PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : bitte mal wieder Daumen drücken!



threecats
16.01.2003, 09:11
Hallo,
ich schreibe es Euch, weil Ihr nachvollziehen könnt, daß ich nun nevös bin. Bei den meisten heißt es ja sonst, ist ja nur 'ne Katze! ist doch alles nicht so schlimm!
Hmm, schlimm ist es auch noch nicht, aber nervös bin ich trotzdem.
Ich habe gestern eine Stuhlprobe zur Rundum-Untersuchung zum TA gebracht und warte nun auf das Ergebnis.
Ronja hat eigentlich immer Durchfall und spuckt viel zu oft. Und da sie ansonsten aber fit und gesund ist, versuchen wir es nun mit einer Stuhluntersuchung.
Wir haben ja drei Katzen, da könnt Ihr Euch sicher vorstellen, was es für ein Spaß war, erstmal die blöde Probe zu bekommen!
Frühestens morgen haben sie die Ergebnisse, vielleicht halte ich es ja durch und rufe (erwachsener mensch der ich bin) erst am Nachmittag an.
Ich hoffe ja einerseits, daß sie nichts finden. Aber dann geht die Suche immer weiter und das ist ja auch nichts. Also hoffe ich irgendwie auch, daß sie was finden. Aber gleichzeitig habe ich Angst, daß sie was schlimmes finden. Es könnte ja was mit der Bauchspeicheldrüse sein und meine hilfreichen Mitmenschen haben sofort zig Geschichten zur Hand, wo eine katze in den besten Jahren ratz fatz von einem Bauchspeicheldrüsenproblem dahin gerafft wurde. Vielen Dank für die Hilfe!
Okay, das war's, ich wollte es nur mal wem erzählen, der meine Bedenken nachvollziehen kann und mit nicht gleich vorrechnet, was ich mit den 60 Euro sonst hätte kaufen können. Hey, das weiß ich doch selbst! Es ist auch für uns eine Haufen Geld, aber soll ich sie deswegen leiden lassen?
Bitte drückt uns fest die Daumen.
Danke
Susanne

Gabi
16.01.2003, 09:32
Oh man, diese Warterei ist furchtbar, das kenn ich. Man kommt aber auch nicht ab, immer wieder kreisen die Gedanken, was ist wenn.... :(

Diesen blöden Durchfall hatte Tommy letztes Jahr auch, ansonsten war er auch ganz normal im Verhalten und Fressen. Der TA hat eine Darmentzündung festgestellt. Tommy bekam eine Spritze und musste über 10 Tage Tabletten einnehmen. Danach war zum Glück alles OK.

Ich drücke Euch die Daumen, dass Ronja bald wieder auf dem Damm ist.

Tina 2
16.01.2003, 09:51
Oh diese Warterei kenne ich auch!
ich hoffe sehr, daß die Ursache für ihren durchfall gefunden wird und bald wieder in Ordnung ist.
Wir drücken euch ganz fest Daumen und Pfötchen

samtpfote5
16.01.2003, 09:54
*ganz fest mit die Daumen und Pfötchen drück*

Hallo Susanne,

wir alle kennen dieses Gefühl, man wartet und kann ansonsten gar nichts tun und hofft das Beste!

Liebe Grüße
Heike

threecats
17.01.2003, 08:14
Guten Morgen,
ich Held habe noch nicht angerufen, werde aber immer nervöser. Das Problem ist, daß ich inzwischen keine Stimme mehr habe und daher nicht anrufen kann. Also muß ich hinfahren, da komme ich aber erst am nachmittag zu. Ganz toll!
Es ist beruhigend, daß ich mich auch nicht anders verhalte, als alle anderen!:p
Hoffentlich klappt es am Nachmittag, dann kann ich Euch sagen, was sie gefunden haben.
So, dann mla los in den Alltag!
Danke für Eure Unterstützung
Susanne

Katzenmammi
17.01.2003, 08:19
Hallo Susanne,

tut mir leid, das zu lesen - wir drücken alle Pfoten und Daumen!!!!

Kannst Du nicht jemanden bitten, für Dich anzurufen? Diese Warterei ist wirklich schlimm, ich kann das nachvollziehen.

Alles, alles Gute Für Euch

threecats
17.01.2003, 08:29
Hallo Ina,
nein, leider nicht, irgendwieist keiner da oder keiner hat Zeit. Mein Mann z.B. ist den ganzen Tag bei BMW was testen und kann nicht anrufen. Das verstehe ich gut, es ist sein erstes eigenes Projekt und der zweite Tag erst. Aber es gibt genug zu tun, um die Zeit rum zu bringen.
Aber es nervt halt ziemlich!:p :mad:
Hoffentlich sind am nachmittag überhaupt die Ergebnisse da, evtl. nämlich auch erst morgen und dann springe ich im Quadrat, zumal ich morgen keine Chance habe, da hin zu kommen oder anzurufen. Aber dann muß halt mein Mann ran, der vergißt nur vor lauter Aufregung immer die Hälfte! ;)
Viele sprachlose Grüße
Susanne

Tina 2
17.01.2003, 11:06
Hallo Susanne,
ich kann verstehen wie nervös du bist, wir drücken weiterhin Daumen und Pfötchen. ZUnd hoffen ,daß du die Ergebnisse auch sicher heute bekommst alles Gute

Suse
17.01.2003, 11:09
Hi threecats, DU arme
ich fühle mit Dir - ich muss auch bis Montag warten, dann wird bei Maja eine Ultraschalluntersuchung gemacht.
Bin also auch schon ganz hibbelig.
Wenn bei Dir heute das Ergebnis noch nicht da ist, schreib` mir die Telefonnummer von deinem TA - dann rufe ich morgen für Dich an und frage auch noch alles, was Du wissen willst.
Echt, kein Spass sowas mache ich mit links.
Ich hoffe für Euch, daß es nichts schlimmes ist. Irgendetwas, was gut in den Griff zu kriegen ist.
Liebe Grüsse, Suse.

