PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Futterumstellung-klappt nicht



ArianeH
29.03.2010, 17:47
Hallo,

also ich weiss hier ist schon viel darüber geschrieben worden und ich habe auch alle Tipps versucht aber es klappt nicht.:mad:

Meine Bella frisst sehr wenig-grad mal 100 g am Tag und dann auch nur Felix Nafu.
Ich habe schon alle guten Nafus versucht ihr unterzumischen, mit weniger als einen TL-sie merkt es immer und frisst nicht. Auch habe ich ihr schon mal 3 Tage lang immer wieder die Mischung vorgesetzt-sie hat nicht gefressen.

Jetzt habe ich im Schrank noch Bozita, Yarrah, Porta21 usw. stehn.

Wenn ich die Umstellung versuche frisst sie dann auch erstmal gar nix mehr, als hätte sie das neue Futter dann noch in der Nase-will sie auch kein Felix mehr.

Als Trofu gebe ich Orijen und Trockenfleisch Leckerlis Strauß, die werden immer gerne genommen.

Der Kater frisst alles und auch sofort-dem brauche ich auch nix untermischen-und er verträgt es auch, ist schon komisch, oder.

Jetzt habe ich Taurin geholt und mische es unter das Felix Nafu oder ist das nicht gut? :?:
Selbst da hat sie sich einmal schon übergeben, ist Taurin nicht geschmacksneutral?

Ich wäre für noch ein paar Hilfen dankbar, habe jedesmal ein schlechtes Gewissen wenn ich ihr Felix gebe.

LG Ariane

GabiLE
29.03.2010, 18:10
Ehrlich? Ich würde sie dann lieber Felix futtern lassen als Trofu. Wenn sie das nimmt, ist das doch schon mal ein Anfang und ich würde es auch erstmal dabei belassen. Zuviel Unruhe ist auch nicht gut.

Trofu steht aber nicht zur freien verfügung, oder?

Taurin dürfte sie eigentlich gar nicht schmecken. Hat sie da verweigert?

ArianeH
29.03.2010, 18:17
Nein, verweigert hat sie nicht. Aber später sich übergeben.

Also, ich bin 10 Std außer Haus, füttere sie morgens um halb sieben und wenn ich gehe fülle ich ca. 2 EL Orjien in zwei Schälchen für über Tag, ist auch nicht immer leer wenn ich abends komme.
Das mache ich auch nachts, sie schläft bei mir und geht dann ab und zu knabbern, sonst heult sie um drei Uhr und macht mich wach.

Drottning
29.03.2010, 19:33
Ich füttere morgens um ca. 8 und abends um ca. 19 Uhr. Trockenfutter steht nicht rum, weder, wenn ich weg bin noch nachts. Das bewirkt, dass anstandslos gefressen wird, was in den Napf kommt - außer, wenn es zu eklig ist (also Tommy mag kein Lamm, das braucht er auch nicht fressen).

Elia
29.03.2010, 19:46
Hallo,

bitte probier mal aus, was 4 EL Orijen wiegen, denn ich denke, das wird so um die 50g sein, was bei kleinen Katzen schon die empfohlene Tagesfuttermenge ist. Wenn das stimmt, dann würde es mich nicht wundern, daß sie auf das NaFu keinen Hunger mehr hat.
Das würde bedeuten: TroFu besser ganz weglassen und ein paar Nächte hart bleiben. Auch wenn du berufstätig bist, kannst du deinen Katzen mehrere Mahlzeiten täglich geben, eine nach dem Aufstehen, eine beim Das-Haus-verlassen, eine beim Nach-Hause-kommen, eine zwischendurch und eine als Betthupferl. Wenn sie sich daran gewöhnt haben, kannst du das TroFu wieder einführen.

ArianeH
30.03.2010, 09:57
Hallo Elia,

danke, das werde ich mal versuchen. Nur wenn ich das Haus verlasse, bleibt ja das Nafu den ganzen Tag stehen, das finde ich eklig, das Zeug wird so gummimäßig nach einer halben Stunde schon.
Ich dachte immer besser sie frisst das gute Orijen, als wie das schlechtere Nafu.

Jetzt habe ich hier gelesen Gänseschmalz unters Futter zu mischen, werde ich auch mal versuchen, da der Kot auch ziemlich hart ist, wie Kaninchenköttel.

Danke für die Tipps.
Gruß
Ariane

GabiLE
30.03.2010, 10:01
da der Kot auch ziemlich hart ist, wie Kaninchenköttel.


Das sollte sich geben, wenn sie nass futtern, denn Trofu entzieht dem Körper Wasser und somit wird auch der Kot fester.

Das Nafu kannst Du ruhig mit etwas Wasser anrühren, dann sollte es auch nicht so schnell pappig werden.

Drottning
30.03.2010, 10:44
Nur wenn ich das Haus verlasse, bleibt ja das Nafu den ganzen Tag stehen, das finde ich eklig, das Zeug wird so gummimäßig nach einer halben Stunde schon.

Da gibt es einen "Trick". Man stellt das Futter hin, wartet eine gewisse Zeit und was bis dahin nicht gefressen wird, wird weggeräumt. Bis zur nächsten Mahlzeit. Klingt hart, aber es führt auf Dauer dazu, dass die Katze frisst, wenn es Zeit dafür ist, dass sie genug frisst - und, das finde ich auch sehr wichtig, dass sie wieder Freude an den Mahlzeiten hat. Wir ziehen das jetzt schon einige Jahre so durch. Es ist eine Freude, den Katzen beim Fressen zuzuschauen. Die ersten drei Tage sind hart, aber da du ja berufstätig bist, kann sie dich zwischendurch nicht anbetteln. Du musst nur dann, wenn du zu Hause bist, hart bleiben. Was wirklich nicht leicht ist, aber es ist "für einen guten Zweck" - es ist zum Besten für deine Katze. Schau mal hier: http://www.cats-country.de/suppenkasper.htm

ArianeH
30.03.2010, 12:14
Das Futter kommt bei mir immer weg, max. 20 min. lasse ich es stehen. Die Seite von cats-country kenne ich.

Der Kater hat ja ein ganz anderes Fressverhalten, er kommt sofort -frisst fasst den ganzen Napf leer und gut ist.

Bella ist zögerlich schnuppert erstmal und frisst dann nur ein Häppchen oder auch gar nix. Ich räume dann weg und bis zur nächsten Mahlzeit gibts nix mehr.
Ab und an frisst sie mal mehr, so alle paar Wochen haut sie mal richtig zu und dann wieder gaaanz wenig.

Sie ist jetzt 15 Monate alt und wiegt 2,7 kg. Der Kater 3,7 kg.

Sie ist auch sehr unruhig, schreit viel besonders nachts wenn sie wach wird, sobald ich mit ihr spiele oder sie betütle ist sie ruhig. Aber wenn ich sie nachts ignoriere schreit sie.

Pascha ist ganz anders, liegt ruhig bei mir und schläft oder sitzt stundenlang am Fenster, sie rennt dann durch die Wohnung, fühlt sich wohl alleine, schreit und springt auf alle hohen Gegenstände?

Ich bin drauf und dran sie mal beim Tierarzt durchchecken zu lassen, denn so langsam fehlt mir auch der Schlaf, das kann so nicht weitergehn?!

Drottning
30.03.2010, 13:20
Okay, das klang jetzt etwas anders. Gut, sie bekam zwischendurch das Trockenfutter - und von der Menge her nicht wenig. Es kann sein, dass sie deshalb nur wenig vom Nassfutter gefressen hat.

TA-Besuch ist, um Gewissheit zu bekommen, sicher nicht verkehrt.

Homer + Lilli
30.03.2010, 14:34
Ist Bella kastriert?

ArianeH
30.03.2010, 15:15
Ja, beide sind kastriert, schon mit fünf Monaten. Der Kater hat momentan auch mehr Interese an ihr, scheint mir so. Na, ja muss ja auch nicht alles weg sein, Frühlingsgefühle-vielleicht lässt es ja wieder nach.

@Drottning
Du hast schon recht, mit Leckerlis und Trofu komme ich schon auf eine gute Menge, obwohl der Kater dann auch noch gut Nafu dazu frisst. Werde das jetzt mal einschränken, tagsüber nichts mehr.
Nur nachts ein paar Krümel, sonst komme ich nicht zum Schlafen.

War auch schon beim Arzt mit ihr, sie hat eine Spritze bekommen-danach hat sie eine zeitlang richtig gut gefressen, -ließ dann aber wieder nach, auch die Ärztin meinte das wäre nicht gut.

Elia
30.03.2010, 20:44
Hm, wirkt sie denn zu dünn?
Wogegen war denn die Spritze, daß sie danach mehr Appetit hatte?
Katzen kommen während deiner Arbeitszeit auch ohne Futter aus, wenn sie erwachsen sind. Du brauchst dir da keine Sorgen zu machen. Mit etwas Wasser ist das NaFu auch noch nach einiger Zeit feucht, wenn es nicht mehr gut ist, rühren Katzen es nicht mehr an. Sie werden sich nicht den Magen verderben, wenn du es stehen läßt.

Könntet ihr sie schreien lassen oder geht das wegen Nachbarn nicht? Falls das ginge, könntet ihr einen Versuch mit Ohrstöpseln (für euch) starten. Denn in den meisten Fällen haben Katzen so gegen vier Uhr nachts Langeweile und wollen bespaßt werden. Wenn sie Freigänger wären, wäre das ihre Hauptjagdzeit, also die Zeit, in der sie am aktivsten sind. Da eure aber zu zweit sind, kann man meiner Meinung nach von ihnen verlangen, daß sie sich nachts allein bespaßen und Dosi schlafen lassen, damit er am nächsten Tag fit genug ist, um Geld für Naschi und Spielzeug verdienen zu können.
Meine beiden habe ich anfangs aus dem Schlafzimmer geworfen, als sie unbedingt meinten, auf mir Fangen spielen zu müssen. Sie haben schnell gemerkt, daß sie nur Schlafzimmerzutritt haben, solange sie sich bis kurz vor dem Weckerklingeln ruhig verhalten. Seit dem gehen sie nachts leise aus dem Zimmer, spielen im Rest der Wohnung und kommen dann leise wieder für ein-zwei Stunden ins Bett.
Bei orientalischen Rassen ist das aber sicherlich etwas schwieriger durchzusetzen.

