PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trockenfutter als Alleinfutter?



Dorian
16.01.2003, 16:03
Stimmt es daß man Kater nie auf Trockenfutter als Alleinfutter umstellen soll wegen evetl. dann auftretenten Blasenproblemen und Harnstein - wir haben diesbezüglich schon sehr widersprüchlige Aussagen gehört.

Wir füttern bisher Cat Exklusive und Royal Canin als Trockenfutter das immer bereit steht und zweimal am Tag NaFu.

Jenni X
16.01.2003, 17:02
Hallo Dorian,

grundsätzlich kann man auch Trockenfutter als Alleinfutter geben. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass das Katerchen auch genug trinkt. Am besten erreichst Du das, indem Du 1. den Wassernapf nicht neben den Fressnapf stellst und 2. möglichst an mehreren Stellen in der Wohnung einen Wassernapf anbietest.

Gutes Trockenfutter muss vor allem ausgewogen sein, das hat nicht unbedingt etwas mit billig oder teuer zu tun. Royal Canin hört sich allerdings schon mal gut an.

Die Gefahr von Steinen ist meist nur gegeben, wenn das Katerchen zu dick ist, zu wenig trinkt, sich zu wenig bewegt, zu selten pinkeln geht (und damit den Urin konzentriert) etc.

Wenn Dein Katerchen also nicht zu dick ist, Du genug Wasser bereitstellst, gutes Trockenfutter aussuchst, viel mit ihm spielst und immer die Katzentoilette sauber hältst, sollte die Gefahr gebannt sein, sofern keine anatomische Missbildung vorliegt - und davon gehen wir ja nicht aus.

Ich hoffe, geholfen zu haben.

Gruß

Jenni

astrid219
16.01.2003, 18:55
Hallo.

Ich habe einen Kater mit 9 Jahren und eine Katze mit 7 Jahren. Ich füttere sie nur mit Trockenfutter von Royal Canin. Sie trinken aber immer genug Wasser dazu. Das ist sehr wichtig.
Wenn ich meiner Katze Nassfutter gebe bricht sie mir alles wieder aus. Bleibe lieber beim Trockenfutter. Bin sehr zufrieden damit.

LG Astrid

Alla
16.01.2003, 20:27
Hi Dorian!

Mein damaliger Kater hat auch nur TROFU gefressen, auch genügend getrunken und trotzdem Harnsteine (Nierensteine ) bekommen. Bemerkt habe ich es, als er Blut gepullert hat. Von da ab musste er extra TROFU vom Tierarzt haben. Vielleicht solltest du mal mit deinem TA darüber reden.

VG; Alla
:)

Renate W.
19.01.2003, 22:17
Hallo Dorian,

FUS (das Feline Urologische Syndrom) kann veranlagungsbedingt, aber auch durch die Trinkgewohnheiten der Mieze hervorgerufen werden.

Ich persönlich würde die Fütterung, wie du sie derzeit machst (Trockenfutter immer zur Verfügung und zweimal täglich Nassfutter), beibehalten.

baujes
20.01.2003, 09:49
Ich habe sechs Katzen und die bekommen alle nur Trockenfutter und kein bischen frisch . Hatte am Anfang das Problem das sie doch wenig getrunken haben ich habe sie aber überlistet . Ich habe eine kleinen Zimmerbrunnen angeschafft durch die Pumpe finden meine das toll und trinken jetzt wie Fässer ohne Boden . Aber vorsicht den Brunnen alle zwei drei Tage gut sauber machen wegen Bakterien .

Renate W.
20.01.2003, 17:12
Hallo Baujes,

hast du schon gesehen ???

Fresh Flow (freshflow.de)

Ich erwarte mir das große "Trinkgelage" meiner Süßen, wenn nur endlich das Päckchen bei mir ankommen würde.:mad: :mad: