PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Teil-Barfen mit Schwein -



mewmew
13.12.2009, 00:24
Hallo ihr,

erstmal kurze Info: Mein Kater Raziel (3 Jahre) hat seit einigen Monaten Struvitsteine, und ich habe das soweit in Griff bekommen mit Uropet-Paste und Kattovit Urinary. Mittlerweile füttere ich angefeuchtetes Sanabelle Urinary Trofu und er bekommt von mir die Harnsäuernden Pillen statt die Paste (frisst er seit gestern auch von selber ^^) Trotzdem bleibt er magen-empfindlich und erbricht immer wieder mal sein Futter.
Ich habe jetzt mitbekommen, dass Barfen sehr gut helfen soll gegen sein Magen- und Nierenprobleme und daher beginne ich seit einigen Wochen mit Rohfütterung von Fleisch neben dem Trofu.
Im Trofu sollten ja alle möglichen Nährstoffe drin sein und das Rohfleisch dient dann der natürlichen Säuerung seines Harns und reinigt die Zähne.

Aber ich habe ein Problem: Er liebt Schwein.
Und jetzt habe ich auch Rind schon versucht - ging eher weniger gut, Huhn mag er garnicht und Fisch noch weniger. Und aufgetautes Fleisch findet er auch nicht so toll..aber rohes Schnitzel will er mir vom Küchentisch klauen....es könnte alles so schön sein und einfach -.-
außerdem habe ich Schwein wegen meinem eigenem Speiseplan auch immer da - aber ist ja riskant wegen der Pseudo-Tollwut.

Vielleicht hat ja hier jemand ähnliche Probleme schon gehabt und kann mir einen Tip geben. Ich will mir nicht dauernd Sorgen machen, dass ich ihn vlt infizieren könnte obwohl ich ihm was Gutes tun will - und die Krankheit ist ja immer noch latent verbreitet.

Wie sicher ist Schwein vom Metzger?
Was könnte ich für alternative Fleischsorten beim Metzger in kleinen Mengen kriegen, die nicht gefährlich sind? Es darf ja auch nicht so teuer sein - ich bin noch Student.

..bin gerade etwas ratlos...

Elia
13.12.2009, 00:32
Hallo,

bitte laß das mit dem Schwein, denn die Aujetzkische Krankheit ist nicht heilbar und führt bei Katzen unweigerlich zum Tode. Auch wenn Deutschland zur Zeit als aujetzkifrei gilt, ein Virus hält sich nicht an Grenzen und mir persönlich ist das Risiko zu groß, daß gerade an meinen Katzen festgestellt werden könnte, daß das Virus wieder eingewandert ist.
Schwein kann man verfüttern, wenn man es vorher ausreichend lange kocht.

Ich kaufe meist Biofleisch, aber bei den Discountern wie Lidl, Real und Co bekommt man sehr billig konventionelles Fleisch, das noch nicht eingefroren war. Beim Umgewöhnen hilft nur: täglich etwas mehr vom ungeliebten Fleisch unter sein Futter mischen und die "Dosis" täglich erhöhen. Schau mal in die FAQ, da ist ein Thema zur Futterumstellung bei schwierigen Katzen.

Wenn du die Möglichkeit hast, viel Fleisch einzufrieren und dein Kater das irgendwann auch frißt, kannst du noch billiger an Fleisch kommen, es gibt einige gute Futterfleischshops im Netz.

Zum Barfen selbst: hast du dich mit den nötigen Supplementen befaßt? Wenn du mehr als 20% barfst, dann müssen unbedingt noch ein paar Sachen an das Fleisch, damit es nicht zu Mangelerscheinungen kommt. Eine gute Anfängerseite ist die Blaue Samtpfote aus meiner Sig und ein super Forum dazu ist das dubarfst-Forum.

Drottning
13.12.2009, 10:25
Also ich füttere Schweinefleisch schon seit etlichen Jahren - nur von Metzgern, die mir die deutsche Herkunft garantieren können. Schweinefleisch ist sehr gesund und schön fett. Ich würde mir da nicht sooo viele Gedanken machen.

Von den Futterfleischshops würde ich die Finger lassen, meine Katzen mochten das Fleisch diverser Shops nicht, da musste ich viel wegwerfen.

Viel Erfolg beim Barfen.

Elia
13.12.2009, 11:00
Du weißt leider nie, wann die Wildschweine das Virus wieder hierher einführen. Mehrere Nachbarländer sind nicht aujetzkifrei.
Vom Wildschwein hat es nur noch einen kurzen Weg zum Hausschwein.
Ich kenne mehrere Jäger, die ihre Hunde aus diesem Grund niemals zur Wildschweinjagd mitnehmen würden.

Ob du dieses Risiko für deine Tiere eingehen willst, obwohl es viele Alternativen gibt, mußt du natürlich selbst entscheiden. Für mich ist das ausgeschlossen.
Die Herkunft zu kennen ist dabei wenig aussagekräftig.

Drottning
13.12.2009, 11:09
Jedem so, wie er mag! :)