PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : eosinophiles Granulom



bkbalou
20.01.2003, 20:49
Hallo ich habe eine Frage - vielleicht kann mir ja hier jemand helfen! Meine kleine Cindy-Maus (ihres Zeichens BKH dame, 2 Jahre alt) leidet unter dem s.g. eosinophilen Granulom. Es tritt regelmäßig alle 3-4 Wochen im Gesicht auf. Sie ist dann ganz verschwollen im Gesicht und bekommt dann eine Injektion mit Cortison. Jetzt will meine TÄ sie auf Predniosol Tbl. einstellen (Kortison), damit wir nicht jedesmal zum spritzen müssen. Nun meine Fragen: da es ja vermutlicherweise ursächlich eine Futtermittelallergie zuGrunde liegt möchte ich gerne wissen ob jemand rausgefunden hat, welches Futter am Besten vertragen wird (z.Zt. kommt die Lütte ganz gut mit Eukanuba TroFu aus, aber vielleicht gibts ja noch was besseres?). Und hat jemand vielleicht Erfahrungen mit evtl homöopathischen Mitteln, die das vielleicht verbessern könnten? Denn ihr ganzes Leben lang Cortison ist ja nun wirklich nicht gerade toll und verkürzt lt. TA die Lebenserwartung ganz beträchtlich! :( Ich bin total fertig, zumal ich vor zwei Wochen meinen Kater einschläfern lassen mußte, wegen FIP. Immer wieder was Neues! Leider selten was positives. Ich bin dankbar für jeden Tip! HILFE!!!!!

Renate W.
20.01.2003, 21:39
Hallo,

zuerst möchte ich dir sagen, wie leid es mir tut, dass du deinen Kater einschläfern lassen musstest.

Die Züchterin der Katze meiner Schwester erzählte mir, dass sie bei einer ihrer Kätzinnen (wird natürlich nicht mehr zur Zucht eingesetzt) eine Heilung durch nachstehende homöopathische Mittel erzielte.

Unsere Katze – gesund durch Homöopathie (Heilfibel eines Tierarztes) von H.G. Wolff, Sonntag-Verlag,
ISBN 3-87758-261-3.

Eosinophiles Granulom (Lippengeschwür)

Auch eine andere Hautkrankheit, sonst selten heilbar, spricht nach unseren Erfahrungen auf die Silicea-Kur an: das eosinophile Granulom, meist am oberen, aber auch am unteren Lippenrand entstehend.

Es hat die Form einer wuchernden rötlichen Wunde und sieht bei größerer Ausdehnung geradezu gespenstisch aus.

Nach einer Arzneigabe von Silicea 30, 3-mal täglich für sieben Tage geht man ab dem 10. Tag auf Calcium fluoratum 30 über und gibt es bis zur Ausheilung 1-mal täglich, höchstens aber 21 Tage lang. Danach 4 Wochen Pause und möglicherweise Wiederholung.
__________________________

Ist von Hochpotenzen die Rede, so genügt es, für Sie zu wissen, dass sie die D (Dezimal) wie auch die C (Centesimal)-Potenzen verwenden können, also z.B. D 30 oder C 30 wie Sie sie in der Apotheke erhalten. Die feinen Unterschiede sind nur für den Fachmann wichtig, für die Behandlung der Katze spielen sie keine wesentliche Rolle.
__________________________


Ich denke, einen Versuch wär's Wert.

Liebe Grüße
Renate

bkbalou
20.01.2003, 21:44
Hallo Renate! Danke für die prompte Antwort - ich gehe morgen gleich in die Apotheke und besorge die Medis! Mal schauen, wie es wirkt!
Bis dann
Kerstin und die Cindy-Maus :)

Loulou
20.01.2003, 21:47
Hallo,

Das tut mir leid, das Du so viel Pech mit Deinen Miezen hast!

Ich denke auch, dass eine homöopatische Behandlung, so wie Renate sie vorgeschlagen hat, einen Versuch Wert ist.

Hier noch eine Newsgroup zum Thema "Eosinophiles Granulom", da kannst Du Dich zu diesem Thema austauschen:

http://de.groups.yahoo.com/group/eosinophiles-granulom/

Ansonsten hatten wir diese Thema hier im Forum am 23.10.02 und 6.12.02, kannst dort ja noch mal nachschauen!


LG Loulou

bkbalou
21.01.2003, 12:30
Hallo nochmal - danke auch an Loulou ich werde gleich mal bei den genannten daten nachsehen Mit neuer Hoffnung
LG Kerstin

Seelendiebin
22.01.2003, 08:17
Also wir haben auch einen Kater mit verdacht auf granulom hatte...wir haben ihn mit Silicea D30 behandelt was sehr gut geholfen hat...danach mit Calicium fluoratum 30..

Drücke dir die Daumen