PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Paar kleine Fragen als Neuling.



Bieni
05.03.2010, 12:04
Hallo,
ich habe mich letzte Woche für ein kleines süßes 60cm-Becken entschieden. (Ich weiß gerade nicht wie viel Litter das sind.)
Mitte der Woche sind dann die passenden Fische eingezogen. (7 Neons und 1 Guppy Männlein und 2 Guppy Weiblein.)
Nun kommen mir nach ein paar Tagen, doch noch Fragen auf.
1. Sind die 25° wirklich ok für diese Art Fische? Kommt mir so warm vor.
2. Habe ich hier so einen metallenen Becher, (laut meinem Freund aus Emaille) kann ich diesen in das Becken als zierde legen, ohne dass die Werte schlecht werden?
3. Die courioseste Frage zum Schluss: Eins meiner Weibchen und mein Männchen, schwimmen die ganze Zeit umeinander und hintereinander und im Kreis, dauerhaft beieinander rum. Fühlen sie sich vielleicht unwohl? Passt ihnen etwas nicht? Oder sind das Paarungstänze?

Ich freue mich schon auf eure Antworten und begrüße euch schonmal. :cu:

Sabine
05.03.2010, 15:38
Also als aller erstes geh und kaufe Wasserwertests für PH-wert, GH, KH, Nitrit und Nitrat. Aber keine Teststreifen, die taugen nichts. Denn du dürftest eigentlich erst in 4-6 Wochen Fische einsetzen, dein Becken ist noch am einlaufen.
Teste mindestens 1x am Tag, besser 2x das Wasser und sobald Nitrit nachweißbar ist so viel Wasserwechsel bis es nicht mehr Nachweißbar ist.
Zu Frage 1, die Temperatur ist OK
Zu Frage 2, raus mit dem Becher. Solche Gegenstände haben nichts in einem Aquarium verloren.
Zu Frage 3, könnte sein.

Ach ja fast hätte ich es vergessen: Für ein Aquarium dieser größe sind zwei Arten der mittleren/oberen Wasserregion zu viel. Dann hällt man Neons in schwärmen ab 10 Tieren, heißt 7 sind zu wenig. Außerdem brauchen Neons andere Wasserwerte als Guppys. Das bedeutet eine der beiden Arten muss raus.

~Anna~
05.03.2010, 17:23
Hallo,

also das wichtigste hat Sabine ja schon geschrieben, bitte halte dich daran, gerade regelmäßig messen und einschreiten, denn Nitrit ist giftig für die Fische!
Googel doch mal nach Nitritpeak, da gibts viele Seiten die das genau erklären.
Ansonsten haben wir hier auch eine FAQ mit tollen Infoseiten rund um die Aquaristik, gerade die Grundlagen scheinst du ja noch nicht so zu kennen ? :bl:

Metallische Gegenstände etc. würde ich niemals in ein Becken geben. Ich bin sowieso der Meinung man sollte bei natürlicher Deko bleiben :tu: Sieht auch viel schöner aus :rolleyes:

60 cm .... das sind dann entweder 60 oder 54 l. Bei der Größe würde ich persönlich, schon allein wegen der Vermehrungsrate, keine Guppys halten ... Ich bin da ja eher für einen schönen Schwarm "Minifische".

Ob das Wasser für "Neons" geeignet ist, kannst du erst herausfinden, wenn du die Wasserwerte getestet hast, aber meist ist es eher nicht der Fall :?:
Beide können, wie Sabine schon sagte, nicht im Becken bleiben, je nach Wasserwerten wird eine Art ausziehen müssen.

Liebe Grüße, Anna :cu:

red-snapper
06.03.2010, 00:13
Standardbecken von 60 cm Länge haben 54 Liter Inhalt.

Es ist zwar nicht erstrebenswert,
man kann aber durchaus Lebendgebärende und Salmler in einem Becken halten,
die Mähr von der genau passenden Wasserhärte stammt aus den 50er Jahren,
wo es nur Wildfänge gab,
heutzutage haben wir es in den meisten Fällen mit Nachzuchten zu tun!
Ich will mich jetzt hier nicht gleich unbeliebt machen:eek:
aber in der Aquaristik werden gewisse alte Zöpfe einfach nicht abgeschnitten,
wichtig ist allerdings eine stete gute Wasserpflege und eine artgerechte Ernährung!

