PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Durchfall, brauche Hilfe!!!



Joana88
24.02.2010, 22:24
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem 17 Wochen alten Bengal Kater, bzw. leider er mit Durchfall....

Ich habe ihn jetzt, seit ca. fast 3 Wochen, und habe ihm auch das Futter von der Züchterin gegeben, sprich Animonda für Kitten.

Problem ist jetzt, das er dies zuerst auch gut vertragen hat, nur dann hat er Giardien bekommen.
Dies wurde jetzt natürlich mit ensprechenden Medikamenten behandelt und mit einer Wurmkur.
Von der Tierärztin habe ich spezielles Nassfutter von Royal Canin bekommen, eine Art Schonkost die den Darm beruhigen soll, Namens "Intestinal"...dies Verträgt er auch wunderbar, bekommt er aber dann wieder sein Animonda ist es gleich wieder rum, und er hat Durchfall...

Nachteil bei diesem Royal Canin Futter ist es, das man es nur 3-12 Wochen füttern darf, außer der Durchfall ist chronisch.

Jetzt suche ich ein Futter, das mein Kater verträgt und aber auch gleichzeitig schonend für seinen Darm ist, natürlich habe ich die Möglichkeit weiter Schonkost bzw. Diätfutter zu füttern, nur das möchte ich nicht weil er ja erst 17 Wochen alt ist, und auch nicht wirklich dick ist, und die Bengalkatzen ja eh Verfressen sind, und ständig hunger haben.

Habt Ihr vielleicht für mich einen Tipp welches Futter ich nehmen könnte???

Ganz lieben Gruß
Joana

Drottning
24.02.2010, 22:29
Ich habe hier im Forum schon öfter gelesen, dass Katzen Durchfall vom Animonda bekommen. Da ich selbst barfe, kenne ich mich nicht mehr richtig mit Nassfutter aus. Aber ich denke mal, hier http://forum.zooplus.de/nassfutter/t-nassfuttersortenliste-erweitert-62757.html wirst du fündig. Es wäre sowieso besser, mehrere Futtersorten zu füttern, denn es kann immer mal passieren, dass es ein Futter nicht mehr gibt. Dann kann es richtig große Probleme geben, wenn dein Kater nichts anderes kennt.

Kittenfutter brauchst du im Übrigen nicht, das ist lediglich eine Erfindung der Industrie.

Katzenmiez
24.02.2010, 22:39
Ich würde das RC Intestinal nicht füttern, auch das Nassfutter nicht, denn dort ist Getreide enthalten. Nun ist es aber so, dass sich Giardien von Kohlenhydraten (sprich von Getreide) ernähren. Bei Giardienbefall ist daher eine absolut kohlenhydratfreie Diät angezeigt. Am besten wäre Fleisch (u.U. auch gekocht, weil das für den angegriffenen Darm schonender ist), aber Nassfutter ohne Getreide geht auch. Als meine Katzen Giardien hatten, habe ich viel Bozita und die Milde Mahlzeit von Miamor gefüttert. Ein Nassfutter, das zusätzlich noch einen hohen Fleischanteil hat (z.B. Petnatur oder Tigercat) wäre natürlich noch besser.

Joana88
24.02.2010, 23:04
Also erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten von Euch....

An Drottning:
Ich werde mal schauen, ob ich was passendes finde, von barfen hab ich leider überhaupt keine Ahnung, hab mal nur ein paar Zeilen davon gelesen, wäre net wenn du mir mal die Vor- und Nachteile erläutern könntest....

An Katzenmieze:
Ok, das mit dem Getreide hat mir meine Tierärztin nich verraten, und dann versteh ich auch nicht warum sie mir das empfohlen hat....?!!!
Was mich dann aber wundert ist, das Garfield also mein Kater das Intestinal wunderbar trotz Getreide verträgt, aber das Animonda das ohne Getreide ist nicht verträgt ?!
Ich muss jetzt allerdings auch dazu sagen, das ich es auch mit gekochtem Hühnchen schon probiert hab so ca. 4,5 Tage lang und das da auch keine Besserung eingedrehten ist, habe auch gelesen, das ich das auch nicht länger anwenden sollte....

