PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kahle stelle



gudrun
17.01.2003, 21:45
hallo miteinander
mein pferd hat hinten zwei kahl geriebene stellen vom padd.ich habe mir sagen lassen das ,das im winter bei manchen pferden vorkommt.was kann ich dagegen tun?ein anderes pad?sie hat es nur beim winterfell.ich habe auch schon bei anderen pferden diese stellen gesehen die aber haben ein anderes padd als ich .also was tun??
gudrun:(

Schneckchen
20.01.2003, 11:22
Haarbruch in der Sattellage ist im Winter nicht ungewöhnlich. Aber kahle Stellen sind schon seltsam. Das heißt ja nichts anderes, als daß an diesen Stellen eine enorme Reibung stattfindet. Reibung zwischen Sattel und Fell können zwar nicht verhindert werden, sollten aber bei einem passenden Sattel auf ein Minimum reduziert sein.
Ist das nur punktuell oder über die gesamte Fläche?
Ist der Sattelgurt nicht fest genug angezogen?
Ist Dein Sitz vielleicht sehr unruhig?

Es kann auch sein, daß der Sattel mal aufgepolstert werden muß oder daß er nicht mehr paßt. Die Rückenlinie eines Pferde kann sich ja durchaus sehr stark verändern.

Chelsea
20.01.2003, 20:09
Hallo Gudrun,

ich glaube mich erinnern zu können, dass Du auch Westernreiterin bist. Da die Westernsättel im hinteren Bereich meistens etwas "Spiel" haben, kann es schon mal zu Haarbruch kommen, jedoch würde ich mir bei kahlen Stellen auch mal Gedanken über die Passform des Sattels machen. Eine Freundin von mir hatte ein ähnliches Problem, obwohl der Sattel sehr gut passte. Sie hat an ihrem Westensattel neben dem normalen Sattelgurt einen hinteren Gurt verwendet und diesen auch so angezogen, dass er dem Sattel Halt gab.
Vielleicht auch eine Möglichkeit für Dich, wenn die Passgenauigkeit des Sattels überprüft worden ist.

Viele Grüsse,
Christiane

gudrun
20.01.2003, 22:22
hab auch erst gedacht der sattel sitzt net gut hab ihn überprüfen lassen alles top.die zwei kahlen stellen befinden sich am padrand also hinten im moment reibe ich die stellen mit melkfett ein .werde sie genau beobachten .ich hab mir schon überlegt seide am hinteren rand anzunähen damit es glatt ist .
ich habe noch nie gehört das mann einen westernsattel aufpolstern kann geht das ???und was bringt das ???
gudrun:confused:

Schneckchen
21.01.2003, 08:25
Ich wußte nicht, daß es sich um einen Westernsattel handelt. Den kann man wohl eher nicht aufpolstern (zumindest nicht im hinteren Bereich).
Babyöl ist übrigens eine gute Alternative zu Melkfett; das Pad wird nicht so versaut.
Ich nehme nicht an, daß das Pad schweißverklebt ist und deswegen scheuert. Das mit der Seide könnte eine echte Alternative sein; andererseits wird Seide verd... heiß bei Reibung und kann leichte Verbrennungen verursachen.

Wie wäre es denn mit einem dieser Navajopads nochmal unter das Pad? Die werden ja auch noch mal gefaltet und jede Lage filtert etwas Reibung heraus. Das in Kombination mit Babyöl oder Melkfett sollte helfen.

gudrun
21.01.2003, 18:58
ich hab mir überlegt das ich mir ein lammfellpad besorge aus die dauer is das mit dem einreiben nix .mit der seide haste woll recht daran hab ich gar net gedacht .nein schweissverklebt ist das pad nicht .werd dan mal bei ebay vorbeischaun vieleicht haben die ja ein lammpad.
danke für eure hilfe
gudrun;) :D

Schneckchen
21.01.2003, 21:16
Also wie gesagt, ich kann ansonsten als Alternative nur zu mehr Lagen unterm Sattel raten. Jede Lage mindert die Reibung etwas mehr...
Mit Lammfell könnte es auch gehen; ist sicher Haut- und Haarfreundlicher als das üblicherweise verwendete Kodel...

Viel Glück und schreib mal, ob´s was geholfen hat.

gudrun
21.01.2003, 21:53
ich sag dir bescheid obs was bringt.mein trainer leiht mir erst mal seins .er meinte ich soll mir net gleich eins kaufen wenns nichts bringt hab ich viel geld für nix ausgegeben .is doch ein schatzi.gudrun:p