Übrigens halte ich das Becken von Bieni keineswegs überbesetzt,
die Einrichtung ist natürlich Geschmackssache:D

LG, Andreas

Sabine
06.03.2010, 00:49
Erstens geht es bei den Wasserwerten nicht nur um die Härte.
Zweitens geht es bei dem Fehlbesatz nicht um die momentane Anzahl von Fischen. Sondern darum das die Neons zu wenige sind und die Guppys sich noch nicht angefangen haben sich zu vermehren. Wenn das passiert können das bei zwei Weibchen alle 4 Wochen 20 oder mehr Jungtiere sein.
Nur weil Fische ein paar Jahre lang gezüchtet werden geht keine Jahrtausende lange Evolution verlohren.

red-snapper
06.03.2010, 01:42
Bitte nicht falsch verstehen,
ich will hier keinen Streit anfangen:(
Doch die Evolution geht sehr schnell verloren,
auf Grund von Überzüchtung!
Ich bin schon mal in Mittelamerika gewesen und sehr häufig in Südostasien.
Dort werden z.B. Guppys in Basins aus Stein gehalten,
oftmals den halben Tag in greller Sonne,
naürlich ohne jede Art von Filter,
man kann schon froh sein,
wenn dort ein paar Wasserpflanzen drinne sind,
die Wassertemperaturen sind am Nachmittag nahe der 40 Grad(Koh Samui, Chaweng Resort),
und die Guppys,
quiesch vergnügt und sehr lebhaft(glaube mir, ich habe viel Zeit an diesem Basin und anderen verbracht).
Jetzt stelle Dir mal vor,
man würde einige Hochzuchtguppys aus Deutschland in diese Basins einsetzten,
ich tippe mal, die würden nicht 24 Stunden überleben!
Ist aber eigentlich am Thema dieses Threads vorbei!

LG, Andreas

Elia
06.03.2010, 09:42
Hallo,

welche Neonart hast du denn?

25°C sind völlig OK für beide Arten.

Ich finde nicht, daß die Kombination unglücklich gewählt ist. Auch wenn 25cm Wassersäule nicht viel ist, so sind doch die Guppys eher oben und die Neon eher unten unterwegs. Der Rote Neon zeigt außerdem nach der Eingewöhnung keinen besonderen Schwarmzusammenhalt mehr, so daß 7 Tiere meiner Meinung nach zwar nicht gerade viel, aber auch nicht besonders tragisch sind.

Guppys kommen übrigens in der Natur teilweise auch in Weichwassern vor.

Rote Neon würde ich aber nicht in bretthartes Wasser stopfen.

Email/Emaille-Dekoration kann je nach Zusammensetzung sogar Schwermetalle abgeben und darf nicht ins Aquarium.

Wenn die Guppys Nachwuchs haben, laß die Jungen im Becken, setz sie auf keinen Fall in einen Aufzuchtkasten.
Wahrscheinlich wirst du es schwer haben, Abnehmer für die Jungtiere zu finden, deshalb solltest du die Fische nach einer Geburt ein paar Tage lang nicht füttern. Dann kommen nur die gesündesten Jungtiere hoch.
Oder du stellst ein zweites Becken auf, in dem sie aufwachsen können.

Sabine
06.03.2010, 10:54
Bitte nicht falsch verstehen,
ich will hier keinen Streit anfangen:(
Doch die Evolution geht sehr schnell verloren,
auf Grund von Überzüchtung!
Ich bin schon mal in Mittelamerika gewesen und sehr häufig in Südostasien.
Dort werden z.B. Guppys in Basins aus Stein gehalten,
oftmals den halben Tag in greller Sonne,
naürlich ohne jede Art von Filter,
man kann schon froh sein,
wenn dort ein paar Wasserpflanzen drinne sind,
die Wassertemperaturen sind am Nachmittag nahe der 40 Grad(Koh Samui, Chaweng Resort),
und die Guppys,
quiesch vergnügt und sehr lebhaft(glaube mir, ich habe viel Zeit an diesem Basin und anderen verbracht).
Jetzt stelle Dir mal vor,
man würde einige Hochzuchtguppys aus Deutschland in diese Basins einsetzten,
ich tippe mal, die würden nicht 24 Stunden überleben!
Ist aber eigentlich am Thema dieses Threads vorbei!

LG, Andreas
Und umgekehrt würden die Guppys auch sterben wenn sie einfach in Deutschland in Wasser gesetzt würden. Für die wäre der Schock ebenfalls zu groß.
Die Evolution kann man nicht einfach so in ein paar Jahren wegzüchten, das geht nicht. Wenn es gehen würden könnte man Diskusfische bei 24° und einem PH-wert von 7 Züchten! Aber das geht nicht weil die Fische daran nicht abgepasst sind.
Nur weil du mal ein paar Tage im Ausland an so einem Becken gesessen hast kennst du dich nicht mit der Zucht dort aus.
Und doch du willst Streit anfangen.

Bieni
06.03.2010, 18:20
Also Danke erstmal für so schnelle Antworten!

Die Wasserwerte hab ich bei Fressnapf testen lassen (keine Streifen sondern solche Tropfen) und der Herr von dort meinte die Werte seien völlig ok.
(Bei Fessnapf sind Wassertests nebnbei kostenfrei)

Dass man Neons und Guppys nicht zusammen halten könne, das wäre mir komplett neu. Zumal sich die beiden kaum behindern. Meine Neons schwimmen immer am Boden und die Guppys mittig.
Es sind Rote Neons, die sich eh etwas daneben verhalten, mal schwimmen sie zusammen umher und mal getrennt.

Zu den 7er-Schwarzm kam es weil ich demnächst noch welche von meinem Vater bekomme.

Den Becher hab ich gar nicht rein gelegt da ich nicht wusste ob das geht, dafür hab ich euch ja gefragt :cu: Aber ein Tontopf müsste machbar sein oder?

Und ich komme gleich mit noch ner neuen Frage: Wie kann ich Fische über ne längere Strecke transportieren? Mein Vater wohnt in Thrüingen und ich in Bremen, nun will er mir ein paar Fische aus seinem Aquarium abgeben. Aber wie transportier ich die?

Und noch ne 2. Frage: Sollte ich mir eine Schnecke holen? In der Zoohandlung hatte ich eine gesehen, welche andere Schnecken auffrisst (die nervigen) und sich kaum vermehrt. Und was an Welsen?

Elia
06.03.2010, 18:31
Hi,

was für welche und wieviele Fische will er dir abgeben?

Transport am besten in einem neuen Eimer mit Deckel, halb gefüllt und wegen der Wärme gut eingepackt transportieren. Wie lange wird die Fahrt dauern? Mit eigenem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln?

Tontopf geht, wenn er noch nie! mit Düngemitteln oder anderen Chemikalien Kontakt hatte.

Wenn du zuviele Schnecken hast, fütterst du zuviel. Wenn du dir die schneckenfressende Schnecke holst, brauchst du eine Schneckenzucht, damit du die Schnecke später artgerecht ernähren kannst (mit Schnecken).

Keine Welse, dein Becken ist schon voll besetzt. Für mehr Fische brauchst du mehr Wasser.

Bieni
06.03.2010, 19:20
Ich hab gar keine Schnecken, ich wollt wissen ob ich welche holen sollte..

heide-balik
06.03.2010, 19:35
klar mit rosinen vom bäcker um die ecke...........!!!

Elia
06.03.2010, 20:04
Ich hab gar keine Schnecken, ich wollt wissen ob ich welche holen sollte..
Ich habe sehr viele verschiedene Arten im Aquarium und finde Schnecken sehr nützlich. Sie fressen Algen, Bakterienrasen, übrig gebliebene Futterreste und abgestorbene Pflanzen. Allerdings hast du schon Guppys, und die sind selten gut für Schnecken, sie zupfen gern an den Fühlern. An deiner Stelle würde ich keine Schnecken holen.
Und schon gar keine Anentome helena, wenn du keine Schnecken für sie als Futter hast.

~Anna~
06.03.2010, 20:22
klar mit rosinen vom bäcker um die ecke...........!!!

Hab ich dich vermisst :rolleyes::D

Was die Anpassungsfähigkeit betrifft, will ich mich persönlich nicht weiter zu äußern, muss aber sagen, dass ich da eher der Meinung von Sabine bin ...

@Bieni: Hast du denn vor, dir Wassertests zu besorgen ? Ansonsten lass dir das nächste Mal die Werte aufschreiben, okay wäre mir zu unsicher und kann alles heißen :bl: grad bei nem Verkäufer :t:

Mit den Schnecken hat Elia ja schon erklärt :) Aber wenn doch mal ein paar auftauchen sollten, hat das immer einen guten Grund (wie schon beschrieben) und ich würde mich nicht daran stören.