Gruß Joana

Drottning
24.02.2010, 23:29
Schau mal hier, Joana: http://forum.zooplus.de/katzen-sammlung-faq/t-die-artgerechte-ernahrung-unsere-katze-aktualisiert-68370.html - da hat sich schon jemand die Mühe gemacht und ganz viel zusammengetragen. Ich barfe jetzt seit ca. drei Jahren - und meinen Katzen geht es damit blendend. :)

Minione
25.02.2010, 11:03
:cu:,
versuch mal von dem Kittenfutter weg zu gehen. Meine haben damals davon auch Durchfall bekommen, das adult Futter aber prima vertragen. Mit 17 Wochen braucht dein Kleiner auch kein Kittenfutter mehr, das ist Quatsch. RC würde ich auch nicht füttern. Welches bei uns auch gut ankommt (und ich hab auch 1 kleine Mäklerin) ist von Lidl das opticat sensitive für ernährungssensible Katzen. das sind 100gr Schalen und zwar mit fliederfarbenem Aufdruck. (ausserdem auch "entlastend" für den Geldbeutel;))Das Integra sensitive von Animonda und Kattovit für Magen/Darmempfindliche Katzen wurde auch gut genommen und ist ohne Getreide. Miamor Milde Mahlzeit füttere ich auch oft (ohne das "Not" herrscht) wird gerne genommen, Bozita wurde hier stehen gelassen.Richtig hochwertiges Nassfutter mit viel Fleisch wie hier empfohlen (petnatur o tigercat) würde ich persönlich erst füttern wenn der Darm komplett regeneriert und saniert ist weil diese Umstellung oft auch mit Durchfall einhergeht. Ein Tip hierzu meinerseits: nicht soviel davon bestellen und erst testen, bei uns wurde es nämlich komplett verweigert und das kommt anscheinend ziemlich häufig vor. So ne Durchfallphase ist echt ätzend aber Kopf hoch, das wird:tu:.

sj600
25.02.2010, 14:07
Ich kann dich auch nur dringend vor Animonda Carny warnen, das war das einzige Futter, wovon Nelly je DF hatte.

Hats du bei dir einen FN?
Dann probiere unbedingt Miamor MM (5 Sorten), aber nur das, auch nicht das Kitten. Da musst du genau hinschauen.

Das ist super Futter! :)

Lion30
25.02.2010, 16:36
Unser Orientalisch Kurzhaar (jetzt 7 Monate) ist auch ein kleines Sensibelchen wenn es ums Futter geht.
Was ich, nach vermehrten Durchfallanfällen von ihm, eingeführt habe ich das es nicht mehr soviel Nassfutter gibt. Tagsüber steht immer von Royal Canin Kittenfutter bereit und abends wird eine halbe Dose Nassfutter auf zwei Kater verteilt. Seitdem hatten wir keine Probleme mehr. :)

Becky
25.02.2010, 17:47
Unser Orientalisch Kurzhaar (jetzt 7 Monate) ist auch ein kleines Sensibelchen wenn es ums Futter geht.
Was ich, nach vermehrten Durchfallanfällen von ihm, eingeführt habe ich das es nicht mehr soviel Nassfutter gibt. Tagsüber steht immer von Royal Canin Kittenfutter bereit und abends wird eine halbe Dose Nassfutter auf zwei Kater verteilt. Seitdem hatten wir keine Probleme mehr. :)

:o Das glaube ich schon, denn wenn er tagsüber das Trockenfutter von RC in sich reinmampft, bekommt er kaum Flüssigkeit und damit hat er auch weniger/keinen Durchfall mehr. Aber eine Katze braucht dringend VIEL Flüssigkeit, sonst hast du in ein paar Jahren eine Katze mit hausgemachten Nierenproblemen. Abgesehen davon, dass er mit 7 Monaten kein Kittenfutter mehr braucht. Trockenfutter ist die ALLERSCHLECHTESTE Lösung bei Durchfallerkrankungen (und auch sonst) :o

sj600
25.02.2010, 22:12
Unser Orientalisch Kurzhaar (jetzt 7 Monate) ist auch ein kleines Sensibelchen wenn es ums Futter geht.
Was ich, nach vermehrten Durchfallanfällen von ihm, eingeführt habe ich das es nicht mehr soviel Nassfutter gibt. Tagsüber steht immer von Royal Canin Kittenfutter bereit und abends wird eine halbe Dose Nassfutter auf zwei Kater verteilt. Seitdem hatten wir keine Probleme mehr. :)

