PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mundgeruch weg!



Susanne B.
19.01.2003, 15:29
Hallo Ihr!

Ich hatte vor einiger Zeit mal nachgefragt, wegen Mundgeruch und schlechtem Fell bei meiner Katze Pepper. Letzten Dienstag war ich dann mit ihr (zum dritten Mal deswegen) beim TA. Sie meinte, man könnte ihr Blut abnehmen, um zu schauen, ob es die Nieren sind, aber sie würde nicht aussehen, wie eine kranke Katze. Naja, ich habe es dann nicht machen lassen, da Pepper ja wirklich total fit und verspielt ist, die TÄ hat mir dann was fürs Fell mitgegeben. Nach den Zähnen hatte sie nur kurz geguckt, und meinte, die wären top in Ordnung.

Ich habe dann am Ende nochmal nach dem Mundgeruch gefragt, und da hat sie sich Zähne nochmal genauer angesehen, und was war? Hinten an den Backenzähnen fing es sofort an zu bluten:eek: !! Eine Zahnfleischentzündung, und die arme Maus läuft damit seit 1,5 Jahren durch die Gegend....ich war schon bei drei TA gewesen, und keiner hat es gemerkt:mad:

Pepper hat jetzt Antibiotikum bekommen, und nur Nssfutter, damit die Stelle nicht gereizt wird, und, was soll ich sagen, sie riecht ÜBERHAUPT nicht mehr aus dem Maul :D Ich freue mich so für sie!

Jetzt hat sie "nur" noch das schlechte Fell, ich soll ihr 5ml von einer Flüssigkeit pro Tag geben, aber so ins Maul spritzen geht nicht, ins Futter auch nicht, dass rührt sie dann drei Tage nicht an. Habt Ihr noch einen Tip?

Jenni X
19.01.2003, 15:38
Hallo Susanne,

schön zu hören, dass die Sache mit dem Mundgeruch endlich geklärt ist. Das werden auch entsprechende Schmerzen gewesen sein - Deine Mieze ist Dir bestimmt dankbar.

Hast Du mal versucht, ihr das Mittel ins Fell zu schmieren? Wenigstens einen Teil davon sollte sie dann ablecken.

Warum ist ins Maul spritzen nicht möglich?

Renate W.
19.01.2003, 15:49
Hallo Susanne,

da wird Pepper aber froh sein, dass ihr endlich geholfen wird. Wenn ich denke, wie schmerzhaft entzündetes Zahnfleisch ist ......

Die Flüssigkeit ins Maul spritzen, wird gehen müssen.
Stell dich hinter Pepper, dass sie nicht "zurückweichen" kann, und spritze das Medikament seitlich bei den Backenzähnen ins Mäulchen.

Wenn das nicht geht, wende den "Nackengriff" an.

Noch eine Möglichkeit ist, du wickelst sie in ein Badetuch, dann kann sie nicht "flüchten" und du hast für kurze Zeit beide Hände frei.

Susanne B.
19.01.2003, 19:32
Hallo!

Als ich ihr das Medikament zum 1. Mal geben wolle, habe ich es ihr erstmal nur hingehalten, damit sie daran schnüffeln konnte, ich dachte, sie frisst es vielleicht freiwillig. Dabei habe ich es ihr leider in die Nase gespritzt (nur einen Tropfen), aber das fand sie gar nicht komisch, und war recht lange eingeschnappt.

Ich versuche es aber troztdem nochmal mit dem Nackengriff... aber 5 ml sind so viel, das ist ne ganze Spritze voll... was, wenn sie sich dabei ständig verschluckt?

Die Antibiotikum - Tabletten konnte ich ihr allerdings sehr gut geben, mußte sie nicht mal groß festhalte, einfach Mäulchen aufgedrückt, Tablette rein, und ein wenig massiert, dass sie schluckt. Da war sie auch gar nicht beleidigt oder böse, und hat mit dem weitergemacht, was sie vorher gemacht hat...;)

Ja, ich denke auch, dass sie Schmerzen gehabt haben muß, allerdings hat sie das nie so gezeigt. Mal sehen, vielleicht wird sie jetzt aber ein wenig ausgeglichener, auch Lucy gegenüber.

Ich melde mich nochmal, wenn ich versucht habe, ihr das Mittel zu geben :rolleyes:

Renate W.
19.01.2003, 20:07
Hallo Susanne,

5 ml sind viel, das ist richtig.
Entweder du schaffst es, die Spritze während des Schluckens seitlich im Mäulchen zu belassen, oder aber du musst auf drei mal geben. Puh, wie drücke ich mich jetzt aus, dass es auch verständlich ist?? :confused:

Ich versuch's anders herum.
Bei 5 ml musst du Pepper drei mal schlucken lassen