Liebe Grüße, Anna :cu:

red-snapper
07.03.2010, 01:14
Hallo Bieni!

Schnecken bekommst Du mit Sicherheit eines Tages ganz von alleine,
ist aber nicht weiter schlimm.
An deiner Stelle würde ich noch ein paar Euros in die Technik des Beckens stecken.
Diese Komplettbecken sind zwar sehr günstig,
ich betreibe unter anderen auch so ein 60cm Becken(im Angebot für 39,95 gekauft),
das Glasbecken und die Abdeckung sind auch vollkommen okay für den Preis,
die mitgelieferte Technik ist allerdings minderwertig.
Ich tippe mal stark darauf, das auf der Leuchtstoffröhre "Made in China" steht und das zweite Wort mit einem G beginnt.
Diese Röhre ist nicht gerade förderlich für das Pflanzenwachstum, eher für das der Algen.
Ich würde Dir die Trocal-de Luxe Special-Plant von Dennerle empfehlen (hier bei zooplus für 14,60 Euro erhältlich),
glaube mir, deine Pflanzen werden es Dir danken.
Außerdem würde ich noch Geld in einem anderen Filter investieren,
meine Empfehlung der JBL cristalProfi i80 für 28,85 Euro, nicht den i100, der passt dann nicht mehr ins Becken.
Und werfe stets eine Auge auf die Wassertemperatur,
die billigen Heizstäbe haben manchmal die Angewohnheit,
eines Tages nicht mehr abzuschalten und durchgehend zu heizen.
Aber so lange er funktioniert, brauchst Du Dir keinen anderen zu kaufen.
Ich weiß, das das wahrscheinlich genau soviel kostet,
wie Du vorher für das Komplettset ausgegeben hast,
aber ich garantiere Dir,
die Ausgabe lohnt sich!

LG, Andreas

Elia
07.03.2010, 09:38
aber ich garantiere Dir,
die Ausgabe lohnt sich!

Du meine Güte, bist du ein Händler?
Wenn es keine Probleme gibt, warum soll sie dann Filter und Röhre pauschal tauschen???

~Anna~
07.03.2010, 10:57
Hi Bieni :)

Den Tipp neue Technik zu kaufen halte ich für komplett überflüssig. Ich habe selber so ein 54er komplettset und alles läuft weiterhin einwandfrei. Probleme hatte ich zeitweise, weil ich der Meinung war eine teure Leuchtröhre einzusetzen, die sich wohl besonders gut auf das Pflanzenwachstum auswirken soll. Es stellte sich heraus, dass diese auch nicht mehr brachte, das Licht nicht gerade schön war und ich ne Menge Algen bekam, die nicht wieder weg gingen. Ich weiß natürlich nicht ob das Algenproblem daran lag, allerdings schließe ich darauf, denn als ich wieder eine 08/15 Röhre einsetzte, verschwanden die Algen nach und nach.:wd:

Lange Rede kurzer Sinn: Solange alles gut läuft, gibt es keinen Grund alles auszutauschen :) Lass dich nicht verwirren :rolleyes:


Liebe Grüße, Anna :cu:

Bieni
07.03.2010, 20:06
Keine Schnecken, keine Welse? Sollte man sich nicht etwas Algen-fressendes halten?

Was heißt denn überbesetzt? Ich hab gehört auf 1,5l wasser 1cm Fisch. So überfüllt ist es also nicht.

Von meinem Vater bekomme ich 2 so kleine Schlangen-Fische, welche immer auf dem Boden umher schwimmen. (leider weiß ich den Namen nicht.) Und 2 Mollys.

Wenn ich sie in einem Eimer mit Deckel transportiere, muss ich evtl Luftlöchlein in den Deckel machen? Die Fahrt würde 4-5 Stunden mit meinem Auto dauern.

(Achje so ein Aquarium komm am Anfang teuer als ich gedacht habe)

Nur weil er Händler war hätte er mir keine Falschen Werte gegeben, sonst hätte er mir ja nicht geraten das Aquarium mindestens 1 Woche laufen zu lassen (weil ich gleich am Anfang Fische rein setzen wollte) und beim 1. Wassertest mir nicht zu hohe Nitrit-werte genannt. Ich hab mir die Werte auch in meinen Aquarium-Pass geschrieben, nur liegt der momentan im Auto. Ich werde ihn morgen mal holen und reinschreiben.