Absolut richtig, was Becky schreibt.
Mit dem Trofu hast du das Symtom des DF beseitigt, aber die nicht Ursache behoben. Du entziehst dem Körper jede Menge Wasser, daher ist der DF weg. Von einer gesunden Verdauung kann aber keine Rede sein.
Sorry, aber ich wäre da nicht stolz drauf.

bosso
26.02.2010, 10:52
Hallo

Animonda würde ich nicht unbedingt füttern,da habe ich schon öffters gelesen,dass Katzen davon Durchfall bekommen.

Ich würde mal das Miamor Milde Mahlzeit,Integra Sensitive,Kattovit Gastro oder Kattovit Sensitive
probieren.

Das ist extra für sensible Katzen.

Lion30
26.02.2010, 11:05
@becky und sj 600: Ihr könnt die Steine wieder einpacken. Ich werde mich in diesem Forum nicht mehr zu irgendetwas äußern.
Schön das man gleich gesteinigt wird wenn man etwas schreibt was andere für Falsch erachten. Dafür ist mir meine Freizeit zu schade um mich hier im Forum herumzuzanken.
Das Futter für unsere Katzen ist im übrigen mit dem TA besprochen. Aber das hat euch jetzt eh nicht mehr zu interessieren.

Minione
26.02.2010, 11:22
@becky und sj 600: Ihr könnt die Steine wieder einpacken. Ich werde mich in diesem Forum nicht mehr zu irgendetwas äußern.
Schön das man gleich gesteinigt wird wenn man etwas schreibt was andere für Falsch erachten. Dafür ist mir meine Freizeit zu schade um mich hier im Forum herumzuzanken.
Das Futter für unsere Katzen ist im übrigen mit dem TA besprochen. Aber das hat euch jetzt eh nicht mehr zu interessieren.


:confused:wow, dachte immer diskutieren heisst konträre Meinungen austauschen?? Tschüüs, nett dich kennen gelernt zu haben...

Ryhinara
26.02.2010, 11:27
Diesen Text habe ich kopiert und stelle ihn auch hier rein:

Ich habe den Thread gelesen und muss sagen du hast hier ganz alleine ins Klo gelangt.
Becky hat in einem SEHR NETTEN Ton/Schreibstil geschrieben, so wie sie es eigentlich immer tut! Nur sj600 war nicht 100%ig umschmeichelnd. Und schon fühlst du dich hier gesteinigt?

Und sorry, beide haben Recht. Trockenfutter entzieht deiner Katze die Flüssigkeit. Ergo, die Sympthome vom Durchfall werden vermindert oder sind gar nicht mehr vorhanden. Was aber nicht heißt das sie keinen Durchfall mehr hat.

Deine Katzen sind Wüstentiere und nehmen ihre Flüssigkeit durch ihre Beutetiere auf. Du entziehst also derzeit deiner Katze Flüssigkeit die sie aber gerade bei Durchfall dringend braucht.

Ach ja, und ein Tierarzt ist kein Ernährungswissenschaftler. Oder würdest du dich von Burgern ernähren nur weil dein Gynäkologe dir empfiehlt das das gut wäre? Ein Tierarzt ist zumeist dafür da Sympthome zu erkenne und zu behandeln. Er kann UNMÖGLICH bei jedem Tier das er behandeln muss die perfekte Ernährung wissen.

Und ich würde mir wirklich mal Gedanken machen ob du nicht gerade wirklich sehr überreagiert hast nur weil 2 Leute nicht deiner Meinung sind.

sj600
26.02.2010, 12:06
@becky und sj 600: Ihr könnt die Steine wieder einpacken. Ich werde mich in diesem Forum nicht mehr zu irgendetwas äußern.
Schön das man gleich gesteinigt wird wenn man etwas schreibt was andere für Falsch erachten. Dafür ist mir meine Freizeit zu schade um mich hier im Forum herumzuzanken.
Das Futter für unsere Katzen ist im übrigen mit dem TA besprochen. Aber das hat euch jetzt eh nicht mehr zu interessieren.

