PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Voltigierpferde



Werano
06.01.2010, 19:42
Hallo alle zusammen,

Mich interessiert Eure Meinung zu Voltipferden. Wie seht Ihr das, wie mit ihnen umgegangen wird, wie sie trainiert werden und was haltet ihr im allgemeinen vom Volti?

LG Lea

wiassi
07.01.2010, 13:22
öhm, naja das sind ja genau die Fragen, die entscheindend sind für ein gutes oder weniger gutes Leben der Voltipferde. Ein immer streng ausgebunden nur im imer gleichen Kreis rennendes Pferd ist ein gequältes Tier, klar.

Aber werden sie wirklich nur so "benutzt" ?
Oder werden sie auch geliebt und umsorgt, haben sie neben der "Arbeit" auch noch "ihren" Menschen, meist eine RB, die sie reitet, ausreitet und damit für Lockerung und Ausgleichssport sorgt, kommen sie auf die Weide etc...

Ein Voltipferd muss kein schlechtes Leben haben, wie bei jedem Schulpferd auch ist aber die Gefahr dazu da.

Quasy
07.01.2010, 16:07
Kommt natürlich auf den Umgang an. Ich bin früher 6 Jahre lang voltigiert. Unsere Pferde wurden auch als Schul-/und Vereinspferde genutzt, sprich: Ganz normal trainiert & geritten. Ich halte gutes, richtiges und abwechslunsreiches Training bei jedem Pferd für wichtig. Das Training muss eben an den "Zusatzjob" Voltipferd angeglichen werden.
Korrektes Aufwärmen und richtiger Umgang gehören da ebenso dazu, wie artgerechte Haltung. Ich pers. Halte es für wichtig, dass Voltipferde nicht öfter als 3x wöchentlich für max 30min für das Turnen genutzt werden. Geübt wird auf Holzpferden und am Boden!
Voltipferd ist nicht gleich Voltipferd. Ich denke, man sollte es nicht als "besonderes" Behandeln : auf die Punkte Training, Haltung, Zufriedenheit bezogen! Individuell muss bei jedem Pferd geplant werden, damit alles "Rund" läuft.
vlg

lammi88
07.01.2010, 17:33
Egal ob Voltipferd, Springpferd, Dressurpferd oder einfaches Freizeitpferd - es kommt einzig und allein drauf an, wie es gehalten und "benutzt" wird. Nicht nur die Sportperde werden kaputt "gemacht" - auch die Freizeitpferde von schlecht sitzenden Reitern und schlecht passenden Sätteln maltetiert.
Ich selbst kenne ein Ex-Voltipferd, das über 30 Jahre alt wurde und kerngesund war - OBWOHL es im hohen Sport gegangen ist. Erst Dressur und danach als Voltipferd. Hatte halt Glück einen ganz tollen Besitzer zu haben ;) Sein Nachfolger wurde auch gesund steinalt ;)

Volti an sich bringt Spaß und schult das Gleichgewicht. Ich finde es als Sport für Kinder sehr gut :tu: