen mögen das derzeit am liebsten. Haben aber auch noch FC, natürliche Suppis und Easy Barf. (Kittybloom nutzen wir nicht mehr, zuviel Vit. D.)