PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dominanz bei Rüden



Tanja_86
25.01.2010, 13:40
Hallo,

immer wenn ich mit meinem Stinker Gassi gehe und ich auf andere Rüden treffe fängt er aus entfernung an sofort zu bellen und knurren ( kein agressives), und dann wenn er seinem "Rivalen" endlich näher gekommen ist zieht man natürlich gleich seine Rute ein und haut ab. Habt ihr das schonmal erlebt?

Tanja_86
25.01.2010, 13:42
und ER darf natürlich an jedem Hundehintern schnüffeln...aber wehe es tut jemand anders bei ihm :) hättest ihr Tips für abhilfe? So macht man sich ja keine Freunde...egal was es für ein anderer Hund ist und ob ruhig oder wild.

LG

Lotta
25.01.2010, 14:34
Hallo Tanja,

aus seiner Sicht ist das ja eine ganz erfolgreiche Strategie. Durch das Bellen sieht er aus sicherer Entferung die Reaktion des entgegenkommenden Hundes. Zeigt der Vorsicht oder Angst, kann man sich noch mehr aufspielen, droht er ebenfall, kann er sich aus dem Staub machen.

Nur - du bist die Rudelführerin und bestimmst, wie euer Team sich anderen Hunden nähert. Gehorcht dein Hund? Dann würde ich ihn Bei Fuß ohne Leine gehen lassen und verlangen, dass er an dem fremden Hund einfach vorbei geht. Gehorcht er nicht, muss er dafür an die Leine. Ich würde ihm in der nächsten Zeit keine von ihm selbst kontrollierten Hundebegegnungen erlauben. Du hälst ihn bei dir und gibst ihn mit einem Wort frei, wenn du die Begegnung erlaubst.

Wie verhält er sich denn an der Leine, stänkert er da auch?

Viele Grüße von Lotta

Tanja_86
25.01.2010, 18:17
an der Leine ist er leider nicht anders. Aber nicht bei jedem Hund. Bei einigen zieht er sogar seine Rute ein und weigert sich dann mit zu laufen, sodass ich ihn regelrecht hinterher "schleppen" muss. Ich hab es auch immer wieder über einen längeren Zeitraum mit einem Halti und Leckerchen versucht um die Aufmerksamkeit auf mich zu lenken was aber auch sehr schwierig ist bei ihm. Er ist so auf den anderen Hund fixiert das er alles stehn und liegen lässt.Er ist ja seit dem 2. Lebensjahr Kastriert und das sollte die Hunde eigentlich ruhiger werden lassen....angeblich. Gebissen hat er aber noch nie. Das war eher immer andersrum. Hatte bisher immer nur pech mit Schäferhunden. Und er wehrt sich dann eben auch wenn er mal gezwickt wird


lg

Odin09
26.01.2010, 00:37
Wie alt ist dein Hund denn jetzt?
Hast du ihn von Welpe an?
Was ist das denn für ein Hund?
Hast du dir von einem Profi zeigen lassen wie man mit einem Halti umgeht?
Das ist nämlich gar nicht so einfach wie man denkt.
Ich denke es ist einfach ein erzieherisches Problem und es ist falsch zu glauben das Kastration erzieherische Probleme beseitigt.
Du solltest ihm mit Geduld und viel Üben beibringen das nur du ihm erlaubst das er zu einem Hund darf.
Um seine Aufmerksamkeit auf dich zu lenken solltest du etwas mitnehmen auf das er absolut abfährt. Das kann ein super Lecker sein, wie z.b ein Stück Fleischwurst oder Käse, oder ein Spielzeug das er besonders mag. Und das sollte er nur dann in diesen Situationen auch bekommen. Immer wenn du bemerkst das ihr einem Hund begegnet musst du schon rechtzeitig reagieren, also bevor ER den Hund bemerkt, und ihn mit diesen Lecker/Spielzeug ablenken. Seid ihr erfolgreich vorbei gegangen dann gibt es das Lecker/Spielzeug und ganz viel Lob. Mit genügend Ausdauer, Geduld und üben kann das ganz gut funktionieren. So hab ich meinem beigebracht das Fahrräder, Jogger und andere Menschen die vorbei laufen uninteressant sind.
Ansonsten evtl. einen Trainer hinzuziehen oder eine Hundeschule besuchen bei der man sich Tips und Anregungen holen kann.

Tanja_86
26.01.2010, 14:24
er wurde im Oktober 09 12 Jahre alt. Ja hab ihn seit Welpenalter. Ist ein Mischling (Boxer-Pointer-Appenzeller) Hab mir das it dem Halti zeigen lassen. Bei Katzen funktioniert es :) Wenn wir trainieren tut er alles für ein ausgekochtes stück fleisch....er hat ja auch sehr viel vom Jagdhund und deshalb muss ich trainieren wenn ich nicht will dass er mir einen Hasen oder Maulwurf anschleppt ;-)

Odin09
26.01.2010, 15:08
macht er das denn schon immer oder erst seit kurzem, wenn du den schon so lange hast hättest du ja längst was dagegen unternehmen können. Und wieso zieht man Katzen ein Halti an ????????????????????????

Jim Knopf
26.01.2010, 16:12
na mich wundert es ein bischen. 12 Jahre? Was habt Ihr die ganzen 12 Jahre vorher gemacht?

@Odin09: ich verstehe es so: Nicht die Katzen tragen ein Halti:D sondern der Hunde wegen den Katzen (bestimmt Jagttrieb)

Stina
26.01.2010, 18:25
na mich wundert es ein bischen. 12 Jahre? Was habt Ihr die ganzen 12 Jahre vorher gemacht?



das frag ich mich auch grad :confused:

Odin09
26.01.2010, 19:42
na mich wundert es ein bischen. 12 Jahre? Was habt Ihr die ganzen 12 Jahre vorher gemacht?

@Odin09: ich verstehe es so: Nicht die Katzen tragen ein Halti:D sondern der Hunde wegen den Katzen (bestimmt Jagttrieb)

Ja, da hab ich was wohl tooooooooooooooootal falsch verstanden :D:D:D:D:D:D

Tanja_86
27.01.2010, 13:12
seit genau einem jahr. aber wie gesagt nicht bei jedem =)