PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bekommen Wohnungskatzen genug Vitamin D?



samtpfote5
19.01.2003, 18:34
Hallo ihr Lieben,

da meine fünf ja reine Wohnungskatzen sind und wir leider keinen Balkon zur Verfügung haben, frage ich mich, ob unsere Katzen überhaupt genug Vitamin D erhalten, bzw. wie sich ein Vitamin-D-Mangel überhaupt bemerkbar machen würde und was man vorbeugend dagegen tun kann?

Wer weiß darüber Bescheid?

Liebe Grüße

Heike

Renate W.
19.01.2003, 20:55
Hallo Heike,

Wie meinst du das??

Da du auch ausschließlich handelsübliches Fertigfutter gibst, ist der Vitamin- und Mineraliengehalt ausgewogen.

samtpfote5
19.01.2003, 21:10
Hallo Renate,

ich bin von der Annahme ausgegangen, dass zur Bildung von Vitamin D Tages- oder Sonnenlicht benötigt wird. Jedenfalls ist es doch bei uns so. Mein Gedanke war jetzt, ob Katzen ebenfalls direktes Tageslicht oder Sonnenlicht brauchen, damit ihre Körper Vitamin D bilden können.

Liebe Grüße

Heike

Renate W.
19.01.2003, 21:20
Hallo Heike,

deine Frage überfordert mich.:D :D

Ich habe in einem Buch "Überangebot von lebensnotwendigen Stoffen" gefunden:

"Überangebot von Vitamin D führt in Verbindung mit einem Überangebot an Calcium zur vermehrten Kalkablagerung auch außerhalb des Knochengewebes.Vorbeugend wirkt die Ernährung mit handelsüblichem Fertigfutter, dessen Vitamin- und Mineraliengehalt ausgewogen ist".

Davon leite ich ab, dass Vitam D im Fertigfutter enthalten ist.

Außerdem, Tageslicht haben unsere Wohnungskatzen ja auch. Und im Sommer liegen sie sicher auch auf der Fensterbank und genießen die Sonne.

Aber vielleicht erklärt uns das noch jemand genauer. :D :D

Loulou
20.01.2003, 09:21
Hallo Heike,

Du musst Dir mit Sicherheit keine Sorgen machen, dass Deine Katzen zu wenig Vitamin D bekommen, auch wenn sie nicht oder kaum dem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Alle Alleinfutter enthalten ausreichend Vitamin D3.
Es ist eher so, wie Renate es angedeutet hat, dass man zum Fertigfutter keine zusätzliche Vitamin D Quelle geben sollte, da eine Überdosierung gefährlich sein kann. Aus dem gleichen Grund wird ja auch immer wieder davor gewarnt zuviel Leber zu füttern, da der hohe Vitamin A und D Gehalt auf Dauer Schäden hervorrufen kann.
In der Natur gibt es kaum Nahrung mit nennenswertem Vitamin D Gehalt, außer der Leber könnte man vielleicht noch das Eigelb oder bestimmte Fische (Lebertran!) erwähnen.
Bestimmte Wellenlängen des natürlichen Sonnenlichtes regen in der Haut die Bildung einer Vorstufe von Vitamin D3 an. Diese Vorstufe wird dann in der Leber gespeichert, deshalb enthält Leber so große Mengen Vitamin D.

LG Loulou

Loulou
20.01.2003, 09:47
@ Renate



Übrigens:


Herzlichen Glückwunsch!


zum 1000 sten Posting!

(jetzt also auch Dedicated, the one and only)

LG Loulou

samtpfote5
20.01.2003, 11:03
Danke, Loulou und Renate,

ich habe mir wirklich schon Sorgen gemacht, ob meinen Süssen direkte Sonnenbestrahlung fehlen könnte.

Ich biete ihnen schon offene Fenster an, allerdings nur, wenn ich dabei bin und das Schutzgitter davor ist und ich bedauere ehrlich, dass unsere Wohnung keinen Balkon hat. Der nachträgliche Umbau mit Balkon ist uns zwar von der Vermieterin mündlich zugesagt worden, aber bislang hat sich in dieser Richtung noch nichts getan.

Liebe Grüße

Heike

Renate W.
20.01.2003, 17:00
@Loulou,

auch ich möchte mich recht herzlich für die Erläuterungen bezüglich Vitamin D und für die Glückwünsche bedanken.

@Heike,

kannst du nicht Fenstergitter montieren (lassen), die fix sind. Ich habe solche machen lassen, es wird weder an den Fenstern, noch an der Fassade etwas beschädigt. Und so liegen meine - sobald es die Temperaturen erlauben - fast den ganzen Tag auf dem Fensterbrett und meckern, wenn ein Vogel vorbeifliegt. :D :D