Bieni
07.03.2010, 20:07
http://www.hackthenet.de/images/93.jpg
Solche Schlangen ^^

Achja nun hab ich die hälfte meiner Fragen vergessen.

Wie oft füttert ihr? Wieviel? Immer zur selben Zeit?
Ich hab gehört 1 Tag Futterpause in der Woche wär nicht schlecht.

Und wie oft sollte man sein Wasser testen lassen?

Sabine
07.03.2010, 20:45
Für beide Fischarten ist dein Becken zu klein, las sie bei deinem Vater! Wieso dein Becken fehlbesetzt ist habe ich dir weiter oben schon erklärt!
Füttern sollte man einmal am Tag und jede Flocke die weiter als 1/3 der Beckenhöhe absinkt ist zu viel.
Wenn du dein Wasser testen lässt bestehe darauf das sie dir die Wasserwerte aufschreiben! Wie ich dir in meinem ersten Post schon gesagt habe mindestens einmal am Tag Wasser testen. Besser wäre es sogar mindestens zweimal am Tag. Warum habe ich ebenfalls schon erklärt!

Elia
07.03.2010, 21:50
Schau mal, Black Mollys kannst du erst in Becken ab 100 Litern halten, weil sie 10cm lang werden können: http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/cyprinodontiformes/poeciliidae/poecilia_sphenops.htm
Und Dornaugen werden sogar noch größer und sind außerdem Schwarmfische: http://www.aqua4you.de/fischart645.html

Es ist nett von deinem Vater, daß er dir die Tiere schenken will, aber wenn du möchtest, daß sie es gut bei dir haben, brauchst du ein größeres Aquarium. Fische bekommen ja keinen Auslauf, sie leben ihr ganzes Leben in dem Aquarium, das du ihnen gibst.
Was ist mit den Neon, die du bekommen solltest? Wird das doch nichts?

Wir brauchen die Wasserwerte GH und pH, damit wir schauen können, welche Tiere bei dir mit dem Wasser klar kommen. Diese Werte mußt du nur einmal wissen.

Und dann brauchen wir noch die Werte NO2 und NO3, damit wir wissen, wie sauber dein Wasser ist. NO2 zeigt den Wert eines Fischgiftes an, weshalb du ihn mehrmals täglich messen mußt. Wegen des NO2 soll man ein Aquarium erst nach 4-6 Wochen besetzen.

Etwas Algenfressendes brauchst du nicht. Putzerfische sind nur dazu da, Fehler des Aquarianers auszubügeln. Und Fehler sollst du keine machen ;)

Zum vollbesetzt sein: Dein Aquarium hat brutto 54 Liter, aber es ist nicht bis oben hin voll und du mußt auch noch Wasser für Deko, Technik und Sand abziehen. Du wirst etwa 45 Liter Wasser im Becken haben.
Wenn wir uns an deine Regel halten, macht das: Roter Neon (7 Stück)=5cm*7=35cm Fisch, Guppy (1M, 2W)=3cm+6cm*2=15cm. Macht jetzt schon 50cm Fisch auf 45 Liter Wasser, also sehr viel mehr, als du deiner Regel nach haben dürftest.

Spaßeshalber: 2 Mollys=2*10cm=20cm, 2 Dornaugen=2*15cm=30cm.

Und der erste Guppynachwuchs kommt bestimmt...

Ich denke, du solltest keine weiteren Tiere dazusetzen, aber zu voll finde ich dein Becken auch noch nicht. Solche Regeln sind ganz gute Hilfsmittel für den Anfänger.

Fütterung, hm, bei deinem Besatz würde ich auch nur einmal täglich füttern, was die Tiere sofort auffressen können. Fastentage halte ich für überflüssig, es ist wichtiger, die Tiere bei der normalen Fütterung nicht zu überfüttern. Zeitpunkt: wann du magst.

~Anna~
07.03.2010, 21:52
Hallo,

die "Schlangen" sind Dornaugen, hatte ich vor kurzer Zeit übergangsweise bei mir. Selbst wenn der Platz da wäre, sie sind definitiv nicht angfängergeeignet !, nimm sie bitte nicht. (Elia war schneller :( )

Was "algenfressendes" muss man nicht halten, wenn mal was ist, gibts auch Scheibenmagnete und so :) Außerdem, wie schon gesagt, wird warscheinlich eh die eine oder andere Schnecke auftauchen. Kaufen wie gesagt, würde ich keine, wegen der Guppys.

Die Faustregel 1 l pro cm ist veraltet und auch nicht gerade "fair". Wenn man dir nur pro cm größe 1 m² zuschreibt ...:?:

:D wenn er kein Händler gewesen wäre, hätte er dir gesagt dass man ein Aq mind. 6 Wochen einlaufen lässt:D deshalb sag ich da mal nichts zu :t:
Außerdem hat niemand gesagt, dass er dir falsche Werte gegeben hätte, sondern dass er sie dir sagen müsste damit du die Werte weißt. Oder hast du da kein Interesse dran ? :s:

Es wäre wirklich schön, wenn du dich ein wenig über Aquaristik informieren würdest. Wasser rein, Pflanzen rein, Fische rein ... So einfach ist das leider nicht. :bl:

Liebe Grüße, Anna

Bieni
07.03.2010, 22:02
ICh hab doch shcon gesagt ich habe die Werte aufgeschirben nur leider nicht hier in der Nähe, sondern im Auto. :(

@Elia wieso 5cm pro Neon? Meine sind wenns hoch komm 2 cm lang. Die sind doch viel kleiner als die Guppys. *wunder* und die von meinen Vater (er die Neons ca 4 Jahre) sind auch nicht viel größer.

Ich trag morgen einfach mal die Werte hier rein, dann sehen wir weiter.

P.S. Die Neons die ich von meinem Vater noch bekomme habe ich nicht extra aufgezählt da ich die auf jeden fall nehmen wollte.

Elia
07.03.2010, 22:05
Rote Neon werden, wenn sie erwachsen sind, mindestens vier, eher fünf Zentimeter lang. Wenn sie bei deinem Vater wirklich nicht größer werden, sollte er mal überprüfen, ob er sie richtig füttert, das Becken nicht zu voll ist und ob sein Nitrat vielleicht zu hoch ist. Oder vielleicht hält er sie in extrem hartem Wasser. Normal ist es nicht, wenn sie nicht weiterwachsen.

Wieviele Neon sollst du noch bekommen?

red-snapper
07.03.2010, 22:09
Du meine Güte, bist du ein Händler?
Wenn es keine Probleme gibt, warum soll sie dann Filter und Röhre pauschal tauschen???

Nein, ich bin natürlich kein Händler,
wie kommst Du darauf?
Weil ich verschiedene Produkte verschiedener Firmen empfehle.
Entbehrt irgendwie der Logik:?:
Ich versuche nur einem Anfänger zu helfen,
nicht auf Grund finanzieller Interessen,
sondern auf Grund fast 34 jähriger Erfahrung in der Aquaristik;)

LG, Andreas

Elia
07.03.2010, 22:12
Weil du, ohne irgendwelche Infos zur Technik, pauschal einen Neukauf empfiehlst. Es gibt durchaus auch Komplettsets mit sehr guter technischer Ausstattung.

Übrigens: Händler müssen nicht nur EINE Firma (zooplus?) vertreten ;)

~Anna~
07.03.2010, 22:19
Ich versuche nur einem Anfänger zu helfen,
nicht auf Grund finanzieller Interessen,
sondern auf Grund fast 34 jähriger Erfahrung in der Aquaristik;)

Aber dann wüsstest du ja locker dass der Preis nicht zwangsläufig was über Qualität aussagt ...
Ich finds irgendwie komisch ...

red-snapper
07.03.2010, 22:25
Hi Bieni :)

Den Tipp neue Technik zu kaufen halte ich für komplett überflüssig. Ich habe selber so ein 54er komplettset und alles läuft weiterhin einwandfrei. Probleme hatte ich zeitweise, weil ich der Meinung war eine teure Leuchtröhre einzusetzen, die sich wohl besonders gut auf das Pflanzenwachstum auswirken soll. Es stellte sich heraus, dass diese auch nicht mehr brachte, das Licht nicht gerade schön war und ich ne Menge Algen bekam, die nicht wieder weg gingen. Ich weiß natürlich nicht ob das Algenproblem daran lag, allerdings schließe ich darauf, denn als ich wieder eine 08/15 Röhre einsetzte, verschwanden die Algen nach und nach.:wd:

