PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umzug



Silke u. Charly
21.12.2009, 08:03
Hallo ich bin NEU:-* hier und brauche einen Rat. Wir sind vor 3 Wochen von einer Wohnung in unser Haus eingezogen.Unser 8 j. alter Labrador tut sich schwer mit dem eingewöhnen. Er ist unruhig will dauernd raus und findet nicht den richtigen Platz vor allem Nachts. Wie kann ich Ihm helfen?
Grüße
Silke

Lotta
21.12.2009, 11:04
Hallo Silke,

dann mal Glückwunsch zum neuen Haus. Euer Hund wird sich nach und nach daran gewöhnen, da bin ich sicher. Helfen kannst du ihm vielleicht so:

Möglichst keine ständigen Veränderungen im Haus (renoviert ihr noch?)

Ein ruhiger, gleichmäßiger Tagesablauf, damit er weiß, was als nächstes kommt.

Spaß, Beschäftigung und Bewegung drinnen und draußen, damit er ausgelastet ist.

Die kommenden Feiertage würde ich nutzen, um ihm auf langen Spaziergängen die Umgebung und die Hundepopulation vertraut zu machen. Dann wird er zuhause zufrieden schlafen und sein neues Haus mehr und mehr als vertrauten Ruheplatz erleben.

Viele Grüße von Lotta

Biene Maja
21.12.2009, 18:43
Ihr habt doch sicher sein Platz mitgenommen (Körbchen oder Co) ....
Ich würde versuchen ihn zur Ruhe zu bekommen indem ich ihn auf seinen Platz schicke und ihn dort lasse.
Ich hoff der Platz hat eine ähnliche Lage zu euren Sitzplätzen wie in der Wohnung auch. Das hilft dem Hund.
Ansonsten ruhig bleiben und ihm Zeit lassen....

Silke u. Charly
21.12.2009, 21:55
Danke für eure Antworten!!! :cu:
Ich habe schon Urlaub und mache lange Spaziergänge mit ihm.
Wir haben jetzt viel mehr Räume über 3 Stockwerke ich glaube das macht ihn auch nervös er läuft überall hinterher.Seinen Platz haben wir natürlich und alle seine Sachen im Garten ist er gern leider kann ich ihn dort noch nicht unbeaufsichtigt lassen, denn er ist noch nicht ganz eingezäumt.
Ich hoffe es wird besser über die Feiertage.
Jetzt liegt er neben mir und jammert ständig, obwohl wir gerade mit ihm weg waren und er sein fressen bekommen hat:0(
Gruß Silke

der dicke hund
21.12.2009, 22:26
ich bin ja pragmat in solchen dingen........
sorry hallo erstmal
ich bin im sommer umgezogen...........mit hund und 2 katzen.
die müssen da durch ob sie wollen oder nicht.
ich würde gar nichts machen...weise deinem hund seinem platz zu und gut ist.
was machst du wenn er unruhig ist? da ich alle sachen mitgenommen habe für meinen hund war es eigentlich kein problem.
mein kater hatte probleme die haben sich nun aber auch gelöst.

Silke u. Charly
22.12.2009, 06:35
Hi
ich denke du hast recht. Mein Mann sagt das auch. Charly hat gar keine Wahl.
Es ist nur das ich ihn so nicht kenne. Wenn wir im Urlaub sind hat er auch keine Probleme hauptsache wir sind da. Ich habe ihn seit er 8 Wo. war und habe ihn immer fast überall mitgenommen. Habe ihm den Platz gezeigt und gut war. Jetzt tigert er duch Haus, ist am jammern auch wenn ich da bin. Wenn er kurz alleine ist scheint er jedoch ruhig zu sein. Ich hoffe das es besser wird.
Gruß
Silke

Mobby
22.12.2009, 10:58
Hallo erst mal....

wie reagierst Du wenn er unruhig ist und jammert?`Bekommt er dann mehr beachtung von Dir? Wird er getröstet? Genau das soll man nämlich nicht machen, damit verstärkst Du sein Verhalten nur noch.
Vor allem weil Du sagst wenn er allein ist ist er ruhig. Da vermute ich mal, das darin vielleicht das Problem liegt.

Mausefurz
22.12.2009, 20:07
Wow. Nee, sowas kenne ich auch nicht - bei Hunden -... Ich bin mehrmals mit Hund umgezogen - es war nie sowas in der Art vorgekommen. Die Wuffis waren nur zufrieden, dass sie bei uns waren und ihre gewohnten Stammplätze wieder so eingerichtet wurden.

Habt ihr neue Möbel und das Körbchen an eine andere Stelle gestellt (also bspw. hatte unser weisser Schäfi seinen Liegeplatz genau neben dem Sessel von "Papi". Immer - egal wohin wir gezogen sind. Hätten wir diese Liegemöglichkeit auf die andere Seite ans Sofa buxiert... dann vllt. ja dann... hätte er evtl. auch "komisch geguckt").

Naja, und dass Dein Hund ruhig ist, wenn er allein ist - heißt ja nicht, dass er zufrieden ist... Er weiß halt, dass Jammern dann nix nützt, weil keiner zuhört...

Silke u. Charly
23.12.2009, 07:11
Hallo und guten Morgen
ich weis schon das er dann keine Beachtung bekommen sollte. Ich versuch das dann auch und beobachte erst mal und schicke ihn dann auf den Platz. Er hat früher in der Küche seinen festen Platz gehabt dort war unser Haupttreffpunkt eine Wohnküche. Jetzt haben wir ihm den Platz im Wohnzimmer eingrichtet, weil wir uns dort am meisten aufhalten und die Küche nur noch eine Kochküche ist. Außerdem hat er einen Platz im Schlafzimmer dort schläft jedoch nicht.Nachts war er auch so unruhig das wird schon besser. Ich glaube ich muss ihm wirklich noch Zeit lassen. Für nächste Woche habe ich einen Termin bei meinem Tierarzt ausgemacht, wenn es dann noch immer ist, um ihn mal durchchecken zu lassen. Der meinte auch das er Zeit braucht.
Viele Grüße und Frohe Weihnachten
Silke :xmas:

Silke u. Charly
02.01.2010, 08:57
:cu:
Hallo an alle!!
Ich bin so froh Cheary geht es besser!!! Er ist wieder der "Alte"!!!
Mit viel Aufmerksamkeit zur rechten Zeit haben wir es wieder higekriegt.
Ich habe ihm noch ein neues tolles Hundekissen gekauft, Erst dachte ich das bringt ihn noch maehr durcheinander und wollte es ihm gar nicht geben. Er war jedoch sooo neugirig was wohl in dem großen Karton ist!! Ich hab es ihm hingelegt er sofort sich daraufgelegt und geschlafen. Von dem Zeitpunkt an wurde es stündlich besser! Jetzt kann ich beruhigt am Mo wieder arbeiten gehen.
Viele Liebe Grüße und ein frohes 2010!!:cu: