PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wäre das eine Zumutung?



momby77
01.11.2009, 14:28
Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier und habe eine kurze Frage! Ich bekomme am WE einen Rhodesian Ridgeback Welpen 8 Wochen alt.

Jetzt finden bei uns nächste Woche die Mrtinszüge statt. Ist es für den Hund zuviel wenn ich ihn direkt mitnehme?

LG
Momby

Jim Knopf
01.11.2009, 14:31
Hallo erstmal,

ich finde 8 Wochen zu früh zur Abgabe. Ich würde den Welpen nicht zu einen solchen "Umzug" mitnehmen das würde zuviel für den Kleinen werden, wenn man überlegt, er kommt ganz neu zu Euch, kennt Euch nicht, kennt sein Heim noch nicht und dann gleich so ein Trubel? Ich würde wirklich wartenund diesen Umzug für den Kleinen sausen lassen

momby77
01.11.2009, 14:55
Wirklich? Die meisten Welpen werden doch mit 8 Wochen abgegeben? Es sind jeweils sehr kleine Umzüge. Wir leben in einem Dorf wo Die Grundschule un der Kindergarten getrennt gehen. Also nicht sehr voll und laut :)

peanutsnorfolks
01.11.2009, 15:01
Lass den Hund erstmal zu Hause ankommen und konfrontier ihn nicht mit so vielen neuen EIndrücken.
Kinder sind nun mal laut und ungestüm und wenn der Hund da was falsch verknüpft, dann kann das Folgen für sein ganzes Leben haben.
Geh vor her mit ihm Gassi und spiel ausgiebig mit ihm und dann geh mit den Kindern zu den Umzügen.

Gruß
Jutta

coramadden
01.11.2009, 15:06
hi momby,

also ich an deiner stelle würde es auch nicht machen.
wie gesagt, der welpe ist frisch getrennt von seiner mutter/geschwistern, du & das neue zuhause müssen erstmal beschnuppert und kennengelernt werden. das ist schon viel stress für so einen kleinen wurm.
dazu dann noch ein umzug, gerade mit vielen kindern wird der lärm nicht zu verachten sein. dann soll so ein kleiner welpe ja auch noch nicht so lange spazieren gehen bzw. du müsstest ihn tragen. und dann hätte ich keine lust auf soviele kinder, die evt. alle mal "den süßen welpen" streicheln wollen. wenn du pech hast prägt das den/die kleine negativ.
also nicht falsch verstehen, er/sie muss kinder kennenlernen aber ich würde das mit weniger kindern bzw. schritt für schritt machen.

lg und viel spass mit dem RR-Welpen
anna

Odin09
01.11.2009, 15:59
Ja ich denke auch das es zuviel ist für den Kleinen, zumal RR eh sehr sensible und feinfühlige Hunde sind.
Vieleicht hast du ja jemanden der in der Zeit auf den Welpen achtet, ich würde ihn nicht schon alleine lassen, das wäre mir zu früh, oder ihr müsst in diesem Jahr die Umzüge ausfallen lassen, oder die Kids gehen eben mit jemand anders mit und du bleibst zu Hause. So ist das nunmal mit einem Hund, man muss verzichten lernen, neu planen und das bisherige Leben neu regeln.

Viel Spaß euch mit eurem neuen tollen Zuwachs.

Jim Knopf
01.11.2009, 16:36
Das stimmt viele Welpen werden mit 7-8 Wochen angeboten. Leider. Ein guter Züchter gibt seine Welpen ab der 12 Woche ab, dann sind sie besten geprägt.
Die genauen Gründe können Dir bestimmt die Kenner hier erklären, die kennen sich mit Welpen, Aufzucht Prägephase am besten aus.

Wir haben unsere Hunde mit 14 Wochen bekommen.

peanutsnorfolks
01.11.2009, 17:33
Na ja, Jim Knopf (hast Du übrigens mal Deinen Namen? Du schreibst ja doch recht viel hier:D). Hunde kleinerer Rassen sollte man sicher erst mit 12 Wochen abgeben.
Bei großen Rassen sieht das doch etwas anders aus. Da wird es für den Züchter dann doch schwierig, einem großen Wurf mit, sagen wir mal 8 - 12 Welpen gerecht zu werden. Da ist es meist nicht mehr möglich, alle Welpen gelichmäßig zu prägen. Von daher ist es verständlich, und auch nach dem TSchG in Ordnung, wenn man die Welpen mit 8 Wochen abgibt. Davor ist es sowieso verboten.
Es ist natürlich auf für Welpen großer Rassen schön, wenn sie länger mit den Geschwistern zusammen sein können. Aber man muss die Umstände betrachten und dann relativiert sich das Ganze.

Gruß
Jutta

Jim Knopf
01.11.2009, 17:44
Unser Züchter gab seine Welpen nicht vor der 12 Woche ab (obwohl gr. Rasse). ich dachte immer gerade für gr Rassen (die Spätentwickler sind)wäre es wichtig das sie bis zur 12 Woche bei der Mutter bleiben.

Mein Name ist Talvikki (kurz Talvi) .

peanutsnorfolks
01.11.2009, 17:51
Huhu Talvi:cu:

Spätentwickler sind große Rassen im Hinblick auf ihre Gesamtentwicklung, heißt, abgeschlossene Entwicklung erst mit ca. 2 1/2 Jahren.
Am Anfang ihres Lebens sind große Rassen eher schneller in ihrer Entwicklung als kleine. Sie laufen meist früher, fressen eher selber etc.
Natürlich ist es toll, wenn ein Züchter die Möglichkeit hat, auch großrassiger Welpen länger zu behalten. Die Regel ist es aber nicht. Aus o.g. Gründen.
Ich denke, wenn man große Rassen wenigstens 10 Wochen behalten würde, wäre das schon toll.
Ich gebe meine kleinen Hunde auch frühestens mit 12 Wochen ab.

Gruß
Jutta

Jim Knopf
01.11.2009, 17:57
Ich finde es schade das es nicht die Regel ist:( Sollte ein guter Züchter dies nicht mit einplanen? Ich kenne mich nicht mit züchten aus, bin nur froh das wir damals einen guten Züchter gefunden zu haben (war eher ein gutes Bauchgefühl :D) Aber ich hätte damals selbst mein 12 Wochen alten Welpen
nicht zu so einen Umzug mitgenomen. Das wäre ihm doch zuviel gewesen.

peanutsnorfolks
01.11.2009, 18:02
Ich würde es auch nicht tun. Zumal der Hund ja noch gar keine Gelegenheit hatte, Vertrauen zu seinen neuen Leuten aufzubauen.
Sobald das geschehen ist, kann man mit dem Hund alles Mögliche tun.

momby77
01.11.2009, 18:35
also ich werde ihn nicht mitnehmen zum Martinszug :)

Ich mache mir aber Gedanken über das Alter. Was sind denn jetzt die Nachteile für den uns, für den Hund und für die Familie wenn er so früh, mit 8 Wochen zu uns kommt?

Kann ich das irgendwie "kompensieren"?

peanutsnorfolks
01.11.2009, 18:43
Ja, mach Dir keinen Kopf. Ich hab unsere jungen Schäfi auch mit 8 Wochen bekommen.
Lass es ruhig angehen mit dem Lütten. Keine großen Spaziergänge, nur Gassigänge. Ansonsten viel spielen nach Welpenart. Aber da Du Kinder hast, ist das sicher das kleinste Problem.
Fangt an, ihn langsam mit ungewohnten Situationen zu konfrontieren. Fremde Menschen und Umgebungen, neue Geräusche. Aber lass ihn sich erst richtig an Euch gewöhnen, bevor Ihr ihn neuen Dingen aussetzt.
Er hat sein Zuhause und seine Hunde- und Menschenfamilie verloren. Jetzt muss er sich erst mit Euch arrangieren.
Sucht Euch eine gute Hundeschule mit einer verbünftigen Welpenspielstunde. Da kann er sein Sozialverhalten im Umgangmit anderen Hunden weiter festigen und Dinge wie Beißhemmung etc. lernen.

Und Du hast ja uns, wenn Du Fragen hast:D

Gruß
Jutta