Himmel, wer zankt denn? :man:

Dann nimm halt meinen letzten Satz als gut gemeinten Rat, wenn du so empfindlich bist. Ich wollte dich nicht mit Steinen bewerfen. :)

Ich wollte auch verhindern, dass die TE Joana88 einen falschen Eindruck bekommt und denkt, dass Trofu die bessere Alternative ist.

Belies dich doch einfach hier noch ein bißchen bzgl. DF und Trofu. Und vielleicht merkst du dann, dass wir recht haben und auch nicht alle TÄ auf dem Gebiet Ernährung fit sind.

Becky
26.02.2010, 12:27
@becky und sj 600: Aber das hat euch jetzt eh nicht mehr zu interessieren.

:rolleyes: Tut´s auch nicht, nur deine Katze tut mir Leid :cu: :cu: :cu:

:t::t:Darüber hinaus, haben Tierärzte meist sehr wenig Ahnung, was die Fütterung anbelant - und verdienen meist noch am verkauften TroFu (werden von den Herstellern gesponsert) :rolleyes:

Drottning
26.02.2010, 12:42
@becky und sj 600: Ihr könnt die Steine wieder einpacken. Ich werde mich in diesem Forum nicht mehr zu irgendetwas äußern.
Schön das man gleich gesteinigt wird wenn man etwas schreibt was andere für Falsch erachten. Dafür ist mir meine Freizeit zu schade um mich hier im Forum herumzuzanken.
Das Futter für unsere Katzen ist im übrigen mit dem TA besprochen. Aber das hat euch jetzt eh nicht mehr zu interessieren.

Hä?! Das versteh ich jetzt nicht... das waren einfach sachliche Postings, mehr nicht. Wenn du dich dadurch angegriffen fühlst, ist das wohl ein Problem, das DU hast. Und es wird wohl seine Gründe haben, DASS du dich angegriffen fühlst.

Öpsi
26.02.2010, 17:38
Hallo Joana,

Du schriebst, Deine Katze hatte Giardien? Unsere hatten die auch vom Züchter mitgebracht und wir behandeln die Kater jetzt schon das 3. Mal für 10 Tage mit Medis! Die Dinger sind hartnäckig!! Sie haben die Biester seit November!
Viele sind nicht mehr im Kot, aber sie sind noch da.
Vielleicht hat Deine Katze auch deshalb noch den DF! Lass´ nochmal den Kot untersuchen! Unsere haben schon lange kein DF mehr, trotzdem sind noch Giardien da!
Wir füttern übrigens ganz normal das Nassfutter weiter.

Sam2009
30.04.2010, 15:18
Hallo,kann mir jemand helfen???Meine fast 11 Monat alte Katze Sammera,hat schlimmen Durchfall,seit dem wir Sie haben. Wir waren des öfteren beim TA, haben Medikamente gegen den Durchfall bekommen,Spritzen hat Sie bekommen,Kuren und Kotprobe(die große untersuchung) ergab auch nichts worauf man den Durchfall beziehen kann. Schonkost auch probiert nur Sie rührt es nur kurz an oder gar nicht. Sogar das Futter auf Magenfreundliches (für sensible Magen) ungestellt. Aber keine besserung in sicht! Der Durchfall ist jetzt so weit, wie bei einem Säugling wenn man die Windel wechseln muss (ganzer po immer voll). Kann jeden Tag meine Wohnung grund reinigen,mit Sofa/Bett/ect.Sie tob normal und trinken tut Sie auch sehr gut... Ich bin verzweifelt und weis nicht mehr was ich sonst noch tun kann?kann mir jemand ein rat geben???

LG Din

Minione
30.04.2010, 16:20
:hi:,
mach den thread doch bitte neu auf unter Gesundheit. Hier geht er unter zumal du einen alten aktiviert hast. Dann kommen auch hilfreiche Antworten. Ich kann dir leider nur die Daumen drücken weil ich leider (Gott sei Dank?) keine Ahnung habe von DF. Aber du wirst garantiert kompetente Antworten bekommen. Ich drück die Daumen!:hug:

Ryhinara
30.04.2010, 16:21
Als erstes mal, was bekommt sie zum Fressen?