Kannst Dich wirklich gerne melden. ;)

P.S. Als ich meiner Schwester erzählte, daß bei Maja ein Ultraschall gemacht werden muss, war die erste Frage auch gleich, - was kostet das? -
Beide Ohren weit aufmachen und den Hebel auf Durchzug schalten - und nichts mehr sagen.

threecats
17.01.2003, 15:52
Hallo,
es ist ja echt süß, wie ihr alle mit mir wartet! Vielen Dank!
Und Dir, Suse, noch einen extra Dank, daß Du da anrufen würdest für mich! Wirklich, Ihr seid klasse!
Ich muß nur leider noch bis Montag warten, da die Ergebnisse nicht da sind und dann auch erst am Montag kommen. Bis dahin habe ich dann hoffentlich wieder eine Stimme und kann aus der Arbeit anrufen, egal wie doof mich dann wieder alle anschauen!
Also werden wir hier noch ein unruhiges Wochenende verbringen, zumal Ronja vorhin auch mal wieder gespuckt hat. Das beruhigt nun auch nicht so ungemein.
Aber man sehen, vielleicht ist es ja was, was man gut in den Griff bekommt, immerhin ist sie sonst ja fit. Im Moment klettert sie fröhlich überall rum, wo sie nicht hin darf, schließlich kann ich sie nicht schimpfen. Dumm ist sie nicht... :p
Ich hoffe mal, daß dann am Montag das Ergebnis da ist und das es nicht so schlimm ist.
Vielen Dank Euch allen
Susanne (die jetzt noch einkaufen muß und sich dann mit Decke vor den Fernseher packt)

Suse
17.01.2003, 16:13
Hallo Namensvetterin,
das ist ja saublöde. Wie gut, daß sie jedenfalls ansonsten fit ist.
Hoffentlich bist Du das bis Montag auch wieder - dann kannst Du nämlich MIR die Daumen drücken. ;)
Ich hätte noch einen Tip für Dich - habe ich damals für Maja aus der Tierklinik bekommen.
Gekochte, pürierte Hühnerbrust mit HIPP Karotten.
Ist superlecker und das mildeste für Katzen was es gibt.
Und kleine Portionen füttern. Erstmal einfach nur 2 Esslöffel und gucken obs drinnbleibt.
Auch der Durchfall wird besser durch die Möhrchen.
Und für Dich Solubifix - Tee von Heumann und wenn möglich das ganze Wochenende unter der Decke auf dem Sofa bleiben.
Liebe Grüsse und gute Besserung - Daumen bleiben selbstverständlich weiter gedrückt, Suse

Renate W.
17.01.2003, 17:27
Hallo Susanne,

ich kann es dir nachfühlen, wie unruhig man ist, wenn ein Untersuchungsergebnis aussteht. Ich drücke auf jeden Fall Daumen, dass - egal was der Befund bringt - eine Behandlung relativ rasch eine Besserung bzw. Heilung bringt.

threecats
18.01.2003, 06:37
Guten Morgen Suse,
herrje, ich wollte Euch doch noch viel Glück wünschen wegen des Ultraschalls! Hab ich total verdödelt, tut mir leid. Warum muß er denn gemacht werden?
danke für die Tipps, ich werde meinen Mann heute los schicken, er muß einkaufen. Ich würde was geben für ein Wochenende unter der Decke, aber zumindest heute muß ich noch in die Präsenzveranstaltung für mein Fernstudium. Zum Glück nur am Vormittag. Und dann unter die Decke!
Aber das mit Hipp und dem Huhn werde ich auf jeden Fall versuchen, den Tee natürlich auch!
Grüße
Susanne

kuechenfloh
18.01.2003, 11:30
Hallo Ihr beiden,

Es tut mir unheimlich an der Seele Leid mit Euren Kätzchen. Ich halte Euch ganz fest die Daumen, dass das Wochenende so schnell wie möglich vorüber geht und Ihr endlich die Ergebnissen erfahrt. Vor allem wünsche ich Euch, dass nichts schlimmes herauskommt.
Also, alles alles Gute für Eure Lieblinge und für Dich Susanne, dass Du wieder schnell auf die Beine/Stimme kommst!
Liebe Grüße von
Petra, Snowy und Moritz, die auch mitleiden!

threecats
21.01.2003, 08:03
Guten Morgen,
gestern habe ich im Rahmen einer extrem hektischen Aktion dann das Ergebnis der Untersuchung bekommen. Hektisch war es nur von meiner Seite, da es bei mir ind er Arbeit super rund ging.
Wie dem auch sei, Ronja hat tatsächlich was. Sie produziert nicht genug Enzyme und kann daher Fett und Muskelfleisch nur sehr schlecht verdauen. Da hatte sie wohl an dem hochwertigen Futter keine große Freude, armes Ding. In meiner kleinen maus rumort es, daß man es echt laut hört!
Jetzt werde ich gleich Medikamente vom TA holen und dann schauen wir mal weiter. Immerhin wissen wir nun was es ist und daß man was dagegen tun kann.
Ich danke Euch nochmal für Eure Unterstützung! Sonst versteht immer keiner, warum ich so nervös bin. Es versteht nun auch kaum wer, daß mich das fertig macht, obwohl man was tun kann. Aber trotzdem tut sie mir leid, ich weiß ja auch noch nicht, wie gut das nun alles klappt.
So, ich werde noch schnell einen Thread zum Thema Enzyme eröffnen, vielleicht weiß ja jemand mehr. Ich weiß nämlich gar nichts darüber!
Viele Grüße
Susanne