Lange Rede kurzer Sinn: Solange alles gut läuft, gibt es keinen Grund alles auszutauschen :) Lass dich nicht verwirren :rolleyes:


Liebe Grüße, Anna :cu:

Das vernünftiges Licht allerdings schon wichtig ist,
da sind wir hoffentlich einer Meinung!?
Welches Licht das Beste ist, darüber gehen sämtliche Meinungen in allen Foren auseinander,
manche unterstützen meine favorisierte Marke,
andere Sun Glo oder Power Glo(von denen ich nichts halte, natürlich meine persönliche Meinung),
widerrum andere sagen eine einfache Leuchtstoffröhre aus dem Baumarkt ist genau das Richtige!
Ich empfehle Dennerle Trocal Spezial Plant nur,
weil ich damit noch nie schlechte Erfahrungen gemacht habe:tu:
Und die ist seit ca. 10- 15 Jahren auf dem Markt, ungefähr:)

Aber man lernt ja nie aus,
und auch ich bin stets bereit zu lernen,
welche teure Leuchtröhre hat sich den negativ auf das Pflanzenwachstum und auf das Algenproblem ausgewirkt???
Welche Günstige war richtig gut???

LG, Andreas

red-snapper
07.03.2010, 22:27
Weil du, ohne irgendwelche Infos zur Technik, pauschal einen Neukauf empfiehlst. Es gibt durchaus auch Komplettsets mit sehr guter technischer Ausstattung.

Übrigens: Händler müssen nicht nur EINE Firma (zooplus?) vertreten ;)

Dann fragen wir doch einfach nach der technischen Ausstattung,
dann wissen wir es doch genau:wd:

Elia
07.03.2010, 22:33
Du kannst übrigens auch mehrere Zitate in einem Beitrag unterbringen (klick auf "Multi-Quote").
Wobei ich allerdings davon ausgehe, daß sowohl Anna als auch ich durchaus in der Lage sind, uns ein-zwei Beiträge weiter noch an unsere Texte erinnern zu können und ein Vollzitat deinerseits deshalb einigermaßen überflüssig ist. :D

Ach ja: wer "wir"? Euer Hoheit? Oder die Tetris-Stimme? :p

@Anna: h-b war auch schon ergiebiger, ob wir zu kalt waren?

~Anna~
07.03.2010, 22:41
Hallo Andreas,

Sicher ist die richtige Beleuchtung sehr wichtig, ich denk mal das steht außer Frage. Ich finde aber pauschal genau eine Marke zu empfehlen überflüssig, denn wie du schon sagtest, da gehen die Meinungen weit auseinander und jeder macht andere Erfahrungen. Ich habs ja nun auch nur durch ausprobieren rausgefunden, weil ich nicht hören wollte, das der Standard erstmal okay ist :rolleyes:

Ich hatte die Dennerle Trocal Special Plant :D Der einzige Vorteil war, dass mein Geldbeutel nicht mehr so schwer war :D Und die gelbliche Farbe gefiel mir sehr gut, fand ich schön natürlich.

Jetzt nehme ich eigentlich nur noch normale Tageslichtröhren aus dem Baumarkt und bin sehr zufrieden damit. Die schöne gelbfärbung bekomme ich durch Holz, Erlenzapfen etc. :)

Ich bleib dabei: erstmal alles so lassen und dann kann man immer noch sehen.

Grüße, Anna

@Elia: Ja, allerdings ;) Hmm, scheint mir fast so ... Ich mach mal eben Popcorn , ja ? :D

red-snapper
07.03.2010, 22:41
Du kannst übrigens auch mehrere Zitate in einem Beitrag unterbringen (klick auf "Multi-Quote").
Wobei ich allerdings davon ausgehe, daß sowohl Anna als auch ich durchaus in der Lage sind, uns ein-zwei Beiträge weiter noch an unsere Texte erinnern zu können und ein Vollzitat deinerseits deshalb einigermaßen überflüssig ist. :D

Ach ja: wer "wir"? Euer Hoheit? Oder die Tetris-Stimme? :p

@Anna: h-b war auch schon ergiebiger, ob wir zu kalt waren?