OT: Drottning, deine neue Sig gefällt mir sehr :bl:

Drottning
30.03.2010, 21:05
OT: Drottning, deine neue Sig gefällt mir sehr :bl:
Danke - ich hab Urlaub und somit ein bisschen Zeit gehabt, was zu basteln. Sind alles neue Bilder (bis auf das von Tommy, den hab ich in letzter Zeit nicht so oft fotografiert. :?:).

ArianeH
31.03.2010, 10:08
Hallo Elia,

ich weiss leider nicht was in der Spritze war, Bella hat sich damals 2 Tage lang direkt nach dem Fressen übergeben.
Die Ärztin meinte es wäre Stress, da Pascha damals immer an ihren Napf kam und sie nicht in Ruhe fressen konnte. Das hat sich aber geändert, ich habe die Näpfe weiter voneinander weg gestellt, und dann noch den Mülleimer als Barriere dazwischen und Pascha sofort weggenommen wenn er wieder an ihren Napf wollte, er lässt es jetzt.

Wenns mir zuviel wird nachts, werf ich die beiden auch raus, meistens spielen sie dann so 1-2 Std., aber dann kratzen sie an der Tür-springen an der Klinke hoch und machen einen Höllenlärm weil sie wieder reinwollen. Danach sind sie allerdings müde und schlafen auch sofort bei mir im Bett ein. Nur bin ich dann zweimal nachts wach-auf die Dauer ist das auch nichts.

Ach ja, und gestern habe ich das Nafu mit etwas warmen Wasser vermischt, etwas Gänseschmalz und extra Taurin, und nix - beide haben es nicht angerührt.
Habs dann nach 20 min. weggeworfen und ihnen ca. 1 1/2 Std. später was neues gegeben, wieder pur Felix -und sie haben fast alles gefressen.

Drottning
31.03.2010, 10:58
Oh, das auf die Klinke springen kenne ich von meinem Krümel. Ich hab jetzt einen Drehknauf an der Tür, er hat es noch ein paar mal versuche, gemerkt, dass er keinen Erfolg hat - und jetzt ist Ruhe.

Gänseschmalz mögen meine auch nicht. Aber Taurin unters Futter gemischt sollte allein schon gehen.

ArianeH
07.04.2010, 16:10
Hallo,

habe das jetzt über Ostern mal durchgezogen.
Tagsüber kein Trofu mehr und siehe da-sie frisst mehr Nafu als sonst, zwar den Napf immer noch nicht leer, aber schon mal ein Anfang.

Ich gebe ihnen jetzt das Trofu als Leckerlis und abends gaaanz wenig für Bella über Nacht, den der Kater übergibt sich sonst sofort, da er ja sein Nafu Schälchen immer leerfrisst und dann war das wohl zuviel.
Von Yarrah habe ich noch Trockenstangen Fisch mal so zwischendurch-gibt es im Bio-Supermarkt.

Danke für die Tipps.

LG Ariane

Drottning
07.04.2010, 21:41
Super! :D

turbokitty83
07.04.2010, 21:51
Oh, das auf die Klinke springen kenne ich von meinem Krümel. Ich hab jetzt einen Drehknauf an der Tür, er hat es noch ein paar mal versuche, gemerkt, dass er keinen Erfolg hat - und jetzt ist Ruhe.


Ist zwar ein bisschen OT....aber Drehknäufe haben wir hier auch.....die Tür im Wohnzimmer schafft Madame Sally trotzdem manchmal aufzumachen:confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused:

Drottning
08.04.2010, 11:05
Ist zwar ein bisschen OT....aber Drehknäufe haben wir hier auch.....die Tür im Wohnzimmer schafft Madame Sally trotzdem manchmal aufzumachen:confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused:

Huch?! Ist das 'ne Katze oder was?! :eek:

turbokitty83
08.04.2010, 15:50
Ich glaub es liegt dran, dass die Tür ein bisschen verzogen ist (altes Haus) und sie manchmal nur ein paarmal dagegen springen muss und die Tür geht auf, wenn sie nicht richtig zu ist, denn sie öffnet ja immer nur die Wohnzimmertür die in den Flur geht:?: :?: :?: :?:

.......oder sie ist in wirklichkeit gar keine Katze sondern ein Alien und hat sich nur gut verkleidet:?: :?: :?: