PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kitten auf "normales Futter" umstellen



KleinHugo
01.04.2010, 11:42
Hallo,

wir bekommen in ein paar Wochen unser neues Kätzchen, gestern haben wir es bei der Züchterin ausgesucht. Die Züchterin füttert nach eigenen Angaben ausschließlich rohes Futter. Das Katerchen ist elf oder zwölf Wochen alt wenn wir es bekommen. Normalerweise soll man die Kleinen doch zunächst zumindest mit demselben Futter füttern wie sie es die ersten Wochen, neben der Muttermilch, bekommen haben.

Muss ich jetzt roh füttern? Wie sieht kittengerechtes Rohfutter überhaupt aus?

Danke schon mal!
Hugo

Drottning
01.04.2010, 12:03
Du MUSST gar nichts, aber wenn du den Kätzchen was Gutes tun möchtest (du nimmst ja sicher zwei, hast dich bestimmt verschrieben), wirst du auch weiter roh füttern. Das ist das Gesündeste überhaupt!

Du kannst die Züchterin fragen, was sie gegeben hat - sicher hat sie auch ein paar Rezepte für dich.

Im Übrigen ist es egal, ob Kitten oder erwachsene Katze, in der Natur gibt es auch nur Maus oder Vogel, damit müssen alle vorlieb nehmen, ob Klein ob Groß.

Ich wünsch dir viel Spaß mit den Beiden! :D

KleinHugo
01.04.2010, 12:27
Also, ich wusste nicht, dass man hier im Forum zur Begrüßung erstmal, noch dazu auf so plumpe Weise, von der Seite angemacht wird.

Danke trotzdem für den sachlichen Inhalt der Antwort, auf alles andere kann ich in Zukunft auch liebend gerne verzichten.

GabiLE
01.04.2010, 12:51
Hallo KleinHugo,

ehrlich gesagt, verstehe ich nicht ganz, warum Du Dich angemacht fühlst :?: Ich denke, das hat hier niemand beansichtigt.

Du kannst den kleinen Hugo gern weiter roh füttern, da das, richtig gemacht, der natürlichen Nahrung am nächsten kommt. Deine Züchterin gibt Dir da sicherlich gern Tipps oder Du schaust Dich hier unter "Barf" um oder im Barferforum "dubarfst".

Solltest Du Dir das nicht zutrauen, musst Du das nicht tun. Danach hattest Du doch gefragt, ob Du das musst, oder? Du kannst es füttern, musst es nicht.

Ansonsten fütterst Du halt das Futter, was Du Deinen anderen Katzen bereits gibst. Ich hatte es zumindest so verstanden, dass Du schon Katzen hast, oder? Was bekommen die?

Eine Umstellung sollte vorsichtig von statten gehen, da es zu Durchfällen kommen kann. Aber auch das muss nicht. Es gibt durchaus Katzen, die eine Radikalumstellung ohne Probleme meistern.

Was möchtest Du denn noch wissen? Das geht aus Deinem Post nicht ganz hervor :bl:

Becky
01.04.2010, 13:08
Also, ich wusste nicht, dass man hier im Forum zur Begrüßung erstmal, noch dazu auf so plumpe Weise, von der Seite angemacht wird.

Danke trotzdem für den sachlichen Inhalt der Antwort, auf alles andere kann ich in Zukunft auch liebend gerne verzichten.

:hi: Hallo, Huge - leider verstehe ich deine Reaktion auch nicht, nachdem die Foris dich so nett beraten haben... oder geht´s um die Tatsache, dass ZWEI Kitten besser wären, als nur eins? :confused:

Ich hoffe auch SEHR, dass du dir zwei Kätzchen holst oder schon eine/mehrere daheim hast :?:

Erzähl uns doch bitte mehr von dem Kleinen :bl: :kraul:

Ryhinara
01.04.2010, 13:09
Mir kommt es auch so vor als wären viele wirklich recht empfindlich wenn man nicht hinter jedem Satz einen lieben Smilie knallt und ihnen Honig um den Mund schmiert.
Ich kann an Drottnings Beitrag wirklich nichts böses lesen. Sie hat ausschließlich die Wahrheit geschrieben. Du hast sogar wirklich Glück eine so tolle Züchterin zu erwischen die ihre Katzen verantwortsungsvoll füttert.

Wenn du dich wirklich für Barf interessierst wird dir hier sicherlich weiter geholfen.
Solltest du es dir nicht zutrauen kannst du gerne ins "Nassfutter" Forum schauen und dir die "Nassfutterliste" dort ansehen. Die enthält jede Menge gutes Futter.

Puschlmietze
01.04.2010, 20:02
:?: kann jetzt auch nichts "plumpes" an der Antwort von Drottning finden.
Man sollte hier alles nicht so ernst nehmen sondern auch mal mit einem lachenden Auge lesen ;). Der Spruch mit den zwei Katzen war nett gemeint, den ein verantwortungsvoller Katzenbesitzer hat mindestens zwei Katzen, die miteinander spielen können. Bei Freigängern ist es evtl. etwas anders. Ansonsten beraten Dich die Leute hier gerne :bl: :)n

Katzenmiez
05.04.2010, 17:56
Es gibt ja auch die Möglichkeit, dass bereits eine Katze/mehrere Katzen vorhanden sind. Wenn die Züchterin voll barft, hört sich das nach seriöser Zucht und nicht nach Vermehrer an und seriöse Züchter geben keine Katzen in Einzelhaltung ab.

absinth
05.04.2010, 19:00
Och, ich kenn durchaus ein paar Züchter, die ich sonst schätze, die das anders halten, z.B. wenn die Leute viel daheim sind. ICH finde Einzelhaltung von Kitten nicht gut, nen Spielkumpel kann kein Mensch ersetzen.

Das mit den 11 Wochen hast Du hoffentlich auch falsch verstanden.

Bitte den Züchter doch einfach Dir einige Portionen Fleisch gefroren mitzugeben (kannst es ja auch bezahlen) und frage schon mal nach einem Rezept. Dann kannst Du langsam umstellen, wenn Du nicht voll barfen magst.