Ist das jetzt eine kostruktive Antwort,
die Besuchern dieses Forum weiter helfen?
Und was ist h-b:?:

LG, Andreas

red-snapper
07.03.2010, 22:48
Hallo Andreas,

Sicher ist die richtige Beleuchtung sehr wichtig, ich denk mal das steht außer Frage. Ich finde aber pauschal genau eine Marke zu empfehlen überflüssig, denn wie du schon sagtest, da gehen die Meinungen weit auseinander und jeder macht andere Erfahrungen. Ich habs ja nun auch nur durch ausprobieren rausgefunden, weil ich nicht hören wollte, das der Standard erstmal okay ist :rolleyes:

Ich hatte die Dennerle Trocal Special Plant :D Der einzige Vorteil war, dass mein Geldbeutel nicht mehr so schwer war :D Und die gelbliche Farbe gefiel mir sehr gut, fand ich schön natürlich.

Jetzt nehme ich eigentlich nur noch normale Tageslichtröhren aus dem Baumarkt und bin sehr zufrieden damit. Die schöne gelbfärbung bekomme ich durch Holz, Erlenzapfen etc. :)

Ich bleib dabei: erstmal alles so lassen und dann kann man immer noch sehen.

Grüße, Anna

@Elia: Ja, allerdings ;) Hmm, scheint mir fast so ... Ich mach mal eben Popcorn , ja ? :D

Welche Marke,
welche Lichtfarbe,
Dreibandröhren oder Fünfbandröhren???
Das wäre doch interessant!

LG, Andreas

red-snapper
07.03.2010, 22:55
Das googlen dauert aber verdammt lange:D

Elia
07.03.2010, 22:58
Du hast das mit dem Multi-Quote immer noch nicht verstanden, hmmmm?

~Anna~
07.03.2010, 22:59
*popcornnehm* Weißt du, es gibt Leute die auch noch was anderes zu tun haben als auf ne Antwort zu warten um dann sofort zurückzuschreiben.
Wonach genau soll ich denn bitte googeln ?

Elia
07.03.2010, 23:00
*popcornzurückreich*
vielleicht nach h-b?

~Anna~
07.03.2010, 23:02
Nä, womöglich noch Bildersuche, was ? :eek: :t:

Ich glaub ich weiß ! *meld* Wegen der Leuchtstoffröhre :wd:

Bieni
07.03.2010, 23:02
Egal was bei eurer Diskusion raus kommt. ich bleibe erstmal bei meiner momentanen.. Eigendlich wollte ich mir eine andere kaufen, aber von der wurde mir abgeraten, da es pflanzenwachstum hindern würde.

Ob ich jetz mit meiner momentanen planzenprobleme oder algenprobleme bekomme, werd ich merken.. dann kann ich doch immernoch austauschen.

~Anna~
07.03.2010, 23:04
@Bieni: Das finde ich gut :tu: Alles andere wäre auch erstmal sinnlos :)

Elia
07.03.2010, 23:05
So mach ich es auch, wenn es Probleme gibt, kann man immer noch Maßnahmen ergreifen. Und viele Komplettsets sind wirklich OK!

red-snapper
07.03.2010, 23:08
*popcornzurückreich*
vielleicht nach h-b?

Tja,
da scheine ich ja gerade nicht euer Fachgebiet getroffen zu haben,
das tut mir natürlich leid!
Aber popcorn herreichen und wieder hinreichen ist schon ein sehr konstruktive Antwort,
wenn ich mal nicht in kürzerer Zeit dazu in der Lage bin,
die Sorte meiner eingesetzten Leuchtstoffröhren zu benennen:D:0(

Gute Nacht

Bieni
07.03.2010, 23:18
Bei uns in der Informatik gibt es da so einen Spruch. "Nerver change a running system"
Nachher kann es mehr Probleme geben als vorher.

Elia
07.03.2010, 23:34
Den kenne ich auch :D
Bei den Röhren kann man auch gar nicht viel falsch machen, weil sich die Pflanzen gut anpassen können, solange man keine besonders lichthungrigen Exemplare pflegt. Und solche Pflanzen kommen dann auch bei einer anderen Röhre zu kurz, sie brauchen völlig andere Lichtsysteme.

Solange du dich beim Neukauf einigermaßen an das Tageslichtspektrum hältst, ist alles OK. Und du mußt auch nicht alle halbe Jahre wechseln, wie das gern von Händlern empfohlen wird. Es reicht, wenn die Röhren ausgetauscht werden, wenn sie kaputt sind, weil sie gar nicht soviel an Lichtleistung verlieren, wie es immer heißt. Aber das liegt ja zur Zeit ohnehin noch nicht an :)